Duftöl - Gefäße

Nach einer Weile bilden sich in Duftöl-Gefäßen sehr unschöne Ablagerungen.

Um diese Ablagerungen zu beseitigen gießt man billigen Essig in das Gefäß und zündet darunter ein Teelicht an.

Nach der Menge der Verschmutzung und Ablagerungen im Gefäß richtet sich die Dauer des Vorgangs.

Man kann erkennen, wann sich der ganze Dreck löst. Dann einfach abkühlen lassen, mit klarem Wasser ausspülen und einem Papiertuch ausreibern. F E R T I G und wie N E U.

Von karl
 
Eingestellt am 18.10.2007, 16:17 Uhr
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 17 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (14):
#1 Äpfelchen

DAS werde ich probieren!
Klingt nach einem tollen Tipp- aber was ist mit dem Essiggeruch in der Wohnung?

19.10.2007, 09:19
#2

Hallo,stell doch das Gefäß auf Balkon oder Terrasse....

LG Karo

19.10.2007, 11:16
#3 suse

und aufm balkon wird's sauber ?
von selber ?
lg

19.10.2007, 14:18 +1
#4 AF

die Ablagerung ist ja nur Kalk, ich stelle das immer in die Spülmaschine, das geht auch.

19.10.2007, 14:59
#5 Valentine.

Ich find Essiggeruch ziemlich unangenehm und bevorzuge daher Zitronensäure. Einfach 1/2 Teel. Zitronensäure in die Schale geben, kochendes Wasser draufgießen, bisschen warten, abspülen, fertig.

19.10.2007, 15:24
#6 knuffelzacht

@AF: Die Ablagerungen sind eben nicht nur Kalkablagerungen... Manche äth. Öle, besonders die schweren wie z.B. Patchouli, hinterlassen einen schmierigen Film, der sich kaum entfernen läßt, auch nicht in der Spülmaschine. Ich glaube erstmal nicht, daß der Tipp dabei hilft, probiere es aber trotzdem mal. Schaden kanns ja nciht und bei den Kalkflecken hilfts auf jeden Fall...

19.10.2007, 16:58
#7

suse... =D =D =D =D

19.10.2007, 17:24
#8 Schnuckelchen

@ suse
Von alleine wahrscheinlich nicht-weil Wunder gibts keine-aber vielleicht ist der Essiggeruch dann in der Luft im Freien und nicht in der Wohnung,oder?!?!

19.10.2007, 20:27
#9

Um die Kalkflecken zu vermeiden nehme ich destilliertes Wasser.

19.10.2007, 23:14
#10 Giftmischerin

Noch besserr sollte es mit 90% Ethanol oder 70% Isopropanol gehen. Am besten über Nacht stehen lassen.
Der Schmodder besteht aus Harzen, die sich aus den ätherischen Ölen bilden. Die sind stark fettlöslich, daher funktioniert das mit dem Essig nur bedingt (also eher gar nicht).
Fettlösliche Substanzen können sich aber gut in Alkoholen oder Waschbenzin (stinkt!) lösen. Wenn Alkohol oder Waschbenzin im Spiel sind, AUF KEINEN FALL ERHITZEN! Erst recht nicht mit Teelicht. Diese Stoffe sind sehr feuergefährlich! Einfach stehen lassen reicht. Nehmt lieber Alkohol (Ethanol, Iso), die sind weniger ungesund beim Einatmen als Waschbenzin.

20.10.2007, 13:07
#11

@ Giftmischerin:
wie...."NICHT ERHITZEN"???? wo ist denn dann der Spaß dabei?

20.10.2007, 22:06
#12

Ich gebe in mein Duftöl-GefäßBackofenspray, natürlich im kaltem zustand, und laß es wirken. Danach gut ausspülen, und es ist wieder wie neu, selbst ausprobiert.
LG Rosemarie

22.10.2007, 10:01
#13 Felicitas

Stinkt vielleicht doch ein wenig... Zitronensaft-Konzentrat funktioniert genauso. Einfach Wasser in die Schale füllen und kräftig Konzenttrat draufschütten, einwirklen lassen, fertig. Kein Anzünden des Teelichts ist nötig und stinkt auch nicht.

22.10.2007, 12:28
#14 Marita

Danke, hat super geklappt. Mein Duftölgefäß sieht wie neu aus.Musste aber 2 Gänge machen, das hat sich gelohnt.

28.10.2007, 12:13

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.