Brot im Gefrierbeutel auftauen

Ich friere oft Brot als "Notreserve" ein. Um es schneller aufzutauen, belasse ich es im Gefrierbeutel, lege es ca. 6-8 Minuten in der Auftaustufe in die Mikrowelle. Durch den entstehenden Dampf bläht sich der Beutel richtig auf. Nach dem Auftauen dann das Brot aus dem Beutel nehmen und ein paar Minuten trocknen. Das Brot ist frisch wie am ersten Tag.

ACHTUNG! Der Beutel darf natürlich nicht mit einem dieser kleinen weißen Drähte verschlossen sein, sondern mit einem Plastikklipp.

Von BigManHP1
 
Eingestellt am 17.1.2007, 16:30 Uhr
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von 14 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (7):
#1

also ich friere mein brot auch immer in den Beuteln ein. Lasse sie allerdings zum auftauen einfach zwei stunden liegen. Da sie zum einen matschig, wie beschrieben, zum anderen ratzetrocken werden durch die mikro.

18.1.2007, 15:17
#2 Soly

da gehe ich so vor , frisches Brot wird sofort in Scheiben geschnitten und in Gefrierbeuteln kommen sie in die G.Truhe.Je nach Bedarf hole ich mir auch mal 2 Scheiben Brot und lege sie nur für ganz kurz in die Microwelle , die Zeiten wo Brot hart oder trocken wird sind bei mir schon lange vor(matschig schon gar nicht )

18.1.2007, 16:00
#3

mein ehegesponst ist der brotbäcker vom dienst. bäckt das brot selbst und gefriert die kleinen laibe in tk beutel nach dem abkühlen ein. bei bedarf rausgenommen und bei raumteperatur aufgetaut, schmeckt wie frischgebacken.

18.1.2007, 17:18
#4

Ich taue mein (geschnittenes) Brot ohne Gefrierbeutel in der Mikrowelle auf. Da wird es nicht matschig. Trocken war es auch noch nie.

25.1.2008, 12:23
#5 Ullig

Ach was, Mikrowelle! Die gefrorenen Scheiben sofort in den Toaster, so werden sie wie neu, sogar die Kruste wird wieder knusprig. Tipp: Brot nicht im Geschäft schneiden lassen, sondern zuhause mit der Maschine. Die Schneidemaschinen im Geschäft sind für sehr dünne Scheiben eingestellt. Etwas dicker trocknen sie weniger aus und schmecken m.E. auch besser.

26.10.2008, 16:03
#6 Tracy

Ich lasse mein Lieblings-Landbrot beim Bäcker schneiden. Scheiben sind perfekt in der Dicke und daheim packe ich jeweils 5 Scheiben in Gefrierbeutel. Dann ab in den Freezer, bis auf ein paar Scheiben für den nächsten Morgen für die Arbeit. Am nächsten Tag abends dann vorm zu Bett gehen (denn abends esse ich kein Brot mehr, weil bereits tagsüber, sonst zuviel) ein Beutel rausnehmen und auf z.B. die Spüle stellen. Morgens ist es dann prima aufgetaut und taufrisch. Mikrowelle oder Toaster? Niemals!

16.2.2010, 23:25 +1
#7 Molly

@Tracy:

Genauso mache ich es auch .Wenn ich aber Hunger auf geröstetem Brot
habe,kommt es in den Toaster.

16.6.2010, 21:52


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.