Rezept: Mediterraner Gemüsetopf

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Schmorgurke (falls die Gemüse sehr klein sind, notfalls auch 2 Stück)
  • ca. 1/4 L - je nach Gusto auch etwa mehr - Gemüsebrühe
  • Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Oregano
  • 1 Becher Schmand
  • 200 g Fetakäse (kleingewürfelt)

Zubereitung:

  1. Zunächst werden die Aubergine, die Zucchini und die Schmorgurke gewürfelt. Dann im Bräter in der heißen Gemüsebrühe weich kochen.
  2. Wenn das Gemüse weich ist, mit dem Kräutersalz, dem Pfeffer und dem Oregano würzen.
  3. Den Schmand und den kleingewürfelten Fetakäse hinzugeben und einrühren.
  4. Das Ganze noch ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Feta sich weitestgehend aufgelöst hat.

Dazu passt Baguette.

 
Eingestellt am 2.4.2010, 01:54 Uhr
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (9):
Eifelgold
#1 Eifelgold
5.4.10, 21:59 Uhr

Hmm, dazu schmeckt bestimmt auch gedünsteter Fisch.

+1
#2 Dora
21.7.13, 21:54 Uhr

Heute gelesen und gleich heute Abend zubereitet. Ich hatte keine Avocado, deshalb habe ich Fenchel genommen. Der Fenchel schmeckt sehr dominant, deshalb ist es sicher mit dem Originalrezept nicht zu vergleichen, aber für uns war es sehr lecker :-)

Ich habe auch nicht mehr lange köcheln lassen, als ich den kleingeschnittenen Feta reingegeben habe, nur alles heiß werden lassen.


#3 Lichtfeder
21.7.13, 22:33 Uhr

@Dora
wo steht Avocado?

Klasse Rezept, ich mag keine Zucchini, nehme dafür Tomaten, Ziegen-Feta-Würfel zum Schluss nur unterheben, sehr lecker ..


#4 Dora
22.7.13, 06:33 Uhr

@Lichtfeder: Entschuldigung, ich habe mich verschrieben! Sollte heißen Aubergine :-)

Wir lieben Zucchini, das kommt jetzt fast jeden Tag zum Einsatz, immer wieder anders -:)

+1
#5 Lichtfeder
22.7.13, 09:08 Uhr

@Dora
.... lach, Entschuldigung ist nicht nötig ;-))
ich hab Avocado gelesen und deshalb den Tipp angeklickt ..;-))
war aber kein Avocado-Rezept....;-))


Pajonk
#6 Pajonk
29.7.13, 09:52 Uhr

Was ist denn das???
Wer es mag, der soll es kochen!
Mir kommt so etwas nicht in den Sinn..............................


marasu
#7 marasu
29.7.13, 10:00 Uhr

@Pajonk: Kleiner Tipp am Rande: wenn du so was nicht magst, dann koch es bloß nicht, am Ende bleibt der Gemüsetopf übrig und du hast dir die ganze Mühe umsonst gemacht. ;-)

+1
#8 meage
29.7.13, 10:35 Uhr

ich brate das gemuese in olivenoel mit knoblauch an, gerne auch noch mit etwas tomatenmark oder past. tomaten. loesche es dann mit gemuesebruehe ab und wie oben beschrieben mit schmand und kaese. super lecker!!!


#9 Betzi_K
29.7.13, 22:47 Uhr

@meage: Mache ich auch oft so. An diesem Rezept finde ich toll, dass es extrem schnell und unkompliziert ist. Die schafft man sogar, wenn man eigentlich keine Zeit zum Kochen hat.
Ich nehme manchmal beim Kochen (in Ernangelung von Schmorgurken) normale Gemüse(Schlangen-)gurken. Die Kerne entfernen, sonst wirds zu wässrig. Kann man sogar braten!



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.