Rezept: Putenleber vom Grill

Zutaten
500g Putenleber
Frischer Salbei ca. 15 Blätter
15o g Frühstücksspeck
Schaschlikspieße

Putenleber in nicht zu große Stücke schneiden. Mit einem Blatt Salbei umwickeln. Den Frühstückspeck einmal der Länge nach teilen. Den Speck wickelt man um das mit dem Salbeiblattumlegte Stück Pute. Dann wird das Stück auf den Spieß gesteckt. ca. 3 - 4 Stücke auf einen Spieß. Um es später auf den Grill besser wenden zu können, macht man noch einen zweiten Spieß daneben. Sonst drehen sich die Putenstücke beim Wenden.

Man brauch keine Gewürze, da der Speck sehr würzig ist.

Von Dagmarbeate
 
Eingestellt am 20.2.2005, 11:47 Uhr
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 30 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (2):
#1 Valentin
22.2.05, 08:33 Uhr

Die Idee mit den zwei Spießen ist hervorragend! Auf gleiche Art kann ich doch auch alles andere, was ich auf Spießen grille behandeln!
5 Punkte!


#2 Dagmarbeate
24.2.05, 19:42 Uhr

Valentin geht natürlich auch für alle anderen Dinge wie Skampis oder Putengemüsespieße oder Schweinefleisch mit Paprika. usw.
Danke für die fünf Punkte. Du hast schon so gute Sachen ins Forum gesetzt.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.