Rezept: Mayonnaise in zehn Sekunden selber machen


Zeitaufwand 1 Min.

Mayonnaise selber machen:

ok, nur das Mixen alleine dauert zehn Sekunden. Vorher die Zutaten bereitzustellen (wenn man alles da hat), dauert nochmal zwanzig. Aber so oder so geht die Sache derart fix und narrensicher, dass eigentlich niemand mehr Fertig-Mayo im Laden zu kaufen braucht. (Und mal ehrlich: Fertig-Mayo schmeckt ja zwar auch nicht schlecht. Aber was die Industrie da reinrührt, um rohes Ei ein Dreivierteljahr haltbar zu machen... man möcht's nicht unbedingt wissen.)

Zutaten:

  • 1 frisches rohes Ei
  • 100 ml Pflanzenöl
  •  1 EL mittelscharfer Senf
  •  1 Spritzer Zitronensaft
  •  1 Prise Salz
  •  1 Prise Pfeffer

Also das Werkzeug: 

  • 1 Stabmixer 
  • 1 schmales, hohes Glas, in das der Mixer gerade so hineinpasst, und zwar bis zum Boden.

Zubereitung:

Zutaten in der genannten Reihenfolge (wichtig: Ei zuerst) ins Glas kippen. Mixer bis zum Boden reinstecken. Anschalten und dann  Achtung - nicht zu hastig, sondern schön langsam - nach oben ziehen.

Sobald alles schön fest und cremig ist, probieren und nach Gusto nachwürzen. Oder darauf aufbauen:

Aus der Mayo wird Remoulade, indem man (Achtung: erst, wenn sie fertig ist) noch einen Spritzer Weinessig, 1 EL gehackte Kapern, eine gehackte Cornichon und eine Prise Kerbel (oder Estragon) hineingibt.

 
Eingestellt am 17.11.2008, 17:59 Uhr
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von 75 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (49):
#1 Leroy

na hört sich ja eigentlich ganz simpel an

17.11.2008, 21:48 +1
#2 peter

remouladenrezept

17.11.2008, 22:30 +1
#3 Mimi

MMMmmmmmmm klingt gut :-D
Aber ich dachte immer, in die Mayo kommt nur das Eigelb, und das Eiweiß bleibt außen vor? ??

17.11.2008, 23:20 +1
#4 Murmeltier

Genau, es kommt nur das Eigelb zum Einsatz, nicht das Eiweiß. Wobei ich immer zwei bis drei Eigelbe nehme. Eins ist mir zu wenig z. B. für eine 4 - 6 Personenschüssel Kartoffelsalat. Das Öl messe ich auch nicht vorher ab, das laß ich ganz langsam während des Mixens in die Eigelbmasse einlaufen. Wenn die Konsistenz o.k. ist, ist genug gemixt. Den Senf und die Gewürze geb ich immer zum Schluß in die Eier-Öl-Masse.

18.11.2008, 06:42 +1
#5 Gabi I

Hi Mimi: Bei der Version geht's auch so.

18.11.2008, 07:34 +1
#6 schlumpf

@Mimi/@Murmeltier: Stimmt, viele Rezepte sehen kein Eiweiß vor. Und stimmt, man kann's auch mit normalem Quirl und langsamem Nachgießen machen. Bloß dauert das länger und ist pannenanfälliger.
Mit Eiweiß (das geschmacklich ja nicht viel verändert) und genau festgelegter Ölmenge ist einfach ziemlich garantiert, dass die Konsistenz auf Anhieb gelingt.
Übrigens, eine Fußnote: mit "Esslöffel Senf" meinte ich einen gestrichenen, keinen gehäuften - also lieber erst mal weniger reintun und evtl. nachjustieren...

18.11.2008, 11:06 +1
#7 Schnegge

Eigentlich eine gute Idee, das Problem ist nur das Ei... es ist zu "groß", um mal eben eine Miniportion anzurühren. Und zu schnell gammelig, um eine größere Portion lange aufzubewahren. *grübel*

18.11.2008, 11:37
#8 Katja

ganz genau so mach ich des auch immer, wichtig ist nur (warum, weiss ich nicht), dass das Ei zimmerwarm ist, also nicht direkt aussem Kühlschrank kommt

18.11.2008, 15:27 +1
#9 Anki

Und wehe dir wenns nicht klappt.
Probiere es gleich aus.

19.11.2008, 00:39
#10 Chrissi

Also ich kenne das auch so, dass nur das Eigelb benutzt wird und nicht das ganze Ei.
Und was sehr wichtig ist: nur ganz frische Eier nehmen und die Mayonaise auch zügig verbrauchen. Lebensmittel mit rohen Eiern kann man nicht auf Vorrat machen, sie sollten wenn möglich nur wenige Stunden und kühl aufbewahrt werden (ansonsten herrscht Salmonellengefahr!)

19.11.2008, 01:52
#11 Albert H.

weiß einer wieso die mayo aus der tube so weiß ist obwohl eigelb drinne is??

19.11.2008, 13:46
#12 ACE

Was nun mit oder ohne Eiweiß ?

19.11.2008, 15:51
#13 Bertram

dieser tipp ist einfach phänomenal!

19.11.2008, 21:32
#14 papagena

Sehr gut schmeckt es auch, wenn man in die fertige Mayonnaise noch zerdrückte Knoblauchzehen mit hinein gibt. Dann hat man Aioli für Fische, Gemüse etc.

20.11.2008, 11:30
#15 andrea

hi schlumpf, hab den tip gestern abend ausprobiert und muß sagen, es hat auf anhieb super geklappt und schmeckt megasuperhyperklasse

20.11.2008, 11:31
#16

@Albert: Mit Chemie ist doch alles möglich. Theoretisch sogar blaue Mayo ;-)

Ich mach immer gerne ganz viel Zitronensaft an die selbstgemachte Mayo und rühr dann noch etwas Joghurt unter. Lecker!

21.11.2008, 15:15
#17 Daniel

Mach ich ganz genauso. Funktioniert einwandfrei. Bei dieser Variante muss man wenigstens keine Eier trennen. Man muss lediglich darauf achten, dass alle Zutaten (EI/ÖL) die selbe Temperatur (zimmerwarm) haben. Es ist deswegen wichtig, weil sonst Ei und Öl nicht emulgieren. Schmeckt auch super mit etwas Gemüsebrühe (Pulver) als Gewürz.
Ich geb immer zuerst Ei in das Gefäß, Gewürze drauf, ein bissl Senf, dann alles kurz durchmixen und langsam Öl hinzufügen. Klappt 100 Pro.

22.11.2008, 00:53
#18 Internethexe

Ich freue mich, dass endlich jemand dieses "narrensichere" Rezept postet! Mache ich auch schon seit Jahren so.
Ein Tipp aus Österreich: "Kürbiskernjogonnaise": Teil des Öls durch Kürbiskernöl ersetzen (Verhältnis nach Geschmack), fertige Mayo 1:1 mit Joghurt mischen, ev. geh. Kürbiskerne dazugeben. Vorzüglich zu Erdäpfelsalat, Rindfleischsalat, etc.

23.11.2008, 09:13
#19 Klaus

Also, bis auf das Ei ist die Rezeptur ok. Das Ei wird in Eigelb und Eiweiss getrennt und es wird nur das Eigelb verwendet. ich weiss es deshalb, weil ich seit ca 30 jahren die Mayo für meinen Kartoffelsalat herstelle.

23.11.2008, 21:41
#20 Maja

ja vielen Dank Schlumpf, habe leider noch keine "sichere" Mayonnaise mit dem Stabmixer selber gemacht - nur mit der Hand und das dauert!! Ich habe nur einen Pürierstab, geht das damit auch??

23.11.2008, 21:57
#21 netti

Also in 10 Sekunden ist da nix gemixt. Man sollte das Öl nur tropfenweise in das Ei geben. Ganz super wichtig: Eigentlich nimmt man nur das Eigelb!!!!

24.11.2008, 10:32
#22 vroni

mir fehlt die Prise Zucker!!

24.11.2008, 17:31
#23 Hilly

Danke, hat wunderbar geklappt und ausgezeichnet geschmeckt.

Genau nach Anweisung - MIT Eiweiss und alles zusammen in den hohen Mixbecher.

25.11.2008, 03:28
#24 Gina

Wir trennen das ei auch immer und das eiweis schlagen wir steif so das man es auf den kopf stellen kann und es nicht rausfällt und das wird dann mit untergerührt im salat

26.11.2008, 19:56
#25 schlumpf

Kleine Ergänzung in eigener Sache: Wem die Mischung in obiger Form zu flüssig vorkommt, der sollte einfach (hab ich ausprobiert, ist bewährt) am Anfang nach dem Ei noch einen Teelöffel Speisestärke beifügen, verrührt mit einem Teelöffel Wasser. Und, NB: eine Prise Zucker dazu macht sich auch ganz gut.

1.2.2009, 02:38
#26 S:R

Mann munss erstmal auf die idee kommmen es selber zu machen danke für denn Tipp.
MFG S.R :-)

24.8.2009, 19:03
#27 Rebe

Nach diesem Rezept ( bis auf die Ölmenge, ich nehme 200 ml) mache ich schon seit einigen Jahre meine Mayo. Aus LANGJÄHRIGER Erfahrung kann ich bestätigen, daß dieses Rezept 100 % gelingt. Sollte die Mayo aber zu flüssig sein, bitte kein Wasser oder Speisestärke zufügen sondern nochmal Öl nachschütten und noch einmal aufmixen.

Gruß vom Niederrhein
rebe

30.9.2009, 17:13
#28 Carsten

SCHMECKT HIMMLISCH,DANKE

10.11.2009, 18:38
#29 carsten..

hallo und danke für den Mayonnaise Tipp ist echt schnell und gut...Gruß carsten..:-)

2.4.2010, 11:57
#30 Mona

Hammer schmeckt echt gut DANKE

3.5.2010, 14:39
#31 looser2002

ganz einfach

4.7.2010, 19:37
#32 Hansi

das -rezept ist klasse, ich nehme noch eine -knoblauchzehe dazu.
schmeckt noch besser.

19.7.2010, 18:52
#33 toll

schmeckt einfach super und ist wirklich kinderleicht! lg, julia

22.7.2010, 20:16
#34 Internethexe

Maja, Du hast oben wegen des Stabmixers gefragt: Pürierstab und Stabmixer sind ein-und dasselbe! (Wir Österreicher sagen halt eher Stabmixer dazu). Auch gebräuchlich ist manchmal die Bezeichnung "Zauberstab" dafür, das bezieht sich dann aber häufig auf ein Produkt aus dem Hause Unold (glaub ich), dem ESGE-Zauberstab, der nix anderes ist als ein etwas teurerer Stabmixer.

Zum Thema Eiertrennen: Ich mache es seit vielen Jahren schon so, wie im Rezept angegeben, es funktioniert immer! Wichtig ist halt nur, dass die Zutaten gleiche Temperatur haben, also Öl und Ei und Senf entweder kühlschrankkalt oder Zimmertemperatur.

lg
Julia

17.9.2010, 12:42
sentalissy
#35 sentalissy

@Murmeltier: so macht mein Mann das auch, ich selbst habs noch nie probiert, hab da kein Händchen für, zu ungeduldig......

30.11.2010, 11:31
#36 adolfius

Adolfius: hab jetzt die ganze Liste durchgelesen, und ich bedanke mich für eure Kommentare, werde es einfach ausprobieren. (ganz besonders mit der Knoblauchzehe)

2.4.2011, 19:16
#37 Valentine

Exakt genauso mach ich's auch, und mir ist noch keine Mayonnaise geronnen oder so. Stabmixer rein, einschalten, langsam hochziehen - nix "tröpfchenweise das Öl zugeben". Der Mixer mixt so schnell, dass es auch so problemlos emulgiert. Wer's nicht glaubt, möge es einfach mal ausprobieren, viel kann man nicht verlieren.
Zum Schluss geb ich gern noch Jogurt oder etwas Hüttenkäse dazu und mixe noch mal kurz durch, dann wird's nicht ganz so hochkalorisch.

2.4.2011, 19:40
#38 GoodFood

Eine super Idee, Mayonnaise einfach selber zu machen!
Es ist so viel günstiger als gekauft und man weiß, was drin ist.
(In den meisten Mayonaisen sind ja Eier aus Käfighaltung drin. :( )

Ich mache die Mayo auch immer FAST nach diesem Rezept, außer dass ich gar keine Eier reinmache, sondern 50ml Sojamilch!
Das Sojalecithin wirkt nämlich genauso gut als Emulgator - klappt wirklich! Man muss nur die Säure (Zitrone oder Essig) zu Anfang reintun, damit es funktioniert.

Die Vorteile:
- keine Salmonellengefahr (oder neuerdings Dioxin..)
- kein Cholesterin
- länger haltbar als mit rohem Ei
- und natürlich: die tierfreundlichste Methode

;)

24.4.2011, 11:46 +2
#39 LadyProvokant

hallo GoodFood

deine Idee ist super, auch wenn es den Hühnern nicht weh tut, das ich die Eier von Ihnen nehme, da sie die Eier sowieso legen und nicht dafür extra Futter bekommen, wie in den Legebatterien.

:-))

29.5.2011, 13:50
#40 Internethexe

Also ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, dass:
1. Das Rezept 100%ig funktioniert!
2. Die Zutaten etwa dieselbe Temperatur haben müssen, das kann aber auch kühlschrankkalt sein!
3. Das ganze Ei verarbeitet wird, unabhängig von früherer Erfahrungen macher hier, die etwas von "nur Eigelb" posten. Klar, das ist die klassische Methode, aber so, wie hier beschrieben, geht es eben auch, und zwar ganz zuverlässig!
4. Senf ist auch ein Emulgator, der zum guten Gelingen der Mayonnaise beiträgt, die Sorte ist dabei von Eurem Geschmack abhängig, ich nehme z.B. gern Dijon-Senf! Ausserdem bin ich mit dem Senf meist recht großzügig, hat sich noch nie negativ bemerkbar gemacht!
5. Wegen des Knoblauchs: Man kann es so wie die Katalanen machen (so habe ich es auch gelernt, für Aioli), dass die geschälten Knoblauchzehen gleich mit in den Mixbecher kommen und mit püriert werden (das ist einfach, spart zusätzliche Arbeit und noch mehr zusätzliches Geschirr) oder was auch gut funktioniert: Auf der Gemüsereibe, der ganz feinen Einstellung, die Knoblauchzehe(n) reiben und nachträglich dazugeben.
6. Für Wurstsalat, wenn besonders geschmacksintensives Dressing erforderlich ist, überwürze ich die Mayonnaise absichtlich, z.B. mit etwas Rauchsalz und auch Chilli, durch das Strecken mit Naturjoghurt relativiert sich das rasch, und die Zugabe von diversem Gemüse (Mais, Radieschen, Paprika, Lauch oder Jungzwiebel) "verdünnen" geschmacklich das Dressing ohnedies, sodass die Würze nach 1 Tag des Durchziehens genau richtig erscheint.
7. Zum Schluss noch ein Tipp: Solltet Ihr Nudelsalat machen, verdoppelt von Anfang an die Menge des Dressings, denn die Nudeln saugen das Zeug auf wie ein Schwamm und wenn man die "normale" Dressingmenge dazugibt, pappt alles zusammen, die Nudeln müssen richtig im Dressing schwimmen (am Anfang), dann passt es, und nach 2-3 Stunden ist die Konsistenz schon fast richtig, noch dazu, weil die Nudelstärke das Dressing ein bisschen verdickt! Nudeln aber unbedingt gut abschrecken, weil das Dressing auf heissen Nudeln nicht wirklich gut ist (Mayonnaise könnte dann doch gerinnen).

lg
Julia

30.5.2011, 00:47 +1
#41 Petra60

dafür registriere ich mich doch gerne :-)

ganz lieben dank für dieses mayorezept .. so einfach und so lecker.


seid heute gibt es bei uns keine gekaufte mayo mehr .

alle sind restlos begeistert .. im nudelsalat oder auf der pommes einfach leckerst.

l.g.petra

25.8.2011, 18:12
#42 setchanxx

Also ich hab hauswirtschaft gelernt und muss sagen wir haben beides rezepte gemacht mit und ohne eiweis
es wird auf jeden fall beides ^-^ und es schmeckt super
wir haben auch mit etwas apfelmuss gearbeitet so als experiment wer es gerne fruchtig mag ein halben esslöffel nahc belieben einfach mal hinzugeben

28.9.2011, 10:09 +1
#43 Franzeins

Hab das jetzt 2 x probiert :-( die Mayonnaise wir bitter, was könnte ich da falsch machen. Die Zutaten wurden penibel genau abgemessen.

29.9.2011, 18:43
#44 setchanxx

@Franzeins: welches hast du versucht zu machen?

29.9.2011, 19:53
#45 Internethexe

@Franzeins, hast Du vielleicht Olivenöl genommen? Da kann das nämlich ganz leicht passieren! Mir gelingt die Mayonnaise besonders gut und sie wird vor allem schön gelb, wenn ich das Rapsöl aus der eckigen Flasche nehme, das man beim Lidl bekommt.

lg
Julia

29.9.2011, 23:13
#46 Pitra64

Seitdem wir diesen Bericht gelesen haben, gibt es bei uns nur noch selbstgemachte Mayonaise, viel leckerer als die gekaufte!!!

14.10.2011, 15:46
#47 Internethexe

Pitra64, ich finde es immer wieder erfreulich, so etwas zu lesen (auch wenn ich nicht der Verfasser dieses Tipps bin) In vielen Fällen ist Selbermachen einfach lohnenswert (wenn auch nicht immer).

lg
Julia

24.10.2011, 17:30
#48 h1blau

Ist es dabei egal welches Öl man verwendet?

27.2.2013, 15:30
#49 Internethexe

@h1blau: Sicherheitshalber solltest Du von der Verwendung von Olivenöl absehen, auch wenn Du es sonst gern hast. Da könnte die Mayonnaise sonst nämlich bitter werden. Ansonsten habe ich mit keiner Ölsorte negative Erfahrungen gemacht.
Die schönste Farbe (und vom Geschmack und dem gesundheitlichen Aspekt her passt es auch), bekommst Du, wie schon weiter oben erwähnt, wenn Du das kaltgepresste Rapsöl vom Lidl verwendest. Das ist eine eckige, meiner Erinnerung nach dunkelbraune Glasflasche.

27.2.2013, 19:34

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.