Herpes im Genitalbereich - was hilft

Jeder von uns hatte ja bestimmt schonmal einen Herpes. ICH bleib verschont, dachte ich!

Herpes wird ja durch Windpockenviren ausgelöst d.h. man kann eine Gürtelrose, Windpocken, Lippen- , Augen- oder Genitalherpes bekommen.

Keine Angst, Genitalherpes ist keine Geschlechtskrankheit! Nur Bitte, es ist hochansteckend, wie jedes andere Herpes auch und deshalb KEINEN Geschlechtsverkehr.

So... also... anfangs denkt man vielleicht man bekommt einen Pilz... dann brennt es wie bei einer Blasenentzündung. Also Herpes tut höllisch weh.

Der Weg zum Arzt wird euch nicht erspart bleiben. Dieser wird euch dann Tabletten aufschreiben (bitte auch einnehmen) und mir hat man Zovirax aufgeschrieben aaaaaaaaaber, DAMIT SOLLTE MAN SICH NICHT EINCREMEN! Das brennt wie Zitronensäure.

Daraufhin bin ich sofort wieder zur Ärztin... die hat mir dann WEICHE Zinksalbe aufgeschrieben. Kostet nur ein paar Cent, wird in ein kleines Döschen abgefüllt. Diese nimmt man nicht nur, um die Bläschen auszutrocknen, sondern damit man überhaupt Urin lassen kann, denn diese Schmerzen kann man kaum aushalten.

Also... Kopf hoch... geht wieder weg :-)

Kann aber auch immer mal wieder kommen, wie Herpes halt so ist!

In diesem Sinne...
gute Besserung


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

 
Eingestellt am 26.12.2011, 09:14 Uhr
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (45):
#1 Kringelchen

Hallo, auch ich bin eine geplagte und hatte vor 4 Jahren meinen Erstausbruch...hatte tierische Schmerzen...musste sogar im Kkhs an nen Schmerztropf...
Mir hat ne Mischung aus verschiedenen Sachen geholfen
1. Anestesulf (betäubt lokal)
2. Ibuprofen 800 (gegen die Schmerzen)
3. kalter Waschlappen
4. Hände beim Toilettengang mit Toilettenpapier umwickeln und damit die Geniatlien schützen
5. die von dir beschriebene Zinksalbe
6. AceclovirTabletten...wobei es mit und ohne um die 10 Tage dauert

ansonsten hilft echt nur DURCHHALTEN, DUCHHALTEN, DURCHHALTEN...
und Leute die sich trauen, drüber zu reden...ich wusste jedenfalls vorher nicht, das ich allein 3 Betroffene im Freundeskreis habe...

Achso, beim Wiederausbruch, bzw. beim 1. Jucken und kribbeln hat mir Canesten geholfen...am besten direkt ausm Kühlschrank...ja, ich weiß, is ne Pilzsalbe, aber mir hats geholfen

LG und DANKE, das du drüber redest
ALLE DAUMEN HOCH

28.12.2011, 19:02 +10
#2 pfote

Ich hatte als Kind Windpocken und jetzt ab und an Lippenherpes. Das Problem ist, es gibt verschiedene Herpesviren, und die Erreger von Lippenherpes und Genitalherpes sind nicht genau die gleichen, daher kann man beides kriegen. Windpocken und Gürtelrose sind wieder andere Herpesviren, aber die gleichen Erreger, deshalb kann man die Gürtelrose von windpockenkranken Kindern bekommen - selbst wenn man selber Windpocken hatte, denn wenn ein paar Jahrzehnte dawischen liegen, lässt die Immunität wieder nach.

Der Hinweis, Geschlechtsverkehr zu meiden, muss unbedingt beachtet werden! Am besten noch ein paar Tage nach dem Abheilen der Bläschen, damit man seinen Partner auch ja nicht ansteckt. Auch nicht die gleichen Handtücher benutzen!!! Am besten den Intimbereich nur mit Papier trocknen!
Denn wenn man den Herpes mal intus hat, dann kann er immer wieder kommen.

30.12.2011, 18:16 +4
#3 Maxi01

Versuche es mal mit Schwarzkümmelöl Kanukaöl Salbe im Außenbereich vom Intimbereich, eine Bekannte benutzt diese bei bedarf.
Aber du weist es schon heilbar ist er nicht und leider sehr ansteckend,alle Wäsche aus dem Bereich wenn es geht kochen.
Ich glaube die kann man in der Apo ohne Rezept kaufen.

31.1.2012, 14:41 +2
#4 Annamaria

OGOTT ..schon beim lesen bekommt man Krippeln ...
Ich hatte vor einigen Jahren eine gewöhnliche Pilzinfektion ..und das tat schon seeeehhhr weh .
Partner nicht mitbehandelt , also fing die ganze Sch ..... wieder von vorne an .. aber dieses passiert wirklich NUR EINMAL -

Lieben Gruss

1.2.2013, 10:36 +1
#5 isecha

Genitalherpes kenne ich zum Glück nicht, aber den Lippenherpes der ja auch . .... ist. Seit einiger Zeit trinke ich Cistustee und habe mir den Tee gemahlen und esse ihn in Joghurt oder auch Leberwurst. Er soll Viren, Bakterien und Pilze abtöten. Seit ich den trinke/esse habe ich keinen Herpes mehr und Infektionen kenn ich nur bei anderen Menschen. Versucht das mal, es ist billig und keine Chemie, wäre doch die Mühe wert. Nun nehme ich den nur noch gelegentlich wenn mir danach ist. Vielleicht hilft's.

1.2.2013, 11:27 +4
#6 Baerine

Daumen hoch für den Mut, das hier kund zu tun. Ich selbst habe viel Probleme mit Lippenherpes, eigentlich schon seit der Pubertät (bin jetzt 52). Immer wenn mein Magen rebelliert oder ich viel Streß habe, blühe ich förmlich auf. Leider hilft mittlerweile auch kein Zovirax mehr, ob ich es drauf mache oder in China fällt ein Sack Reis um, ist eigentlich egal. Ich bin immer froh, wenn die Bläschen offen sind und dann austrocknen, denn die Spannung und die Schmerzen sind vorher teuflisch. Knoblauch oder Zwiebel aufschneiden und mit der Schnittfläche drauftupfen hilft auch, dann trocknen die Bläschen schneller aus. Ansonsten hilft die angesprochene Zinksalbe sehr beim Abheilen. Toi, Toi, Toi, hab lange nix gehabt.

1.2.2013, 12:20
#7 MobbedBiker

Mal ne kleine Korrektur: Windpockenviren (Varizalla-Zoster-Virus) kann sich als Gürtelrose zeigen. Beides hat aber NICHTS mit Herpes-Viren zu tun (Herpes-Simplex-Virus 1 und 2). Da beide schmerzhafte Bläschen bilden, kann die Ursache mal verwechselt werden. Aber für Lippen- und Genitalherpes muss man sich speziell mit den HSV-Viren anstecken, was aber wegen der starken Verbreitung bis zum Jugendalter bei großen Teilen der Bevölkerung passiert ist.

Grüße aus der Medizin ;-)

1.2.2013, 13:33 +2
#8 Restl57

@isecha: Wielang ist einige Zeit?

1.2.2013, 13:45
#9 demonsbride

So dolle ist die Gyn aber nicht gewesen.
Tabletten müssen im Mormalfall gar nicht sein, aber was so schnell wie möglich sein muss ist regelmäßiges einschmieren mit Aciclovir-Creme (die tut nicht wirklich weh!! wird nur im ersten Moment des auftragens gut warm, aber schlimmer ist es nicht!).

Und mit genügend Schmieren (Menge wie auch Zeitraum) beruhigt sich das dann auch ziemlich schnell wieder. Zum Glück.

Ausheilen kann man einen Herpes sowieso nicht, muss man sich also damit abfinden das er immer mal wieder aufflammen kann. Besonders bei anhaltendem Stress kann er wieder aufflammen, da Stress die körpereigene Immunabwehr schwächt und dadurch die im Körper vorhandenen Viren leichtes Spiel haben.

Außerdem kann man sich bis zum Gang zum Arzt (muss man wirklich hin, auch weil es die Aciclovir nur mit Rezeot gibt) damit behelfen, dass man etwas Honig auf die betroffenen Stellen aufträgt regelmäßig, denn Honig hat natürliche antibiotische Wirkungstoffe die die weitere Ausbreitung verhindern. Und leider kann es ja sein das man bis zum Gang zum Gyn zB ein Wochenende überbrücken muss oä.

Und wenn es zu sehr brennt kann auch ein Eiswürfel Linderung schaffen. Aber nur als Unterstützung!! Ersetzt auf keinen Fall die Aciclovir-Creme.

1.2.2013, 14:15 +1
#10 childmum53

@isecha: wie schmeckt der tee denn???

1.2.2013, 15:27
#11 Baerine

Erst mal Daumen hoch für den Mut, dies hier zu schreiben. Ich habe seit meiner Pubertät Last mit Lippenherpes (jetzt bin ich 52) und habe so ziemlich alles ausprobiert. Zovirax hilft schon nicht mehr, Zinksalbe nur zum Abheilen. Ich bin immer froh, wenn die Bläschen offen gehen, weil dann die Spannung und die Schmerzen nachlassen. Kribbeln merke ich übrigens auch nicht mehr, vielleicht sind einfach schon die Nervenzellen im Lippenbereich so geschädigt von den dauernden "Wunden", dass nix mehr gefühlt wird. Knoblauch oder Zwiebel, aufgeschnitten und mit der Schnittfläche auf die Bläschen getupft, soll das Austrocknen beschleunigen und so beim Abheilen helfen. Brennt aber teuflisch, falls schon Blasen offen sind.
Ich bekommen den Lippenherpes immer dann, wenn ich Stress habe oder mein Magen rebelliert. Wenn ich auf meinen Magen achte und ihn schone, ist auch der Lippenherpes nicht so häufig.

1.2.2013, 16:06
#12 isecha

Ja wie schmeckt der Tee - nicht süß eher wie ein herber Kräutertee, aber man Zucker/Honig hineintun.
Wie lang einige Zeit ist - ich weiß es nicht - da ich keinen Kaffee trinke habe ich morgens immer mal wieder den Cistus- oder Zistus(rosen)tee getrunken. Wenn die Erkältungszeit kommt, trinke ich ihn vermehrt bzw. esse das Pulver. Es gibt Kapseln zu kaufen, doch die sind mir zu teuer und ich kam auf diese Idee.
Wer das Pulver in Essen einrührt sollte die Mischung dann nicht stehen lassen. Ich hatte das Pulver mal in Butter getan und stehen gelassen, es schmeckte dann ekelhaft.

1.2.2013, 17:43 +3
#13 Paradiso

diese Herpesviren sind eben so unsympatisch,alle koennen mal davon erwischt werden ueberhaupt wenn unser Immunsystem schwach ist meistens mit einer Grippe oder einer starken und noch staerkere Erkaeltung faengt es bei mir oft an.Meine Aertztin gibt mir Homeopatische Produkte die Kuegelchen aber auch einen Zuschuss von Vitamin Zitrone oder Orange hilft,braucht seine Zeit,die Lippen immer mit Kakaobutter eincremen

1.2.2013, 18:26 +1
#14 Lichtfeder

@isecha

das ist überhaupt ein guter Tipp, danke dafür

meine Tochter bekommt bei Stress Herpes, ein Tee gegen Viren und Bakterien ist immer gut und vorbeugend.

1.2.2013, 18:38
#15 Oma_Duck

@Lichtfeder: Tee gegen Viren . . . *lach schallend*

1.2.2013, 19:28 -6
ilka1
#16 ilka1

Grosses Lob, dass du das hier schreibst! Einen Herpes simplex kann man ohne weiteres entwickeln, wenn man gestresst ist oder ein Infekt sich zusammenbraut, den man noch nicht wahrgenommen hat. Einmal Lippenherpes - immer wieder Lippenherpes unter obigen oder ähnlichen Bedingungen. Mir hat ein alter Arzt mal folgendes Mittel erklärt. Wenn das an der Lippe anfängt zu spannen, sollte man sofort ein hochdosiertes Vitamin B einnehmen (zB Becozym) davon 2 Tabletten aufs Mal dann pro Tag 1 Stück. Der Herpes heilt ab. Ich hatte damals einen eitrigen Herpes, hat furchtbar weh getan. Seither mache ich das wie hier beschrieben zudem appliziere ich mit Wattestäbchen etwas Zovirax oder was immer als Generikum angeboten wird. Die Spannung geht dann zurück und der Herpes kann sich nicht mehr entwickeln.
Vitamin B ist sowieso gut für die Nerven. Wieso es bei Herpes so gut wirkt, weiss ich nicht.

Zur Gürtelrose: Damit man eine Gürtelrose bekommen kann, braucht es eine Windpockenerkrankung im Kindesalter und man ist in der Regel +50. Es wird gesagt, dass Gürtelrose auftritt, wenn man einen schweren Schock erlitten hat, zb Scheidung, Verlust der Arbeit, Tod von Angehörigen.
Es braucht dann auch noch einen kleinen Infekt, den man noch nicht wahrnimmt aber am Ausbrüten ist UND der Kontakt zu einem Kind das Windpocken hat. Die Viren verbreiten sich rasend schnell und es kann zu einer Gürtelrose kommen. Ich hatte eine und das war sehr anstrengend.

Cistus-Tee ist SEHR SEHR gut gegen alle möglichen Krankheitskeime. Ich habe ihn kürzlich entdeckt und trinke ihn regelmässig. Angenehm zu trinken - ein Kräutertee - von der Zystrose!

1.2.2013, 19:33 +2
#17 Oma_Duck

@Oma_Duck: Rote Daumen gegen Tatsachen - auch ne Möglichkeit, sich zu blamieren!
(Wer einen Tee kennt, der gegen VIREN hilft - bloß nicht veröffentlichen, sonst kriegt jemand anderes den Nobelpreis für Medizin dafür!)

1.2.2013, 19:38 +1
Rumburak
#18 Rumburak

@Oma_Duck: Warum nicht?
Antivirale und antibakterielle Eigenschaften des Tees können so die Krankheitserreger bekämpfen, beim Thymian z.B.
Man braucht nicht immer die große Chemiekeule.

1.2.2013, 19:39 +6
#19 Lichtfeder

@isecha@isecha„

ich habe den Tee nicht gekannt und deshalb mal gegoogelt,

wieder dazu gelernt ;-) vielleicht interessiert andere auch ;-)

*Da sich nun aber wissenschaftlich herausstellte, dass die Zistrose dreimal gesünder als Grüntee sei, zudem das Herz besser als Rotwein schützen kann und eine antioxidative Wirkung besitzt, greifen immer mehr Menschen wieder zum Cistus Tee. Doch das Lefo-Institut stellte nicht nur diesen Test an, auch sollte untersucht werden, ob sich die Zistrose tatsächlich positiv auf das Hautbild auswirkt. Das Ergebnis verblüffte sogar die Experten: Wenn man die Haut 2x täglich mit Cistus Konzentrat beträufelt, kann schon nach 4 Wochen eine Verbesserung der Haut festgestellt werden.*

und ein gestärktes Immunsystem ist jedenfalls mehr resistent gegen Vieren & Co.
danke nochmal für den Hinweis.

1.2.2013, 19:52 +4
#20 Lichtfeder

@ilka1

auch danke für Deinen Beitrag,

ergänzend zu Gürtelrose, die Ursachen sind auch wie Du schreibst seelischer Natur, meist schwerwiegender als Windpocken, aber auch junge Menschen können an Gürtelrose erkranken.

Ein gestärktes Immunsystem ist in jedem Fall ein vorbeugender Schutz.

1.2.2013, 20:05 +4
chris35
#21 chris35

@Oma_Duck: Du liest doch so gerne Wikipedia - guck doch mal dort nach "Graubehaarte Zistrose"

1.2.2013, 21:04 +2
LaPapillonne
#22 LaPapillonne

@Kringelchen: danke dir !!

was meintest du denn mit dem händeumwickeln ? oder wie meintest du das ... was schützt du damit ?

1.2.2013, 23:46
LaPapillonne
#23 LaPapillonne

@LaPapillonne: ---

2.2.2013, 00:00
#24 Oma_Duck

@Rumburak #18: Die "Chemiekeule" brauche ich nicht. Sie wird jedoch gern geschwungen von Allen, die der "Schulmedizin" kritisch gegenüberstehen - obwohl sie ihnen wahrscheinlich schon mindestens einmal das Leben gerettet hat. Ich jedenfalls hätte ohne die moderne Medizin spätestens mit 14 Jahren das Zeitliche gesegnet. Aber wer lieber Mittelchen aus der Postkutschenzeit verwenden will - bitte sehr.

Eine "antivirale" Wirkung eines Tees gibt es nicht. Bakterien und Viren sind zwei grundverschiedene Lebensformen, daher wirken Antibiotika ja auch nicht gegen Viren. Ein beliebter Irrtum, aber eben ein Irrtum.

@ chris35 #21: Natürlich ziehe ich gern Wikipedia zu Rate, wer nicht? Aber im Hinterkopf habe ich immer, dass darin auch Unrichtiges verbreitet werden kann, und ziehe bei wichtigen Angelegenheit lieber noch andere Quellen hinzu.

Grüntee oder Zistrose habe ich noch nie probiert. Der einzige Tee, den ich im Hause habe, ist Schwarztee. Erfreue mich trotzdem bester Gesundheit.

2.2.2013, 13:31 +2
chris35
#25 chris35

@Oma_Duck: deshalb schaut man ja beim Wiki auch auf die Literaturliste und ggfs. Diskussion. Aber Du bestreitest ja jegliche antivirale Wirkung irgendeines Tees. Such einfach mal nach "antiviral tea significant", dann findest Du reichlich wissenschaftliche Untersuchungen. Auch wenn die Wirkung im Tee viel schwächer ist wie bei konzentrierter Pillenform: pauschal zu sagen "gibt es nicht" ist Blödsinn.

2.2.2013, 16:21 +4
#26 booklady

Liebe Oma Duck! Nur weil du dir nicht vorstellen kannst, dasses die Möglichkeit gibt, dass ein profaner Tee antiviral wirkt, heisst das noch lange nicht, dass es nicht so ist. Mit der Medizin aus der Postkutschenzeit hast du natürlich nicht unrecht, das bedeutet aber nicht, dass sie schlecht oder falsch ist. Die legendäre Aspirin besteht zum Beispiel aus Weidenrindenextrakt. Viele Mediziner nutzen wieder die alte Kräuterkunde und verordnen Patienten gerne auch mal bestimmte Teesorten, die sogar sehr häufig antivirale oder antibakterielle Wirkungen haben. Ich arbeite als Krankenschwester und Hebamme und du würdest staunen, was für Teesorten wir gerade Schwangeren empfehlen, dieihr ungeborenes Kind natürlich nicht Chemie belasten möchten. Also erst informieren, bevor man sich unqualifiziert über jemanden lustig macht.

3.2.2013, 16:27 +4
#27 Paradiso

Ich weiss es gibt viele Menschen die einfach meinen dass sie immer im Recht waeren und ohne Boesartigkeit nur die eigenen Ideen als richtig finden.
Heute ist man mehr informiert und Sie als Hebamme und Krankenschwester koennen von verschiedener Art und Weise erzaehlen was die schwangere Mama ihrem Baby das beim Kommen ist unbedingt nicht antun moechte.Meine junge Freundin aus Muenchen hat mir gemailt dass ihre Oma ihr so viele Info fuer die kleine Tochter immer mailt und alles fast aus der natur,Sie hat ihr vorgeschlagen dass sie gerne nach Muenchen kommen wuerde um die kleine mit den Breichen aus frischem Fleisch,Obst u.s.w. herstellen wuerde so braeuchte das Baby nicht das ESSEN IN DEN GLAESERN
zu essen.
Andere Einstellungen,andere Lebensarten aber immer Respekt fuer Alle,ciao

3.2.2013, 17:21 +2
#28 Lichtfeder

@booklady,

würdest Du mir die besten Teesorten für Schwangere verraten?

Herzlichen Dank

3.2.2013, 17:24
#29 Paradiso

Ich bin schon aelter, leider noch nicht Oma aber habe verschiedene Bekannten die juenger sind und sie immer so nette mails an mich senden.
Fencheltee gegen Bauchblaehungen die dem Baby nocht so besonders bekommen koennten,wenn mal viel schwitzt Salbeitee,normaler Kamillentee der oft hilft um auch einen regelmaessigen Stuhlgang zu haben ciao

3.2.2013, 18:09 +1
#30 isecha

@Oma_Duck: Ursprünglich wollte ich auf diesen Kommentar nicht antworten es ist mir nicht die Mühe wert.

Schaut mal nach unter youtube Cistus Incanus bei Borelliose.
Hier sprechen u.A. Fachleute ja Cistus, es kann noch viel mehr, schaut mal unter youtube nach.
Nachsehen könnt ihr auch unter mms das könnte auch bei Herpes helfen. Von Jim Humble gibt einiges im Interent zu finden.

3.2.2013, 22:19 +3
#31 isecha

jetzt habe ich noch was gefunden: youtube Zistrose Cistus Incanus Virenkiller für die Hosentasche
Als Labdanum ist es sogar in der Bibel zu finden. Es ist auch ein Artikel in Wikipedia darüber.
Sehr wertvoll.

3.2.2013, 22:27 +3
#32 kon-tiki

Aha, Zistrose, das Wundermittel für alles. Ich habe mal gegoogelt...

4.2.2013, 00:25 +3
#33 Lichtfeder

#30 @isecha,

ich danke Dir für die Mühe;-)))

sehr interessante Hinweise und zusätzliche Informationen, werde ich mir zu Gemüte führen.

4.2.2013, 11:44 +1
#34 Oma_Duck

@ # 26 booklady: Ich stelle mir nicht vor, sondern ich WEISS, dass es keinen Tee gibt, der antivral wirkt, Viren also direkt "ausschaltet". Und ja, wer das Gegenteil behauptet, macht sich lächerlich. Da braucht es keinen Kommentar von mir, der sich lustig macht. Solche Behauptungen SIND lustig, allerding rufen sie kein Gelächter, sondern eher ein gequältes Lächeln hervor.

Das Beispiel Aspirin ist voll daneben, es wirkt ebenfalls weder antibakteriell noch antiviral. Wer lieber einen Extrakt aus Weidenrinden trinken will - wohl bekomm's, der Magen wird garantiert rebellieren. Und eine volle Ladung Chemie wäre es auch - die Meinung, pflanzlich bedeute "ohne Chemie", wird durch ständige Wiederholung nicht weniger absurd.

4.2.2013, 13:13 +1
#35 Eichhörchen

@isecha: Ich habe mich auch mal mit dem " Wundermittel" Zystus beschäftigt.
Es kommt aus dem Mittelmeerraum .
Als Tee, soll er auch bei Erkältungen helfen.
Man trinkt heißen Tee, der löst bekanntlich die Erkältung.
Man sollte auch viel trinken, das schwemmt schneller Viren und Bakterien aus.
So, jetzt komme ich aber zu der Schlussfolgerung, das man da auch ganz normalen Tee trinken kann, denn er bewirkt das gleich.

Für den Zistustee läßt man nur beträchtlich mehr Geld im Reformhaus oder Apotheke.
Da muß ich auch Oma-Duck recht geben,gegen Viren ist der Arzt auch machtlos, da ist noch kein Kraut gewachsen.
Nur Geduld. Ich denke da an den Noru-Virus.

4.2.2013, 16:41 +2
ANNY2
#36 ANNY2

@MobbedBiker: Varizella-Zoster und Herpes-Simplex Viren sind zwei Gattungen der Herpesviren-Familie ( heisst wirklich so ) - nur mal so der Vollständigkeit halber - Gruß aus der Pharmazie

4.2.2013, 19:52 +2
ANNY2
#37 ANNY2

@Oma_Duck: es wurde auch nicht von booklady gesagt, dass Aspirin antiviral oder antibakteriell wirkt, sonder es war ein Beispiel, dass viele Arzneistoffe aus in der Natur vorkommenden Grundstoffen entwickelt wurden - Weidenrindenextrakt ist auch als zugelassenes Arzneimittel erhältlich und macht ähnliche Nebenwirkungen wie das chemisch abgewandelte ASS im Aspirin etc. und es gilt der Grundsatz ALLES ist CHEMIE aber darum geht es hier nicht, sondern um den Gegensatz von Naturheilkunde und Schulmedizin, die sich prima ergänzen können !

4.2.2013, 20:00 +1
ANNY2
#38 ANNY2

@Eichhörchen: Viren bekämpft der Körper selber , man kann ihn aber dabei unterstützen, indem man die Abwehrkräfte steigert - da hat doch jeder so seine eigene Methode ( von Vitaminen, Zink, Spaziergängen an frischer Luft, Lindenblütentee, Heißem Holundersaft, Hühnersuppe - ja sogar Tee mit Rum o.ä...) . Cistus hab ich zwar noch nicht ausprobiert, aber es gibt ihn schon für 3,60 pro 100 g und das find ich gar nicht sooo teuer

4.2.2013, 20:06 +2
ANNY2
#39 ANNY2

@Paradiso: leider hab ich dazu auch noch nen dummen Kommentar : Salbeitee kann in größeren Mengen getrunken ( über 2 Tassen täglich ), Wehen auslösen..Hilfe ! Ich kann gar nicht mehr aufhören ! Also -mit dem Kommentieren, nicht mit dem Teetrinken - Schluss !!

4.2.2013, 20:11 +2
#40 Oma_Duck

@ # 37 ANNY2: Alles richtig, sogar das Penicillin stammt ursprünglich aus der Natur, und was eigentlich nicht? Aber booklady hatte vorher von "antiviral wirkendem Tee" gesprochen - den es nach wie vor nicht gibt. Det brachte mir uff de Palme!

Hinsichtlich der sogenannten Naturheilkunde oder Alternativmedizin bin ich jedoch nun mal anderer Ansicht, ich halte das meiste davon nicht für seriös, im besten Falle unschädlich, im schlimmsten gefährlich.

Diese Meinung haben zu dürfen, ist grundgesetzlich garantiert - genauso wie die Deine.
Gut's Nächtle!

4.2.2013, 20:20 +2
#41 petronella61

was für eine Oberlehrerin, diese Oma Duck ggg
Hat die Dame Medizin studiert, oder was?

18.2.2013, 11:43 +1
#42 KleineElfe82

Wer spricht eigentlich davon, alles NUR mit Tees zu behandel. Es geht doch nur ums ergänzen. Ich bin ja der Meinung, wenns gut tut und nicht schadet, ist es gut. Selbst WENN es nur ein Placeboeffekt ist. So einfach!

Aber was ich noch schreiben wollte: Hut ab für alle die hier so mutig über ihre eigenen Erfahrungen schreiben! Ich finden den Tipp und auch die Tipps in den Kommentaren gut.

23.2.2013, 20:15
Lizz
#43 Lizz

Hallo ihr lieben, habe grade erst diese seite entdeckt und all eure tipps gelesen, ich liege zur zeit hier und bin geplagt mit herpes im gentitalbereich. Habe vor 3 tagen erst die diagnose vom frauenarzt bekommen, ein unangenehmes gefühl :( aber schlimmer noch sind die schmerzen. Ich dachte anfangs ich hätte mich nur wund gelaufen, doch als ich nicht mal mehr richtig laufen konnte und die tiefen wunden gesehn habe, bin ich direkt zum arzt. Habe tabletten verschrieben bekommen und eine jodähnliche tinktur. Es ist so schlimm, dass ich mir einen sitzring beschafft habe um überhaupt sitzen oder liegen zu können...momentan ist es die hölle und ich würde wirklich alles dafür tun, damit diese schmerzen aufhören :'( nachts mach ich nur eine falsche bewegung und wache unter schmerzen auf. Um auf toilette zu gehn hilft einigermaßen die hände mit toilettenpapier einzuwickeln und auf den genitalbereich zu legen, anders hält mans gar nicht aus. Ich habe nie in meinem leben herpes gehabt, weder an den lippen noch sonst irgendwo. Habe grade mein exam hinter mir und der arzt meinte "viel stress und eine unhygienische toilette reichen aus um herpes zu bekommen. Und hat man den virus einmal in sich, kann dieser jederzeit wieder kommen" ich gehe nie wieder ohne mein sagrotan aus dem haus das garantiere ich. Soetwas wünscht man wirklich niemandem. Ich hoffe einfach nur, dass es bald besser wird und hoffentlich so schnell nicht wiederkommt.

20.6.2013, 09:29
viertelvorsieben
#44 viertelvorsieben

@Lizz: Gute Besserung!

20.6.2013, 09:56 +1
#45 childmum53

@Lizz: hol dir noch zusätzlich Acicloviersalbe aus der Apotheke. Die bekommst du rezeptfrei. Ich habe auch oft damit zu tun. Wenn ich was merke wie Juckreiz, creme ich mich mit der Salbe immer gleich ein und es hilft.

20.6.2013, 17:27

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.