Blitz-Apfelkuchen in der Auflaufform

Empfehlen per E-Mail Teilen bei Facebook Bild hochladen
4,8 von 5 Sterne auf der Grundlage von 10 Stimmen

Man kann in einer Auflaufform einen schnellen Apfelkuchen backen:

100g Butter oder Margarine
100g feiner Zucker
2 Eier
100g Mehl
1 P. Vanillezucker
ca. 3 Äpfel
1 unbehandelte Zitrone
Zimt und Zucker, Puderzucker

Die Zutaten nacheinander verrühren und in eine ausgefettete flache Auflaufform geben. Die Äpfel gründlich waschen, ungeschält halbieren, entkernen und der Länge nach feine Schnitze abschneiden, diese fächerförmig auf den Teigboden legen. Abgeriebene Zitronenschale, Zimt und Zucker darüberstreuen und bei 160 Grad ca. 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben und lauwarm zusammen mit Crème Fraiche in der Aufflaufform servieren.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


1
#1 nix da
22.7.10, 20:43
Geht doch ganz genauso schnell in ner normalen Springform...
#2 Nebelparder
22.7.10, 20:48
@nix da: Hab ja auch nicht gesagt, dass es schneller geht als in normaler Form. Außerdem ist die erste Zeile von Bernhard eingefügt worden und stammt nicht von mir.
#3 Ribbit
22.7.10, 22:09
Kommt da kein Backpulver oder so rein? Und heißt "verrühren" einfach mit der Gabel vermengen, oder mit der Küchenmaschine z.B. Butter und Zucker schaumig schlagen?

Ich kann mir das garnicht vorstellen, so ohne "Triebmittel" :-D
#4 erselbst
23.7.10, 09:47
1/2 tabl. viagra dazu--und der kuchen steht wie eine "1"
#5 Springmaus
23.7.10, 10:34
Sind doch Eier drin
#6 alice
23.7.10, 11:57
@Nebelparder
Springform hin, Auflaufform her ... wie groß müsste die Form denn ungefähr sein? Geschätzt müssten 20-22 cm Durchmesser für die Mengenangaben ok sein. Passt das so? Danke für die Info.
#7 Neveradoubt
23.7.10, 18:58
'Er selbst' ist wohl mit Verachtung zu strafen...; ob der immer mit Viagra kocht???
Ansonsten klingt das Rezept lecker
2
#8 Nebelparder
23.7.10, 20:08
@alice: Müsste so passen. Ich nehme manchmal eine Tarte-Form, die hat 26cm Durchmesser, da wird der Kuchen schön flach.
1
#9 Nebelparder
23.7.10, 20:17
@Ribbit: Verrühren ist schon eigentlich "schaumig rühren" mit Küchenmaschine oder Handmixer. Backpulver muss nicht unbedingt hinein, aber wer möchte, gibt ca. ein Teelöffelchen voll hinzu. Dann geht der Kuchen etwas mehr auf und hat nicht mehr die typische flache Art, die er eigentlich haben soll.
#10 nobody
25.7.10, 15:45
So, der Kuchen ist genau nach Rezept in einer kleinen Auflaufform im Backofen, allerdings hat ein Apfel gereicht. In 35 min ist dann der Gescmackstest angesagt, hmmm lecker.
1
#11 annadanzig
25.7.10, 18:32
für einen blechkuchen nehme ich von allem 250 gr. ,dazu 4 eier und obst nach belieben.man kann auch verschiedene obstsorten verwenden,dann hat man mehr abwechslung.
dazu halbsteif geschlagene sahne oder creme fraiche.lecker lecker!!
#12 renate1003
26.7.10, 21:51
Na, ja, leicht nachzumachen ist ja Dein Apfelkuchen. Ich finde aber, er bleibt viel saftiger, wenn man ihn umgekehrt backt.
Nämlich erst etwas Backpapier auf den Boden, dann 40 g. flüssige Butter und 60 g. Zucker drauf, dann von 4-5 Äpfeln dünne Scheiben 4-5 mal belegen und dann erst den Teig raufgeben.
Teig: 80 g.Butter, 125 g. Zucker, 2 Eier, salz, Schale vo.1 Zitrone abreiben, 40 g.Mondamin, 100 Gr. Mehl uz. 3 Teel. Backpulver.
Bei 175 Grad ca. 1 Std. backen
Nach dem Abkühlen eine Platte drauflegen und den Kuchen umdrehen, Papier abnehmen. So saftig hast Du ihn sicher noch nicht gegessen. Probier`s mal aus.
-2
#13 Sonne75
27.7.10, 09:35
beide Daumen hoch für den Viagra-Tip....
ich schmeiss mich fort.... :-DDDDDDDD
1
#14 gsälzbär
28.7.10, 12:02
@renate1003: hört sich gut an, aber sind 3 Tl Backpulver nicht ein bisschen viel?
#15 renate1003
28.7.10, 15:20
Ja, hört sich zwar viel an: 3 Teel. Backpulver, aber man sollte sie halt gestrichen nehmen. Außerdem ist wenig Mehl u. Stärke dabei und der Kuchen würde sonst zu flach werden, denn die Äpfel " drücken" , wenn man ihn zum Schluß umdreht.
Grüße von Renate
-1
#16 Schwester_Uschi
18.10.10, 19:47
Kuchen eben gebacken, ohne Frage saulecker, leider aber viel zu klietschig geworden.
#17 Puderzuckerschnecke
22.10.10, 14:19
Das Rezept ist mir zu ungenau und ich würde das erwarten, was Schwester Uschi passiert ist - ne klitschig, matschige Masse. Lieber einen Blick ins Kochbuch oder in vertrauenswürdigere Ratgeber im Netz werfen.
Logisch ist das Rezept mit den 250 Gramm Zutaten plus 4 Eier,klingt nach Gleichgwichtskuchen und funktioniert definitiv auch mit Äpfeln.
#18 sissili
26.12.10, 13:44
zu viel fett im teig.die hälfte reicht auch,dafür 100 gr. quark nehmen.
4
#19 Die_Nachtelfe
18.2.11, 15:02
Habe es vor kurzem mitten in der Nacht als Spontanerguss mit einem Rest Aepfeln gebacken und es war wirklich lecker. Ging auch ohne Backpulver problemlos, und gerade diese leicht feuchte macht es lecker, mag trockenen Teig nicht so gerne. Ungenau fand ich es nicht, und sich bei Kuchen ueber zu viel fett, Zucker oder andere Kalorienmachende Dinge aufregen find ich langsam nervig. Gibts ja nicht jeden Tag, und wenn ich mich sonst gesund ernaehre geht das.
#20 frauimmond
14.11.11, 11:53
Hi - hört sich gut (und schnell) an! Kleine Frage: Wird der Backofen vorgeheizt (mache ich sonst auch immer...)? DANKE!
#21 Nebelparder
14.11.11, 19:32
@frauimmond:
Hallo frauimmond, ich heize den Backofen normalerweise nie vor. Dieser Kuchen muss ja auch nicht extra nochmal hochgehen, daher kann er in den kalten Ofen.
LG
#22 frauimmond
16.11.11, 15:24
@Nebelparder: DANKE! Alles Gute!
-1
#23 doreca
20.9.12, 16:00
Habe das Rezept ausprobiert, bin aber nicht begeistert -- die Apfelschalen waren
noch hart und die Teigmenge zu gering -- schade !
#24 chrima2
7.2.13, 20:38
@renate1003:
Hi, in der Art nennt man den Kuchen "Tarte Tatin" ;-)
nix für ungut - ist aber bekannt