Rezept: Einfache schnelle Linsensuppe

Einfache leckere Linsensuppe mit orientalischen Gewürzen für 2 Personen als Vor- und für eine Person als Hauptspeise:

1 große Tasse (Kaffeepott) rote oder gelbe Linsen (sämig kochend)
etwa 3 große Tassen Wasser
200 - 250 g Joghurt (ich nehme 3,5%igen)

Gewürze nach Wahl, ich nehme gerne:
Curry (etwa 1 TL)
Kreuzkümmel (Cumin) - gemahlen (etwa 1 TL)
Salz (am Ende abschmecken)
Zucker (am Ende abschmecken)
Pfeffer (am Ende abschmecken)
Piment - gemahlen (1 Löffelspitze)
2 - 3 getrocknete Chilischoten (wer es schärfer mag, muss nicht sein)
Paprika edelsüß (1 Löffelspitze)
gemahlener Ingwer (1 Löffelspitze)
1 Schuss Essig (ich nehme Apfelessig)

Die Linsen werden kurz gewaschen und mit dem Wasser zusammen aufgekocht. Je nach Packungsanweisung schön sämig köcheln lassen. Ich gebe die Chilischoten anfangs mit dazu und entferne sie am Ende, das muss aber nicht sein. Die Gewürze gebe ich während des Kochens dazu, mit Ausnahme des Salzes, des Pfeffers und des Essigs (damit schmecke ich am Ende ab). Mit Zucker bissle vorsichtig umgehen, im Zweifel auch ruhig erst am Ende abschmecken bevor es zu süß wird.

Wenn die Linsen weich und zerfallen sind, mit den restlichen Gewürzen abschmecken und nach Gutdünken nachwürzen (ruhig auch mit Gewürzen, nach denen einem gerade mal ist). In einem Schälchen oder tiefen Teller richtig heiß anrichten, den Joghurt unterrühren (er kühlt und nimmt den Gewürzen die "Spitze", daher würze ich ziemlich kräftig), vielleicht noch einige geröstete Sesamsamen oder etwas geräuchten Gefügelaufschnitt in Streifen einrühren.

Oder angebratene Pilze, oder geröstete Gemüsewürfel, oder Croutons aus Toastbrotwürfeln und Butter, oder gar nichts, oder einige getrocknete Aprikosen in Würfeln mitkochen, oder Datteln?, oder krosse Speckstückchen, oder so...

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

 
Eingestellt am 16.5.2011, 13:57 Uhr
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (6):
hannilein
#1 hannilein
17.5.11, 21:14 Uhr

hört sich sehr lecker an. Ich habe bis jetzt immer die Linsen nach dem weichkochen mit dem "Zauberstab" püriert und mit nem Hauch Knoblauch und etwas Zitrone abgeschmeckt. Lecker Süppchen!


#2 Oma_Duck
18.5.11, 14:09 Uhr

Bei der Vielfalt und vor allem der Menge an Gewürzen muss ich annehmen, dass Du Linsen eigentlich nicht magst? Mit Verlaub, aber es gab da mal einen Grundsatz, dass der Eigengeschmack der Zutaten nicht von allzu vielen Gewürzen überdeckt werden sollte. Selbst mit "milderndem Joghurt" wäre es mir zuviel des Guten - aber alles Geschmackssache, sagte der Affe, und biss in die Seife.


mamamutti
#3 mamamutti
18.5.11, 14:24 Uhr

Diese schnelle Linsensuppe hat mit
einer leckeren Linsensuppe oder Linseneintopf nichts mehr zu tun.
Würde ich eher als Gewürzsuppe mit Linsen bezeichnen.
Nicht mein Geschmack, darum von mir keine Daumen.


#4 Die_Nachtelfe
18.5.11, 14:41 Uhr

Finde das ist mal was anderes (und mMn besseres) als der uebliche Linseneintopf, gerade weil es eben so wuerzig ist.


Ribbit
#5 Ribbit
18.5.11, 17:48 Uhr

Für mich klingt das auch lecker, der Kreuzkümmel passt bestimmt sehr gut dazu. Man kann ja mal mit nem halben Teelöffel Kreuzkümmel/Curry anfangen, wenn man sich nicht sicher ist, und dann evtl. nachwürzen. Ebenso mit dem Chilli :-o

Wird ausprobiert!!

+1
Horst-Johann Lecker
#6 Horst-Johann Lecker
18.5.11, 19:23 Uhr

Auch wenn da Einige dieses Gericht zerreissen, ich glaube, das harmoniert ganz gut. Linsen sind auch Bestandteil asiatischer Küche, und die kann mitunter verdammt scharf sein. Ich würde noch Knoblauch und Ingwer dazugeben, so ähnlich hab ich das mal vom Inder bekommen. Und jetzt kommt der Kracher: ein paar Scheibchen Carpaccio vom Rind (also hauchdünn geschnittenes, rohes Rindfleisch) dazu...... das kommt bestimmt superlecker!



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.