Rezept: Kartoffel-Eier-Torte in der Springform

Mit diesem leckeren Gericht bekommt man 4 Leute satt.

Es ist preiswert und gesund, man kann es warm und kalt essen - wenn denn was übrig bleibt!

Für eine Springform braucht man:

800 g gekochte Kartoffeln in Scheiben geschnitten
4 kleingeschnittene Tomaten
250 g Schinkenspeck
1 Dose Maiskörner, abgetropft

3 Eier, schaumig geschlagen, mit 1 Becher Sahne verrührt oder Vollmilchjoghurt bei schlechtem Gewissen wegen des ganzen Fettes

2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
150 g geriebener Käse
2 EL Semmelbrösel

Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel

Die Springform mit Papier auslegen - oder kräftig ausbuttern.

Man schichtet die Kartoffeln in die Form, Speck, Tomaten und Zwiebel,Knoblauch, Mais, die Schichten werden wiederholt.

Oberste Schicht Kartoffeln.

Zum Schluss gießen wir die Eiersahne oder Eierjoghurt über den Kuchen.

Will man sich und den anderen Essern noch mehr Gutes tun, noch etwas Reibkäse, vermischt mit Semmelbröseln.

Bei 200°C wird der Kuchen 30 Minuten gebacken.

Man wartet ein wenig, bis der Kuchen sich leicht aus der Form lösen lässt. Dann schneidet man Kuchenstücke und stellt auf den Tisch noch Schälchen mit Silberzwiebeln und Gewürzgurken, Stückchen rohe Möhren.

Dazu ein Bier oder einen Gemüsesaft!




 
Eingestellt am 18.1.2011, 17:45 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 9 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (10):
Ribbit
#1 Ribbit
19.1.11, 18:28 Uhr

Mmm, oder einen grünen Salat! Läuft denn die Eiersahne nicht aus der Springform raus? Und die Eier werden richtig schaumig geschlagen, wie beim Backen von Kuchen?

Ansonsten ist das ja praktisch eine dicke Tortilla :-)


mamamutti
#2 mamamutti
19.1.11, 18:48 Uhr

Ein schönes Rezept Ellaberta.
Aber Käse muß unbedingt drauf.
Ich werde das probieren, aber möglichst warm.
Kalt wäre nicht so mein Ding.
Daumen hoch.


Eifelgold
#3 Eifelgold
19.1.11, 19:02 Uhr

Egal ob warm oder kalt, das hört sich lecker an.
Und ja, ich nehme die Sahne-Käse-Variante.


#4 gluexxklee
19.1.11, 19:03 Uhr

mmmmhh hört sich gut und auch herzhaft an, wird ausprobiert, dankeschöön :)


#5 minu
19.1.11, 22:54 Uhr

sehr sehr lecker, muss ich unbedingt mal fürn besuch machen, danke ellaberta!


#6 Ellaberta
19.1.11, 22:59 Uhr

Ribbit ,hallo -- die Springform ist dicht, da läuft nichts.
Und eine spanische Freundin hat mir Tortilla gezeigt, sie hat die Kartoffeln dafür in Öl gekocht - meine waren vorher in Wasser gegart !


Backoefele
#7 Backoefele
19.1.11, 23:57 Uhr

@Ellaberta: Kenne das auch wie Art Spanisch Omelette - köstlich. Gibt natürlich ettliche Variationen, aber ... lecker!


#8 Kaetzchen
20.1.11, 18:05 Uhr

Das wird getestet - klingt superlecker!


#9 fenjala
29.1.11, 19:50 Uhr

ich habs getestet ,
mein mann und mir hats lecker geschmeckt,die jungs hatten mal wieder was zu mosern...das können sie übrigends gut.
außerdem habe ich über die tomaten noch ein wenig scheiblettenkäse gegeben.
evtl. hätte meine kartoffeltorte noch bissel länger im ofen bleiben müssen.
wie gesagt...ich fands lecker.


#10 pennianne
29.3.11, 21:02 Uhr

Ellaberta, das war ein leckeres Gericht. Wir haben Handwerker im Haus und eine Arbeit konnte nur mit Überstunden erledigt werden, da haben wir dein Rezept nachgebacken. Die Männer waren sehr angetan und würden das gerne noch einmal essen. Gab noch extra Käse obendrauf und einen grünen Salat.
fenjala, auch wir haben früher diesen Käse verwendet, aber seitdem wir einen Lebensmittelchemiker in der Verwandschaft haben, ist diese Art Käse tabu. Er begründet das nicht näher, weil er sich Ärger vom Leib halten will, macht uns aber klar, das solcherart Produkte in keiner Küche vorkommen sollten. Grüße aus der pennianneWG von Gertraud



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.