Hände-Peeling mit feinem Sand

Klar, schmutzige Gartenarbeit erledigt man meist mit Handschuhen. Wer jedoch, so wie ich, ungern damit arbeitet und deswegen ab und zu Hornhaut und/oder Schwielen in der Handfläche hat (auch rauhe Haut auf Handrücken), kann zur Beseitigung mal dies versuchen:

Feinen Sand; egal ob vom Sandkasten, Quarzsand oder Vogelsand mit ein wenig Wasser in den Händen verteilen und über einem Eimer oder eben draußen (= überm Waschbecken verstopfen die Rohre!) die Hände damit kräftig rubbeln.

Bei Bedarf wiederholen, evtl. mit Nagelbürste. Gut abspülen, danach eincremen. Auch unter den Nägeln ist so alles sauber, wenn man die Bürste benutzt. Nicht immer hat man geeignete Mittelchen, um mit möglichst wenig Wasserverbrauch die Hände schnell sauber zu bekommen. Wird das Ganze über einem Eimer erledigt, kann man das Schmutzwasser hinterher sogar noch zum Blumengießen verwenden.

Im Gesicht, sozusagen als "X-treme-Peeling", würde ich den Tipp aber nicht anwenden - da bilden sich bei Gartenarbeit & Co Schwielen eher seltener...:-))


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!




 
Eingestellt am 26.8.2011, 10:03 Uhr
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 16 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (6):
IsiLangmut
#1 IsiLangmut
26.8.11, 16:05 Uhr

@Horizon: hihi, im Gesicht wäre es höchstens 'was für Extrem-Telefonierer/innen.- Die können dann die Schwielen um den Mund herum entfernen.
Ich rubble mir schon mal mit purem Sand (Sandkisten-Qualität) den gröbsten Dreck so von den Fingern.- Ich habe zwar Gartenhandschuhe in etlichen Qualitäten, kann jedoch um's Verrecken mit den Dingern nicht arbeiten.- Mir fehlt dann einfach das Feingefühl.- Zudem hänge ich ja auch alle paar Minuten mit den Fingern im Boden, da ich ja immer wieder 'was entdecke.- Keine Zeit, dann jedesmal Handschuhe anzuziehen.
Zum Reinigen den Hände nehme ich jedoch die klassische Handwaschpaste.- Die kann man übrigens auch für die Füße benutzen als Peeling, wenn man, wie ich, ständig barfuß läuft, auch notwendig.- Da werde ich aber das mit dem Sand auch mal testen, ist eine Idee.
Alles in Allem ein guter Tipp, Mädel!

+1
#2 invisiblerusk
26.8.11, 17:20 Uhr

Versuch es mal mit einem Esslöffel Meersalz (am besten feines) und 2 Esslöffel Olivenöl. Das pflegt super und die Hände sind hinterher auch wie eingecremt, wenn man die Hände nur trockentupft nach dem Abwaschen.

+3
lorelei
#3 lorelei
26.8.11, 18:54 Uhr

@IsiLangmut: Ich schließe mich Deiner Meinung voll an. mache alles genauso wie Du. Der Tip ist trotzdem in Ordnung und wird mit Daumen hoch bewertet


#4 Gabybambi
26.8.11, 20:32 Uhr

@Isi: die Vieltelefonierer/innen hier bekommen doch keine Hornhaut am Mund, sondern den Dekubitus am Ohr. Und den Meinen (also meinen Mund) möchte ich eher mit Creme als mit Sand behandeln ;).
Sorry, horizon, fürs Offtopic. Sand als Handpeeling habe ich selbst noch nicht ausprobiert, aber ich kann mir vorstellen, daß es gut hilft, wenn man die Hände danach gut eincremt.
Von mir bekommst Du deshalb ein: Daumen hoch!

+2
horizon
#5 horizon
27.8.11, 11:23 Uhr

Ich freue mich über Eure Zustimmung, die netten Kommentare und natürlich die Däumchen...vielen Dank !


#6 Kringelchen
28.8.11, 18:38 Uhr

wenn ich am Strand bin, mache ich das nicht nur mit den Händen...sieht bestímmt komisch aus...aber is super, wenn man erst ne 1/2 Stunde im Meer war und sich dann abrubbelt...am besten abends, damit die Hau sich hinterher beruhigen kann...dann kurz abspülen...hinterher duschen und eincremen...am nächsten Tag wird man brauner und hat ne Haut wie ein Babypopo :)

+1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.