Backofen-Schaschlik

Empfehlen per E-Mail Teilen bei Facebook Bild hochladen
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sterne auf der Grundlage von 33 Stimmen

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Backofen-Schaschliks, die immer gelingen

Zutaten

  • 6 Schaschlik oder Fleischspieße
  • 1 kleine Flasche Ketchup
  • 1 Packung Gulaschfix für Ungarisches Gulasch
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1-2 Zwiebeln (je nach Größe)

Zubereitung

  1. Die Paprika in Streifen und die Zwiebeln in Ringe schneiden, das Gemüse in einen Bräter geben, der so groß sein sollte, dass auch die Schaschlik darin Platz haben.

  2. Die Schaschlik/Fleischspieße darauf legen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry von beiden Seiten würzen (ich mach das immer so, denn wenn man das Fleisch außerhalb des Bräters würzt, geht immer einiges an Gewürzen daneben).

  3. Den Backofen auf die höchste Stufe vorheizen und in der Zwischenzeit in einem 1 Liter Messbecher die Soße aus Ketchup und dem Gulaschfix anrühren, der Rest wird mit Wasser aufgefüllt.

  4. Wenn die Spieße im Backofen Farbe bekommen haben, wenden, auf 150°C herunterschalten und mit einem Teil der Soße aufgießen. Das wiederholt man ca. alle 15-20 Minuten, bis die komplette Soße im Bräter ist.

  5. Zubereitungszeit ca. 1,5 Stunden.

  6. Ideal, wenn man mal Besuch hat und sich nicht großartig in der Küche aufhalten will.

  7. Dazu passt am besten Reis oder Pommes.

Das mit der Flasche Ketchup hört sich zwar viel an, ist aber in Verbindung mit dem Gulaschfix und den Bratensäften eine sehr leckere Soße.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Frank
23.9.06, 02:20
wow werd das gleich am Montag testen
#2 raven
25.9.06, 16:42
@Frank
und wie sind sie geworden?
#3 Andreas Wolff
29.11.06, 14:05
Hat gut geklappt! Allerdings habe ich die Spieße vorher in der Pfanne angebraten. Dann rausgenommen die Zwiebeln und die Paprika angeschwitzt und dann mit der Soße abgelöscht . Anschließend die Spieße wieder rein und ab in den Ofen.
War richtig lecker....
#4
26.6.07, 21:51
Nicht lang in der Küche aufhalten ist gut bei 1,5 Stunden :)
#5 raven
6.7.08, 10:33
Ja die dauern 1,5 std. aber man muss sich nicht dauernd drum kümmern.
so war das mit nicht lange in der küche aufhalten gemeint....
#6
27.2.09, 12:28
Hallo, können sie mir mitteilen aus welchem Land,Schaschlik kommt?
Mfg H. Müller
#7
3.9.09, 12:52
Hallo, wo ist bitte die Mengenangabe von dem Fleisch???Wird alles aufgespießt? Wie? Oder wozu sind die Fleischspieße?
Das "Rezept" ist wohl eher was für Schaschlikkenner! Neulinge finden sich da nicht zurecht. Vielleicht doch noch mal "Mutti fragen"?
-1
#8 Zartbitter
3.9.09, 21:53
Hi #7, eigentlich steht doch alles recht deutlich da. Habe es extra 2 mal durchgelesen. Also: du nimmst fertige Schaschlik oder Fleischspieße deiner Wahl. Die Paprika und Zwiebel legst du einfach so in den Bräter. Oder wie willst du Streifen und Ringe aufspießen ?.
Und den Rest so wie im Tipp angegeben. Eigentlich ganz einfach, oder ?. Etwas Fantasie und alle wird gut !
#9 Zartbitter
3.9.09, 21:54
Ach übrigens, tolles Rezept !
#10 Eifelgold
24.2.10, 20:50
Das hört sich supi an.
Aber ehrlich gesagt, geht das auch mit so 25 - 30 Spieße?
Habe ne Großfamilie zu ernähren und mit 6 Spieße mache ich nicht viel
#11 usch
9.3.10, 15:22
Das gab es am Sonntag bei uns und alle waren begeistert. War sehr sehr lecker.
#12 mina76
29.11.13, 01:20
Super lecker ! Schmeckt wie richtige Schaschliksauce!Mmmmhhh!