Rezept: Marinas Selfmade-Torte

2x 250ml Sahne zum Schlagen
Sahnesteif
Vanillezucker
Wiener Tortenboden 3-lagig
Marmelade (z.B. Waldfrucht)
Streusel
Früchte (z.B Cocktail)

1. Sahnesteif mit Sahne und Vanillezucker schlagen. Die Coctailfrüchte abtropfen lassen.

2. Den ersten Boden mit Marmelade einstreichen.

3. Den zweiten Boden vorsichtig darauf legen und mit Sahne einstreichen.

4. Den letzten Boden darauflegen und die komplette Torte mit Sahne einstreichen.

5. Zuletzt die Torte mit Streusel bestreuen.

Von marina s
 
Eingestellt am 8.6.2009, 21:18 Uhr
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von 28 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (15):
#1 lucia
9.6.09, 21:10 Uhr

Äh, und die Früchte isst man dann einfach auf, während man die Torte zubereitet?
Das Rezept sagt nur, dass ich sie abtropfen lassen soll. Was ich dann damit machen muss, wird nicht verraten.
Wahrscheinlich kommen sie unter die Sahne-Schicht. Da würden sich dann auch alternativ frische Erdbeeren anbieten. Yummy!

+2
#2
9.6.09, 21:45 Uhr

Bin ich blind? Wo kommen da die Cocktailfrüchte hin?

+1
#3 alices95
9.6.09, 22:32 Uhr

Mhhh .. und was mache ich mit den Früchten? ;o)

+1
#4 Kay
10.6.09, 09:31 Uhr

Und ich dachte, ich wäre der Einzige, der den Verbleib der Cocktailfrüchte überlesen hat..

+1
#5 knuffelzacht
13.6.09, 17:10 Uhr

Nö... ich hab mich auch gewundert ;o)

+1
#6 Valentine
14.6.09, 08:26 Uhr

Aha... und wo bleiben die "Coctail"früchte?


#7 Eltin
14.6.09, 10:14 Uhr

Ich denke mal, dass mit Streusel Schokostreusel gemeint sind, oder? Schade dass das Rezept ein bisschen unvollständig beschrieben ist. Aber bei ein bisschen Fantasie wird man die Früchte sicherlich irgendwo auf dem Kuchen plazieren können. Ich würde auch lieber frisches Obst nehmen. Dosenfrüchte sind einfach nur süß und haben keinen Eigengeschmack.


#8 Sabine
14.6.09, 10:46 Uhr

*grins* ich würde nun die Früchte teiweise zumgarnieren benutzen und evtl. auch auf den 1. oder 2. Boden verteieln.
Wahrscheinlich eher auf den ersten Boden, auf die Marmelade (wegen dem Durchweichen) mampf


#9 uli 1944
14.6.09, 10:59 Uhr

Das klingt gut, aber wo kommen denn die Früchte hin?


#10 de Espe
14.6.09, 13:03 Uhr

Da bin ich aber froh, dass nicht nur ich die Stelle für die Früchte nicht gefunden habe!!!
Habe schon an mir gezweifelt...! ;-)


#11 gabi
14.6.09, 16:26 Uhr

hätte dazu folgende frage:
was mach ich mit den abgetropften coktailfrüchten?
und woher nehme ich die streusel?
du solltest das rezept vielleicht noch mal überarbeiten vlg gabi


#12 romanca36
15.6.09, 11:38 Uhr

Vielleicht kommen die Früchte ja in die Sahne


#13 Zartbitter
15.6.09, 19:04 Uhr

@gabi: mit Streußel sind meiner Ansicht Zuckerstreußel oder Schokostreußel gemeint. Eigentlich logisch, denn Streußel müßte man ja backen, diese Torte ist aber mit einem fertigen Boden zubereitet.

Und zu den Früchten, ja sicher hat marina den Hinweis vergessen wo die hinkommen. Aber seid doch mal flexibel und gebt sie IN oder UNTER die Sahne oder dahin wo ihr wollt.


#14 Nachteule
16.6.09, 01:33 Uhr

Diese Torte haben wir vor Jahren mal in der Schule beim Kochen als Dessert zubereitet, nur nannten wir sie Ananastorte, wir verwendeten eine kleine Dose Ananasstücke, die Hälfte der Früchte wurden unter einen Teil der Sahne gemischt und wurden auf den mittleren Tortenboden gestrichen, die restlichen Ananasstücke wurden als Teil der Dekoration auf den mit Sahne bestrichenen Tortendeckel verteilt, zum Schluss noch Schokostreusel am Tortenrand verteilt und einige auf die Torte selber-uns wurde gesagt dass man auch andere Früchte wie hier in dem Rezept verwenden könnte, die Marmelade kann man ja auch geschmacklich auswechseln-Guten Appetit

+1
#15 heidemie
12.2.12, 03:56 Uhr

Die Früchte hat sie gegessen! ;o)) Ich denke sie kommen unter die Sahne, nur das macht Sinn!! Schmeckt bestimmt gut!



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.