Käse-Schinken-Muffins

250g Weizenmehl
1 Würfel Frischhefe
4 Eier
100ml Wasser
100ml Olivenöl
100g Reibekäse (Sorte nach Belieben)
200g Hinterkochschinken

Alles zu einem Teig verarbeiten, salzen, pfeffern und evtl. mit anderen italienischen Kräutern würzen. Oliven und Datteltomaten passen auch sehr gut, und machen die Muffins noch saftiger. Den Teig in die gefettete Muffinformen (bei mir 15 Stück) füllen und für ca. 30 min bei 180°C in den vorgeheizten Backhofen tun.

Von Nickie1982
 
Eingestellt am 19.6.2010, 14:55 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 9 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (12):
#1 werschaf
19.6.10, 18:24 Uhr

Muss der Teig nicht gehen?

+1
#2 AlfredENeumann
19.6.10, 18:59 Uhr

@werschaf: Mit Sicherheit

+1
#3 Oetzi_01
19.6.10, 19:46 Uhr

@werschaf: Wohin? ;-)

+1
#4 Nickie1982
19.6.10, 20:06 Uhr

nein, muss er nicht. verspreche es:)


#5 Amy11
19.6.10, 20:49 Uhr

Hört sich eigentlich ganz lecker an....mmhh;-)


#6 ego
19.6.10, 22:53 Uhr

...hört sich gut an, wird mal getestet, lecker dip dazu...mmmh ...kommt bestimmt auch auf ner party gut!


#7 schatzibobbes
19.6.10, 23:49 Uhr

Erinnert mich an Pizza-Muffins ;)
Einfach Pizzateig in Muffin-Formen tun, etwas Tomatensoße drauf, Schinkenwürfel, Salami, etc. eine Scheibe Mozarella auf jedes Muffin-Teilchen und ab in den Ofen damit :) ist auch super lecker und handlich... ist was, was man mit auf arbeit oder schule nehmen kann ohne alles einzusauen wenn man kein Besteck hat...

+2
#8 kerol
20.6.10, 00:28 Uhr

ist ein Würfel Hefe nicht bißchen viel für 250gr Mehl????


#9 Nickie1982
20.6.10, 10:35 Uhr

bei diesem Rezept ist es ok, die Muffins werden so schön luftig.
schmeckt ein wenig wie Rührei in Muffinform und eignet sich meiner Meinung nach gut als Essen für unterwegs und längere Reisen.
Erwachsene können statt des Wassers auch nen Weißwein wie Pinot Grigio nehmen.


#10 Dora
3.9.12, 09:21 Uhr

@kerol: das war auch beim Lesen meine Frage und die Eier sind auch ziemlich viel. Nickie1982 hat es ja nun schon beantwortet, dass es ok ist.
Man muss es halt probieren - wie bei vielen Rezepten, wo man erst skeptisch ist!


#11 jubel2308
3.9.12, 09:24 Uhr

wow - diese Rezept klingt sehr gut - das werde ich gleich in den nächsten Tagen versuchen.....
DANKE!


Eifelgold
#12 Eifelgold
3.9.12, 15:10 Uhr

Ihr wisst ja, ich probiere die Rezepte gerne mal aus.
Heute musste dieser Tipp / Rezept dran glauben.

Zuerst dachte ich, dass kann nix geben. Hefe die nicht geht, Eier und Käse und Gedöns.
Dennoch habe ich das Ausprobiert, weil genau einige von den Zutaten dringend weg mussten.

Das o.g. Rezept schien mir zu eintönig, so habe ich zusätzlich noch Tomaten, Oliven, Tomatenmark und eingelegte Chili drunter geschnippelt. Ebenso verschwand ne letzte Ecke vom Parmesan im Teig. Trockenes Basilikum war auch noch da.

Der Rohteig schmeckte Bääähh und ich dachte noch "schade um die lebensmittel.
Ne Muffinform zählt nun nicht zu meiner Aussteuer und die Letzten Papierformen sind im Schulunterricht verarbeitet worden.
So kleidete ich Kaffeetassen und Fondue-Töpfchen mit Backpapier aus.
die Tassen auf ein Blech mit Wasser und siehe da:

die Scheißerchen sind echt lecker.

Total fluffig, herzhaft und oberlecker
Das ist der ideale Muffin für auf dem Buffet oder um die Reste verschwinden zu lassen.
Nun ist meine Phantasie stark beflügelt, man kann die Teile auch vegetarisch zubereiten.

Kleiner Tipp am Rande:
Es ist nicht nötig, die Muffinform auszubuttern. Durch den Käse und das Olivenöl sind die Muffins schon fettig genug. Nehmt Backpapier. Das reicht vollkommen.

+1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.