Rezept: Erdbeer Tiramisu


Hier ein Rezept für Erdbeer Tiramisu welches wir als sehr lecker befunden haben!

Zubereitung

  1. Fangen wir mit den Erdbeeren an. Von 1 kg Erdbeeren, die Hälfte in Scheiben, die andere Hälfte in Stückchen schneiden und diese mit 60 g Puderzucker, de Saft 1 Zitrone und 4 EL Amaretto verrühren dann pürieren.

  2. Für die Creme werden 500 g Mascarpone mit 200 g aufgeschlagene Sahne und 100 g Puderzucker gut verrührt... ich gebe auch hier ein Schuss Amaretto mit rein, muss man aber nicht.

  3. Nun werden ca. 300 g Löffelbisquits grob zerbröselt (dazu lege ich die Kekse in ein Gefrierbeutel und klopfe mit dem Nudelhol drauf), es kann natürlich sein, dass ihr weniger Kekse braucht, kommt halt auf die Größe eurer Form an.

  4. Die Brösel in eine Form geben, darauf nun abwechselnd Erdbeerpüree, Mascarponecreme und Erbeerscheiben schichten. So lange schichten, bis alles aufgebraucht ist (bei mir reicht es für 2 Schichten).

  5. Die letzte Schicht sollte Mascarponecreme sein. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, danach mit dunklem Bakakao bestreuen (oder heißt das bepudern)?

  6. Zum Schluss die restlichen Erdbeerscheiben als Deko auf den Kakao legen.

Ich habe gerade wieder dieses Tiramisu im Kühlschrank, nur diesmal wollte ich es mit ganzen Löffelbisquits versuchen, weiß allerdings noch nicht ob es dann auch so gut gelingt.

 
Eingestellt am 10.5.2013, 15:20 Uhr
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 38 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (48):
#1 Zartbitter

Hüftgold ! - ich liebe es. Klar geht das auch mit ganzen Löbies. Ich fülle Tiramisu auch gerne in kleine Gläser, sieht schön aus und gibt kein Gekleckere beim austeilen. Lecker Rezept, fenjala !

10.5.2013, 23:36 +2
Meckerziege
#2 Meckerziege

Damit das leckere Lesen besser wirkt fehlt mir ein Bild. Ich kann es mir vorstellen aber sehen ist schöner. :-)

11.5.2013, 01:00 +5
#3 AlineAuer84

ich wollte schon immer ein einfaches Tiramisurezept. werd ich gleich probieren. das püree kann man bestimmt noch verfeinern. ich mische mal meine selbstgemachte erdbeermarmelade dazu.

11.5.2013, 08:21
seidenloeckchen
#4 seidenloeckchen

das klingt einfach köstlich. ich mache gern tiramisu für meine familie, diese variante kannte ich jedoch noch nicht. das werde ich vermutlich nächstes wochenende versuchen.

11.5.2013, 08:26 +1
#5 Hilde69

hört sich lecker an!

11.5.2013, 08:35 +4
#6 fenjala

Jetzt muss ich mich aber ganz schnell verbessern,sorry ging gestern alles sehr schnell.

In die Mascaponecreme kommt noch 200g Vollmilchjoghurt,alles andere bleibt so...tut mir leid :(

Ein Bild hätte ich zum hochladen,nur weiß ich nicht ob es die richtige Größe hat ,ich hatte schonmal ein Bild hochgeladen welches dann riesengroß über den Bildschirm prangte.


Ja und dann muss ich sagen gefällt mir die Variante mit den ganzen Keksen viel besser,wenn die Kekse zerbröselt werden suppt die Flüssigkeit der Erdbeeren die Kekse schnell ein und am nächsten morgen hat sich das Tiramisu leicht verflüssigt.
Nun habe ich in den Kühlschrank geguckt ( habe es gestern mit ganzen Keksen gemacht )und siehe da...es sieht noch schön aus,es hat sich keine Flüssigkeit abgesetzt...ist ja klar die ganzen Kekse saugen die Flüssigkeit auf und werden dadurch etwas weicher aber nicht matschig.
Ich musste aber auch ein wenig rumexperimentieren bis ich die richtige Form für diese Menge an Zutaten gefunden hatte und auch aufpassen das das Erdbeerpüree reicht um alle Kekse damit zu beträufeln.

Das ich heute morgen schon alle Sterne voll habe damit hätte ich aber nicht gerechnet...danke :)

11.5.2013, 09:29 +6
#7 Internette

Das liest sich superlecker und ich werde heute gleich nach Erdbeeren Ausschau halten.
Ich liebe leckere Desserts!
Eine Frage habe ich, gibt es eine Alternative für Amaretto? Den mag ich nämlich nicht.
Für das klassische Tiramisu nehme ich Rum.

Noch eine Frage.... was an "hört sich lecker an" ist beanstandungswürdig, dass man rote Daumen verteilt?

11.5.2013, 09:37
#8 fenjala

Na klar...du kannst nehmen was du möchtest,vielleicht werde ich dieses Dessert auch mal mit anderen Früchten machen,z.b im Winter mit Dosenpfirsiche...kann ich mir auch gut vorstellen.

Ich verstehe auch nicht warum die Hilde ein roten Daumen bekommen hat...Hilde mach dir nix draus manche Leute sind morgends schlecht drauf ;)

11.5.2013, 09:42 +2
#9 Internette

Danke für Deine schnelle Antwort.

Meine Erfahrung ist, manche Sachen schmecken mit anderen Obstsorten nicht.
Habe mal Käsekuchen mit Pfirsichen gemacht, weil ich keine Mandarinen im Haus natte. Schmeckte lange nicht so frisch. Aber wie sagt man so schön.... Versuch macht klug ;-)
Danke für Dein Rezept.

Hm... nach meinem grünen Daumen ist der rote weg. Gut so!

11.5.2013, 09:49 +4
Rumburak
#10 Rumburak

Ich liebe Rezepte, die ohne rohe Eier auskommen.

Tiramisu soll übrigens übersetzt heißen: "Zieh mich hoch". Das würde ja schon mal hinkommen.

11.5.2013, 11:12 +1
#11 vanita

@Internette: Das schmeckt bestimmt auch lecker mit Likör 43 oder vllt. auch mit Orangenlikör.

11.5.2013, 14:27 +3
#12 fenjala

Bild müsste eigendlich auch bald folgen...hmm Likör 43 ,da sag ich auch nicht nein :)

11.5.2013, 14:49 +4
#13 Internette

Vanita, danke für den Tipp.

Ja, mit "43" schmeckt es bestimmt auch.
Das erinnert mich an warmen "43"er mit Sahnehaube.
Hmmmm..... göttlich! Prost Mädels ;-)
und einen gemütlichen Samstag noch

11.5.2013, 15:24 +1
#14 mayan

Oooooh wie lecker. Ist abgespeichert und kommt an Pfingsten auf den Tisch. Danke!
Ich versuche es mal mit Limoncello, habe ein paar Gäste, die keinen Amaretto mögen und das ist der einzige Likör, den ich da habe. Dann aber vielleicht den Kakao weglassen.

11.5.2013, 16:44 +2
#15 Hilde69

inzwischen kann ich sagen: hört sich nicht nur lecker an, nöööö,is auch lecker
und DANKE für's rote- Daumen-ausbügeln!!!!!!

11.5.2013, 21:02 +3
Agnetha
#16 Agnetha

tzt ... Tiramisu ohne Amaretto ist wie Krümelmonster ohne Kekse ;o)

11.5.2013, 21:41 +1
VIVAESPAÑA
#17 VIVAESPAÑA

Lecker!!!! Ich hab früher auch oft Erdbeertiramisu gemacht, aber irgendwie das Rezept verloren.
Den normalen Zucker durch Puderzucker zu ersetzen, das hört sich gut an.
Ich nehme bei Tiramisu allerdings anstatt Kakao fein geraspelte Schokolade, das habe ich so in Italien gegessen und es ist noch leckerer... wenn das überhaupt geht ;-)

11.5.2013, 23:15 +1
#18 fenjala

Viva...warum sollte das nicht gehen,einfach ausprobieren ;)

und bitte nicht vergessen das ich im Rezept 200 g Naturjoghurt vergessen habe .

12.5.2013, 01:01
Talkrab
#19 Talkrab

@Internette: Ich mag Amaretto auch nicht so sehr. Würde eher einen Fruchtlikör verwenden. Ich glaube, es gibt sogar welchen mit Erdbeeren.
Bei Kirschen - einen Kirschlikör. usw.
Man muß ja nicht so große Flaschen kaufen und bis die Saison der einzelnen Beeren rum ist, ist auch die Flasche leer, oder man kann sie noch über Eis verwenden, wenn noch Reste da sind.

12.5.2013, 09:31 +1
Talkrab
#20 Talkrab

@fenjala: Man kann mit allen Früchten so ein Tiramisu machen, je nach Jahreszeit.
Habe es auch schon mit Bananen gemacht, mit Ananas, Mandarinen - superlecker!!

12.5.2013, 09:32 +1
Talkrab
#21 Talkrab

@Agnetha: Kakao - oder Kaffeelikör geht auch, wenn man Amaretto nicht mag - oder ganz einfach - Cognac.

12.5.2013, 09:35
#22 Internette

@ Talkrab
Herzlichen Dank! Das ist DIE Idee!!
Ich liebe Erdbeerlimes!!! *sabber* ;-)
Den führt mein Weinhändler im Sommer.

12.5.2013, 09:38
Talkrab
#23 Talkrab

@Internette: Siehste - es gibt doch fast von allen Beerensorten einen Likör. So kommen keine 'Fremdnoten' hinein und man kann das Aroma dadurch noch verstärken.

12.5.2013, 09:43
#24 Lichtfeder

@fenjala

schreib eine Mail an Bernhard und bitte um Berichtigung bzw. Ergänzung Deines Rezeptes. Nicht jeder liest alle Kommentare. LG

12.5.2013, 10:24 +7
#25 Rosenlili

Schmeckt auch lecker mit stückigem Apfelmus und ggf. Apfellikör. Kakao nicht vergessen!
Ich lasse die Löffelbiskuit auf dem Boden ganz, begieße sie mit Apfellikör oder Apfelsaft (für Kinder) und stelle sie auch außen aufrecht auf in der Auflaufform.
Einige Stunden oder eine Nacht durchziehen lassen.

12.5.2013, 11:39
#26 vanita

@Talkrab: Der Amaretto im Original ist auch eine "Fremdnote". Evtl. macht eine harmonische Abwechslung das Ganze runder. Aber kann ja jeder nach eigenem Geschmack entscheiden. :-)

12.5.2013, 11:54 +1
#27 Giesa

@Zartbitter: hallo Zartbitter, ich nehme auch gern
Gläser, in verschiedenen formen.
vg.
Giesa

12.5.2013, 20:36 +1
#28 Giesa

@Rosenlili: versuche doch einmal Apfel Mamelade/
oder Birnen Mamelade im verhältniss 1:3
zur Verfeinerung Vanille Schote.
Fallobst das ja bald vom Baum fällt eignet sich sehr gut.
vg.Giesa

12.5.2013, 20:42
#29 Giesa

@Internette: Hallo, so einen Käsekuchen sollte warm
auf den Tisch kommen --einfach ein Gedicht.
vg. Giesa

12.5.2013, 20:45
#30 Spirelli11

Sehr lecker, ist schon gespeichert und wird gemacht, wenn es die ersten deutschen Erdbeeren gibt.
Wenn ihr den Tipp bei euren Lieblingstipps bei frag Mutti speichert, so könnt ihr zum Tipp eine Anmerkung machen und dann auf den im Rezept fehlenden Vollmilchyoghurt hinweisen. Man liest sich später nicht mehr alle Kommentare durch und so ist es praktisch.

12.5.2013, 21:12
#31 Internette

@ Giesa, Hallo, Du hast Recht, aber mit Mandarinen schmeckt mir der Käsekuchen noch am besten.
Und natürlich warm! :-)

@ Spirelli11, Danke für den Tipp

@ fenjala, und bei Dir bedanke ich mich für das Foto. Sieht einfach nur himmlisch aus!

Wünsche euch allen noch einen schönen Restabend.

12.5.2013, 21:19
Talkrab
#32 Talkrab

@Internette: Guten Morgen an Alle,

Probier mal den Käsekuchen mit Ananas und ein paar Kokosraspeln - auch sehr lecker!

13.5.2013, 08:09
#33 Kitty2801

Hallo zusammen,

ich bin ein richtiger Tiramisu-Fan und habe auch schon eine ganze Sammlung an Rezepten ausprobiert.

Nehme immer ganze Löffelbiskuits, außer ich mache Nachtisch im Glas.

Beim Erdbeer-Tiramisu püriere ich 500 g Erdbeeren mit etwas Zitronensaft, 60 g Puderzucker und 4 EL Orangensaft bzw. Orangenlikör (Amaretto mag ich dazu nicht). 500 g Erdbeeren werden in Scheiben geschnitten.

Geschichtet wird folgendermaßen:
Löffelbiskuits, Erdbeerpüre, Mascarponecreme und eine Schicht Erdbeerscheiben, das Ganze wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.

Wenn es ganz schnell gehen soll, püriere ich alle Erdbeeren (funktioniert auch super mit TK-Früchten) und schichte immer Löffelbiskuits, Erdbeerpüree und Mascarponecreme übereinander.

Statt normalem Mascarpone verwende ich die Leicht-Version mit wesentlich weniger Fettgehalt (habe ich bisher nur bei real gefunden). Dann ist das Tiramisu nicht so üppig und man kann auch zwei oder drei Stücke essen ;-).

Das Tiramisu lasse ich allerdings über Nacht im Kühlschrank, dann sind die Löffelbiskuits wunderbar durchgezogen.

Für "normales" Tiramisu verwende ich nur Rezepte ohne rohes Ei (habe zwar immer Eier vom Bauernhof, aber so ist es mir trotzdem lieber). Hier ist Eierlikör statt frischen Eiern eventuell eine Alternative.

Allen einen schönen Start in die neue Woche

13.5.2013, 09:35 +1
#34 mauswer

Schönen Guten Morgen,
bei normalem Tiramisu werden ja die Löffelbisquits in einer Espresso-Schnaps/Likör-Mischung kurz gebadet. Bei der Erdbeertiramisu ersetze ich diese Mischung durch warme Erdbeer-Nesquik-Milch mit einem Schuß Walderdbeerlikör. Schmeckt fantastisch!

13.5.2013, 09:41
#35 mauswer

Ach ja, und zum Bepudern nehme ich auch das Erdbeernesquik-Pulver, noch ein bißchen feiner gerieben im Mörser. Damit vermeide ich die Schokonote des Kakaos, wenn ich sie mal nicht haben möchte ;-)

13.5.2013, 09:44
#36 Internette

Guten Morgen und danke für die Tipps.

Ich habe auch noch mal in meinem Archiv gekramt und fand Notizen, die ich während einer Fernsehsendung gemacht habe. Dort wurde ein italienischer Koch nach dem Original Tiramisu-Rezept gefragt. Der war entsetzt, wie die Deutschen das Rezept abwandeln.

Ich probiere selbst gerne aus und wandel einige Rezepte ab.
Möchte euch trotzdem dieses Rezept nicht vorenthalten.

Zutaten:
Mascarpone, Löffelbisquit, Amaretto
Eier, Zucker, Sahne

Eiweiß 6 Eier schaumig schlagen ca 5 Min.
6 Löffel Zucker
Marcarpone unter das Eigelb rühren
Schlagsahne ca 6 min auf niedriger Stufe schlagen

Alles vorsichtig unterheben
Zum Schluss gekühltes Eiweiß drunter heben

Espresso 6 Tassen mit 2 löffeln Zucker, lauwarm

Zutaten getrennt anrühren
Löffelbisquit nur kurz in den Kaffee tauchen

Zuerst Biskuits 
Schale rund
2 Pinnchen Amaretto
Dann Biskuits
Dann Amaretto
Dann Creme, nicht zu dick

Mind. 3 Stunden in den Kühlschrank

Zum Schluss stürzen
Und nochmal Creme drüber
Dann mit Kakaopulver bitter bestäuben

13.5.2013, 10:21 +2
orchi
#37 orchi

@fenjala,danke für das Rezept ich habe es mir gepeichert.
Wenn ich das nächste mal Besuch bekomme werde ich es machen.
@Internette auch Dein Rezept werde ich probieren.

13.5.2013, 15:22 +1
#38 AlineAuer84

den werd ich glatt morgen gleich probieren. schaut lecker aus.

13.5.2013, 19:43
#39 Megaperlchen

Habe Neues zu berichten: Das Rezept hat mich so gelockt, daß ich das Erdbeer-Tiramisu gestern gemacht habe für eine Geburtstagsfeier. Normalerweise mache ich für Besuch nur erprobte Rezepte....
Ich habe deutsche Erdbeeren (für viel Geld) bekommen, die haben halt auch das richtige Aroma dafür. Ich ließ die Löffelbiscuits ganz und habe in die pürierten Erdbeeren kein Amaretto sondern Erdbeer-Limes reingetan. Bei der Puderzucker-Zugabe habe ich mich rangetastet, mir war es mit weniger schon süß genug. Aber das ist Geschmackssache. Am Schluss konnte ich mich einfach nicht überwinden, Kakao drüberzumachen.
Fazit der Gäste: Klasse! Mal was ganz anderes als die üblichen Tiramisus. Es waren 2 dabei, die hatten schon ängstlich gefragt, ob das nach Kaffee schmeckt. Mir persönlich hat Kaffee- und Amarettogeschmack überhaupt nicht gefehlt. Das Dessert kam sehr sehr gut an, hat mich echt gefreut! Heute hab ich den letzten Löffel noch gegessen, klar war es jetzt ein bissel durchweicht, aber trotzdem immer noch oberlecker! Vielen vielen Dank fürs Rezept!!!!! Wenn ichs mal im Winter mache und keine guten Erdbeeren bekomme, werde ichs mal mit Dosenpfirsichen probieren und in die Pfirsichsoße irgendwas mit Maracuja reintun.

20.5.2013, 17:26 +3
#40 Megaperlchen

@Internette
Danke für Dein Original italienisches Rezept! Ist sicher ganz toll, ich hab allerdings immer so meine Bedenken mit dem rohen Ei, auch wenns noch so frisch ist. Steht dann ein Tiramisu im Sommer beim Gartenfest mal eine halbe Stunde im Warmen, hab ich schon ein bissel Bedenken, mir noch was zu nehmen.
Zu Deinem Eingangs-Zitat über den italienischen Koch, der entsetzt ist, was die Deutschen aus Tiramisu machen: Ich glaube, jeder italienische Koch ist überzeugt, daß die Deutschen bescheiden kochen. Ich habe mich schon selbst mit einem unterhalten, der hat sich wirklich über alles aufgeregt. Über Sauerkraut, über Soße, darüber, daß wir Fleisch, Gemüse und Beilagen zusammen essen und und und. Jaaa, der Italiener ißt natürlich am allertollsten. Ich bin der Meinung: Hauptsache, es schmeckt! Wer Tiramisu ohne Ei machen will, egal warum, soll er doch! Wer Tiramisu mit Obst will, warum denn nicht? Ich persönlich mag Kreativität in der Küche!
Das ist natürlich überhaupt nichts gegen Dich, bitte nicht falsch verstehen, aber mir fiel sofort das Zitat des ital. Kochs ins Auge...
Trotzdem danke fürs Rezept! Ich stelle fest: Tiramisu hat seine Fans! Liebe Grüße

20.5.2013, 18:19 +1
Talkrab
#41 Talkrab

da kann ich nur beipflichten, meine Erfahrungen mit ital. Köchen und solche die es sein wollen, sie haben die besseren Produkte, sie wissen es besser, sie können es besser und und und.
Irgendwann habe ich einfach nur noch ja gesagt und dachte, ok - sie haben tolle Gerichte und es schmeckt auch gut, aber deshalb ist nicht alles schlecht was wir machen - oder?

20.5.2013, 19:20 +1
VIVAESPAÑA
#42 VIVAESPAÑA

Wahrscheinlich denkt jeder italienische Koch, dass "sein" Tiramisurezept das ultimative ist. Fakt aber ist, dass jede Region oder sogar jede Familie ihr eigenes Tiramisurezept hat. Das gleiche passiert mit der spanischen Paella. "DIE" Paella schlechthin gibt es nicht. Und das ist ja auch gut so, ich bin auch für Kreativität in der Küche und wandele viele Rezepte ab.

21.5.2013, 13:15 +1
Talkrab
#43 Talkrab

@VIVAESPAÑA: genau - so halte ich es auch, wenn mir eine Zutat oder etwas nicht schmeckt, dann wird es ersetzt oder gestrichen, ganz nach Geschmack. - und sollte kreative Küche auch sein!

21.5.2013, 13:31 +1
#44 Megaperlchen

Nochmal ich.... Geburtstagsfeier um, VIER "Gästinnen" verlangten dringend das Rezept. Da muß ich wohl nix mehr dazu sagen außer: es hat geschmeckt!!!

21.5.2013, 17:54 +3
Talkrab
#45 Talkrab

@Megaperlchen: na - das spricht doch für sich - Gratuliere!!

21.5.2013, 18:02
#46 tuti

hab das erdbeerteramisu gerade nachgemacht... freue mich schon auf heute nachmittag, wenn wir es anschneiden und geniessen dürfen auf der warmen sonnigen terasse und meinen geburtstag feiern... ;) hmm es schaut so lecker aus...

6.6.2013, 12:14
#47 fenjala

Schön wenn's euch schmeckt :)

10.6.2013, 21:17
#48 clautina

Das Rezept ist wirklich lecker, habe statt Amaretto aber Batida de Coco genommen.

14.6.2013, 13:38 +1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.