Getrocknete Gewürze im Mörser neu belebt

Ich habe mir jetzt auf dem Flohmarkt einen schönen schweren Granitmörser erstanden - einfach nur weil er toll aussieht.

Nachdem ich schon etliche Male Aioli damit selbst gemacht habe, wollte ich auch noch was anderes darin zerquetschen.

Ich habe herausgefunden, dass man auch schon zerkleinerte, getrocknete Gewürze gut im Mörser noch mal so richtig wiederbeleben kann.

Bei den meisten meiner Trockengerwürzen war das Aroma trotz korrekter Aufbewahrung (kühl und dunkel verschlossen) irgendwie weg.

Ich habe bereits tolle Mischungen ausprobiert. Mit Majoran/Thymian/Bohnenkraut/Oregano usw.

Zum Würzen vom Fleisch oder Eintöpfen kommt das Aroma wieder so richtig durch... und wenn was über bleibt, mische ich neutrales Öl drunter und bewahre es im verschlossenen Glas im Kühlschrank auf.

 
Eingestellt am 4.5.2011, 16:49 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (13):
lorelei
#1 lorelei
4.5.11, 19:29 Uhr

Finde ich toll den Tip. Werde mir den Tip speichern


#2 Froggy14_
4.5.11, 20:35 Uhr

Klasse!!!!Geht einfacher als die Trockenkräuter in der Pfanne zu rösten.Denn das
hilft auch nicht wirklich.


Eifelgold
#3 Eifelgold
4.5.11, 21:00 Uhr

Ja, ein Mörser ist gold wert.
Den pinsel ich immer aus.
wenn wir zu viel Menge an Gewürzen gemörsert haben, gebe ich diese gerne in einem Tupperwichtel. Hält da noch ein paar Tage drin frisch.


#4 JoSchmi
4.5.11, 22:58 Uhr

Is ja geil... ich hab mir vor einiger Zeit auch mal son (Granaten)mörser geholt und wollte immer mal einen Dip oder sowas zusammenmatschen ... aber Trockenzeuch wiederbeleben: SUUUUPER!
Danke.


#5 erselbst
5.5.11, 00:52 Uhr

ein mörser ist hervorragend--nur sollte er innen etwas rauh sein--glatte mörser eigenen sich nur für wenige dinge. granit ist ausgezeichnet.


#6 eifelteddy
5.5.11, 10:37 Uhr

Das klappt allemal besser als das Anrösten in der Pfanne, weil die Aromen nur durch das Zerkleinern wieder erweckt werden. Rösten betrifft nur die Schale, die die Aromen quasi versiegelt. Gut funktioniert auch eine Gewürzmühle z.B. von Tu***r.


#7 Tierliebe
5.5.11, 11:08 Uhr

Ich habe schon viele jahre einen Mörser und mörsere alle Gewürze, weil dadurch
die ätherischen Öle ihr Aroma entfalten.Nicht nur das es schmeckt, sondern der Duft der Gewürze macht besinnlich.Probiert es einfach mal aus mit ganz simplen
Kümmel


#8 Pinkblue
5.5.11, 11:21 Uhr

Und falls sich einige fragen sollten...Wo bekomme ich einen Mörser her ?...bei Nanunana hab ich welche gesehen.


#9 Teufelsweib1966
5.5.11, 15:11 Uhr

Ich habe zwar auch einen hammer-Mörser bei mir rumstehen, aber wenn nur getrocknete Kräuter irgendwo rein sollen, verreibe ich sie zwischen meinen Handflächen (die natürlich sauber sind) und lasse die leicht angeriebenen Kräuter ins Essen rieseln!


#10 labens
5.5.11, 19:53 Uhr

gebrauchten Mörser kaufen, ohne zu wissen, was der Vorbesitzer schon alles darin gemacht hat? NIE! Weiss man, ob zuvor nicht jemand darin Arsen gemischt hat?

Neue, schwere, graue Granitmörser mit Steinstössel gibt es für 14,99
Der hält ein ganzes Leben lang.

Den gleichen Mörser kann man jeden Samstag auf dem Küchentisch von Lafer, Lichter lecker sehen.


#11 Boyinrah
5.5.11, 21:28 Uhr

@labens: Ich habe ihn vorher ausgewaschen.......ziemlich heiss und ziemlich gründlich - eigentlich ist das wohl jedem klar....aber dies hier zu schreiben hat auch nicht besonders lang gedauert....aber Danke für den Hinweis - ich brauch jetzt keinen Mehr - er hält ja ein ganzes Leben lang wie ich oben zu lesen sehe.....


#12 Tierliebe
6.5.11, 08:43 Uhr

So ein Blödsinn, das mit Arsen !! Meiner ist sogar aus der Apotheke.
Mörser werden für Gifte in davor gesehenen Schränken aufbewahrt.
Wer keine Ahnung hat, sollte solchen Quatsch nicht schreiben


#13 labens
6.5.11, 18:51 Uhr

Trotz auswaschen nimmt der Granitstein Farbstoffe auf. Meine Frau benützt den Mörser mehrmals täglich für Gerichte mit Kurkuma, Curry, Senfkörner. Teils frische Kräuter werden mit getrockneten Kräutern vermischt und anschliessen der Mörser gründlich gereinigt. Trotzdem dringt die gelbe Farbe in den Granitstein ein.
In Asien werden hierzu ganz bestimmte Steine verwendet. Durch das mörsern bildet sich dann nach Monaten im Stein eine Kuhle.
@Tierliebe
ganz im Gegenteil zu Deiner Lebenserfahrung: selbstverständlich werden im Mörser auch Heilkräuter verarbeitet.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.