Boden wischen ohne das lästige Resteabkratzen

Um es vorweg zu sagen: ich hasse es zu wischen, da ich es grässlich finde, festgetretene Reste mühsam loszuschaben. Jetzt hat dies bei mir ein Ende, und ich will euch diese Arbeitserleichterung nicht vorenthalten:

Ich mache erst einmal den Küchenboden ordentlich mit dem Putzwasser nass (ruhig einen Schwung auf den Boden kippen) und dann heißt das Geheimnis: Mach die 5-Minuten-Pause! Leg Dich aufs Sofa, geh kurz Wäsche aufhängen o.ä. Danach hat sich der festgeklebte Dreck gelöst und man bekommt (fast) alles ohne Extraschrubben ab. Die 5 Minuten lohnen sich, probiert es aus!

Von Lusinchen
 
Eingestellt am 18.1.2008, 15:42 Uhr
1,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (20):
#1 Laminat-Beschützerin

Gell, aber meinen Laminat-Boden kann ich dann anschließend - schön sauber - rausreißen und wegschmeißen...? ;o)

Für Fliesenböden und PVC ist das sicherlich ein guter Tipp, aber für Laminat und Parkett...
Da nützt Dein Tipp dann wohl eher dem Raumausstatter.

20.1.2008, 01:10 +1
#2 Jazzicca

Regelmässiger putzen und festgetretene Rest gar nicht eintrocken lassen könnte auch helfen...

20.1.2008, 11:20 +1
#3 Das Putzelchen

Ach Jazzicca, da hast du aber Glück, wenn du immer gleich zur Stelle mit dem Aufwischer bist.

20.1.2008, 13:42
#4

festgetrene Reste? Bäh... da kommt einem ja alles hoch!! Jedenfalls ist das keine Gute Idee wenn man Laminat oder Parkett hat oder z.B. der Sockel von der Küche aus Holz ist.

21.1.2008, 13:23 +1
#5 vanita

Ist auch nix, wenn die Holzmöbel dann aufweichen ...

21.1.2008, 18:36
#6 Sandra D.

Funktioniert nicht bei allen Böden, wie meine Vorredner schon sagten. Ich staubsauge halt täglich und wische regelmäßig ( aber nicht übermäßig-bin ja kein Putzteufel ). Da brauche ich auch nix mühsam abzuschaben. Man könnte allerdings um die Wartezeit bei deiner Methode zu umgehen, mal mit dem Hochdruckreiniger durch die Wohnung zischen.

22.1.2008, 19:42
#7 serge

ganz normale studentische methode ;)

24.1.2008, 13:51 +1
#8 Romy

Bei mir gibt keine festgetretene Reste auf dem Boden......grrrrr

25.1.2008, 00:39
#9 Dieter

Ich staubsauge halt täglich[...] (aber nicht übermäßig-bin ja kein Putzteufel)

OH DOCH!

31.1.2008, 13:13
#10 Sandra D.

@Dieter: täglich staubsaugen bei 2 Kindern ist doch ganz normal. Und alle Woche einmal rauswischen doch auch, oder ? Muss ich mir etwa Gedanken machen ? Schönen Abend wünsche ich Dir,

2.2.2008, 20:12
#11 Alina

Täglich Staubsaugen ist krass.
Das schafft man nur, wenn man ein kleines "Familienunternehmen" führt, aber keine berufstätige Frau.

3.2.2008, 11:50
#12 Sandy

Klar, schafft das auch eine berufstätige Frau.
Wo ist denn beim staubsaugen das Problem? Ich sauge auch täglich, mache täglich die Betten und erledige all die Dinge die ein Haushalt so mit sich bringt.

Und ich bin auc berufstätig und renne noch 3 x die Woche mit meinem Sohn zum Fußballtraining und zusätzlich noch 1 oder 2 Spiele/Turniere in der Woche. Ach ja und frisch gekocht wird bei uns in der Regel auch täglich.
Und die Hunde müßen auch noch ausgeführt werden.

Ist alles eine Frage der Organisation. Und wer täglich was macht hat definitiv enorm weniger Arbeit.

3.2.2008, 16:40 +1
#13 Sandra D.

Also ich bin wirklich keine Putzfee. Und ich putze nur weil es sein muss, nicht weil es mir Freude macht. Auch bei mir sind die Fenster zur Zeit unter aller Sau und abstauben müsste ich mal dringend. Da ich aber die letzten 3 Wochen jeden Tag vormittag arbeiten musste, schaffte ich nur das Nötigste: täglich staubsaugen, Betten machen, Küche und WC einigermassen in Schuss halten. Gründlich sauber machen heißt bei mir was anderes. Täglich staubsaugen finde ich nicht krass, Alina, sondern bei uns notwendig. Meine Zwerge bröseln gerne rum und gesaugt ist doch schnell ( max. 15 min ). Tägliches putzen oder abstauben, ja das finde ich auch übertrieben, genauso wie alles bügeln ( Unterwäsche o.ä würde mir nie im Traum einfallen ).

3.2.2008, 19:15
#14 Moni

Hallo,
das ist ein Hilferuf...
Wie schafft ihr das? Kinder, Haushalt und Arbeit???
Ich steh jeden morgen um 5 Uhr auf, fahre um 6 Uhr los zur Arbeit bin um 18 Uhr abends wieder zu Hause (hab eine Stunde Fahrt bis zur Arbeitsstelle) wenn ich mich dann 10 kurze Minuten aklimatisiert hab, fang ich auch schon mit Essen kochen an...bis das fertig ist haben wir es 19 Uhr 30 (es gibt jeden Tag Pasta und dann noch eine Hauptspeise wie Fleisch oder Fisch (mein Mann ist Italiener) dann stecke ich noch zwischen durch schnell die Wäsche in die Maschine bis ich dann gegessen hab haben wir es 20 Uhr 30 bis ich dann aufgespült und abgetrocknet hab ist es schon 21 Uhr 30, dann lauf ich runter in den Keller mach meine Maschine aus renne wieder in unsere Wohnung und hoffe das ich um 22 Uhr im Bett liege und am nächsten morgen um 5 Uhr wieder aus dem Bett komme um die Wäsche aus der Maschine in den Trockner zu stopfen und Brote zuschmieren und somit beginnt mein Tages ablauf erneut von vorn....wann soll ich denn jetzt noch putzen, außer am Wochenende?? Mein Mann hat zwi Jobs dem kann ich das auch nicht zumuten...

Wo sind die Damen mit dem perfekten Zeitmanagement???

19.3.2008, 09:29 +1
#15 eine Schokolade

Liebe Moni,
da hast du natürlich ein dickes Problem. Aber vielleicht kannst du deinen sehr gestrafften Zeitplan lockern.
Wie alt sind denn deine Kinder ?. Sind sie nachmittag zu Hause ?. Vielleicht können sie staubsaugen und ihre Zimmer etwas aufräumen ?
Zum Essen: ich koche jeden 2. Abend warm. Dazwischen essen wir kalt oder auch mal Salat. Jeden Abend so aufwendig kochen, das hält unheimlich auf und so spät essen ist doch auch nicht gesund. Außerdem gibt´s doch viele leckere Kleinigkeiten ohne viel Aufwand.
Die Pausenbrote mache ich immer schon am Vorabend. Das dauert 5 Minuten, die bleibe ich dann lieber morgens länger im Bett. Abtrocknen würde ich auch nicht, lass das Geschirr doch stehen, das wird von selbst trocken.
Das du am Wochenende putzen musst ist doch klar, du kannst dich ja nicht vierteilen ! Aber vielleicht kannst du deine Familie etwas mit einbeziehen ?
Viele liebe Grüße und schöne, ruhige Osterfeiertage,

20.3.2008, 21:15 +1
#16 Pyronella

man kann auch vorher die flecken mit einer sprühflasche wasser befeuchten und ehe man eimer und wischer geholt und gefüllt hat, sind die flecken aufgeweicht und man kann sie wegwischen.

28.8.2008, 19:37
#17

Das ist ein guter Tipp... leider bei Laminat und Parkett nicht umsetzbar.. ansonsten mache ich das auch so

17.10.2008, 10:38
#18 Sylvi_1970

Finde die Idee, mit der Pause und auch mit der Sprühflasche,einfach super !!
Vielen Dank !!

1.11.2009, 20:37
#19 Bonny60

Kann auch nur das schreiben, was meine Vorgängerinnen geschrieben haben . Man darf nicht auf Parkett ec. Wasser rüber kippen . Und wenn man täglich nur feucht wischt , entsteht erst gar kein Schmutz

28.2.2010, 11:03
Erdhexe
#20 Erdhexe

In dem Zimmer, in dem meine beiden Papageien wohnen, habe ich teilweise (vorher gründlich ausgelüftetes) PVC auf das Laminat gelegt, um es vor der Abnutzung durch die Rollen der Voliere zu schützen (Mietwohnung!). Die Geier kriegen jeden Tag einen gut sortierten, abwechslungsreichen Obstnapf. Wenn sie den essen, wird alles, was am Schnabel hängenbleibt oder ihnen nicht mundet, mit ruckartigen Kopfbewegungen wild in die Gegend geschleudert.
Das meiste davon landet glücklicherweise auf dem PVC, und wenn ich tagsüber nicht zuhause bin, trocknet es bis zum Abend auch richtig gut an (bin ich zuhause, merke ich es meist schnell und entferne es sofort). Aus Erfahrung kann ich sagen: Mango klebt besonders hartnäckig, Feige auch.
Anfangs bin ich oft fast daran verzweifelt, bis ich auf die Idee kam, es genauso zu machen, wie hier Pyronella vorschlug. Einsprühen und weichen lassen funktioniert super!
Leider geht das aber nur auf dem PVC, auf der Fensterscheibe, dem Heizkörper und auf der Voliere selbst. Landen die Obstreste auf Möbeln, auf dem Laminat (anderthalb Meter weiter) oder gar auf der Tapete, sind andere, vorsichtigere Mittel gefragt. Dort tropfe ich mit einer Pipette sehr wenig Wasser direkt auf den Obstrest, entferne ihn, sobald er angeweicht ist und wische sofort alles wieder sauber und trocken.

22.1.2012, 20:57

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.