Nebelfeucht Boden wischen - so machen es die Profis

Nebelfeucht wischen bedeutet:

Einen trockenen Wischmop mit einer Sprühkanne - im Haushalt Sprühflasche, in der sich die Reinigungsflotte oder das mit Reinigungsmittel angereicherte Wischwasser befindet - einzusprühen.

Damit werden dann Laminat oder Parkett, sowie nur leicht verschmutzte Böden gereinigt.

Eine andere Möglichkeit: Einen bereits ausgewrungenen Wischmop in einem trockenem Tuch erneut auswringen.

So wird der Boden ideal gepflegt und es entstehen keine Streifen.




Von Angelina
 
Eingestellt am 3.1.2011, 18:51 Uhr
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (6):
#1 Hummele
5.1.11, 18:10 Uhr

Aha!


#2 Himbeerfleischer
5.1.11, 18:20 Uhr

... und immer schön in Achten wischen, damit man alles wegbekommt ;-)

+1
#3 Angelina
5.1.11, 18:22 Uhr

@Himbeerfleischer: Richtig, nie hin und her:-)

+1
Eifelgold
#4 Eifelgold
5.1.11, 19:39 Uhr

Bei uns heißt das "kölsche Wisch".


#5 gitti2810
5.1.11, 22:11 Uhr

wir sagen schlicht und ergreifend, feucht staubwischen.


#6 wermaus
12.8.11, 15:00 Uhr

Klasse Tipp, so mache ich es schon immer.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.