Knoblauch gegen Fusspilz / Nagelpilz

Frisch aufgeschnittene Zehen (Knoblauch, nicht die Dinger an den Füßen) zum Einreiben der betroffenen Stellen benutzen.

Vielleicht eher was für Singles - aber sehr effektiv!


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Aldifred
 
Eingestellt am 8.4.2006, 19:18 Uhr
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von 11 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (24):
#1 Janice
13.4.06, 21:46 Uhr

Da würde ich dann doch lieber zum Arzt damit gehen ,gerade Fußpilz oder Nagelpilz ist hartnäckig und da hätte ich keine Lust auf das Experiement mit Knoblauch.Aber trotzdem ein gutgemeinter Tipp und ich bin schon gespannt ob es schon jemand ausprobiert hat und wie die Wirkung war.


#2 ole
29.4.06, 13:03 Uhr

mmmmm riecht gut


#3 Christopher
9.5.06, 18:21 Uhr

Super gegen Fußpilz wirken Einlagesohlen aus Zedernholz. Bei mir war die Entzündung schon nach drei Tagen weg und ist seit dem nie wieder gekommen.


#4
3.9.06, 11:42 Uhr

na legger =))


#5 schimmel
22.1.07, 21:21 Uhr

was ist wenn man schimmel nicht am sonder im nagel hat.
was soll man dann machen??


#6 Seifix
26.4.07, 14:35 Uhr

Knoblauch ist das ultimative Mittel gegen hartnäckigen Fußpilz, wenn Mittel aus der Apotheke versagen oder nur kurzzeitig helfen. Es reicht, die Reste aus der Knoblauchpresse zu verwenden.
In der Früh auf die betroffenen Stellen auflegen und antrocknen lassen, erst abends abwaschen.
Leichte Rötungen sind möglich, werden aber gern in Kauf genommen, wenn man dafür nachhaltig von dieser Plage befreit ist. Und ehrlich gesagt: Bevor ich Fußpilz habe, sollen meine Füße lieber ein paar Tage nach Knoblauch riechen!


#7 huilo
27.7.09, 00:54 Uhr

ja wie soll man den knoblauch den unter den nagel bekommen ??


#8 lopra
28.2.10, 04:26 Uhr

Kann Seifix nur bestätigen. Aus der Apotheke und vom Hautarzt 10 Jahre alles versucht, ohne Erfolg.
Mit Knoblauch morgens und abends die Zehenzwischenräume eingerieben, Schale noch zwischen die Zehen, socken darüber und nach 5 Tagen sichtbarer Erfolg. Riecht auch nicht. Werde jetzt auch mehr Knofe in den Speisen essen, schmeckt gut und ist gesund


#9 Hareena
19.6.10, 12:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe seit über 20zig Jahren Fußnagelpilz und habe schon alles durch was man so empfohlen bekommt, die Tabletten vom Arzt sind so Agressiv die machen den Magen kaputt.
Vor allem sind die viel zu teuer und werden nur ein paar Tage bezahlt, also null. Ich wäre überglücklich wenn Euer Tip helfen würde. Tausend Dank schon im voraus. Gruß Hareena.


#10 hero
8.7.10, 16:35 Uhr

was ist den wenn die haut rissig ist und blutet soll mann dann trozdem knoblauch raufmachen


#11 hilfe
18.7.10, 17:08 Uhr

das würde mich auch interessieren, ob man auf offene wunden knoblauch machen kann…!
mein fußpilz breitet sich täglich mehr aus, trotz canesten extra salbe…
vorhin hat er angefangen zu bluten als ich die zehen gespreizt habe - ist auch schmerzhaft.
ich fliege übermorgen in den urlaub und brauche dringend einen tipp!
danke


#12 Mimi
28.7.10, 12:07 Uhr

Ich hab auch Fusspilz und ich hab erst Lamisil benutzt...trotzdem breitete sich der Fußpilz immer weiter aus. Beim Arzt war ich, nachdem Lamisil nichts gebracht hat. Er hat mir dann Canesten empfohlen. Das hilft zwar besser, aber trotzdem geht es nie ganz weg. Ich werd' das auf jeden Fall mal ausprobieren und euch dann davon berichten ;)


#13 loschu
4.8.10, 14:52 Uhr

Essigessenz in Sprühflasche ( Penny, Surig, 0,89€).
Fußbad, abtrocknen , auf die noch feucht Haut (den ganzen Fuß!) sprühen, trocknen lassen, Melkfett mit Ringelblume, FERTIG


#14 pennianne
19.10.10, 22:34 Uhr

@huilo: Den Nagel mit einer Sandblattfeile bearbeiten und dann den Knoblauchbrei auf dem Nagel mit einem leichten Verband oder Pflaster fixieren. Unsere Kinder laborierten noch mit den vom Arzt verschriebenen Mitteln herum, unsere türkischen Nachbarn konnten sich schon fast nicht mehr daran erinnern, jemals Fuß- und/oder Nagelpilz gehabt zu haben. Das ist kein Scherz, sondern eigenes Anschauen. Aber Konsequenz bei der Eigenbehandlung ist wichtig, die Mittel aus der Apotheke müssen auch länger angewendet werden, also nicht die Methode "heute juckts mich nicht, mal abwarten, was morgen ist". Viel Erfolg wünscht pennianne


#15 Hufeisen
30.12.11, 19:28 Uhr

Mit dem Produkt wirst du keinen Erfolg haben.


#16 jmausmd
30.6.12, 14:11 Uhr

Knoblauch, und wenn de mal beim essen kochen kein Knoblauch hast dann hältst de mal kurz dein wochenlang behandelten Zeh in den Topp. Das nennt man maximale Ausbeute des Knoblauchs. Leeeggger. Spass beiseite ich habe Peressigsäure PES Pro+Alkohol mir bei naturtrade punkt de gekauft und das hilft gegen den normalen fusspilz,Nagelpilz und desinfiziert auch Strümpfe u. Schuhe. Dies habe ich nach tagelanger Recherche im Netz herausgefunden und denke es passt. Ergenis liefere ich dann sofort nach.


#17 peggy-frieda
6.7.12, 14:29 Uhr

Nur ein kleiner Hinweis noch: der Shop heißt naturatrade und ich werde das Mittel mal ausprobieren.
Bin schon sehr gespannt, ob es hilft, denn die Sachen aus der Apotheke haben immer nur kurzzeitig etwas geholfen und nach einiger Zeit war der Pilz wieder da.


#18 C23Liko
18.10.12, 23:08 Uhr

ich hatte fußpilz.... hab mir aus der apotheke lamisil geholt und das bringt nix wenn ihr NUR das macht, eure ganzen schuhe müsst ihr desinfizieren und das mind. 2 mal die woche, habs mit sagrotan spray probiert, wunderbar! das spray in die schuhe ordentlich rein ca 5 min warten (müsst ihr in der anwendung lesen) dann mit zewa raus wischen bis alles trocken ist und das war s dann schon....

habs 2 wochen täglich gemacht wies die anwendung verlangte beim lamisil und das sagrotanspray alle 2-3 tage und bis jetzt hatte ich keinen fußpilz mehr :)


#19 kuckrein
21.10.12, 11:30 Uhr

@peggy-frieda:
ich hab mir das Mittel bei naturatrade.de jetzt auch bestellt. Bei mir half bisher auch nichts. Wie ist denn bei Dir der Stand der Dinge? Hat es was gebracht?


#20 peggy-frieda
21.10.12, 18:55 Uhr

@kuckrein - also ganz weg ist es noch nicht, habe gerade noch mal diese peressigsäure noch mal bestellt.
Aber es ist schon viel besser geworden, vor allem der Nagelpilz. Man sieht deutlich, wie der befallene Nagel so langsam herauswächst und der neue sieht so schön hell und viel glatter aus.
Ich habe auch noch nicht so sorgfältig alle Schuhe desinfiziert - das muss ich unbedingt noch tun, aber vom bisherigen Ergebnis bin ich schon mal sehr zufrieden.
Es ist halt eine längerwierige Sache, aber gegen alle anderen Versuche davor scheint es dieses Mal zu klappen und vor allem ist auch die Anwendung so einfach mit diesem Spray und der Creme.


#21 pleurodeles
11.7.13, 10:45 Uhr

Der grosse Irrtum: Nagelpilz entsteht nicht von aussen, sondern die Ursache liegt bereits im Blut. Alle Versuche bei mir mit Hausmitteln wie Essig, Teebaumöl u.s.w. waren rausgeschmissenes Geld. Vor 15 Jahren hatte ich erstmals einen Nagelpilz am Finger. Der Hausarzt verschrieb mit damals ( mit dem Hinweis, dass dies Medikament 400 Mark kostet!) das Mittel "Sempera". Ich musste es 3 Monate wöchentlich einnehmen und währenddessen die Leberwerte kontrollieren lassen.
Aber es half wirklich. Da ich jeduch leider nicht auf zuckerhaltige Nahrungsmittel und Schokolade verzichten kann, die ja bekanntlich eine solide Pilznahrung bilden, bekam ich einige Jahre später Nagelpilz an Fuss.
Wieder zum Hausarzt. Beratung: Nur Tabletten. Das Patent für Sempera ist abgelaufen, und mittlerweile werden nur noch Wirkstoffe verordnet.
Der Wirkstoff ( Gleich Pillenname) heißt: "Itraconazol"
Das gleiche Spiel wie vorher. 3 Monate einnehmen, Leberwert-Kontrolle und es hilft wieder perfekt.
Ein Effekt nach wenigen Tagen: Hautschuppen an Fuss verschwinden.
Ich brauchte noch nicht einmal die Rezeptgebühr bezahlen.

Pleurodeles..


#22 siaa85
28.12.13, 13:19 Uhr

Ich denke das wird nicht viel bringen... habe lange mit pflanzlichen Hausmitteln rumprobiert.. bis mir meine Apotheke das pflanzliche Nagelöl Repair & Protect empfohlen hat.

Mit Teebaumöl, Orgeanoöl, Lavendel.. nach 4 Monaten Anwendung habe ich nun kein Nagelpilz mehr :)


#23 HOFFNUNGVOLLER
6.9.14, 19:01 Uhr

Ich leide auch seit Jahren an Fu? und Nagelpilz nehme morghens und abends eine creme die mein Hautarzt verschrieben hat wirdin der Apotheke gemischt .Und nehme morgens und abends das unten beschriebene und zus?tzlich noch morgens eine Joghurt mit Lactobacillus acidophilus.

und es hilft der Fu?pilz ist innerhalb vom einem halben Jahr weg nur der Nagelpilz wird wohl noch l?nger dauern .

Um Fu?pilz zu Hause zu behandeln, streuen Sie zwei Mal am Tag eine Prise gepulverten Acidophilus [Lactobacillus acidophilus: Bakterienart, die zur Herstellung von Sauermilchprodukten verwendet wird; probiotisches Bakterium] zwischen Ihre Zehen und in die Baumwolls?ckchen, die Sie an diesem Tag zu tragen gedenken. Durch den Acidophilus entsteht eine Umgebung, die nicht von Pilzen besiedelt werden kann und innerhalb kurzer Zeit wird Ihr Problem verschwinden.

Es ist auch von gro?er Wichtigkeit, dass Ihre F??e, vor allem die Zehenzwischenr?ume, trocken gehalten werden. Trocknen Sie Ihre F??e also nach dem Duschen gut ab und auch bevor Sie Acidophilus auf die F??e streuen. Wenn Sie zum Trocknen der infizierten Bereiche ein Handtuch benutzen, waschen Sie dieses im Anschluss. Es ist auch wirksam, ein Taschentuch zum Trocknen der Zehenzwischenr?ume zu benutzen. Egal welchen Weg Sie w?hlen ist es wichtig, dass Sie Ihre H?nde nach dem Kontakt mit Ihren F??en waschen, bis der Fu?pilz verschwunden ist.


#24 bluefive
7.11.14, 22:52 Uhr

nagelpilz ist was hartnäckiges.
vor allem weil man den füßen meistens leider weitaus weniger pflege und beachtung schenkt als den händen.

bei mir haben fußbäder in pizzatomaten (dose) und apfelessig geholfen.
muss aber konsequent gemacht werden bis der nagel 1x komplett ohne pilz durchgewachsen ist, sonst kommt das langsam wieder. ist mir beim ersten versuch passiert.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.