Rezept: Gebrannte Mandeln


Zeitaufwand 15 Min.

Zutaten für gebrannte Mandel

  • 200 g Mandeln (oder sonstige Nüsse)
  • 200 g Zucker (kann auch weniger sein, je nach Geschmack, ich nehme immer 150 g)
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Zucker, Zimt und Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen. Mandeln hinein und rühren, rühren, rühren.

  2. Irgndwann wird die Masse trocken und bröselig. Schön weiter rühren, bis alles wieder flüssig wird und die Mandeln rundherum schön glänzen.

  3. Auf ein Backblech geben, ausbreiten und abkühlen lassen.

Es ist mega einfach, die Dinger schmecken wie vom Weihnachtsmarkt und kosten nur ein paar Cent.

Von Marion
 
Eingestellt am 11.12.2008, 11:28 Uhr
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von 51 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (67):
#1 Mabim

So ähnlich habe ich die Mandeln auch mal gemacht. Nur in der Mikrowelle. Die haben auch sehr gut geschmeckt, allerdings bekommt man da keine dicke Zuckerkruste hin. Wie ist es denn bei den Mandeln aus der Pfanne. Wird die Zuckerschicht dort etwas dicker?

12.12.2008, 09:29
#2

Ich habe die Mandeln gerade ausprobiert und sie sind suuuper!!!!!
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!

12.12.2008, 13:29
#3 Ulli

Variante ohne Wasser und mit VIEL weniger Zucker: Mandeln etc. trocken in der Pfanne vorrösten, dann Zucker/Vanillezucker dazu und auch rühren, rühren, rühren. Zum Schluss mit etwas Puderzucker "trocknen", damit es nicht einen einzigen Klumpen gibt, auf Alufolie abkühlen lassen. Ergibt nicht so eine dicke Schicht Zucker, sie schmecken aber umso besser. Merke: Zucker ist billig und wiegt viel, daher sehr beliebt bei den professionellen Anbietern!

12.12.2008, 13:57 +1
#4 Eine nette Dame die gebrannte Mandeln verkauft

Hallo....

der Tip mag vielleicht sehr gut sein und schmecken tun die Mandeln bestimmt auch seht gut, aber zu vergleichen mit denen die es z. B. auf dem weihnachtsmarkt gibt, sind sie nicht. Und Ulli, klar ist Zucker billiger, trotzdem ist er ein großer bestandteil der gebrannten Mandeln. Das Kilo Zucker kostet knapp 92 cent, das Kilo gebrannte Mandeln etwa 6 -7 (schließlich nehmen wir nicht die billigware aus dem Supermarkt) dann die Gewürze, die Machine die die Mandeln brennt muß auch bezahlt werden, dann das Gas womit die Mandeln schön heiß werden :-) dann die Arbeit und und und............ich bin der Meinung das 100g für 2,50 nicht zu viel sind. Mann muß es immer von beiden Seiten sehen.

13.12.2008, 10:11
#5 Lassma

1. Ein ganzer Teelöffel Zimt? Scheint mir zuviel zu sein. Nach meinem Geschmack gehört gar kein Zimt in gebrannte Mandeln.
2. Wasser? Das weicht die Mandeln auf, statt sie schön knusprig zu machen. Ich kenne auch nur Ullis Variante.

13.12.2008, 12:55
#6 pfannenputzer

bleibt die klebrige zuckermasse eigentlich nicht in der pfanne kleben.ich stell mir das irgendwie ganz schön schwer zu reinigen vor...

13.12.2008, 14:56
#7 Shila

Vielen Dank für das toller Rezept. Ich probiere dann lieber das mit viellllllllllllllll Zucker!!!! Smile!!

13.12.2008, 15:18
#8 Arno Labrenz

Toll bei den Preisen,und ich muss nicht immer auf einen Jahrmarkt warten,Danke

14.12.2008, 05:26 +1
#9 Ulli

@ Nette Dame: Sie haben mich nur teilweise verstanden. Natürlich kann man auch zuhause in der Pfanne eine dicke Zuckerschicht erzielen. Wer jedoch mehr Wert auf den Inhalt legt und weniger auf die süße "Ummantelung", kann so selbst "seine" Variante wählen. Selbstverständlich kaufe auch ich gebrannte Mandeln am Stand, sie sind unübertreffelich, und der Duft ..... Einige "Brenner" übertreiben es allerdings und produzieren keine gebrannten Mandeln, sondern "Zuckerklumpen mit Mandeleinlage".

14.12.2008, 11:04 +1
#10 Hilly

Weitere Tipps zum Rezept:

Gleiche Menge wie ganz oben, ev. nur 1 TL Zimt oder gar keinen.

Mandeln NICHT schälen, sonst haftet die Kruste nicht.

Alles in eine feuerfeste Schüssel (kein Plastik, das schmilzt) und offen in die Mikrowelle. 2 Minuten auf höchster Stufe, umrühren, wieder 2 Minuten, umrühren, wieder 2 Minuten, umrühren.

Nach diesen 6 Minuten müsste das Wasser verdampft sein und sich eine bröckelige Masse um die Mandeln gebildet haben.

Mit einem Topfhandschuh die Schüssel herausnehmen (Vorsicht, sehr heiss).

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech schütten und sofort mit einer Gabel auseinanderbreiten, dass sie nicht zusammenkleben.

Auskühlen lassen. Achtung alles ist sehr sehr heiss.

Die Schüssel abkühlen lassen und dann einfach mit kaltem Wasser füllen und warten, bis sich der Zucker gelöst hat. Kein Problem mit dem Entfernen des Zuckers, da Zucker ja wasserlöslich ist.

So funktioniert es auch mit Walnüssen oder Haselnüssen. Aber immer die innere Haut dranlassen, sonst gleitet die Zuckerkruste ab.

Die Variation ohne Wasser bringt eine dünne gebrannte Zuckerschicht. Schmeckt auch gut bei kleinen roten Äpfeln oder Walnüssen auf kleinen Holzspiesschen.

14.12.2008, 11:48
#11 Kerstin

Huhuuu :-) Ich habe sie ausprobiert, leider haben sie nicht lange überlebt *g

14.12.2008, 20:43
#12 Tamora

@ die nette Dame: Glaube mir, man merkt NULL Unterschied zu den gekauften. Und wo soll der Unterschied zu den billigen Mandeln sein? Wie will man das unter der Zuckerkruste erschmecken? Und ICH finde 2,50 viel Geld für so eine Handvoll. Klar, Ihr wollt dran verdienen, keine Frage, aber wenn es so viel billiger ohne Geschmacksunterschied geht?
@Lassma: Das Wasser soll die Mandeln aufweichen? Hahaha... Und der Zimt ist a)nicht zuviel und b) probiers doch erst mal aus, bevor Du meckerst.

15.12.2008, 09:31 +2
#13 Marion

Hallo Pfannenputzer, ich nehme eine beschichtete Pfanne, da bleibt kaum was hängen (das ist alles an den Mandeln :-))und das Wenige läßt sich leicht durch Wasser auflösen.

Zu Lassma: Mußt sie ja nicht machen, aber bevor Du moserst, versuche sie doch erst mal, ich garantiere Dir, Du bist überrascht. Habe die Dingern schon dutzendfach verschenkt, ALLE waren ausnahmslos begeistert. Soo schlimm (und aufgeweicht) können sie also nicht sein...

15.12.2008, 09:37
#14 Maria

Habe die Mandeln gestern ausprobiert. Super!!!! Kann keinen Unterschied zwischen gekauften und selbsgemachten Mandeln feststellen. Nur der Preis !!! Selbermachen ist eindeutig billiger! Das Saubermachen ist auch in kürzester Zeit erledigt. Von mir 5 Punkte!!!!

15.12.2008, 11:18 +1
#15 John

Hey,
vielen dank fuer den tip! schmeckt ausgezeichnet. damit andere leute, die evtl. genauso "schlau" sind wie ich, nicht die selben fehler machen, meine kommentare:
1. kommt bloss nicht auf die idee, die mandeln oder die "sosse" (also den zucker usw) zwischendurch zu probieren. das zeug ist so heiss und klebrig, dass ihr es, waehrend zunge und mundraum langsam verbrennen nicht einmal mehr ausspucken koennt... (autsch...)
2. die mandeln bzw. andere nuesse vorher nicht anbraten (wenn man es so macht, wie Marion vorschlaegt), da sie sonst verkohlen...

zu guter letzt noch eine frage:
nach dem abkuehlen hat sich das ganze bei mir in eine riesige zucker-mandel-tafel verwandelt. die kann man zwar in die hand nehmen und davon abbeissen, aber das ist ja nicht sinn der sache. habe ich da was falsch gemacht, bzw. nicht gemacht oder wie kriegt man das hin, dass die mandeln nach dem abkuehlen "einzeln" bleiben?

16.12.2008, 18:33
#16 Katja

und ich Depp schäl die Mandeln immer, was ja recht mühsam ist ... beim nächstenmal bleibt die braune Haut dran!

ich karamellisiere meine Mandeln/Nüsse aber immer nur in 1-2 EL in der Pfanne geschmolzenem Puderzucker (die gebrannte Variante ist mir zu süss, darüber freut sich bloss mein Zahnarzt)

und seid vorsichtig, sich an heissem Zucker zu verbrennen tut echt so richtig weh !!

17.12.2008, 08:29
#17 Mäc

Ich habe die Mandeln so ausprobiert wie im Rezept beschrieben und die waren echt spitze!!Nur als ich versucht habe,diese schnell auf's Backblech zu kriegen und vor allem,daß sie einzeln bleiben,habe ich nicht geschafft.Das waren mehrere kleine Mandelteiche weil das alles so schnell fest geworden ist.Hat jemand einen Tipp wie man die besser einzeln hinkriegt???
Fazit: Arbeitsaufwand gering,Geschmack super!!

18.12.2008, 22:21
#18 Mandy

@Mäc: Habe gerade Mandeln nach der Methode von Ulli (s. oben) gemacht. Es klappt super. Das Vorrösten ist wichtig, und auch das "Trocknen" mit ein wenig Puderzucker. Die Mandeln waren kein bisschen verklebt bzw. ließen sich leicht "vereinzeln". Abkühlen am besten auf einem großen flachen Teller. Wer allerdings den meisten Wert auf eine möglichst dicke Zuckerschicht legt, ist wohl mit der Marionschen Variante am besten bedient.

4.1.2009, 14:01 +1
#19 Ralf

Total spitze und total lecker!. Wirklich wie die Mandeln von der Kirmes.
Ging ganz schnell; vielleicht insgesamt mit Vorbereitung 10 Minuten.
Will das Rezept nach Norwegen mitnehmen...die anderen Jungs werden blöd schaen, wenn ich dann mit Gebrannten Mandeln ankomme :-)

7.1.2009, 21:29 +1
#20

danke für das rezept

6.6.2009, 11:32
#21 nina

Haii^^
soll ich blanchierte oder welche mit Haut nehmen (also die Mandeln)?
Danke

17.10.2009, 10:07
#22 Kuschel

Super lecker...Danke für dieses geniale Rezept !!! - ich bin nämlich zu geizig soooo viel Geld für gebrannte Mandeln zu zahlen. So kann ich meine Männer auch einfach mal so mit gebrannten Mandeln begeistern.
@nina - wer lesen kan ist klar im Vorteil - lol...
Die Mandeln sollten nicht blanchiert sein!

7.11.2009, 20:17
#23 Christel

Wenn sich die Mandeln auf dem Backblech nicht alle trennen lassen folgender Tipp:
Packt einen Teil davon in eine Dose und schüttelt eine Minute oder so.
Klappt prima!

19.11.2009, 17:02
#24 mandel98

der größte witz kommt ja wohl von der netten dame die gebrannte mandeln verkauft!! ihr nehmt natürlich auf keinen fall die mandeln aus dem supermarkt sondern ausschließlich handverlesene biomandeln aus pakistan! man ist natürlich daran interessiert die gewinnspanne zu gering wie möglich zu halten!! leute lasst euch nicht verarschen! die selbergemachten schmecken identisch wie die gekauften, sind die gleichen mandeln, der gleiche zucker und sind unvergleichbar günstig!!

27.11.2009, 13:09 +2
#25 Daniel

Ich bin ja bei solchen Rezepten immer etwas skeptisch, aber ich kann nur sagen: Leute, wenn ihr gebrannte Mandeln mögt, macht es nach diesem Rezept, inklusive Zimt.

Einfach ein Traum, wie auf Volksfesten, Weihnachtsmärkten etc ... nur noch besser, da frischer.

Allerdings hab ich (aufgrund kaputter Herdplatte und somit nur "Camping"-Kochfeld) ewig lang rühren müssen, aber es hat sich gelohnt. Traumhaft.

Danke für das Rezept!

26.1.2010, 12:02
#26

Danke! aber du bist schuld wenn meine Küche abfackelt..

14.2.2010, 16:44
#27 cool

mmmmmmhhhhhhhh sau lecker

20.8.2010, 10:20
#28 Spirelli11

Ich kenne das Rezept von meiner Mutter. Wir haben die Mandeln aus der Pfanne auf ein mit Öl betrichenen grossen Teller geschüttet und dann mit 2 Gabeln die Mandeln schnell trennen.

30.11.2010, 14:50
#29 Choga78

Hallo Leute
Also ich bin sowas von begeistert ich hab eben das erste rezept versucht aber mit erdnüsse und es hat super geklappt!!!
Vielen herzlichen dank dafür
Eine schöne weihnachtszeit wünsch ich euch
Lg Andrea

2.12.2010, 14:41
#30 annenym

also 2,50 für 100g gebrannte Mandeln finde ich jetzt auch nicht zu viel. Wenn man auf dem Weihnachtsmarkt ist, gibt man das dann eben aus.
Leider kosten bei uns 100g gebrannte Mandeln eher 4 Euro und das ist einfach eindeutig zu teuer! Vor allem wenn man bedenkt, dass in diesen Papiertütchen immer noch ein paar so drin festkleben, dass man sie nur samt Papier essen könnte..

meine Freundin hat auch schon solche Mandeln für mich gemacht, aber noch etwas Thymian dazu gegeben. Das klang zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, schmeckte aber super lecker!

6.12.2010, 12:44
kleiner_Kaktus
#31 kleiner_Kaktus

Ich mache seit Jahren in der Adventszeit kiloweise gebrannte Mandeln. Mit ordentlich Zimt und Vanillezucker.
Meine Familie ist ganz verrückt danach :-)

7.12.2010, 08:52
#32 LaMirola

Ich mache sie auch so wie Marion! Sie sind echt lecker!

7.12.2010, 10:05
#33 Simmi

oh WOW schmeckt das suuuuper! ich hatte grad nur mandelsplitter da, also diese stäbchen.. aber geschmacklich echt genial!
danke fürs rezept, marion!

7.12.2010, 13:22
#34 binja1971

Hallo Ihr Leckerschmecker!!
Als Erstes: Die gebrannten Mandeln hab ich ausprobiert und muss sagen: Superlecker!! Hab sie auch mal - passend zu Weihnachten - statt mit Zimt mit Lebkuchengewürz gemacht. Lecker, lecker.
Aber ich hab da doch noch zwei Fragen:
1. Meinem Menne sind die Mandeln zu knackig (soviel zum Aufweichen der Mandeln bei der oben beschriebenen Methode). Ist es möglich die Mandeln irgendwie etwas weicher zu bekommen?
2. Hat jemand schon mal ausprobiert, Alkohol in die Zuckermasse zu tun? (z.B. Batida, Amaretto o.ä.)

7.12.2010, 19:58
#35 Icki

Wow, bei soviel positiver Rückmeldung werd ich das auch bald mal versuchen, Weihnachtsmarktpreise mögen ja angemessen sein für den Aufwand, den der Verkäufer hat, aber inzwischen trink ich meinen Glühwein und ess ich meine Mandeln einfach lieber mit Freunden im warmen Wohnzimmer;-) John, VIELEN DANK für deinen ersten Hinweis, du hast mir garantiert eine verbrannte Lippe erspart!

8.12.2010, 13:12
#36 _Icke_

So, ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu. Ich find das hört sich saulecker an, muss es halt nur noch ausprobieren.
Aber - heut mittag haben sie das im Fernsehen ausprobiert und bei der war die ganze Küche blau, boah. Ich hoffe bei mir wirds nicht so enden ;-)

8.12.2010, 15:39
wollmaus
#37 wollmaus

@_Icke_:

Wo denn???

8.12.2010, 18:13
wollmaus
#38 wollmaus

Saulecker!!!!!! Hab sie auf ein leichtgeöltes Backpapier gegeben, und mit 2 Gabeln getrennnt. Hat gut geklappt.

8.12.2010, 18:16
#39 SilkeTBB

* H * I * L * F * E *

Was habe ich falsch gemacht?

Die Teile schmecken zum Kot... :-(

Eine Zuckerschicht ist auch nicht drumrum - aber sie glänzen wie ein Affenarsch :-)

Habe alles so gemacht, wie oben beschrieben. Erst wurde es bröselig, dann wieder flüssig, irgendwann tat sich gar nichts mehr, dann habe ich die Pampe auf einem Backblech mit Alufolie verteilt. Die Masse war dann leider noch vereinzelnd zwischen den Mandeln. Als sie abgekühlt waren, habe ich sie auseinander gebrochen, was ganz schön scharfkantig war...
Der einzige Vorteil: Geht super von der Alufolie runter.

Hätte ich noch länger rühren sollen, bis die letzte Pampenflüssigkeit auch weg ist?
Dann wären die Mandeln aber sicher verbrannt?!

LG Silke

8.12.2010, 20:41
#40 SilkeTBB

Wo ist mein Kommentar?

8.12.2010, 20:46
#41 Nick

Lecker.

9.12.2010, 01:45
#42 binja1971

@SilkeTBB
Wenn es bröselig wird weiterrühren. Dann kommt der Moment, in dem es flüssig wird. Da wir es noch etwas bröselig mögen, warte ich nicht bis alles flüssig geworden ist. Wenn ich merke dass es wieder flüssig wird, nur noch ein paar Mal schnell umrühren und dann sofort raus aus der Pfanne. Ist ein bisschen Übungssache. Dann kannst du die Mandeln aber auch gut auseinandermachen. Probiers mal aus!! Die Mandeln sind der Renner in der Schule meines Sohnes!!

9.12.2010, 10:46
#43 SilkeTBB

Vielen Dank, Binja.
Jetzt weiß ich woran es lag.... Mein Sohn hatte mir eine Zeit lang zugeschaut. Als die Mandeln fertig waren meinte er: Und wo sind die anderen von vorhin? Die sahen viel besser aus :-)
Also waren meine viel zu lange drin. Es war dann schon wieder alles flüssig und wurde nicht mehr fest. Kein Wunder, dass die nur geglänzt haben und keine Zuckerschicht hatten.
Wird heute gleich nochmal ausprobiert - habe ja zum Glück gleich 2 Packungen Mandeln gekauft.
Werde vom 2. Versuch berichten.

9.12.2010, 13:46
#44 bongtschik

Ich nehme - wie binja - immer Amaretto statt Wasser. Evtl. dann nicht für Kinder geeignet. Schmeckt aber saulecker. Andere Variante: eine Prise gemahlene Chilis dazu ... Lecccccckkkkkaaaa!!!

9.12.2010, 20:57
#45 SilkeTBB

So, nachdem heute Nachmittag mein Internet (wahrscheinlich wetterbedingt) nicht funktionierte:
ICH HABE ES HINBEKOMMEN

Spitzenmäßig - hat allen geschmeckt - muss morgen wohl nochmal ran - sind schon alle leer.

VIELEN, VIELEN DANK FÜR DEN TOLLEN TIPP

9.12.2010, 22:22
#46 _Icke_

@wollmaus: bei Punkt 12 wars, die haben da die auf dem Weihnachtsmarkt beliebtesten Sachen selber ausprobiert, u.a. Glühwein, auf Platz 1 waren aber die gebrannten Mandeln. Ich hab sie gestern auch endlich ausprobiert, lecker

10.12.2010, 09:14
#47 tylersomi

Habs grad nach Rezept aber mit Haselnüssen probiert.Saulecker!!
Werds morgen mal mit Mandeln machen,schmeckt bestimmt noch besser.
Ich hab sie sofort nachdem es bröselig wurde,auf ein Backblech mit Silikonunterlage geschüttet.Nichts backte zusammen.

10.12.2010, 09:24
#48 capricorn1001

Habe bei meinem 1. Versuch eine beschichtete Pfanne benutzt und genau nach Anleitung gehandelt. Leider war alles nachher nur noch eine angebrannte Pampe, die dann in den Müll konnte...
Bei meinem 2. Versuch habe ich dann einen unbeschichteten Edelstahltopf verwendet und unmittelbar nach Zugeben der Mandeln in die Zuckermasse die Temperatur auf minimal reduziert. Jetzt funktionierte alles perfekt.
Würde mich nur interessieren, was jetzt genau die Ursache meines ersten Fehlversuchs war...

11.12.2010, 15:40
#49 bongtschik

Gerade ist eine neue Ladung fertig. Diesmal ohne Alohol ;-).
Beim Zucker nehme ich immer braunen Zucker. Habe mal ein Bild hochgeladen, wo man vergleichen kann: gekauft <-> selbstgemacht. Rechts selbstgemacht (schmeckt noch nach Mandel), links auf dem Weihnachtsmarkt gekauft (Zuckerberg hoch 3).

11.12.2010, 18:47
#50 SilkeTBB

Ich muss meinen Senf jetzt nochmal abgeben, nachdem ich jetzt bald der Mandel-Profi bin - wir haben schon bald 1 kg davon verdrückt und meine Muckis wachsen vom vielen Rühren.
Habe eine Ration gemacht und Chilli-Pulver statt Zimt genommen, extra für Sohnemann.
@capricorn1001: Ich benutze einen AMC-Topf von Anfang bis Ende auf höchste Temperatur

11.12.2010, 23:25
#51 annenym

HILFE!!!

ich habe eigentlich alles nach Anleitung gemacht:
200g Mandeln, 175g Zucker, und 100ml Flüssigkeit, davon 50ml Amaretto und 50ml Wasser.

ich habe alles aufgekocht, dann die Mandeln dazugegeben und gerührt wie ne Irre.
Es hat ordentlich geköchelt und wurde mehr und mehr schaumig.
Das Ende vom Lied ist, dass ich erstmal die Wohnung lüften muss und noch nicht weiß, wie ich die verbrannte Masse aus meiner schönen Pfanne rauskriege..

was nur habe ich falsch gemacht??
ich habe gerührt und gerührt und nachdem es so schaumig wurde, wurde die Masse immer dunkler, dunkler und dunkler, roch verbrannt und weil ich nicht mehr geglaubt habe, dass das noch zum Rezept gehört, habe ich alles vom Herd genommen und gehofft, dass die Nachbarn aufgrund der Rauchentwicklung in meiner Küche nicht die Feuerwehr rufen...

dabei wollte ich doch so gerne welche selbst machen :(

14.12.2010, 19:40
#52 HoneyBee

WOW:D ich hab heute die Mandeln auch gemacht ....und sie schmecken wirklich gut ;) nur die Pfanne war nen bissel schwer saubezubekommen :D

21.12.2010, 16:49
#53 Mrs Bean

Boah, mein Arm ist fast abgefallen vom andauernden Rühren - aber das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen!
Danke! Daumen hoch!

23.12.2010, 00:47
#54 angelalf

Du mußt gar nicht rühren, wie ne Irre. Wichtig ist, dass das Wasser verdampft ist. Dann fängt es an, zu qualmen und streng zu riechen. Jetzt 3 - 4 Päckchen Vannelinzucker hinzugeben und erst jetzt kräftig rühren, bis alles wieder flüssiger wird und lecker braun aussieht. Jetzt mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem mit Antihaftalufolie ausgelegtem Backblech ausbreiten. Abkühlen lassen und die Nußmasse zerbrechen. Ich nehme zur Zubereitung einen größeren Topf und keine Pfanne. Diesen anschließend mit heißem Wasser füllen und Spüli hinzugeben. Alles 20 Minuten stehen lassen und dann nur noch auswischen. Klappt bestimmt !!!
Guten Appetit.

31.1.2011, 17:03
#55 angelalf

@SilkeTBB: Eindeutig zu lange gewartet ! Wenn die Flüssigkeit verkocht ist, Vanillezucker dazu geben und wieder rühren. Dann aber nur so lange, bis alles lecker braun ist. Mit der Restpampe (Zucker) muß man leben...

31.1.2011, 18:05
#56 kodang

hallo, ich bin der rudi und wohne in vietnam. nun wollte ich al gebrannte mandeln machen. habe mich an das retept gehalten, aber am ende war alles richtig dunkel und roch etwas verbrannt. es wurde nicht kroselig geschweige denn die mandel habne geglänzt. was habe ich verkehrt gemacht. ich koche mit gas

19.12.2011, 14:08
#57 angelalf

@pfannenputzer: nein, wenn Du den Topf mit heißem Wasser und Spüli füllst, eine halbe Stunde stehen lässt und dann mit einer Bürste reinigst, bleibt nichts zurück.

19.12.2011, 18:00
#58 angelalf

@kodang: Du hast vergessen, ordentlich zu rühren, nachdem das Wasser verdampft ist. Erst dann wird die Masse l a n g s a m wieder flüssig und die Nüsse werden goldbraun und erhalten eine glatte Oberfläche ohne dicken krustigen Zucker.

19.12.2011, 18:03
#59 angelalf

@annenym: Der Herd war zum Schluß eindeutig zu hoch eingestellt und es wurde nach dem Verdampfen des Wassers nicht schnell genug gerührt, damit der Zucker wieder in eine flüssige Konsistenz übergeht. Ruhe bewahren und weiterrühren, bis wieder eine dunkle Flüssigkeit im Topf sichtbar wird. Dann immer weiterrühren, bis alle Mandeln braun sind und glänzen. Herd aus, Mandeln runter und mit der Schöpfkelle herausnehmen und ausbreiten.

19.12.2011, 18:08
#60 DatTinchen04

Eben exakt so ausprobiert. ergebnis: Ein traumhafter Duft im ganzen Haus, glänzende Mandeln, glänzende Kinderaugen..und selbst der Herr Göttergatte fand schnuppernd den Weg in die Küche :-) Danke für das tolle Rezept!!

27.3.2012, 19:02
#61 angelalf

@DatTinchen04: Hallo, finde ich prima, dass es allen geschmeckt hat. Habe das Rezept schon zig mal angewandt und es hat jedes Mal geklappt. Einzig nervt das auseinander brechen zum Schluß.....

28.3.2012, 16:17
#62 angelalf

@Eine nette Dame die gebrannte Mandeln verkauft: Ist natürlich klar, dass Profiverkäufer auch enorme Kosten (Platzmiete, Personal etc.) haben.
Trotzdem esse ich lieber meine Mandeln, die nicht so zuckerkrustig sind und nur ein 4 tel kosten. Da stehe ist lieber eine halbe Stunde in der Küche und schon habe ich 400 gr. Mandeln für ca. 2,50 , die mir noch wesentlich besser schmecken, als vom Markt ! Trotzdem weiterhin viel Erfolg beim Verkauf.

8.4.2012, 15:46
#63 Jolannah

So.
Ich habe nun beide Varianten (mit und ohne Wasser) ausprobiert.

Fazit:

Ohne Wasser wurde der Zucker sehr flüssig, haftete aber nicht an den Mandeln. Diese zu vereinzeln fiel sehr schwer und die Zuckerkruste war extrem hart. Geschmacklich zwar gut, aber nicht wirklich gut zu essen.

Zweiter Versuch MIT Wasser:

viel gerührt und gerührt. Erst ist alles sehr flüssig, dann dickt die Zuckerflüssigkeit langsam ein. (Hier habe ich meinen Glaskeramikherd von 9 auf 6-7 zurückgeschaltet). Auf einmal geht es sehr schnell: die Masse krümelt ein. Und jetzt haftet tatsächlich alles schön an den Mandeln. Immer schön rühren, am besten mit einem flachen Holzschaber, so dass auch nichts am Pfannenboden haftet und anbrennt.

Bei mir haftete alle Zucker-Zimt-Masse an den Mandeln. Nun gilt es, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, an dem die Zuckermasse wieder leicht feucht wird und glänzt, die Mandeln aber noch nicht verklumpen.

Ich habe dann alles auf ein Stück Alufolie gekippt und die Mandeln waren 1. sofort vereinzelt, so dass man nichts trennen musste und 2. hatten eine tolle Zuckerkruste, wie vom Markt.

Am Anfang sind sie noch nicht so kross, dafür muss man warten, bis sie richtig abgekühlt sind. Aber dann: super!!

Ich habe auf 200g Mandeln ca. 170g Zucker und 3/4 TL Zimt genommen, weil ich mit dem Zimt auch skeptisch war. Beim nächsten Mal kommt ein ganzer TL drauf. Gehört tatsächlich einfach rein!

Zum Pfannen-Reinigen:
bei dieser Variante bleibt gar nicht viel Zucker in der Pfanne zurück. Aber selbst wenn (so war es bei mir beim 1. Versuch ohne Wasser): einfach die Pfanne mit Wasser füllen, aufkochen lassen und den Zucker einfach aufrühren. Er schmilzt und verbindet sich mit dem WAsser. So reinigt sich die Pfanne quasi von selbst. Hiermit müsste man selbst die schlimmsten Rückstände ohne Scheuern leicht entfernen können.

Fazit: ich bin begeistert! WEihnachten kann kommen. Dieses Jahr gibt es Mandeln satt für alle!!! :-))

16.11.2012, 14:36
Rumburak
#64 Rumburak

@Jolannah: Danke für Deine Beschreibung.
Werde es dann auch mit Wasser machen.

16.11.2012, 15:01 +1
#65 lilie28

Habe auch soeben das Rezept probiert, allerdings mit Macadamia Nüssen und bin total begeistert!!! Also einen Unterschied zu den "Gekauften" hab ich nicht entdecken können bis auf den Preis :)

10.12.2012, 22:10
#66 shadow62

Wichtig ist, keine zu kleine Pfanne verwenden(ca.24cm) sonnst geht das ganze in die Hose.
Ich habe das rezept mit Chili erweitert.
Den Chili sollte man ganz im Anfang zugeben.

1.1.2014, 15:18
#67 angelalf

@shadow62: Chili ? Warum nicht ! Man könnte ja auch mal Knobi probieren....

1.1.2014, 16:26

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.