Lammfell oder Schaffell waschen

Sollte ein Lamm- bzw. Schaffell mal nicht mehr schön, oder voller (Fremd-) Tierhaare sein, kann man es ganz einfach waschen.

Ich habe das Fell im Wollwaschgang mit wenig schleudern (kann man bei den meisten Waschmaschinen einstellen) und Wollwaschmittel gewaschen.

Danach gut austropfen (über Nacht) lassen. Ich schmeiße das Fell dann bei Schontrocknung, mit 3-4 Tennisbällen in den Wäschetrockner. Immer mal wieder nachprüfen, ob das Fell trocken ist.

Wer mag, kann die Lederseite noch mit wenig Öl einreiben, muss man aber nicht.

Also bei uns hat es super funktioniert!


Von Ela1971  *

 
Eingestellt am 03.08.2009, 3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (34):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

Dobby# 1  Dobby

Soweit ich weiß, hat das Fell/Lammfell einen natürlichen Fettmantel, das u.a. die wärmeausgleichende Eigenschaft erklärt.
Wäscht man das Fell zu oft, verliert es auch dieses Fett...

Wenn, dann habe ich das Fell (nur in "Notfällen") nur mit Babyshampoo auf 30°/Wollprogramm ohne Schleudern gewaschen.

Korrigiert mich ruhig, wenn ich falsch liege...

05.08.2009, 00:40          
# 2  B

Ich hab mal ein Lammfell gewaschen, das hat nacher furchtbar gestunken (wie ein totes Schaf) und ist seitdem ziemlich verflizt. Trotz 30 Grad Wollprogramm und Wollwaschmittel.

05.08.2009, 09:32          
Ela1971# 3  Ela1971

Natürlich wäscht man Lamm- und Schaffell nur im Notfall!

Ich wollte hier nur keinen mit der Vorgeschichte langweilen. Aber sei´s drum:
Meine Tochter hat auf dem Flohmarkt ein Schaffell für 5 Euro erstanden. (Wir sind aktive Mittelalter-Lagerer und brauchen die zum drauf und drunter schlafen.) Leider hat das gute Kind in seiner Begeisterung nicht darauf geachtet das dieses Ding nicht nur verdreckt sondern auch voller Hunderhaare war. Einfach bäh!!!
Ich dachte mir also: Wegschmeissen kannst Du es immer noch und habe das Teil wie oben beschrieben todesmutig gewaschen.
Ich denke mal, dass ist doch ein Notfall! Ich hab ja nicht geschrieben, dass man Felle stehts und ständig waschen soll.

05.08.2009, 13:50          
# 4  

kurze Frage: was sind denn aktive Mittelalter-Lagerer?

05.08.2009, 19:19          
Ela1971# 5  Ela1971

Das sind Leute die, wenn Du auf einen Mittelaltermarkt oder ein Burgfest gehst, versuchen das Mittelalter möglichst autentisch darzustellen. Dazu gehören halt z.B. Felle im Bett.

05.08.2009, 20:26          
# 6  Lars

Bei mir reichte es, das Schaffell mit Waschmittel in der Badewanne und kaltem Wasser einzuweichen und minutenlang im Wasser auszudrücken. Danach über den Balkon hängen und trocknen lassen, alles riecht wieder gut.

06.08.2009, 20:33          
Ela1971# 7  Ela1971

@Lars: Normal reicht das mit Sicherheit. Nur war mein Problem nicht der Geruch des Felles sondern ein Pfund Hundehaare.

11.08.2009, 14:07          
# 8  Galaktika

Das geht nur, wenn da Fell waschbar ist!
Ein naturgegerbtes Fell machst Du dadurch unbrauchbar und einfach nur kaputt!

27.08.2009, 14:17          
Ela1971# 9  Ela1971

@Galaktika: Bei den Fellen die ich schon gewaschen hab war auch ein naturgegerbtes Fell dabei. Ich habe es weder ruiniert noch kaputt gemacht!

27.08.2009, 17:04          
# 10  Marie

Ich habe ein kleines Lammfell ( vom Kinderwagen meiner Söhne-30 Jahre alt!!) in der Waschmaschine mit 30° Wollprogramm gewaschen, vorher mit lauwarmem Wasser gut durchtränkt und anschliessend im Trockner mit Tennisball 2x im Programm"15 Minuten kalt"behandelt. Die Fellseite ist wie neu, angenehm weich - aber das Leder ist hart wie ein Brett ( wie Fensterleder). Wie kann ich es irgenwie wieder weich und geschmeidig kriegen?

09.11.2009, 16:35          
Ela1971# 11  Ela1971

@Marie: Versuche es mit Babyöl.

09.11.2009, 17:28          
# 12  Zartbitter

Oder mit Melkfett.

09.11.2009, 19:16           -1
# 13  Marie47

@Zartbitter:
Danke für die beiden Tipps. Ich werd's versuchen - aber was ist Melkfett und wo kann ich es beschaffen?

17.11.2009, 00:07          
# 14  Zartbitter

Melkfett gibts in der Drogerie, bei den Cremes oder auch bei den Babyartikeln.

17.11.2009, 20:08           -1
# 15  Mirgel

@Ela1971: Super Tipp!! Haben auch auf dem Flohmarkt eines für 2,50 erstanden, auch fürs Mittelalterlager ;-) Das Fell hat auch unbedingt ne Reinigung nötig und den Tipp probier echt aus.

23.11.2009, 13:13          
# 16  marie7

Hallöchen,hätte dazu noch eine Frage:Wofür die Tennisbälle
Gruss Marie

02.01.2010, 15:13          
Ela1971# 17  Ela1971

Die Tennisbälle halten das Fell die ganze Zeit noch besser in Bewegung. Die kneten es quasi. Sind auch für Daunenjacken geeignet.

04.01.2010, 12:59          
# 18  

Hallo, habe meine auch schon gewaschen. habe sie ganz normal trocknen lassen ( im sommer), das leder immer wieder durschgeknetet und das fell mit einer hundehaarbürste bearbeitet... viel arbeit, aber wie neu

19.01.2010, 20:26          
# 19  Karla

Also im Reitsportbedarf gibt es extra Waschmittel für Lammfellprodukte, die sind rückfettend. Ich habe einen Fellbezug für meinen Sattel, den ich schon 3x gewaschen habe - kein Problem. Ist allerdings bestimmt nicht naturgegerbt.

07.03.2010, 13:21          
# 20  h.schill

Also ich habe auch schon öfters gehört, dass man Lammfelle waschen kann. Nun, ich war auch todesmutig. Habe auf dem Flohmarkt eine Schaffellbettumrandung gekauft. Da diese auch "gemuffelt" hat und ich mit meinen nakten Füssen etwas zarkhaft bin, dachte ich: waschen! Habe es im Wollprogramm gewaschen, danach an der Luft antrocknen lassen und zum Schluss in den Trockner geschmissen bis es trocken war. Als ich es rausholte, dachte ich mich trifft der Schlag!!! Das Fell ist zwar wieder schön sauber und flauschig, aber die Lederseite ist ziemlich steif geworden und lässt sich nur noch schwer biegen. Wer kann mir helfen ??? Wie bekomme ich das Fell wieder schön weich ??? Danke für jeden Tipp !!!

26.04.2010, 21:23          
# 21  Janky

bearbeite es mit melkfett, babyöl oder ähnlichem leder seite einreiben und einmasieren - müsste funktionieren

14.05.2010, 14:17          
# 22  mama2009

@Dobby:Hallo, bei Fragen zu Schaffellen einfach an Andy Bollfraß wenden.
Total sympathischer Typ der nebenher Felle verkauft. Ich habe ihn angerufen als ich bei Ebay von einen anderen Käufer ein sehr schlechtes Fell für mein Baby erhalten habe. Andy hat mir dann beim Umtausch geholfen und auch super Pflegetips gegeben. Ich weiß nicht ob er noch bei Ebay verkauft aber er hat auch noch den schaffellteppichshop glaube ich.

04.12.2010, 14:47          
Ela1971# 23  Ela1971

@mama2009: Fände es schön wenn mein Tip nicht durch Werbung für Herrn Bollfraß, oder für was auch immer, verunstaltet wird!

05.12.2010, 09:51          
# 24  Michael21DA

Lammfell am besten per Handwäsche oder in Maschine im Schonwaschgang 30 Grad waschen - hier ist eine Anleitung: http://www.reissner-lammfelle.de/waschanleitung.php

Ich würde es aber so selten wie möglich waschen - ausbürsten reicht oft schon.

08.03.2011, 16:09          
# 25  Mollylein09

Oh, je....ich habe mein Schaffell gewaschen und das Leder ist jetzt ganz hart .
Insgesamt ist das Schaffell geschrumpft. Habe wohl was falsch gemacht. Zumindest schön sauber ist es aber geworden.

16.09.2011, 17:09          
# 26  Michael21DA

Du hast das Lammfell sicher zu heiss gewaschen oder kein Spezialwaschmittel verwendet. In dem Fall kann es passieren, dass das Lammfell, bzw. das Leder schrumpft. Leder reagiert bei der Wäsche und Trocknung anders als Lammfell. Das macht es manchmal so schwer es zu waschen. Am besten nur ausbürsten oder saugen. Das hilft oft schon, da der Schmutz nicht in die Struktur eindringt. Hier eine detailierte Beschreibung aus dem Web: http://www.engel-reitsport.de/waschanleitung.php, hier gibt es z.B. auch Fellwaschmittel.

23.09.2011, 22:40          
# 27  Paparoutsh

Seid gegrüsst,
ich hätte da mal eine frage und zwar hatte ich seid jahren eine schöne Lammdecke, seit letztem hatte mein Kater auf die Decke gepinkelt. da er lagsam geschlechtsreif wird stinkt sie könntet ihr mir helfen wie ich meine Decke ncoh Retten kann. es wäre schön wenn ihr einen Tipp für mich hättet

28.08.2012, 21:58          
# 28  Lavendel12

Ich lese gerne immer gerne die hilfreichen Tipps in diesem Forum deshalb wollte ich auch einmal was posten. Für unsere Kinder und auch unseren Hund haben wir immer ein/mehrere Lammfelle zuhause und die Sache mit dem Lammfell waschen hat mich ehrlich gesagt immer gestört. Wenn man das Lammfell wäscht, wird es hart, es verfilzt es muffelt und nach wenigen Wäschen kann man es ganz wegwerfen. Die Waschanleitungen kann man befolgen, wenn man sonst nicht viel zu tun hat, funktionieren tun sie ja auch nicht immer und den Dreck kann man nicht einfach ausbürsten. Probeweise habe ich mir jetzt einmal ein Lanamed Fell gekauft und ich kann es nur empfehlen. Ist das Fell dreckig, ab in die Waschmaschine, Persil rein, in den Trockner und fertig.

13.09.2012, 14:31          
# 29  Nudel1309

Hi Leute, ich hab ein riesen Problem!!
ich habe mein Schaffell mit einem Textilerfrischer eingesprüht, da er etwas "gemüffelt" hat. Darauf hin sind die Spitzen verklebt und ich habe es dann per Handwäsche, mit lauwarmen Wasser und mit etwas Sil, gewaschen. Es riecht jetzt immernoch aber mein größtes Problem ist, dass es jetzt überhaupt nicht mehr aussieht.
Was soll ich jetzt tun?? Soll ich es in der Waschmaschine noch mal versuchen?
Bitte hilft mir!!

30.09.2012, 15:23          
# 30  mama2009

@Nudel1309: hallo, wenn du es in der waschmaschine wäscht ist das fell fast immer hinüber. wenn dann muss man immer das leder gerade machen.
ich habe 2 schafsfelle vor 2 jahren in einem shop gekauft der auch eine reinigunsanleitung hat. war der schaffellteppichshop glaube ich. die müssen sowas genau wissen.
viel glück

01.10.2012, 21:21           +1
# 31  Vergissmeinnicht100

Ich kann nur sagen: mit IKEA-Schaffellen funktioniert es SUPER!!

28.05.2013, 16:09          
# 32  FranzHoppig

Hallo, wir haben zu Weihnachten eine echt edle Kaschmirdecke geschenkt bekommen und nun nach einem halben Jahr in starkem Gebrauch (wir haben 3 Kids und zwei Katzen) hatte meine Frau starke Bedenken die Reinigung der Decke selbst in die Hand zu nehmen. Also hab ich mich im Netz mal etwas kundig gemacht und bin auf eine recht hilfreiche Seite gestossen. Uns haben die Tipps super geholfen und wir haben das Geld für eine teure Reinigung gespart. Ist übrigens für alle hochwertigen Wolldecken sehr brauchbar..
Alles Gute und LG
http://www.wolldecken-tagesdecken.de/wolldecken-waschen

23.06.2013, 16:55          
# 33  voma

Ein freundliches Hallo!

Viele der oben genannten Empfehlungen teile ich, einige aber nicht.
Hier die Reinigungsempfehlungen von 2 verschiedenen Fellhändlern zusammengefasst: (vom damaligen - vor ca. 10 Jahren - Verkäufer und einem Händler vom letzten Weihnachtsmarkt)

UNTERHALTSPFLEGE:

1. Fell bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit (ab 70 %) - nicht bei Regen oder Nebel - ca. 1 - 2 Stunden an die Luft LEGEN - NIE HÄNGEN !!! (z. B. auf den Wüscheständer) Das gilt prinzipiell.
(Damit erübrigt sich jegliche WM- oder Trockner- Überlegung)
2. Fell mit geeigneter Bürste gründlich durchbürsten. (Ich verwende dazu die mit der "halben Gummiblase" mit den Kugeln an den Spitzen) Dass dabei einige Haarbüschel hängen bleiben ist normal.
3. Kräftig ausschütteln, damit die restlichen feinen Haarfasern wegfliegen. - FERTIG -

Behandlung gegen HAUSSTAUBMILBEN:

1. Bei starkem Frost (minus 10 Grad oder weniger) etwa 2 - 3 Stunden rausLEGEN. Dabei sterben diese ab.
2. und 3. wie UNTERHALTSPFLEGE

WASCHEN

1. Badewanne zu etwa 1/4 füllen (etwas weniger als handwarm)
2. Etwa 1 EL mildes, möglichst geruchsarmes Babyshampoo und einen gestrichenen EL Salz hinzugeben (Wofür das gut ist, habe ich vergessen zu fragen)
3. Fell gründlich einweichen und über nacht darin belassen.
4. Wasser ablassen und Fell anschließend am Wannenrand gut ausdrücken - NICHT WRINGEN !!!
5. In kaltem Wasser gut ausspülen
6. Erneut ausdrücken (Die o. g. Empfehlung, ein Badetuch oder saugfähiges Bettlaken zuhilfe zu nehmen habe ich aufgegriffen, ist vermutlich hilfreich)
7. Fell mit der Lederseite nach oben auf einen Wäscheständer, der in der Badewanne steht legen, Liegeposition gelegentlich ändern, nicht über Raumtemperatur trocknen lassen.
9. Viel Geduld! (Bei unserem ca. 65 x 110 cm großen Fell hat der Trocknungsprozeß eine Woche gedauert.
10. Fell ausschütteln (nicht bürsten)
FERTIG

Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden. Die Ränder haben sich leicht in Richtung Leder gewölbt und das Leder war geringfügig härter als vorher. Ich nehme aber an, dass sich das unter der Aufnahme der normalen Raumluftfeuchte bald normalisiert.

08.02.2014, 02:30          
# 34  Lavendel12

Hallo Voma!
Du hast Dir ja viel Arbeit gemacht. Ist Dir was aufgefallen? Ohne einen sehr kalten Winter kannst Du die Milben nicht vernichten (selbst wenn Du es in die Tiefkühltruhe steckst bleibt der Milbendreck immer noch drin). Das Waschen ist kompliziert, das Trocknen dauert eine Ewigkeit und wie Du schreibst, braucht man viel Geduld und Zeit. Deshalb habe ich mir vor mehr als einem Jahr mein erstes Lanamed Babyfell gekauft (siehe oben) und ich bin voll zufrieden. Dieses Fell wurde bestimmt schon 20 Mal in der Maschine gewaschen, ab und zu auch mal mit Kochwäsche. Im Trockner ist es schon nach 90 Minuten wieder trocken und es sieht immer noch gut aus. Das ist klasse, toll, empfehlenswert.

08.02.2014, 23:00          
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?