Frischen Grünkohl in der Waschmaschine putzen

Es wird Herbst und wenn der erste Frost über den Grünkohl gegangen ist, kann er verzehrt werden. Er kann auch in der Gefriertruhe künstlich gefrostet werden... aber wer hat schon so viel Platz.

Meist endete die Reinigung des Kohls, die ich gewöhnlich in der Badewanne vornahm damit, dass ich...
1. klatschnass war vom kalten Wasser, brrrr ... zitter ....bibber
2. mein Badezimmer unter Wasser stand, somit Rutschgefahr bestand
3. ich nach einigen Reinigungsvorgängen fix und fertig war, denn die Krause muss akribisch von Erde, Sand und Getier usw. gesäubert werden.

Somit hatte ich unter Einfluss eines Glases Sherry folgende Idee, die ich sofort in die Tat umsetzte.

Meine Waschmaschine (Trommel und Innenleben aus Edelstahl) habe ich leer ohne irgendwelche Zusatze einen Spülgang machen lassen.

Dann Tür auf und den Grünkohl "locker" in die Waschtrommel einlegen. Sagen wir ca. 1/3 bis kurz unter der Hälfte. Probiertes einfach.

Ich habe den Kohl drei Spülgange durchlaufen lassen. Er war supersauber. So entspannt habe ich mehrmals Grünkohl gewaschen. Danach kurz ins Sieb der Maschine geschaut und minimale Restchen entfernt.

Natürlich kenne ich eure Waschmaschine nicht, aber was soll schon passieren. Ihr beurteilt es auf eigene Gefahr.




 
Eingestellt am 11.10.2010, 22:42 Uhr
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von 28 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (79):
#1 lindes
12.10.10, 07:58 Uhr

Super Idee, ich hab schon Rote Bete und Einmachgurken in der Waschmaschine gesäubert. Ging prima.


#2 lafenice
12.10.10, 07:58 Uhr

Das kann doch nicht Ihr Ernst sein.

+3
Nachtfalke
#3 Nachtfalke
12.10.10, 08:34 Uhr

Na dann guten Appetit beim Verspeisen der Tenside und Zusätze der Waschmittel-Reste *würg*

+1
#4 Fleur
12.10.10, 09:05 Uhr

Was für eine Idee!

+1
#5 chicca
12.10.10, 09:52 Uhr

Ich finde das eine super Idee .Auch mit den Gurken darin waschen
In den Fabriken kommt auch alles in grosse waschtrommeln.Was ist daran so schlimm.
l.g.chicca


mamamutti
#6 mamamutti
12.10.10, 10:08 Uhr

Zuerst habe ich ja gestutzt.
Grünkohl in der Waschmaschine ???
Aber dann, warum nicht ?
Man wäscht ja auch Schuhe in der Waschmaschine.


Nachtfalke
#7 Nachtfalke
12.10.10, 10:24 Uhr

@chicca: Ja, in großen Waschtrommeln, die VORHER NICHT MIT WASCHMITTEL kontaminiert wurden. Ich rate dringend davon ab, das zuhause mit der eigenen Waschmaschine zu machen, da sind IMMER Waschmittel- und/oder Weichspüler-Reste drin, und die sind nicht gerade gesund.

+1
#8 Theki
12.10.10, 10:26 Uhr

@Nachtfalke: Wenn Du richtig gelesen hättest.....erst einen Spülgang ohne alles, also nur mit Wasser machen. Außerdem nimmt Edelstahl keine Tenside oder andere Mittelchen auf. Sonst müßtest Du beim Kochen für jede Speise einen anderen Topf haben. Die Töpfe sind meist auch aus Edelstahl. Selbst Knoblauch o.ä. wird nicht aufgenommen. Wo liegt also Dein Problem? Das spielt sich alles in Deinem Kopf ab. ;-))


#9 Hackfleischfan
12.10.10, 10:30 Uhr

Ich habe leider überhaupt keine Ahnung, was sich so hinter der Trommel alles sammelt und dann während eines Spülvorgangs wieder nach vorne gespült wird. Wenn man ausschließen könnte, dass sich Reinigerreste in den Grünkohl verirren, fände ich die Idee supergut. Da ich das für meine Person und unser Essen nicht kann, kaufe ich Grünkohl weiter fertig gereinigt und tiefgefroren ein ;-)

+3
#10 Saby
12.10.10, 10:38 Uhr

Als Grünkohlhasserin werde ich wohl kaum in Versuchung kommen, den Tipp auszuprobieren. Aber ganz allgemein: Ich weiß von Bäuerinnen hier aus dem Dorf, die auch Spargel und Mohrrüben auf diese Weise reinigen. Also, funktionieren wird es jedenfalls!


#11 Karlchen
12.10.10, 10:44 Uhr

Danke für diesen hervorragenden Tip! Da freue ich mich ja doppelt auf die Grünkohlsaison. Grünkohl aus Dose oder Glas oder gefroren geht gar nicht, der frische ist geschmacklich unübertroffen.
Ich denke, mal sollte die großen Blätter in die Waschmaschine geben und das ganz "Gekrümel" nicht, damit es nicht so sehr im Sieb festsetzt. Das probiere ich aus, wenn wir denn hier den ersten Nachtfrost hatten, hmmmmm lecker Grünkohl!!!
Angst vor den Tensiden, da kann ich nur lachen, wie ist es denn mit Spül- und Putzmitteln, womit Ihr Eure Töpfe behandelt und Euer Geschirr wascht usw. und so fort.... die Waschmaschine ist bestimmt hygienisch einwandfrei!


#12 Icki
12.10.10, 12:06 Uhr

Vor allem wenn man das Waschmittelfach nicht benutzt (aus WG- und Wohnheimwaschkellererfahrung weiß ich, wie eklig sich das entwickeln kann), ist es schon mal gar kein Problem, denk ich. Ich mach mir da auch nichts vor: Ich trinke Leitungswasser aus Klärwerken, wo man heute noch nicht organisiert Medikamentenreste aus dem Abwasser bekommt, gekauftes Wasser aus Plastikflaschen, ich esse Gemüse, von dem mir eine Biologin kürzlich erzählte, da könne ich Stunden heiß waschen, wenn die Früchte mit Chemie in Berührung kamen, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit inzwischen eh durch die Schale eingedrungen...
Und die Ökos unter uns, bei denen obiges alles nicht zutrifft, waschen doch eh mit Waschnüssen, die haben ja mal gar keine Restchemie in der Maschine...

Meine Mama trocknet übrigens auch Walnüsse im Trockner, abgesehen von der Lärmbelästigung funkrioniert das wohl ganz toll.

+1
#13 mmehnert
12.10.10, 12:48 Uhr

Für alle Wasch- und Spülmittelphobiker: Wie wär's denn damit, sich eine dedizierte "Lebensmittelwaschmaschine", also eine Waschmaschine, die man nur dafür nimmt, Gemüse zu waschen, anzuschaffen?... Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Nach dem, mit dem unsere Lebensmittel vor Ihrem Verzehr alles in Berührung kommen, kann das bisschen verdünntes Waschmittel auch nicht mehr schaden.

+2
#14 Moeppi06
12.10.10, 16:51 Uhr

Sorry. Aber schon allein beim Gedanken daran Lebensmittel in die Wschmaschine zu packen wird mir ganz anders. Das ist doch nicht euer Ernst, oder? Da sind immer Reste von Waschmitteln drin. Und ganz abgesehen davon ist mir meine Waschmaschine auch zu wertvoll (und auch zu oft in Betrieb) um da hinterher irgendwo ein Kohlblatt hängen zu haben.

+1
#15 Theki
12.10.10, 17:26 Uhr

@Moeppi06: Was hast Du für ne WaMaSchi, dass da irgendwas hängenbleiben kann?
Wenn Du meinst, dass immer irgendwelche Waschmittelreste in der Maschine bleiben, dann möchte ich solche Wäsche aber auch nicht anziehen. Die wäre doch dann nicht richtig klar gespült. Hilfe, da fängt meine Haut gleich an zu jucken.

+2
aivlys
#16 aivlys
12.10.10, 17:28 Uhr

Also ich bin Besitzer einer Mielewaschmaschine. Diese Maschine macht alles. Schuhe waschen, Spinat vom vielen Sand befreien (natürlich sehr vorsichtig im Schonwaschgang).Ich färbe Klamotten, ich entfärbe bei Bedarf. Und was tut das meiner Maschine böses.
Also ich finde die Idee mit dem Grünkohl Klasse.

Danke für diesen tollen Tipp !!!

+3
#17 Foxx
12.10.10, 17:46 Uhr

@aivlys: jawohl, so muss es sein, mehrzweckwaschmaschinen werden gebraucht, da lohnt sich doch gleich doppelt und dreifach die anschaffung :-0

+1
#18 DHooly
12.10.10, 18:18 Uhr

Sorry , aber wenn ich das lese glaube ich ,das Wasser und Strom in Deutschland viel zu billig sind

+1
#19 lafenice
12.10.10, 18:24 Uhr

@mamamutti: Die esse ich danach aber nicht


Eifelgold
#20 Eifelgold
12.10.10, 18:51 Uhr

Die paar Stengel Grünkohl, die wir so abkriegen, wasche ich dann doch lieber auf der Hand. Geht schneller. Bei Großen Mengen käme ich in Versuchung, den Tipp zu probieren.
@ Icki:Walnüsse o. Haselnüsse trockne ich im Ofen. Keinerlei Lärmbelästigung ;-)


#21 Icki
12.10.10, 19:03 Uhr

@DHooly: Wenn dann nur Strom, endlos viel Wasser brauchst du zum Grünkohl putzen ja immer, wenn ich es richtig verstanden hab? (selbst keine Erfahrung)

+1
mamamutti
#22 mamamutti
12.10.10, 19:09 Uhr

@lafenice: Ja, da hast du Recht,
Schuhe esse ich nicht.Der Grünkohl wird ja auch
5 Min. in kochendem Wasser blanchiert bevor ich ihn weiter verarbeite.
Sollten noch Waschmittelreste in der Maschine gewesen sein, was nahezu
unmöglich ist,sind die spätestens jetzt weg.

+1
#23 claudia1
12.10.10, 19:44 Uhr

das mit der waschmaschiene und dem gemüse höre ich hier und heute das erste mal,und der gedanke daran ist schon ekelig,wenn man daran denkt das man auch unterwäsche in der waschmaschiene wäscht.also das könnte ich dan glaub ich nicht mehr essen

-2
aivlys
#24 aivlys
12.10.10, 19:44 Uhr

@Foxx: Sag doch nicht gleich krummer Hund zu mir !!!!


Jeannie
#25 Jeannie
12.10.10, 21:30 Uhr

Zitat: # 12 Icki Vor allem wenn man das Waschmittelfach nicht benutzt (aus WG- und Wohnheimwaschkellererfahrung weiß ich, wie eklig sich das entwickeln kann), ist es schon mal gar kein Problem, denk ich. Zitat Ende

Bei jedem Waschgang, egal ob mit oder ohne Waschmittel, wird Wasser durch das Waschmittelfach geleitet.
Waschmittelreste kleben da wohl meistens, und die landen auf jeden Fall im Grünkohl. Was da sonst noch so kleben kann, weißt du aus Erfahrung. Auch das landet...

Wenn ich mir nun auch noch die immer wiederkehrenden Hilferufe im Forum ins Gedächtnis rufe, nach dem Motto "Im Schacht hinter meinem Waschmittelfach entwickelt sich Leben", ist solcher Siff wohl gar nicht so selten.

Und jetzt stelle ich mir das Gemüse in der WaMa vor... Öööörks!
Ich mag eh keinen Grünkohl. :-))

+1
#26 Helfe-Elfe
13.10.10, 01:44 Uhr

*lach*
Was für eine Diskussion.

Ich muss zugeben, die Grundidee ist nicht dumm, aber auch mich befremden Lebensmittel in der WaMa.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nüsse einer WaMa Trommel gut tun...
und ich mag mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass manche Menschen Ihre Sport- und Gassigeh-Schuhe in die selbe Trommel packen wie ihre Lebensmittel.

Aber da sind die Schmerzgrenzen, wie hier gut sichtbar, wohl sehr unterschiedlich. Grundidee: Vielleicht ließe sich eine richtig gute Idee daraus generieren!? Muss ich mal drüber nachdenken.

Allerdings ist auch mir ein Rätsel, warum man zur Reinigung/Trocknung von Lebensmitteln derartig Energie "verschwendet" und ggf. sogar einen Defekt der teuren WaMa riskiert.
Kostengünstiger dürfte es dann sein, Grünkohl schon geputzt zu kaufen (wenn man ihn nicht gerade selbst erntet).


#27 sieweisses
13.10.10, 16:01 Uhr

Hi .... liebe "Frag Mutti de " Leser ,

vielen Dank für die anregen Diskussionen .
Richtig, ich vergaß zu erwähnen, daß man einen Blick in den Waschmittelzulauf
werfen sollte und den gegebenfalls schnell reinigt ..ich nehme dafür eine extra Spülbürste.
Da ich persönlich ,weder das Weichspül , noch das Waschmittelfach benutze und immer eine Plastikkugel mit Waschpulver gefüllt , direkt in die Waschtrommel gebe, sehe ich darin kein Problem.

Einige von Euch sehen es genau wie ich , auf Edelstahl bleibt nichts hängen und in meiner Waschmaschine steht kein Wasser.
Jedenfalls ich, freue mich auf die Grünkohlzeit.
Liebe Grüße
sieweisses


#28 Moeppi06
13.10.10, 17:14 Uhr

@Theki: Selbst wenn nichts hängen bleibt....meine waschmaschine ist mir doch etwas zu wertvoll für derartige Dinge. Da gehört Wäsche rein, und nix anderes.


#29 KlausN
13.10.10, 17:33 Uhr

@aivlys: Dafür ist mir meine Miele viel zu schade.

+1
#30 KlausN
13.10.10, 17:35 Uhr

Mal wieder ein Tipp, den die Welt nicht braucht. Ich koche auch keinen Fisch in der Geschirrspülmaschine. Da mache ich mir doch lieber die Arbeit und wasche Grünkohl im Spülbecken.

+1
moellie
#31 moellie
13.10.10, 17:44 Uhr

Versuch macht kluch ........


#32 Icki
13.10.10, 17:48 Uhr

Jeannie? Klar wird jedes Mal Wasser durch das Waschmittelfach geleitet, aber wenn es nie benutzt wird (wie gesagt, WG- und Wohnheimmaschinen eignen sich da nicht), wieso sollte da dann Waschmittel drin sein? Und bei mir klebt auch nichts anderes im Waschmittelfach, genau aus dem Grund benutz ich es ja nie.

@Helfeelfe:
1. Wer Grünkohl im Garten hat, will keinen geputzen kaufen.
2. Wenn du geputzten kaufst, hat jemand anderes (derjenige, der ihn geputzt verkauft) Energie verschwendet, eventuell sogar mehr, weil in einem anderen Land mit günstigerem Strom. Zum Öko wirst du so oder so nicht.


#33 armando
13.10.10, 18:29 Uhr

ich bin auch leidenschaftlicher gruenkohlesser.aber
1. habe ich,da gruenkohl auf stamm steht,bei mir weder sand- noch erdreste.
2.ich ernte immer nur fuer 1- 2 mahlzeiten,denn
gruenkohl muss frost abbekommen,und so kann man ihn auch im winter noch ernten.
heisst,meine spuele ist ausreichend zum reinigen.


#34 Rosenlili
13.10.10, 18:45 Uhr

Endlich wieder frischen Grünkohl essen! Danke für die Lösung, ich war schon auf vorbereiteten Grünkohl ausgewichen.
Bei mir ist das Waschmittelfach auch sauber, die Maschine auch, da ich ja damit WASCHE - manchmal auch 90-Grad-Wäsche, da sollten Keime abgetötet sein, ansonsten werden sie beim Kochen sowieso abgetötet.
An Lebensmitteln aus den verschiedensten Ländern, die wir bei uns kaufen, "hängt" auch alles Mögliche und wir essen sie trotzdem - gewaschen hoffentlich oder auch gekocht.


#35 target1312
13.10.10, 19:07 Uhr

Frage 1:Wie groß war das Glas Sherry?1,2,oder3 Liter?2:Wäre es nicht besser,noch Colorspuler beigeben?wegen Farbe?Und überhaupt...:-(((

+1
#36 target1312
13.10.10, 19:09 Uhr

Ganz vergessen:Den Tip kannst in die (Wäsche)Trommel treten!!!

+1
#37 heischi
13.10.10, 19:49 Uhr

Ich habe erst mal gestaunt, muss ich zugeben.
Aber um ehrlich zu sein, ist die Idee gar nicht so übel.
Ich persönlich ziehe es dennoch vor, mein Gemüse mit der Hand zu waschen! ;-)


#38 JungerKater
13.10.10, 20:46 Uhr

Die Idee ist Gut, wenn kein Rest G.K in der WaMa bleibt.

Die Schadstoffe vom Waschpulver sind ja unwichtig weil ja der Kohl auch nicht ohne ist: Jauche, Dünger, Regenwasser, ab Gase usw.


Omamo
#39 Omamo
13.10.10, 21:50 Uhr

Wer schon einmal bei einer Waschmaschinenreparatur zugesehen hat, der weiß, was sich so in den Jahren unten in der Maschine für einen Schlick ansammelt. Selbst wenn die WaMa vorher 10 Spülgänge gemacht hat, würde ich im Leben nicht darauf kommen, irgendwelche Lebensmittel darin zu waschen. Für mich persönlich undenkbar, auch eine Zumutung der Familie gegenüber ihr so etwas vorzusetzen. Es ist ja nicht nur das Waschpulver... NEIN, NEIN, NEIN!!!!! Mir wird ganz schlecht bei dem Gedanken. Einfach nur eklig.
... mamamutti... Und Schuhe nun mit Grünkohl zu vergleichen ;-)


Laptop57
#40 Laptop57
13.10.10, 23:35 Uhr

1. ist mein Waschmittelfach sauber
2. wasche ich mit Waschnüssen
3. spüle ich gelegentlich mit Essig
4. habe ich einen Miele Waschtrockner, der durch die Hitze super desinfiziert
5. kann meine Wanne für leckeren Grünkohl gar nicht groß genug sein

Super Tipp, danke! Ich überlege nur noch, ob ich die Mettwürstchen schonmal mit reingebe.

Im Übrigen, was die Bemerkung mit den Unterhosen betrifft:

Selbst wenn du vollge .... issene Babywäsche rein gibst, sollte diese nach dem Waschen hygienisch rein sein. Vermutlich waschen wir alle unsere Küchenhandtücher in derselben Waschmaschine wie unsere Leibwäsche. Und da schreit keiner Iehh!??? Was soll dieser Hygienewahn? Ich lecke auch die Finger ab, auch wenn ich mir morgens den Allerwertesten abgewischt und dann die Hände ordentlich gewaschen habe ... Oder zieht Ihr alle vorher Latexhandschuhe an???
Und nach der Studie vom Oktoberfest, laut der alleine der Griff der Rolltreppen ebensoviele Bakterien die die Türklinke auf dem Klo aufweist, kann mich als Oma, Mutter, Tante, Tochter, Schwester, Cousine usw. wirklich nichts mehr schocken, außer der Dummheit mancher Mitmenschen.
Danke für den Tipp!!!

+2
#41 hungerhaken
13.10.10, 23:53 Uhr

Geniale Diskussion hier, ich amüsiere mich köstlich! So als würden die Damen der Birkenstock-Fraktion mit den Hochhackigen diskutieren. Keine Lösungen, weil jeder auf seiner Meinung beharrt und man sich sowieso gegenseitig doof findet.

Meine Meinung zum Thema:

Man müsste mal einen Spülgang ohne alles machen (also nur Wasser), mittendrin ausstellen (geht ja bei den meisten Maschinen), dann daraus Wasser in ein Glas füllen und betrachten. Schwebstoffe drin? Haare? Farbe geändert? Sollte dieses Wasser optisch klar sein, dann riechen und kosten. Wenn es den Geschmackstest besteht, kann es bei Grünkohl nicht falsch sein. Da geht jedenfalls auch das letzte Restchen Feinstaub von den Blättern runter, was unserer Gesundheit ja wohl sehr zuträglich ist!

Die Maschine wird durch so ein bisschen Dreck und evtl. Sand bestimmt nicht beschädigt, sie verträgt ja auch die völlig eingemisteten Socken und Jeans meiner Söhne.

Zur Not vorher eine 95 °C-Wäsche machen, da sind dann auch die unter der Trommel befindlichen Haare keimfrei :-) :-) :-)

Vielleicht hat die Idee was mit Bequemlichkeit zu tun. Statt eine halbe Stunde mit den Armen im kalten Dreckwasser zu baden, einfach das Ganze in die Maschine und auf den Knopf gedrückt. Eigentlich sehr praktisch gedacht. Nur die Vorstellung, dass da gerade vorher die benutzten Schlüpfer der ganzen Familie drin waren, macht die Sache wohl für feinfühlige Gemüter befremdlich.


#42 Zimmermann-Bleier
14.10.10, 10:28 Uhr

Das war völlig neu für mich, aber lustig!!! Ich würde es allerdings nur machen, wenn ich meine Waschmaschine vorher mit 90° im Leerlauf gereinigt hätte (natürlich ohne irgendwelche Reinigungsmittel).


#43 KlausN
14.10.10, 18:26 Uhr

@target1312: HAHAHA. Sehr gut.


Ribbit
#44 Ribbit
14.10.10, 18:33 Uhr

Omamo - das seh ich genauso. Offensichtlich hat der "Tippgeber" seine WaMa noch nie gründlich gereinigt, sonst wüsste er/sie, was sich da für ein Siff in den Ecken und Ritzen ansammelt.

Und an der Wäsche ist mir dieser Siff egal. Ich glaub nicht, dass ich davon was über ein trockenes Unterhemd (z.B.) über die Haut aufnehme.

Aber mein Essen darin zu waschen - also nee...
Dann soll eben die liebe Familie beim Grünkohl-in-der-Badewanne-Waschen helfen, schon gehts in der Hälfte der Zeit.


#45 Zimmermann-Bleier
14.10.10, 20:57 Uhr

@Ribbit: Der "Siff" in der Waschmaschine spielt schon eine Rolle. Das sind Bakterien, die sich im Restwasser bilden, wenn man nicht täglich wäscht und auch bei niedrigen Temepraturen. Aus unserer alten Waschmaschine roch man das, trotz frisch gewaschener Wäsche. Als wir vor 2 Jahren eine neue Waschmaschine kauften, erfuhren wir das vom Fachverkäufer. Seitdem wasche ich 1 mal monaltlich bei 90 ° und die Maschine ist immer nich top!


#46 hungerhaken
14.10.10, 22:57 Uhr

Idee: Jetzt im Herbst die Pflaumen für den Kuchen mal kurz in die Waschmaschine! Im Sommer die Kirschen! Möhren wurden ja schon genannt, das Gerumpel möchte ich hören. Äpfel und Birnen nicht, die kriegen Flecken. Aber wie wärs in der Weihnachtszeit, wenn man die ganzen Konservierungsstoffe von den Apfelsinen wäscht? Salat und Spinat dürften es übel nehmen, Erdbeeren ebenfalls. Kartoffeln?

+1
#47 hungerhaken
14.10.10, 22:58 Uhr

@Zimmermann-Bleier: Du hast recht.


here
#48 here
18.10.10, 10:47 Uhr

finde den Tipp gut....nur ich esse kein Grünkohl, mein ehemaliger Partner schon, nur der hat ganz andere Dinge mit meiner Waschmaschine angestellt, das einem die Haare zu Berge standen.

Die Krönung war...ich auf Arbeit und der Herr wäscht in einer nageneuen Waschmaschine ...von einem Gasgrill - die Lavasteine in der Waschmaschine, ich habe es später bemerkt, meine Trommel seitdem etwas angerauht innen, der Herr am selben Tag den Koffer vor Tür und wurde entsorgt, das war das i Tüpfelchen, das er auf so eine Idee kommen würde, hätte ich mir nie träumen lassen.

Ansonsten hier die Diskussion ist köstlich...wieso soll man dies nicht in der Waschmaschine machen können?


#49 hungerhaken
18.10.10, 18:00 Uhr

Wenn wir jetzt noch bitte anfangen zu diskutieren, was man alles AUF einer Waschmaschine tun kann...


Omamo
#50 Omamo
18.10.10, 22:39 Uhr

Tanzen


#51 Zimmermann-Bleier
18.10.10, 22:45 Uhr

Massage beim Schleudergang ,aber bitte mind. 1400 Umdrehungen!!!


#52 hungerhaken
19.10.10, 10:07 Uhr

Nein, es müssen schwere Stücke rein (Badetücher, Wolldecke), damit es richtig rumpelt...dann sind die Umdrehungen egal!


#53 Zimmermann-Bleier
19.10.10, 10:14 Uhr

OK, ich sage meinen Massagetermin heute ab. Die Duschtücher und gefüllten Müllsäcke sind schon in meiner Waschmaschine, Schleudergang in einer halben Stunde. Wenn ihr nichts mehr von mir lest, bin ich heruntergefallen und auf dem Weg ins Krankenhaus. Jetzt habe ich allerdings Megenschmerzen, vor lachen...........


Omamo
#54 Omamo
19.10.10, 13:38 Uhr

@Zimmermann-Bleier.... Hallo!!!!! Alles OK????? Mach mir Sorgen!!!!!! Bitte melden!!!!!


#55 Zimmermann-Bleier
19.10.10, 13:44 Uhr

Huhuuuuuuuuuu, hier bin ich, alles ok. Ich habe lieber gelacht, statt massiert, ist gesünder!!!


here
#56 here
19.10.10, 14:29 Uhr

@Zimmermann-Bleier: gottlob gehts dir gut^^

lachen ist genau so gesund^^

ich denk mir den Rest...lmw


Omamo
#57 Omamo
19.10.10, 15:33 Uhr

@Zimmermann-Bleier: Na da fällt mir aber ein Felsen vom Herzen. Ein Tag ohne mindestens ein X gelacht zu haben ist ein verlorener Tag.


#58 sieweisses
22.10.10, 22:57 Uhr

Zimmermann-Bleier, total genial !!! die Idee mit 1400 Umdrehungen ,den Massagetermin im heimischen Badezimmer zu genießen .

Nur,....auf meiner Waschmaschine ist, aus Platzgründenden, der Trockner montiert.

Gestern bin ich , als die Schleudergänge begannen ,mit Hilfe einer Leiter ,
auf meinen privaten ,Massageturm gestiegen ...und habe dabei sooo über Eure Beiträge lachen müssen.
Es war wahrscheinlich fahrlässig, denn schon nach vier Schleuderminuten , begann die " Höllenvibration ".
Wollte schnell absteigen , habe die Leiter nicht richtig erwischt und mußte
" abspringen" . Sch...e !!
Bin jetzt bis zum Brustbein eingegipst , was den Vorteil hat ,
dass ich die nächsten die nächsten zwei Monate keine Wäsche schmutzig mache.
...........mein Bauch tut weh vor lachen!!


#59 Angelina
23.10.10, 08:36 Uhr

Ich würds vieleicht mal mit ner Salatschleuder probieren, dafür gibt es die Dinger doch


mamamutti
#60 mamamutti
23.10.10, 09:05 Uhr

Eine Salatschleuder zum Grünkohl waschen ??????
Ja das geht vielleicht. Aber wenn ich Mittwochs Grünkohl essen möchte,
müßte ich Montags anfangen zu waschen.


Omamo
#61 Omamo
23.10.10, 09:20 Uhr

@Angelina:
Könnte es sein, dass du noch nie frischen Grünkohl gekocht hast? Mach es einfach mal, dann wirst du die Idee mit der Salatschleuder ganz schnell wieder vergessen. (Es sei denn, du kochst nur eine Portion für dich allein. Dann würde ich den Grünkohl aus dem Kühlregal bevorzugen).


#62 Zimmermann-Bleier
23.10.10, 09:42 Uhr

Ich wußte nicht, das man über eine Grünkohlreinigung sooo lange schreiben und lachen kann! Gestern habe ich den ersten eigenen Beitrag an Frag Mutti geschickt: Bunte Pfanne Marke Eigenbau.
Wird leider nicht gesendet, habe wohl irgendetwas falsch gemacht. Na ja, dann lache ich lieber über Grünkohl und Massage in und auf der Waschmaschine und dem Trockner. Schönes lachendes Wochenende!


#63 Angelina
23.10.10, 10:00 Uhr

@Omamo: Erstens bin ich ein waschechter Nordi und Grünkohl gehört zu meinen Lieblingsgemüsen.
Dann koche ich privat regelmäßig Grünkohl, meist für 6 Personen.
Beruflich koche ich hin und wieder auch selbst für mindestens 30- .......
Beruferaten: ich bin kein Koch,
bilde aber auch aus (hauptberuflich)?
Ich finde Eure Diskussion auch lustig, würde aber nie auf solch eine Idee kommen:-)


Omamo
#64 Omamo
23.10.10, 10:15 Uhr

@Angelina:
Ja ok, sollte auch keine Kritik sein, aber ich stelle mir das Schleudern in einer Salatschleuder auch recht zeitaufwendig vor. Waschmaschine geht gar nicht, hab ich auch schon geschrieben. Aber weshalb überhaupt schleudern nach dem Waschen? Ich gebe ihn nach gründlichem Waschen gleich nass in den Kochtopf, es kommt doch eh noch eine Menge Wasser hinzu.


Omamo
#65 Omamo
23.10.10, 10:19 Uhr

@Zimmermann-Bleier:
Ja so geht das nicht. Erst machst du einen neugierig... ich hätte schon gern deine bunte Pfanne einmal ausprobiert.
Versuch es doch noch einmal, musst nur nach dem Schreiben unten auf "Abschicken" klicken. Müsste gehen.


mamamutti
#66 mamamutti
23.10.10, 10:21 Uhr

@Omamo: Ich glaube das Angelina, dass mit der
Salatschleuder, eher lustig gemeint hat.
So als kontra auf die Waschmaschine. (grins)


Omamo
#67 Omamo
23.10.10, 10:24 Uhr

@mamamutti:
Aha, ich verstehe. Da magst du Recht haben, ist anders auch kaum denkbar, zumal sie ja schon so oft Grünkohl gekocht hat. ;-)


#68 Angelina
23.10.10, 10:25 Uhr

@mamamutti: Stimmt:-)


#69 Zimmermann-Bleier
23.10.10, 14:47 Uhr

@Omamo: Habe ich ja abgeschickt und es kam nachfolgende Antwort zurück:
Hallo Zimmermann-Bleier,
wir konnten deinen Tipp
"Bunte Pfanne Marke Eigenbau"
leider nicht freischalten. Moegliche Gruende dafuer koennen sein:
- Der Tipp ist schon vorhanden
- Der Tipp enthielt zu viele Rechtschreibfehler
- Der Tipp war ungeeignet
- Der Tipp enthielt Werbung
- Der Tipp war eine Frage, diese gehoeren bei uns ins Forum:

Ich kenne den Ablehungsgrund nicht. Abgeschickt hatte ich das Rezept nicht (oder es hat jemand gemacht, dem ich das Rezept privat gegeben habe), Reklame ist auch nicht drin?????


#70 Icki
25.10.10, 13:40 Uhr

Eventuell sind schon sehr ähnliche Rezepte veröffentlicht?


#71 Zimmermann-Bleier
25.10.10, 16:03 Uhr

@Icki: Keine Ahnung? Es ist für mich eben eine bunte Pfanne Marke Eigenbau. Ich habe verschiedene Rezepte im Laufe der Zeit so ausprobiert, dass sie gut schmecken und aus gesundheitlichen Gründen möglichst cholesterifrei (LDL) sind. Davon habe ich wieder anderen mit gleichen Problemen erzählt und so verschiedene Rezepte aufgeschrieben.


#72 chrisuli
19.11.10, 21:38 Uhr

Hallöchen,
der Tipp mit der Waschmaschine ist superaffengeil, aber!!!!!!!!!!!!!! nehmt einen Kopfkissenbezug (vielleicht ausrangiert) mit Reißverschluß. Der Grünkohl ist garantiert sauber, schmeckt keinesfalls nach Waschmittel oder Weichspüler und alles bleibt im Bezug. Wenn man anschließend das Sieb kontrolliert wird man nichts, aber auch garnichts von Grünkohlresten finden.
So reinige ich seit Jahren meinen Grünkohl!!!

-1
Omamo
#73 Omamo
19.11.10, 22:32 Uhr

@chrisuli:
na, witzig. Da bleibt der Dreck ja gleich im Bezug mitsamt dem Grünkohl. Er wurde nur von der einen Ecke in die andere befördert. Wenn die Grünkohlwäsche dann unbedingt in der Waschmaschine stattfinden soll, was ich persönlich für unästhetisch und eklig finde, sollte zumindest ein Wäschenetz benutzt werden, damit sich der Dreck nicht wieder im Grünkohl festsetzt sondern im Waschmaschinenfilter.
Langsam glaube ich dass sich die Leutchen hier nur lustig machen, denn es kann ja wirklich keiner Hausfrau in den Sinn kommen, den Grünkohl in der Waschmaschine zu waschen. Etwas Abartigeres gibt es ja wohl kaum, aber nach dem ich dieses hier gelesen habe werde ich künftig den Grünkohl nur bei mir zu Hause genießen.

-1
#74 sieweisses
20.11.10, 12:10 Uhr

Omamo,

wenn man bedenkt , daß jede 4. Gaststättenküche vom Wirtschaftskontrolldienst
als bedenklich angesehen wird.
bewegen wir uns ja fast .......im keimfreien Bereich ...übertrieben gesagt.
Ich wasche meinen grünkohl aus dem garten weiterhin in der Waschmaschine.
Aber die Idee mit dem Wäschenetz werde ich versuchen.
Gruß..... immer locker bleiben.


#75 Knuddelbärchen
4.4.11, 16:59 Uhr

Die Idee klingt im ersten Moment ja völlig abgefahren aber in der Tat könnt mir mir das vorstellen, wenn ich z. B. große Mengen Grünkohl zum Einmachen vorbereiten würde.
Zu eventuellen Rückständen in der Wama:
Ich würde ein oder 2 Spülgänge vorher laufen lassen und das Waschmittelfach rausnehmen und heiß ausspülen. Gibt also gar kein Grund da Bedenken zu haben.

Wisst ihr so genau, was im gesamten Leitungssystem eurer Spülmaschinen für Schmodder rumhängt? Ganz sicher nicht. Das darin gespülte Geschirr nehmt ihr auch jeden Tag und das sind dann auch immer noch Klarspülerreste dran. Da macht auch keiner ein Galama. :-)


varicen
#76 varicen
27.10.11, 21:40 Uhr

Erstens kann man Waschmaschinen mit Maschienereiniger reinigen. Zweitens naoch mal so eine Frage für Oberpingel: Wo wascht Ihr denn Eure Geschirrtücher? In einer Extrawaschmaschine? Und wenn sich mal ein Reh über einen Grünkohlacker hermacht und ein wenig erleichtert? Stellt Euch nicht so an, der Tipp ist Super!!!!!!

-2
#77 Nightraver
22.11.12, 14:31 Uhr

Ich nehme den frieschen Grünkohl einfach mir in die Badewanne. Es gibt nichts schöneres als ein Grünkohlbad :-)

+1
#78 JungerKater
22.11.12, 14:59 Uhr

Ja und Dank den Grünkohl sicher eine ganz weiche Haut


#79 hungerhaken
22.11.12, 20:13 Uhr

Nee, der kitzelt bei mir immer so im Schritt. Bleibt auch regelmäßig was in diversen Rillen/Öffnungen/Haaren hängen! Allerdings ist das Aroma toll!

-2

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.