Eingetrocknete Speisereste in der Mikrowelle vom Geschirr entfernen

Sollte mal doch stark verschmutztes Geschirr zu lange herumgestanden sein:

Um langwieriges Einweichen im Abwaschwasser von sehr stark verschmutztem Geschirr zu umgehen, stelle ich die schmutzigen Dinge für ca. 2-3 Minuten in die Mikrowelle, bei voller Leistung. Der Schmutz trocknet zu 100% aus und wird so hart, dass ich ihn durch einen kleinen Stups mit einem Messer entfernen kann. Nun nur noch kurz sauber aufwaschen und in den Schrank einräumen.

 
Eingestellt am 3.3.2011, 17:22 Uhr
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von 31 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (28):
#1 cheffi

ist es denn für das Geschirr nicht schädlich, wenn es trocken in der MW stark erhitzt wird?

4.3.2011, 08:18
#2 Speedy1966

Das ist der Gipfel von Energieverschwendung...

4.3.2011, 08:48 +2
#3 SumSum

@Speedy1966: Das hab ich mir auch gedacht! Auf solche (sorry) blödsinnigen Ideen kommt man erst wenn einem sowas passiert. Aber wie kann sowas überhaupt passieren??? So schlimm wars bei mir zumindets noch nie!

4.3.2011, 09:32 +4
#4 Ubivis

Muss zugeben, in meiner Junggesellenzeit mit erster eigener Wohnung hätte ich den Tipp gut gebrauchen können :)

Heute wird einfach schnell nach der Benutzung kurz abgewaschen und die Küche ist immer in Ordnung (sehr vorteilhaft bei unangemeldeten Besuch) und der Arbeitsaufwand hält sich in Grenzen.

4.3.2011, 09:39 +2
#5 alsterperle

@Speedy1966: Zustimmung!

4.3.2011, 10:01
#6 tanpoposan

mein Tipp: Plastikgeschirr! das spart man sich den Abwasch

;)

4.3.2011, 16:51 +1
#7 kochfee

@tanpoposan: also zum Energieverbrauch auch noch unnötigen Müll - ne ne ne ...
dass sind doch keine brauchbaren Tipps. Schon beim Essen zubereiten spüle ich kurz die gebrauchten Sachen,die ich nicht mehr brauche ab, lasse das Wasser aber nicht ablaufen. Damit kann ich dann nachher die grob verschmutzten Teller abspülen und dann in den Geschirrspüler damit. Energiesparmodell für Strom und Wasser. Und in die Kessel setze ich ein bischen Wasser - kurz erwärmen - (noch vom Kochen übrige Wärme) - da trocknet nichts fest, wenn man mal keine Zeit hat. Natürlich hat @Ubivis recht. Direkt erledigen ist immer gut. Gemeinsam mit der ganzen Familie ist noch schöner und lustiger....

4.3.2011, 17:08
#8 tanpoposan

@kochfee: nur, damit du mich nicht missverstehst: das ";)" steht für die "Ernsthaftigkeit" meines Beitrags. Bin genau wie die meisten hier kein Freund von Umweltverschutzung und Energieverschendung!

4.3.2011, 18:21 +1
Schnuff
#9 Schnuff

Habt Ihr schon mal versucht,das Geschirr einfach in etwas Wasser einzuweichen?In die Spüle gestellt und gut ist.

4.3.2011, 18:31
#10 klatoe

Der Strom kommt ja aus der Steckdose.

4.3.2011, 20:15 +2
#11 Die_Nachtelfe

@Schnuff: Waere genau so eine Verschwendung, denn mit dem Wasser, mit dem bei mir hartnaeckige Verschumtzungen eingeweicht werden (die durchaus auch mal entstehen, denn im Gegensatz zu denen, bei denen es die perfektheit im Haushalt als Fruehstueck, gibt unterlaufen mir auch mal Fehler) wuerde ich niemals spuelen. An sich finde ich den Tipp gut, werde es mal probieren, denn die "Energieverschwendung" waere auch mit alternativen gegeben.

5.3.2011, 09:43 +2
Schnuff
#12 Schnuff

@Die_Nachtelfe: Wenn Du mehrere Geschirr-Teile hast und keine Zeit zum Abwaschen,das Becken zustöpseln und alles unter Wasser setzen.So brauchst Du nicht jedes Teil einzeln einweichen.

5.3.2011, 11:29
#13 Die_Nachtelfe

Und dennoch ist es meiner Meinung nach Wasserverschwendung. Das mir was eintrocknet, passiert nicht immer. Und natuerlich weich ich alles auf einmal ein - allerdings habe ich nur sehr wenig Geschirr. Ich bleib dabei, der Tipp ist fuer Leute wie mich gut (und vor allem: so viel Strom verbraucht eine Mikrowelle auch nicht) und wie Ubivis schon (indirekt) dsagte etwas, was die eigentliche Zielgruppe der Seite gut gebrauchen kann ;)

5.3.2011, 12:00 +1
#14 Mikro

Brennt denn der Schmutz nicht an bei 2 bis 3 Minuten Mikrowelle? Bei mir sind dann die Teller so heiss, dass ich sie nur mit Backofenhandschuhen anfassen kann. Also fuer mich kommt der Tipp leider nicht in Frage. Dann lieber Teller in die Spuele, ein WENIG Wasser drauf und einwirken lassen.

5.3.2011, 21:10
ubuser
#15 ubuser

Mir ist das gute alte Einweichen doch das Liebste. Spart Strom und ich brauch nicht dabeistehen.

6.3.2011, 08:46
#16 riheli2

ich bin auch der Meinung dass in den Gebrauchsanweisungen von Micro Ofen steht keine trockenen Gefässe nehmen

6.3.2011, 10:38
#17 Marilse

Jedes Geschiir ist nicht für die Microwelle geeignet. Das muss man zuvor wissen, bevor man Geschirr in die Microwelle gibt. Sonst bleiben Scherben vom Geschirr übrig und Strom wird unnötig verbraten. Kaltes Wasser und ein billiges Geschirrspülmittel zum Einweichen reichen völlig aus. Wenn man das Geschirr vorspült, bleiben auch nicht so viele Verkrustungen daran hängen. Im übrigen lässt man auch nicht derart verschmutztes Geschirr herumstehen. Abgesehen, dass sowas keinen guten Eindruck macht, stinkt es mit der Zeit und besonders im Sommer ist die Küche voller Fliegen.

6.3.2011, 11:12
#18 Marilse

@Die_Nachtelfe: Immerhin ist Wasser zur Zeit billiger als Strom. Außerdem müsstest Du die Microwelle anschließend auch reinigen, falls die nicht schon durch Deinen hochgelobten Vorgang zerstört wird. Wenn man dann noch eine Wohnung mit eingebauter Küche und Küchengeräten hat, sind diese besonders pfleglich zu behandeln, damit man nach 3 Jahren, falls man umziehen möchte/muss, nicht alles ersetzen muss.
Nicht jedes Geschirr ist für die Microwelle geeignet. Selbst wenn das Geschirr erst heil bleibt, wird es durch mehrfaches wiederholen zerstört. Neues Geschirr ist auch nicht billig, selbst wenn es auf den ersten Blick billig angeboten wird.

6.3.2011, 11:22
#19 Teufelsweib1966

Was habt ihr Mikrowellen-Gegner eigendlich für ein Problem? Toller Junggesellen(innen)-Tipp. Für eine perfekte Hausfrau natürlich völlig ungeeignet, aber die finden hier ja eh nie den richtigen Tipp. Ist halt was für die, die Mutti nicht haben!

6.3.2011, 17:50
#20 Wersetiger133

Ich gehöre sicher nicht zu denen, die das Geschirr so lange rumstehen lassen, bis man die Essensreste nur noch absprengen kann. Aber wenn du zwei Teenager im Haus hast, die sich Abends noch Reste warmachen und den Teller trotz Verbot (eben weil sie dann erst wieder in der Küche erscheinen, wenn alles hart geworden ist) mit in ihr Zimmer nehmen, dann bleibt nur noch einweichen. Kaltes Wasser reicht dafür absolut aus.Man muß also nicht unbedingt eine "Schmuddel-Hausfrau" oder Mann sein, wenn bei einem solches Geschirr in der Küche auftaucht. Ich hoffe, ich bekomme jetzt keine "gutgemeinten" Erziehungstips :-))

6.3.2011, 18:53
#21 Marilse

@Teufelsweib1966: Ich bin kein Microwellengegner. Meine Microwelle benutze ich sehr gerne. Wenn man eine Microwelle hat, sollte man auch wissen, wie man sie benutzen darf. Es könnte sonst dem Benutzer teuer zu stehen kommen. Aber scheinbar gehöst Du zu den Hausfrauen, die alles besser wissen, als es in der Bedienungsanleitung vorgegeben ist. Dann wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinen sicher gerne zu absolvierenden Hausfrauentätigkeiten.

7.3.2011, 02:08
#22 klatoe

Hallo,ich muß Marilse recht geben nicht jedes Geschirr ist für die Microwelle geeignet. und was soll das schon wenn mir mal was stehen bleibt und eintrocknet fülle ich vor dem Spülen mit Wasser und am ende des spülen ist es aufgeweicht.Ausserdem kann Mann/Frau sich daran gewöhnen etwas Wasser in das Gefäß zu geben wenn es erst später gespült werden soll.Wenn meine Kinder (inzwischen ausser Haus) das Geschirr mit aufs Zimmer genommen haben und es eintrocknete habe ich es stehen gelassen bis sie es selbst gespült haben bzw. habe ich ihnen den Teller/Glas eingetrocknet zb. am Mittag hingestellt.Alles nur eine Sache der Erziehung (auch gegen sich selbst..

7.3.2011, 08:02
Teddy
#23 Teddy

In Wasser einweichen lassen ....

Ja, aber bitte nur dann, wenn man noch am selben Tag abwaschen will – und kann.

Ansonsten - einfach nur eklig!


Zwei meiner Familienmitglieder lassen, bzw. ließen, ihr Geschirr und Besteck in Wasser einweichen: die eine für Wochen (das Wasser war jedes Mal faulig), die andere für Tage.

Einfach ekelhaft!
Brrr …….

7.3.2011, 12:25 +1
Teddy
#24 Teddy

# 22 klatoe:

"Wenn meine Kinder (inzwischen ausser Haus) das Geschirr mit aufs Zimmer genommen haben und es eintrocknete habe ich es stehen gelassen bis sie es selbst gespült haben bzw. habe ich ihnen den Teller/Glas eingetrocknet zb. am Mittag hingestellt.Alles nur eine Sache der Erziehung (auch gegen sich selbst.."

Super - lol

7.3.2011, 12:27
#25 Marilse

Am einfachsten haben es die, die eine Spülmaschine haben. Besonders mit den aktuellen Modellen kann man auch eingetrocknetes Geschirr sauber bekommen ohne dass man es vorher einweichen muss. Sogar manches angebrannte geht damit ab. Ich stelle die Spülmaschine nicht täglich an, weil ich an einem Tag die Spülmaschine nicht voll bekomme. Am übernächsten Tag ist dann so manches Geschirrteil mit angetrockneten Essensresten versehen. Nach dem Spülen ist dann aber alles sauber. Bei sehr stark verschmutzten Geschirr muss man dann den stärksten Spülgang z.B. mit 70° C einstellen. Damit entfernt man auch angebranntes ohne zuviel Wasserverbrauch. Die Hände bleiben trocken und man spart Handcreme. Nun hat ja nicht jeder eine Spülmaschine. Dann ist es mit dem Einweichen am besten.

7.3.2011, 13:07
Schnuff
#26 Schnuff

@Marilse: Hier noch einen Tipp für die Spülmaschine : die gröbsten Verschmutzungen einfach mit einer alten Serviette vor dem einräumen abwischen.So kannst Du Dir das große Programm sparen.
Habe es so in der Gastwirtschaft gemacht, als ich in der Küche gearbeitet habe.

7.3.2011, 16:46
#27 Marilse

@Schnuff: Ja , so mache ich das auch, wenn viel Speisereste am Geschirr sind. Meistens bei den Töpfen. Aber wenn das Geschirr mit dem Küchenpapier nicht ganz blank geputzt wird, trocknet es auch an. Ich habe normalerweise nicht viel Speisereste am Geschirr, wenn es in die Spülmaschine kommt. Aber nach einem Tag ist das wenige auch angetrocknet. Das sauber zu bekommen muss eine Spülmaschine ohne Vorarbeit mit der Hand schaffen.

7.3.2011, 20:41
#28 gisele100

muß mich den vorrednern anschließen, Energieverschwendung pur.

11.3.2011, 18:28

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.