Rezept: Käsekuchen - kinderleicht und lecker

Käsekuchen - Schritt 1Käsekuchen - Schritt 1
Käsekuchen - Schritt 1 - 4 Bilder

Käsekuchen "TANTE ÄNNE"

Zutaten Teig:

  • 2 ganze Eier
  • 130 g Zucker
  • 2 Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 130 Margarine

Aus diesen Zutaten einen Teig herstellen, Form nur mit Öl einpinseln, den Teig in die Form geben und einen Rand hoch drücken.

Zutaten Füllung:

  • 1 kg Quark
  • 2 ganze Eier
  • 1/2 Tasse Öl (normale Tasse, keinen Pott)
  • 300 g Zucker
  • 1 L Milch, 3,5 % fett
  • 2 Päckchen Vanillepudding zum Kochen

Zubereitung:

  1. Alles verrühren und auf die Form auf den Teig geben. Bei 180°C 1 Stunde backen. Ofen vorheizen.
  2. In der Form völlig erkalten lassen.
  3. Keine Angst, die Füllung muss so flüssig sein. Bei Heißluft ca. 160°C
  4. Die Springform sollte eine Größe von 28 cm haben.

Von dedra  

 
Eingestellt am 14.11.2010, 4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 27 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (39):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

aivlys# 1  aivlys

Hört sich einfach. Kann ich mir mit der vielen Milch nicht so richtig vorstellen. Aber ich werde es ausprobieren.

Nur eine Frage : Magerquark, 20% oder40 % ?
oder egal
Danke

14.11.2010, 19:35          
# 2  Hummele

Natürlich so viel Milch. Auf 1 Liter Milch, 2 Pudding.
Wird so richtig gut.
Und man kann auch Magerquark nehmen.

14.11.2010, 20:11          
Ribbit# 3  Ribbit

"Aus diesen Zutaten einen Teig herstellen" - das find ich ne klasse Beschreibung für eine Seite, wo sich Koch- und Backanfänger Tipps holen wollen.

Werden die Eier schaumig geschlagen? alles nur mit dem Quirl verrührt? gibt das nen Mürbteig? :-/

14.11.2010, 20:48          
# 4  Fleur

Ich rühre zunächst Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig, füge dann die anderen Zutaten hinzu, zuletzt das Mehl, das vorher mit dem Backpulver vermischt wurde. Dann kann eigentlich nichts schiefgehen!

14.11.2010, 21:52          
# 5  mona12

War super schnell gebacken und super,super lecker!

14.11.2010, 23:40          
# 6  dedra

@Ribbit: sorry. zuerst schlage ich das fett mit den eiern und dem zucker schaumig. dann gebe ich die anderen zutaten dazu. es ist ein mittelding. kein richtiger rührteig und keine richtiger knetteig.

15.11.2010, 00:18          
Ribbit# 7  Ribbit

Danke Dedra, dann werd ich das mal ausprobieren. Ich steh nicht so auf Mürbteig... bin gespannt, was dabei rauskommt!

15.11.2010, 11:24          
# 8  wurst

Ein etwas weicherer Mürbteig,wegen 2 Eiern ! ;-)))

15.11.2010, 17:49          
# 9  ulliken

den mach ich nach, aber der hat es in sich, oder?

15.11.2010, 20:51          
# 10  dedra

@ulliken: hallöchen.nein, der hat es nicht in sich. so viele kalorien kommen dabei nicht rum. ich nehme auch grundsätzlich für den teig und für die käsemasse WENIGER zucker. ca 50 g weniger. das reicht vollkommen aus. guten hunger. er schmeckt so saugut, lach.lg dedra.

15.11.2010, 21:24          
# 11  Schneckenkessy

Boah - dieses Rezept hat mich dermaßen gereizt, dass ich mich heute mal dran gemacht habe. Ich habe Fotos vom Teig, von der Füllung, Füllung in der Form (da wusste ich, warum es eine 28er Form sein musste - eine kleinere würde ja glatt überlaufen) und vom fertigen Kuchen gemacht.

Aber das Mampfen übernimmt meine Familie ganz alleine!!! Schmeckt oberhammermäßig!!! Danke für den tollen Tipp!

16.11.2010, 23:21          
# 12  dedra

@Schneckenkessy: hallo. ich freue mich total, daß es euch so gut schmeckt, wie meier familie. lg. dedra.

17.11.2010, 10:07          
Dora# 13  Dora

Ich muss für eine große Feier backen, wo man von allem was kosten möchte und muss auch nicht so hoch wie bei einer Torte sein. Deshalb meine Frage: kann man den Kuchen, so wie die Zutaten sind, auch auf einem Blech machen, damit man dann kleine Stücken schneiden kann? Oder sollte man da die Masse verdoppeln?

17.11.2010, 17:17          
# 14  pcbird

ohne diesen Mehlteig wird der Kuchen noch besser, Fett und Milch kann man weglassen, dafür gebe ich den Saft einer Dose Mandarinen dazu. schmeckt fruchtiger, die Mandarinen gleich in die gefettete Form geben und Teig darüber schütten. wird wirklich beim Backen fest, und ohne Krümelboden sehr lecker

17.11.2010, 17:39          
moellie# 15  moellie

wird morgen gleich ausprobiert.........

17.11.2010, 17:42          
# 16  teufelin999

@ ribbit- ich liebe auch nicht Mürbteig- mache ihn für Kuchen immer krümmelig und drücke ihn dann so in die Form wie ich ihn brauche.

Das Rezept vom Käsekuchen kenne ich- nimm aber nur 200g Zucker was uns völlig ausreicht an Süße bei der Käsemasse, auch gebe ich etwa nur die hälfte an Öl dazu-aber er schmeckt super- wird immer verlangt bei Familienfesten!

17.11.2010, 18:17          
# 17  Sollana

ich bin normal "die Fertigmischungs-Backfee". Den jetzt hab ich mir mal zugetraut nachzubacken. Und das unter Einbeziehung einiger Kommentare hier. Die Mengen von Zucker und Öl habe ich halbiert. Dafür hab ich ein paar Schluck Aprikosensaft zugeschüttet. Die Aprikosen sind mir natürlich bis auf den Kuchenboden durchgesackt, ich hätte die gleich unten sorgfältiger verteilt hinlegen können, aber ansonsten ist der Kuchen wunderbar gelungen. Danke! Das Rezept kommt in meinen Küchenordner!

17.11.2010, 19:53          
# 18  nahil

sehr viel Zucker und zu fette Milch.geht das auch Kalurienreduzierter?

18.11.2010, 08:33          
# 19  Pumukel77

@nahil: Ja, iß ne Scheibe Vollkornbrot mit Magerquark.

18.11.2010, 09:29           +3
orchi# 20  orchi

Das klingt köstlich,ich werde den Kuchen am Wochenende backen.DANKE

18.11.2010, 15:47          
# 21  tiwi

klasse, hört sich superleicht an und die fotos sprechen für sich.
morgen nach der arbeit werden die fehlenden zutaten gekauft und dann wird gebacken.

18.11.2010, 21:33          
# 22  kaktus54

super!!!!!!!!!
hab´s gestern ausprobiert, einfach lecker und einfach,
hab auf den Boden noch Äpfel getan.
Habe nur Lob erhalten, war ruck zuck gegessen

21.11.2010, 12:41          
# 23  Weltwide

Genau - Äpfel auf den Boden, dann die Creme darauf und dann oben nochmal Äpfel hübsch hindrapieren. Ein Hammer. War bei mir auch ganz schnell gegessen.

22.11.2010, 18:00          
# 24  Spitzpassauf

Alles prima; hat auch gut geschmeckt. Nur die Füll-Menge ist viel zu viel. Haben von dem Rest noch Pudding gemacht. Hat keiner das Problem???

23.11.2010, 13:06          
# 25  Sollana

die form sollte ja auch 28 cm durchmesser haben.......
dann passt das schon ganz genau, trotz äpfeln oder wie bei mir aprikosen...

23.11.2010, 13:41          
# 26  tiwi

@spitzpassauf
ich hatte auch einen guten rest über, da ich meine form nicht ausgemessen hatte... macht aber nichts, habe es so, also ohne teigunterlage, gebacken und die kids waren begeistert ;)
der kuchen ist übrigens suuuuuuuuper lecker, vielen dank noch mal fürs einstellen.

24.11.2010, 23:36          
# 27  Yakori

Also ich musste den Kuchen auch ausprobieren, hab ihn grad aus dem Ofen geholt. Ist es normal das er in heißem Zustand noch ein wenig flüßig ist? Ich hoffe das er sich verfestigt wenn er ausgekühlt ist :-/

27.11.2010, 20:20          
# 28  tiwi

bei mir war er fest, also dann lieber noch mal rein damit und falls er am rand schon zu braun ist einfach backpapier oä drüberlegen.

28.11.2010, 10:10          
# 29  marion271171

EInfach super, der erste Käsekuchen der nicht zusammenfällt nach dem Backen und schmeckt Klasse!

28.12.2010, 09:05          
# 30  eifelteddy

Ich hab's ausprobiert und muss sagen: Hut ab! Das ist mal ein Käsekuchen, wie er sein soll. Er fand reißenden Absatz. Ich nehme allerdings für den Teig die eineinhalbfache Menge, weil ich eine 32 cm Form benutze.

Danke für dieses geile Rezept!

09.01.2011, 06:17          
# 31  dedra

Hallo ihr lieben. Ich bin glücklich, daß Euch dieser Kuchen so gut schmeckt. Vor allem ist er einfach zuzuereiten. Das ist für mich immer wichtig, wegen Zeitmangel.Ich werde beim nächsten Backen auch Apfelspalten auf den Teig legen-Werde heute wieder ein tolles Rezept für einen Kuchen reinsetzten.Hoffe es gefällt Euch genau so gut. Viele Grüße Eure Gudrun.

09.01.2011, 10:43          
# 32  Rabentraene

Hab ihn gerade in den Ofen geschoben und da fiel mir auf, dass ich den Vanillezucker vergessen habe. Ist das schlimm? :-S

22.01.2011, 18:30          
# 33  Pumukel77

@Rabentraene: kein Weltuntergang, fehlt halt der kleine Aromakick, aber schmecken wird er trotzdem, ist mir schön öfter bei verschiedenen Rezepten passiert.

22.01.2011, 19:00          
# 34  Knuddelbärchen

Klingt sehr gut das Rezept. Wird umgehend nachgebacken.

Wegen der Kalorien:
Wem der Kuchen zu viele Kalorien hat, solls doch einfach lassen anstatt rumzumeckern, obs auch kalorienärmer geht. Kuchen ist ein Genussmittel den futtert man nicht ständig und eine Hauptmahlzeit ist er auch nicht. Da guckt man nicht auf die Kalorien. Guckt lieber beim normalen Essen auf die Kalorien, das ist wesentlich sinnvoller.

25.01.2011, 04:43           +2
# 35  Knuddelbärchen

Tipp noch von mir:

Anstatt den Käsekuchen mit Quark zu machen verwende man Schichtkäse. Das gibt dann einen noch typischeren Charakter für den Kuchen. Betrifft aber alle Käsekuchenrezepte. Wir nehemen immer Schichtkäse. Schmeckt einfach noch ein Tick besser.

25.01.2011, 05:08          
# 36  Sollana

@knuddelbärchen
wegen dem, was du zum thema kalorien im käsekuchen geschrieben hast - da hast du natürlich total recht.

aber es gibt ein aber *lach*:
manche leute mögen den kuchen einfach nicht so süss und lassen aus dem grund die hälfte vom zucker weg.
und es macht doch auch gar nix,das ändert ja an der teigkonsistenz nichts. - ist halt geschmackssache....
vanillezucker kann man auch weglassen, wenn man will. man könnte auch z.b. rumaroma reintun. ich hab schon mal über amaretto nachgedacht *lach*

was mich hier mehr interessiert: wie ist das mit dem austausch durch den schichtkäse? langt da die feuchtigkeit von dem für die füllung? ist der identisch mit dem quark?

übrigens magerquark würde ich ganz sicher nicht nehmen.
das zeug schmeckt schon als quarkspeise nicht. da hätte ich angst, mir die füllung zu "versauen" *lach*

25.01.2011, 11:43          
# 37  Knuddelbärchen

Ok, Sollana, beim Zucker hast du natürlich recht. Den kann man natürlich etwas reduzieren, wenn einem der Kuchen zu süß ist. Da werde ich beim Mischen der Quarkmasse mit 200 Gramm Zucker beginnen und dann die Menge nach und nach erhöhen. Das ist wirklich Geschmacksache.
Ja, die Feuchtigkeit reicht aus. Meistens lässt man den Schichtkäse sogar über Nacht im Sieb abtropfen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schichtk%C3%A4se

25.01.2011, 13:42          
# 38  Knuddelbärchen

Magerquark würde ich auch keinen nehmen. Quark mit 20% Fett darfs dann schon sein. Wenn schon denn schon.

25.01.2011, 13:43          
# 39  nachtrebell

Habe den Käsekuchen letzte Woche ausprobiert und ich muss sagen er war suuuuuuper lecker! War mein erster Käsekuchen den ich ausprobiert habe und bin begeistert :) Super Rezept. Mit dem Teig hatte ich zwar anfangs Probleme den in die Form zu streichen...aber sonst war alles gut :)

09.06.2012, 13:53          
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?