Rezept: Blueberry Muffins

Gesamtzubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten:

  • 1,25 Becher Mehl
  • 1 Becher Joghurt
  • 1 Becher Puderzucker
  • 1 Becher Kakaopulver, instant
  • 2 Eier
  • 1/2 Becher Öl
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 3 EL Amaretto
  • 250g Blueberries
  • Kuchenglasur, Zitrone- und Schoko-, bunte Streusel

Bechergröße 250 ml

Zubereitung:

  1. Die Eier mit Puder,- und Vanillezucker schön cremig rühren. Das Öl hinzuzugeben und weiter cremig rühren. Dann die restlichen Zutaten untermischen und zuletzt die Blueberries dazugeben.
  2. Den Teig in die vorbereiteten Muffinsbackformen füllen und im vorgeheizten Rohr bei 160°C Umluft ca. 20 Minuten backen.
  3. Wenn erkaltet, die halbe Menge mit Zitronenglasur bestreichen, eine kleine Menge Schokoglasur hinzugeben und mit einer Gabel marmorieren. Die andere Hälfte der Muffins mit Schokoglasur bestreichen oder auch nur mit Puderzucker berieseln! Fertig!
 
Eingestellt am 5.5.2010, 23:29 Uhr
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 5 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (12):
Teddy
#1 Teddy
19.7.14, 10:44 Uhr

laut Wikipedia sind blueberries:

Eine der kugeligen Hämatitkonkretionen, blueberries genannt, die durch Ausfällung von Mineralien aus dem Wasser wuchsen.

Blueberries: Mineralien, die sich in säurehaltigen Wasser bildeten: ...


#2 sabinew58
19.7.14, 10:55 Uhr

hääää?


#3 sabinew58
19.7.14, 10:57 Uhr

teddy, schon mal was von Blaubeeren gehört?

+4
alesig
#4 alesig
19.7.14, 15:22 Uhr

@sabinew58: Daumen hoch! Ist doch immer wider schön, das und was man hier lernt!(ob man will oder nicht;) )


#5 sabinew58
19.7.14, 15:30 Uhr

danke alesig - immer gerne ;-)


koetzi
#6 koetzi
19.7.14, 18:18 Uhr

Hei, das Rezept find ich klasse !
Mir ist es doch schnurz , ob es Blueberry, Blaubeere oder Heidelbeere genannt wird.
Man könnte auch andere Früchte nehmen. Zur Zeit sind auch Brom.- und Himbeeren reif, damit müßte es ja auch gehen ?
Und mit dem Schuß Amaretto, schmeckt es für uns Erwachsene doppelt so gut. ;-)

+2
HeideB
#7 HeideB
19.7.14, 19:07 Uhr

Naja, ich hatte mir auch Blueberry wortwörtlich als Blaubeeren übersetzt = Heidelbeeren, aber mal ganz ehrlich, wir sind hier in einem deutschen Forum und es wäre schön man würde auch deutsch schreiben, nicht jeder muß englisch können. Aber das ist ein altes Thema und wird sich wohl nie mehr ändern. Was spricht dagegen, das Rezept als "Heidelbeer-Muffins" einzustellen? und alles wäre klar gewesen.
Rezept klingt gut, werd ich vielleicht mal probieren, egal mit welchen Beeren.

+5
Agnetha
#8 Agnetha
19.7.14, 21:07 Uhr

dann müsste man konsequenterweise den Titel komplett übersetzen "Heidelbeer-Küchlein" oder so

nieder mit den Anglizismen in der Küche :o)

+3
HeideB
#9 HeideB
19.7.14, 21:44 Uhr

@Agnetha:
Da hast natürlich auch ein wenig recht, aber ich finde diese "Küchlein" kamen direkt als "Muffins" zu uns und inzwischen weiß wohl jeder was damit gemeint ist, aber Heidel- /Blaubeeren gibt es bei uns schon immer und immer hießen sie so.
Ganz anderes Thema: Ich störe mich auch nicht am Ausdruck "T-Shirt" weil auch das kam gleich mit diesem Begriff bei uns an, aber wenn es was schon ewig bei uns gibt und einen deutschen Namen hat, dann sollten wir den hier auch benutzen.
Ich möchte hier aber nicht zu den Meckerliesen gehören und übrigens ist dieser Tipp schon wieder 4 Jahre alt, vielleicht hat ihn deshalb keiner Ernst genommen weil er eben einen unklaren Namen hatte?

+3
Agnetha
#10 Agnetha
20.7.14, 19:53 Uhr

das war ein Spässchen, liebe Heide ... ich arbeite in einer Konditorei und bei uns heissen die süssen kleinen auch Muffins und Cupcakes ... der Käsekuchen bleibt aber Käsekuchen und nicht cheesecake ... wir sind ja nicht bei Starbucks :o)


alesig
#11 alesig
20.7.14, 21:09 Uhr

@sabinew58: Hallo, hoffe du hast es nicht falsch aufgefasst. Der 2. Teil war eher an #1 gerichtet;)
Ich finde dein Rezept toll!!!


#12 sabinew58
20.7.14, 22:07 Uhr

nö nö alesig, nicht im geringsten....



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.