Rezept: Feigen-Käse-Kuchen

Auch in Deutschland wachsen Feigen! Zumindest an der Bergstraße. Wohin mit den vielen Feigen, die manche nicht mögen? Folgendes haben wir ausprobiert:

Den noch rohen reifen Feigen das Fell (die dünne Haut) abziehen und der Länge nach halbieren oder vierteln. Die Hälften (oder Viertel) in einen ganz normalen Käsekuchen aneinandergereiht mit den Innereien nach unten einbetten und den Kuchen wie gewohnt backen (wir nehmen einfach an, du weißt, wie Käsekuchen gemacht wird). Resultat: Auch Meschen, die Feigen nicht mögen: "mmmhhhmmmm"!

 
Eingestellt am 13.10.2005, 09:41 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (1):
#1

..Gruss von allen compie-leuten.....

16.10.2005, 16:03


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.