Rezept: Ingwer-Gelee & Ingwer-Sirup

Gesamtzubereitungszeit: 30 Min.

Zubereitung

  1. Den Ingwer schälen und zerkleinern. Ich mache das mit meiner Küchenmaschine, es geht aber auch mit einem Wiegemesser.
  2. Dann einfach auf den zerkleinerten Ingwer Zucker streuen und ziehen lassen, bis Sirup entsteht.
  3. Den Sirup durchsieben, in einen Topf geben und mit hellem Traubensaft aufkochen, Geliermittel dazu, eventuell noch Zucker, je nach Geschmack. Die Menge entnehmt ihr bitte den Hinweisen des Geliermittels.
  4. Noch heiß in Schraubgläser füllen und auf den Deckel stellen. Dieses goldgelbe Gelee schmeckt wunderbar!
  5. Der Ingwer-Sirup kann aber auch in eine saubere Flasche gefüllt werden und zum Aromatisieren von Salatsaucen, Tee, Gebäck oder Speisen genutzt werden.
  6. Weil der Zuckeranteil sehr hoch ist, verdirbt der Sirup nicht, wenn man ihn im Kühlschrank aufbewahrt.
 
Eingestellt am 9.2.2012, 20:58 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 24 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (18):
#1 Zitronenjette

Danke!

9.2.2012, 23:31
#2 Kekspapa

Liesst sich ja lecker, nur fehlt mir da ne Mengenangabe. Wäre nett wenn die nachgereicht würde

10.2.2012, 07:22
#3 teamworker

Oh ja, eine ungefähre Mengenangabe wäre super!
Ich liebe Ingwergelee, hab es auch schon mehrfach versucht, ist aber nie wirklich gut gelungen...
Die Variante mit dem Sirup würde ich gerne probieren.
Danke!

10.2.2012, 09:46
#4 schreibkatze

Oh, waaaaaahnsinnig interessant!!
Lebe z.Zt. in Spanien wo es viel und günstigen Ingwer gibt.
Aber, wie meine Vorredner, fehlt mir hier eine Mengenangabe.
Könntest du sie nachreichen?
Vielen Dank Schreibkatze

10.2.2012, 10:30
#5 Cranbeere

Moin moin, ich habe gerade ca. 250g Ingwer ungeschält geraspelt und das Ganze mit 2 Tassen Zucker vermischt. Das werde ich jetzt 2 Tage stehen lassen und dann, wie im Rezept angegeben, weiter verarbeiten.
Uns allen wünsche ich gutes Gelingen!

10.2.2012, 11:59
#6 nurmaso

Ah, lecker! Ich habe eine kleine Menge Sirup gemacht von 80 g Ingwer, bin schon sehr gespannt!

10.2.2012, 14:18
#7 Himbeerfleischer

@Cranbeere: Ungeschälten Ingwer? Ich schäle den immer.

Was die vielen Fragen nach der Mengenangabe betrifft, ich würde es ausprobieren. Viel Ingwer bedeutet mehr Schärfe, mehr Zucker eben mehr Süße. Traubensaft hat auch verschiedene Süßen.

Also einfach probieren.

10.2.2012, 16:01
#8 Rapunzel31

Eine Mengenangabe kann ich nicht so richtig machen. Cranbeere und Himbeerfleischer sind schon auf dem richtigen Weg. Einfach nach Geschmack ausprobieren!
Der Traubensaft dient eigentlich nur dazu, die Flüssigkeit aufzufüllen, damit man eine entsprechende Menge Gelee herstellen kann. Traubensaft ist geschmacksneutral, mit anderen Säften verfälscht man das Ingweraroma.

10.2.2012, 16:25 +2
#9 Schildkroetchen

Guten Morgen , in größeren Städten lohnt es sich durchaus in asiatischen geschäften iNgwer zu kaufen , ist meist deutlich preiswerter als in deutschen Läden.
Ich produzier dann auch mal Ingwersirup , ist superlecker und auch noch gesund , Ingwer hat ne Menge Inhaltsstoffe die sich positiv im Körper bemerkbar machen , Elke

12.2.2012, 07:18
#11 schutzengel59

hi ihr INGWERFANATIKER :-) alles gut und schön..aber wer abnehmen will...muß...sollte...ist der reine zucker nicht grad ideal, auch der traubensaft hat einen nicht zu verachtenden zuckeranteil, ich habs mit zückli probiert, ist zwar auch ein chemisches süßungsmittel, aber wenigstens keine kalorien, geb auch paar spitzen chilli, etwas honig und paar spritzer zitrone, alles nach geschmack...schmeckt suppi...probierts einfach mal aus, hoffe ihr könnt was damit anfangen...schönen sonntag euch allen, ist zwar eine sch...kälte, aber die SONNE lacht...cauiiiiiiiiiii

12.2.2012, 09:26
#12 Brigitte49

Die Schalen muß man nicht wegwerfen. Wenn man die Knolle vorher heiß abbürstet kann man noch einen herrlich wärmenden Tee daraus machen.

12.2.2012, 12:30
orchi
#13 orchi

Das ist ein tolles Rezept.Da werde ich Morgen einen Ingwer und Traubensaft kaufen und ein Ingwer-Gelee machen.

12.2.2012, 15:20 +1
Erdhexe
#14 Erdhexe

Klingt super! Ich habe mein Ingwergelee bisher immer mit Apfelsaft gemacht, war dann geschmacklich halt eher ein Apfel-Ingwer-Gelee. Wenn der Traubensaft weniger stark durchschmeckt, käme mir das sehr entgegen, da ich ein absoluter Ingwerfan bin. Das werde ich unbedingt ausprobieren!

Was den Sirup angeht, genügen allerdings schon ein paar Scheibchen oder Würfelchen Ingwer in einer nicht zu enghalsigen Flasche (damit man den Ingwer überhaupt hineinkriegt) mit einer nicht allzu zähen Fruchtsüße, wie z.B. der leicht karamellig-vanillig schmeckenden Apfelsüße HT (erhältlich bei Spinnrad) oder dem etwas neutraler schmeckenden Agavendicksaft aus der Spenderflasche (der ist etwas dünner als der aus dem Glas), erhältlich in manchen Bioläden und einigen Supermärkten mit Bio-Abteilung. Wenn man das eine Weile stehen läßt und ein-, zweimal gut durchschüttelt, ergibt das sehr leckeren Ingwersirup. Wie schnell und wie stark man ihn haben will, reguliert man individuell durch die verwendete Ingwermenge.

Preisgünstiger dürfte allerdings die Tipp-Variante sein, das gebe ich zu!

12.2.2012, 17:56 +1
#15 Erdmandel

Der Tipp ist super. Bin ein ausgesprochener Ingwer-Fan. Trinke oft Ingwertee und benutze ihn zum Würzen. Es wird beides bei nächster Gelegenheit ausprobiert. Wenn man Ingwerfreunde kennt, hat man mit dem Gelee auch ein nettes Mitbringsel. Daumen hoch!!!!

12.2.2012, 18:37
#16 Etti

Hallo, Rapunzel 31!

Danke für das Rezept. Da ich als Mitbringsel gerne selbstgemachte Marmeladen schenke, bin ich natürlich immer auf der Jagd nach den besonderen Gelees oder Marmeladen.
Das Rezept probiere ich in dieser Woche noch aus!
Gruß Etti

12.2.2012, 20:50
#17 Walter

Guten Tag
Der Zucker kann mit Xylit ersetzt werden. Das ist ein Süssstoff aus Birkensaft oder Mais und greift die Zähne nicht an. Im Gegenteil, er schützt gegen Karies. Xylit ist allerdings teurer als Zucker. Erhältlich in Bioläden oder bei Zeitenschrift Versandhandel De.
Walter

13.2.2012, 10:28 +1
#18 Jeanny59

Werde ich auf jedenfall ausprobieren. Mache immer Gellees und tausche gegen Futter für notleidende Tiere. Ich denke mal, das es gut ankommen wird ;-)

1.6.2012, 08:36 +1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.