Gartenmöbel mit Sprühflasche "streichen"

Folgendes hab ich auspobiert: Gartenmöbel lassen sich viel einfacher streichen, wenn man die flüssige Lasur in eine normale Blumensprühflasche einfüllt und damit neblig die Farbe auf die Möbel bringt. Ganz deckend wird das damit zwar auch noch nicht, man muss also mit einem Pinsel die Farbe noch etwas verteilen, aber man spart sich das dauernde Eintupfen im Farbeimerchen und Tropfnasen lassen sich so auch leichter vermeiden. Aber Achtung: für diese Methode UNBEDINGT alles sorgfältig abdecken mit Folie oder gleich auf dem Rasen arbeiten. Und am besten nur bei Windstille, sonst sieht man hinterher sommersprossig aus.

Wichtig ist eine sehr flüssige Lasur, die es gebrauchsfertig z.B. bei einme bekannten schwedischen Möbelhaus zu kaufen gibt, aber sicher auch bei anderen Anbietern... Sonst verstopft die Flasche.


Von Inke2211  

 
Eingestellt am 28.03.2012, 3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 23 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (13):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

# 1  mimo1203

Ich finde den Tip gut, wenn es funktioniert werde es probieren, denn
das geht ja über das studieren..

29.03.2012, 08:52           +4
# 2  walli051

Natürlich ist dies ein Supertip,wenn es denn so funktioniert.

29.03.2012, 12:03           +3
# 3  Clio

aber mit dem Pinsel nachstreichen muss man trotzdem,aber guter Tipp

30.03.2012, 08:56           +2
# 4  superwoman

Ich weiß nicht!
Atmet man durch das Versprühen nicht zu viel von dem Zeug ein?

30.03.2012, 09:58           +4
# 5  opalbraut

toller Tipp, werde ich an meiner Gartgenbank ausprobieren. Man muß natürlich bei Windstille arbeiten oder sich ein Tuch um Mund und Nase binden.

01.04.2012, 09:18           +3
Teddy# 6  Teddy

Vorsicht bei klappbaren Möbeln!
Da sollten Gewinde, als auch die aneinander reibenden Holzteile abgeklebt werden. Bei den aneinander reibenden Holzteilen unbedingt vorher schmiergeln, sonst trägt die Lasur/Farbe auf und das Möbel läßt sich nur sehr schwer, oder gar nicht mehr klappen.

01.04.2012, 12:36           +2
# 7  Spirelli11

Gute Idee für nächstes Jahr; habe mich gerade vor 14 Tagen mit Pinsel und Lappen abgemüht und trotz Unterlage mit Farbe gekleckert.
Allerdings würde ich mit der Sprühflasche nicht auf dem Rasen arbeiten ,sondern Zeitung unterlegen

01.04.2012, 13:10          
wattebällchen# 8  wattebällchen

Unbedingt mit Mundschutz arbeiten. Das Zeug ist giftig (auch auf der Haut).

Möglich, dass deine Lasur auf Bio-Basis ist. Also lesen, was draufsteht.

01.04.2012, 15:04          
# 9  Welke

Toller Tip. Aber was habt ihr für Farbe genommen ? Normale Lackfarbe blättert immer wieder ab,so dass jedes Jahr neu gestrichen werden muß.

01.04.2012, 15:33          
Teddy# 10  Teddy

@Welke

Nicht Farbe, sondern Lasur, Dünnschichtlasur.

01.04.2012, 15:54          
# 11  Erdhexe

Der Tipp ist besonders bei Rückenlehnen mit vielen Sprossen oder Möbeln mit Ornamenten und Schnörkeln sehr hilfreich, da gesprühte Farbe viel besser und zeitsparender in alle feinen Ritzen kommt als mit dem Pinsel aufgetragen.

Allerdings gibt es dafür im Baumarkt auch besondere Pumpsprühflaschen, die ggf. nicht nur größere Flüssigkeitsmengen fassen, sondern bei denen man auch durch vorheriges Pumpen Druckluft in die Flasche bringen kann, so daß der Sprühstrahl feiner, gleichmäßiger, aber auch kraftvoller und zielgerichteter ist als bei der Blumensprühflasche. Aber für ein einzelnes Möbelstück ist auch sie auf jeden Fall eine gute und günstige Alternative.

01.04.2012, 16:24           +2
# 12  Dr_Lupus

also, ich weis ja nicht, welche handwerkliche Vorbildung der Tippgeber hat, aber so taugt der Vorschlag nicht viel:
1. falls Dünnschicht l a s u r (z.B. Bondex od. Xyladecor) dann am Besten mit mittelbreitem Flachpinsel )schön weich, den mit den dunklen Borsten) und dann, direkt aus dem Töpfchen satt einstreichen, nach einigen Minunten glattstreichen (am Besten im Freien ausführen und Papier unterlegen!
2. Falls etwas dickere Lasur (z.B. Meisterpreis oder ...) dann genauso vorgehen, nur weniger dick auftragen und etwas mehr Mühe geben beim verstreichen/glätten
3. Falls normaler Lack (deckend, weiss oder farbig, Acryl-Basis) dann einen runden Pinsel nehmen, normal streichen (Farbe evtl. etwas mit Wasser verdünnen, bis 20 %), die Pinselstriche der Farbe müssen schön zusammenlaufen, mal ausprobieren ...

Nun zur Sprühflasche: die taugt für Lack und Farbe übberhaupt nicht !!!
die 'wässerige' Farbe/Lasur geht wirklich am Besten wie oben beschrieben und bei echtem 'Lack' verklebt sofort die Düse, außerdem ist der 'Nebel' viel zu grob usw. usw.

Ob die Farbe ungesund (giftig?) ist, erkennt man an dem sog. GIS-Code, der muss auf jeder Flasche/Dose/Gebinde drauf stehen, im Internet steht alles über die evtl. Gefährlichkeit (GIS steht für GefahrstoffInformationsSystem)

Viel Spaß beim lackieren ....

02.04.2012, 14:25           +1
# 13  trixi48

@Spirelli11: Deinen Nachsatz finde ich besonders wichtig. Schon beim durchlesen habe ich an den Rasen gedacht. Bitte liebe Leute, auch der RASEN sollte
abgedeckt werden. Denkt auch bitte an die Umwelt!.

03.04.2012, 21:04           +1
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?