Abfluss sauber-Prophylaxe

Wenn man erst einmal eine Verstopfung hat, kann man diese mit einer Flaschenbürste schnell, billig und umweltschonend reinigen. Haare, die den Abfluss verstopft haben, bleiben an den Borsten hängen. So kann man sie ganz einfach herausziehen.

Um das Problem zu vermeiden, sollte man regelmäßig ein wenig Bio-Abflussreiniger in den Ausguss geben (schließlich haben wir nur einen Planeten :D ). Wem das zu teuer ist, der kann auch einen Viertelliter DanKlorix (Chlorreiniger) in den Ausguss kippen.

Prophylaxe spart beim Abfluss Zeit und Nerven. Also am besten ein Metallsieb auf den Ausguss legen, damit grober Dreck gar nicht erst hineinkommt und regelmäßig (spätestens ab dem ersten Gestankswölkchen) etwas Reiniger hineingeben und ein bisschen mit einer Flaschenbürste reinigen. Solange noch keine Verstopfung vorliegt, dauert das alles dann nur wenigen Sekunden in der Woche.


Von Silvia die Große

 
Eingestellt am 05.03.2009, 3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (5):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

# 1  Allie

DanKlorix ist eh das Universalmittel für und gegen alles :)

07.03.2009, 18:15          
# 2  ralle

toller tip, wenn du jetzt das mit der chemischen keule weglässt freut sich auch die umwelt!!!

08.03.2009, 10:09          
# 3  Kerstin

Ich brösele einmal im Monat 3 - 4 Gebissreiniger in die Abflüsse. Ich habe zwar immer ein Sieb auf den Abflüssen, aber ich lasse z.B. in meine Badewanne das Abwasser meiner Waschmaschine laufen. Da setzt sich mit der Zeit die Seife ab.

08.03.2009, 22:53          
# 4  polly

anstatt der flaschenbürste nehme ich immer eine alte zahnbürste, die kommt in jede kleine öffnung.

11.03.2009, 21:41           +1
# 5  Flossi

Wie komme ich mit der Flaschenbürste durch die kleinen Löcher des Abflusssiebs? Und wie wieder heraus? Also doch den Syphon abnehmen. Und wenn die Verstopfung tiefer sitzt? Zahnbürste?
Neenee, da sollte man es lieber erstmal mit einer Spirale mit Drehkurbel versuchen, die im Baumarkt um wenige Euro feilgeboten wird. Oder erst mal einen Kessel mit kochendheißem Wasser und viel Allesreiniger reingießen, das löst meist.

13.03.2009, 13:50          
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?