Nespresso-Kapseln, preiswerter Ersatz

Ich habe mir schon vor geraumer Zeit eine DeLonghi für Nespresso-Kapseln zugelegt.

Seitdem ich arbeitslos bin, ist mir das Ganze zu teuer geworden.

Durch Zufall (ich glaube nicht an Zufälle) stieß ich auf "Dummies", die man selbst mit Espresso oder Kaffee befüllen kann.

Es sollte sie dort geben, wo die Maschinen angeboten werden (Saturn etc.). Es gibt einen 10er Pack mit kleinen Papierfilterchen und alles kann mehrfach verwendet werden. Preis - ca. 6 Euro. Zugegeben, es ist ein wenig umständlich, denn man muss die Kapseln ja auch wieder ausspülen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.

Eines noch: sollten die Kapseln beim Einlegen durchfallen, einfach den Behälter für die bereits benutzten Kapseln herausnehmen und die Kapsel von unten leicht halten, dann sollte es klappen.

 
Eingestellt am 28.11.2010, 11:26 Uhr
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von 11 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (29):
Eifelgold
#1 Eifelgold
25.12.10, 12:51 Uhr

Ich habe zwar nicht so eine noble Kaffeemaschine, aber den Tipp mit den Dummis finde ich gar nicht mal so schlecht. Man braucht nicht wirklich arbeitslos zu sein / werden, um zu merken, dass diese Art des Kaffeekochens doch recht kostspielig ist.

+7
#2 Zitronenjette
26.12.10, 23:22 Uhr

Hallo,

danke für den Tip! Ich habe auch seit kurzem eine Nespresso-Maschine und bin mehr als begeistert. Trotzdem will ich mir "für normal" gern meinen eigenen Kaffee machen, ebenfalls frisch gemahlen und von guter Qualität. Ich habe solche nachfüllbaren Kapseln bei Ebay gesehen. Wenn es sie auch bei Saturn gibt, gehe ich mal hin und gucke, ob das die gleichen sind bzw. wie die funkionieren. Und, wer weiß, vielleicht ist es auch zum großen Teil die Art des Aufbrühens mit viel Druck, die den außergewöhnlich guten Geschmack macht? Ich werd's mal probieren. "Für gut" kann ich ja dann immer noch Nespresso trinken.

+2
#3 Thouy
15.4.11, 16:24 Uhr

Wenn man eine Nespresso besitzt, dann sollte man auch die Kapseln benutzen. Ansonsten kann ich mir auch ne doofe Kaffeemaschine zulegen, denn der Kaffee, der in die Kapseln muss, damit das Ergebnis schmeckt, ist mindestens so teuer, wie die Originalkapseln.
Der Inhalt der Kapseln ist ja das Wichtigste und diese Qualität an Kaffee bekommt man eben nicht mal eben um die Ecke.

+9
#4 beryll217
18.5.14, 08:03 Uhr

ich halte diese kapselmaschine für extreme umweltverschmutzer- von daher,toller tipp
und was die qualität des kaffees angeht kann man sich ja mal schlau machen, es ist wohl auch die temperatur und der druck der den geschmack ausmacht...tolle idee!

+11
ilka1
#5 ilka1
18.5.14, 08:13 Uhr

Ich bin ein grosser Kaffeetrinker - und hatte eine Nespresso-Maschine geschenkt bekommen. NIE habe ich teureren Kaffee getrunken, als damit. Schliesslich habe ich sie auch verschenkt - an ein Brockenhaus. Ich kann mir das auch unter normalen Umständen einfach nicht leisten - und ich will das auch gar nicht - einer Firma, die dermassen ihre Nutzer abzockt und alles tut, damit die Kapseln keine Konkurrenz erhalten. Nestlé geht rechtlich gegen diese Firmen vor.

+10
#6 Danilos
18.5.14, 09:20 Uhr

Ich habe auch eine Nespressomaschine mit Kapselsystem wenn es schnell gehen muss. Aber als gebürtiger Grieche mache ich mir den Kaffee am liebsten nach griechischer Art mit viel Satz und im Pfännchen auf dem Herd! Aber wie gesagt man braucht Zeit dafür, so wie man ihn in Griechenland auch trinkt!

+2
Gee
#7 Gee
18.5.14, 09:26 Uhr

Alle nachgemachten (das Monopol ist ja gefallen) und selbst befüllbaren Kapseln kommen geschmacklich nicht an Nespresso ran, es sei denn man kauft besonders teuren Espresso/Kaffee. Die nachgemachten Kapseln schädigen zudem das Trägersystem und nach gewisser Zeit geht die Funktionalität der Maschine dahin. Entweder Nespresso mit Originalkapseln und den super Kaffee genießen oder eben nicht und ne Alternative suchen. Die Maschine selbst macht aus minderwertigem Kaffee auch keinen besseren Geschmack. Haben wir alles an einer zweiten Maschine getestet und herausgefunden. Die Maschinen sind ja nicht so teuer und der Kaffee im Endeffekt auch nicht. Wenn man mal den Geschmack des Originals erfahren hat, dann will man auch keinen anderen mehr.

+2
#8 Walkerpuschel
18.5.14, 10:06 Uhr

@danilos: ich wäre am genauen Rezept für den echten griechischen Kaffee interessiert! Meine Maschine konnte ich verschenken und viel Freude damit machen. Ich brühe mir auch schon mal mit einem Tassenfilter einen Becher auf. Ein guter Kaffee ist Grundlage für Genuss.

+2
Teddy
#9 Teddy
18.5.14, 11:34 Uhr

"Ich brühe mir auch schon mal mit einem Tassenfilter einen Becher auf. "

'Mache den Kaffee nur so, gleichgültig ob allein oder für Gäste - für eine Tasse oder eine Kanne.
Und günstiger ist die altväterliche Methode obendrein :)


@danilos
Auch ich bin am Rezept für den echten griechischen Kaffee interessiert.

+1
#10 SusanneKatharina
18.5.14, 11:35 Uhr

Ihrmacht Euch Gedanken über den Pries, das ist ja nett.
Ich mache mir viel mehr Gedanken über das hier.
Wer sich so eine Maschine zulegt, denkt einfach nicht nach und lebt, was Verantwortungs- und Umweltbewußtsein, Selbstreflektion und dergleichen angeht, in tiefster Finsternis.
Schade, daß es offenbar so viele sind!
http://www.welt.de/wirtschaft/article123656432/Wir-produzieren-4000-Tonnen-Kaffeekapsel-Muell.html

+2
#11 SusanneKatharina
18.5.14, 11:37 Uhr

P.S. der Tip ist prima, wenn die Maschine denn schon mal da ist :)

+1
waage191045
#12 waage191045
18.5.14, 12:03 Uhr

Ähnliche Dummies, Permanent-Pad-Filter, gibt es auch für normale Pad-Kaffemaschinen. Habe welche für meine Senseo bei Saturn, gibt es sicher auch in vielen anderen Märkten, gekauft und der Kaffe ist zumindest genauso gut, würde eher sagen besser. preiswerter und Müll sparender allemal.

Einen schönen Sonntag noch :)

+6
handygirl07
#13 handygirl07
18.5.14, 14:45 Uhr

Wir haben uns nach einigem überlegen eine Senseo angeschafft, weil die Alu - Kapseln eine riesen Umwelt - Sauerei sind :(! .... Weil wir den chocomel - Kakao so lecker finden, hatten wir auch den Padhalter dazu.... Na toll!! Diese Halter bekommst Du auch noch - aber die Kakao - Alu - Kapseln sind schon weit über ein Jahr nicht mehr erhältlich!!!...... Umweltaspekte!!! Pads sind auch nicht gerade billisch (Marken - Pads) - aber für die flotte Tasse zwischendurch prima!!.... Und kompostierbar!! Da finde ich diese wiederverwendbare "Dummie" Variante vorbildlich!!!
Und für "Kaffee mit Zeit" kommt Pulver in eine bodum - Kaffee - Presse ;).... Und für griechischen Kaffee haben wir nun campingkocher und eine Edelstahl - Milch - Kanne... Nur das original Kaffee - Pulver bekommen wir hier zur Zeit leider nicht :(...

+1
#14 fresssssssack
18.5.14, 18:26 Uhr

@ilka1: was sei diesem Jahr nicht mehr stimmt. Nespressokompatible Kapseln gibts zB von lidl nächste Woche für 1,79 / 10stk. Etwas teurer von jakobs.

+1
#15 KlausN
18.5.14, 18:34 Uhr

Und mit einem Kaffeevollautomaten entsteht erst gar nicht der ganze Müll. Und umständliches Wiederbefüllen erspare ich mir auch.

+1
#16 fresssssssack
18.5.14, 18:35 Uhr

Meiner Meinung nach schmeckt der Espresso aus diesen alumaschinen, die man auf die herdplatte stellt eh am besten. 19 bar hin oder her. Und lavazza oder segafredo ist eh 10 mal echter als Nestle.
ich hab auch ne nespresso Maschine. Sieht schön aus. Wird angemacht wenn besuch da ist. Also eher selten.

+3
#17 fresssssssack
18.5.14, 18:39 Uhr

@KlausN: wenn man reich ist. Für einen GUTEN 1.000 aufwärts.

+1
#18 bego
18.5.14, 18:40 Uhr

Also ich bin absolut gegen diese Kapselmaschinen. Will man "Einfachheit" und Qualität verbinden sollte man sich einfach eine Padmaschine anschaffen. Da sind die Pads auch kompostierbar, wenn man mehr sparen will gibts auch nachfüllbare Pads. Ich hab gestern für nen 100er Pack Eduscho Bistro Pads 7,59 gezahlt :)

+2
#19 KlausN
18.5.14, 18:45 Uhr

Mein Vollautomat hat keine 450,00 .- gekostet und der Kaffee schmeckt wunderbar.

+1
here
#20 here
18.5.14, 20:00 Uhr

@bego: kaufe ich auch immer, im Internet ich google einfach oder wenn ich mal wieder nach Luxembourg fahre, decke ich mich vorratsmäßig ein.

Danke für den Tipp, hab keine Nespresso usw. nur normale Senseo, für auf die schnelle und für mich - super, wenn Besuch wie immer auf meiner Kaffeemaschine mit nem guten Kaffee, geht fixer als wenn jeder auf ne Tasse Senseo warten muss. Wie in alten Zeiten, direkt Kaffee auf den Tisch und Kaffeeklatsch kann beginnen.

Nur ich stelle fest, mir schmeckt der Kaffee aus der Senseo besser, keine Ahnung wieso, meine Kaffeemaschine hat auch ein Brühsystem und müsste gleich schmecken, hab es bereits von vielen gehört, denen gehts ebenso, vielleicht weiß einer von euch, wieso, weshalb und warum:-)

+1
mamamutti
#21 mamamutti
18.5.14, 20:39 Uhr

@here:

Ja, da stehst du nicht alleine da. Ich habe eine Kaffeemaschine für 10 Tassen mit Brühsystem von Krups und eine Senseo. Komischerweise schmeckt mir der Kaffee aus der Senseo auch besser, obwohl es das gleiche System ist.
Ich wollte nie eine Senseo haben, habe sie aber dann geerbt und würde die Maschine nie wieder her geben.
Viele sind auch der Meinung diese Pads sind viel zu teuer. Ich kaufe die Pads, es gibt verschiedene Sorten, beim Lidl zu 1.69 für 20 Stück. Das finde ich auch nicht teuer.
Aber eine Erklärung warum der Kaffee aus der Senseo besser schmeckt habe ich auch nicht.

+2
amarantis
#22 amarantis
19.5.14, 07:44 Uhr

@KlausN: Glaub ich dir schon, aber es ist ja nicht jeder so reich!


#23 Danilos
19.5.14, 09:45 Uhr

@Walkerpuschel: Das Rezept für eine gelungene Zubereitung des griechischen Kafees, so wie ich ihn immer mache auch bei uns auf Kreta und in Zürich:
1.) Zuerst benötigt man ein langstieliges Kupfernes Kännchen, genannt Briki (im Handel erhältlich)
2.) 1 gehäufter Kaffeelöffel Kaffeepulver (4-5g. pro Tasse)
3.) Je nach Geschmack 1 Kaffelöffel (5g.) Zucker pro Tasse hinzugeben und mit entsprechender Menge (30-40ml.) Wasser aufgiessen
4.) Den Kaffee aufkochen bis er anfängt zu schäumen und fast überkocht, kurz vom Herd nehmen und umrühren
5.) Die Prozedur noch ein 2.mal wiederholen
6.) Nach dem 2. aufkochen den Kaffee auf Tassen verteilt servieren
7.) Das Kaffeepulver setzt sich rasch am Boden als Kaffeesatz ab!
Das wars, nun viel vergnügen beim Zubereiten!


#24 Danilos
19.5.14, 09:48 Uhr

@Teddy: Siehe Rezept unter Walkerpuschel! L.g. und auch Dir viel vergnügen bei der Zubereitung!


handygirl07
#25 handygirl07
19.5.14, 09:49 Uhr

@ bego- die einzeln verpackten?? Jeder einzelne pad in nem Alu - Tütchen?? DAS ist mir einmal passiert, dass ich diesen 100er-Pack genommen habe :(.... Sooooviiiieeel Müll - und die pads sind weniger voll, dadurch der Kaffee deutlich weniger aromatisch!! (Sorry, das empfinde ich als Besch*ss am Kunden!!!)


#26 bego
19.5.14, 17:52 Uhr

@handygirl07: Nunja, erstmal ists kein Alu sondern Plaste. Es ist in der Tat etwas "mehr", aber dafür entfällt ja weitere Umverpackung und die einzelnen Pads rauchen nicht aus, ist ja auch recyclebar.
Also die Tchibo-Pads haben 7,5g pro Pad, ich weiß nich welche du hattest. Hatte auch schon Eduscho, andere schwärmen von den TravelFree's. So kommt man auf nen akzeptablen Kilopreis. Und unsere Petra macht astreinen Kaffee draus...
Ich schwör drauf :) Oder wennse mal im Angebot sind im 36er Pack von Dallmayr für 2...


#27 Katha-Strophe
6.6.14, 09:43 Uhr

Also ich selber bin auch Besitzerin einer Nespresso und muss sagen wir benutzen mittlerweile die Lidl-Kapseln die sind fast genauso gut!!!
Und ehrlich gesagt die Maschine ist nicht sooo teuer...haben im Netz 150? bezahlt und bei Nespresso im Wert von ca. 50? Kapseln, also ich finde noch im Rahmen!!!


handygirl07
#28 handygirl07
6.6.14, 13:39 Uhr

@bego, ich nehme an liebsten die feine Milde von Tchibo (die in der hellblauen Verpackung). Was mir aufgefallen ist: die im kleinen Pack überall erhältlichen Pads (16er) haben ein Tchibo - branding auf der Oberseite. die im 100er-Pack nicht. Ich hätte mal einen abwiegen sollen....
Diese "Einzel - Umverpackung" brauchts trotzdem nicht, weil ich die Pads in einer dichten Dose aufbewahre. Habe ich auch mit losem Kaffeepulver so gemacht. Der Geschmack bleibt, aber man hat deutlich weniger Müll....


#29 Taddel
11.9.14, 11:08 Uhr

mir schmeckt kein normaler Filterkaffee mehr...nur noch Senseo... ich denke die Anschaffung egal welcher Maschine hängt stark davon ab , wieviel Kaffee man trinkt....wenn ich nur ab und zu mal Kaffee trinke , dann ist auch eine Kapselmaschine zu vertreten....und im Net gibt es viele tolle Idee , was man dann mit den leeren Kapseln machen kann



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.