Rezept: Gulasch - einfach, schnell, lecker!

Zeitaufwand 1 Std.

Zutaten für zwei Personen:

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 300 g Zwiebeln
  • ein wenig Tomatensaft aus der Dose
  • etwas Butter, Salz, Paprikapulver

Wir machen heute mal ein ganz einfaches Gulasch.

Zubereitung:

  1. Dazu würzen wir das nicht zu klein gewürfelte Huhn mit Salz und reichlich Paprikapulver (edelsüß) und braten es in der heißen Butter an.
  2. Anschließend die geschälten und geachtelten Zwiebeln drauf, ein wenig Tomatensaft, und wer es etwas schärfer mag, ein wenig rosenscharfes Paprikapulver.
  3. Jetzt Deckel drauf, die Hitze runterschalten, ab und zu umrühren.
  4. Kein Wasser? Nein, die Zwiebeln geben genug Flüssigkeit ab.
  5. Nach etwa 50 Minuten sind sie ganz weich und unser Gulasch ist fertig. Wer unbedingt will, kann die Soße mit Soßenbinder eindicken.
  6. Dazu passen z.B. Nudeln und Broccoli.
Von Jörg
 
Eingestellt am 31.7.2006, 21:47 Uhr
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 26 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (7):
#1 Uli aus Bunia

Bitte das Paprikapulver erst NACH dem Anbraten dazugeben, das wird sonst bitter

1.8.2006, 19:31
#2 Beta

@Uli

Keine Ahnung, woher dieser Schwachfug kommt (liest man immer wieder), aber ich brate meinen Gulasch seit über 20 Jahren MIT Paprikapulver an und da wird nix bitter. Es schmeckt allen einfach immer nur gut.

1.8.2006, 20:29
#3

Der Paprika muss erst mal ins heiße Bratfett, um den vollen Geschmack zu bekommen! So sagen zumindest die Ungarn.

1.8.2006, 21:20
#4 Sylvie

suuuupi, hammer!!

1.9.2007, 18:42
#5 Daniel

Wirklich gut!

9.12.2007, 21:14
#6 Zoltan aus Hodmezcövasarhelykutasipuszta

Nix für ungut, abr gääht gornich mit Gefliegel, bittscheen, muss man nähmen Fleisch von Kuh odär Ochse! So is Ragout oder was, abr nie nicht ein Gyulash!

27.3.2009, 19:27 +3
Horst-Johann Lecker
#7 Horst-Johann Lecker

Mal hochschubsen.

Diesem Rezept stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Es ist gut. Aber ich denke, wenn ich das nachmache, werde ich das Hähnchenfleisch erst anbraten, dann die Zwiebeln im Topf anbraten, frische, in Streifen geschnittene Paprika und alle Soßenzutaten zugeben, diese schmoren, bis eine sämige Soße entsteht und dann erst das Fleisch sanft garziehen lassen. Ich mache das öfters mit Putenfleisch so ähnlich.

Geflügelfleisch hat eine relativ kurze Garzeit. Ich meine, 50 Minuten sind zuviel. Ansonsten ist das Rezept gut.

10.1.2012, 16:18 +1


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.