Rezept: Reis in der Mikrowelle kochen


Zeitaufwand 17 Min.

Ich koche meinen Reis immer in der Mikrowelle. Gelingt immer.

Eine Tasse Reis in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben. Dann 2 Tassen Wasser darüber und ca. 1 TL Salz oder Brühe.

Bei 600 Watt ca. 17 Minuten (kommt auf den Reis an) unabgedeckt kochen lassen.

Danach müsste das Wasser weg sein und übrig bleibt der körnige Reis. Mit einem Stück Butter wird die Sache perfekt.

Natürlich losen Reis nehmen und nicht den in den Tüten, und die selbe Tasse für Reis und Wasser nehmen, damit die Menge stimmt.

Von SUSANNA
 
Eingestellt am 7.9.2006, 12:48 Uhr
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 52 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (45):
#1 Marion

Toller Tipp, werde ich demnächst probieren.

7.9.2006, 14:28 +1
#2 Eva

Das kenn ich schon immer so! Spart auch Geschirr, weil man's gleich in der Glasschüssel aus der MW servieren kann. Hab's´etwas anders gemacht. Alles so wie bei Susanna, aber dann erst 15 min. bei 160 Watt, danach 8 min. volle Pulle. Sonst wirds matschig.

7.9.2006, 14:44
#3 p

ist hier von basmatireis die rede? dass das wasser komplett weg ist spricht ja eigentlich dafür...

7.9.2006, 15:14
#4 SUSANNA

Huhu! Ist egal welcher Reis. Ich persönlich benutze halt immer Basmati-Reis...........jeder so, wie er es mag.
Wird bei mir auch nicht matschig, wenn ich direkt volle Pulle mache. Ich mache meinen Reis seit Jahren so. Er wird immer super. Liebe Grüsse

7.9.2006, 15:19
#5

Na jaaa, aber bei 17 Minuten voll Leistung verbrauchts aber auch ganz schön Strom. Da kann ich gleich den Herd nehmen?
Sch.

7.9.2006, 15:43 +2
#6 Jörg

Mich wundert's, dass Larissa noch nicht hier kommentiert hat, da sie scheinbar MW gar nicht mag. Aber hier habe auch ich Bedenken, da es keine/kaum Zeitersparnis bringt. ...und Mikrowelle ist ein Energiefresser, besonders wenn's ums Wasser Kochen geht (hat Stiftung Warentest im Juli 06 untersucht!). Vom Gelingen her magst Du recht haben, aber auf der Kochplatte kannst Du den Reis eben 20 Minuten auf niedrig(st)er Stufe (Energie sparend) köcheln lassen.

7.9.2006, 17:11
#7 Condulesa

Also ich bin dankbar für den Tip&werd ihn garantiert probieren. Ich koche gerne, viel und ich glaub auch gut- aber mein Reis wird immer bescheiden. :-)

7.9.2006, 19:33
#8 leila

Eben- das dauert genauso lange wie auf dem Herd und ist besser! Mikro hat immer irgendwie was "künstliches".. mag ich nicht, wenn es sich vermeiden lässt.

7.9.2006, 21:11
#9 Calendula

Ich koche Basmatireis auf dem Herd:
1 1/2 Tassen leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, 1 Tasse gewaschenen Reis einstreuen, aufwallen lassen und bei niedrigster Stufe ausquellen lassen, bis das Wasser weg ist. Dauert ca. 10! Minuten.

8.9.2006, 07:06 +2
#10 Mechtild

Also ich koche Reis im Bett, auch diese schönen Reisgerichte aus der Tüte. Ich lasse alles etwa 1 Minute gut aufkochen und stelle dann den Topf ins Bett, decke es gut zu und nach etwa 20 Minuten ist das Gericht fertig. So hat es auch schon meine Mutter und Großmutter gemacht. Im Krieg gab es so genannte Kochkisten die funktionierten genauso und es ist enorm Energie sparend.
Mechi

8.9.2006, 07:21 +1
#11 schneekugel 2000

Also - ich mache es schon lange so - nur nehme ich gleich heisses Wasser (Wasserkocher) und decke aber zu - dann nur 10 Min garen und 10 Min ziehen lassen. - Funktioniert bestens -
Ganz besonders fein schmeckt der Reis (natürlich Geschmackssache) wenn man 1 Tasse Wasser und 1 Tasse Weisswein nimmt

8.9.2006, 09:48
#12

Na ja, 17 Minuten sind auch nicht viel kürzer als normal auf dem Herd (mit Resthitze) gekocht. Vermutlich ist die Mikrowellenlösung sogar energieaufwendiger.

Gruss
Schroedi

8.9.2006, 12:51
#13 hummelbub

Hallo Mechtild im Winter mußt Du das öfter machen hast dann gleich ein warmes Bett und ersparst die Heizdecke.

8.9.2006, 15:26
#14 Susanna

Kleine Anmerkung von mir: Habe ich in irgendeiner Weise geschrieben, dass ich Energie sparen möchte und deshalb Reis in der Mikrowelle koche???? NEIN!!!!! Der Reis wird nur nicht matschig oder pampig!!!!! Schön locker................da ja manche Leute den Reis auf dem Herd nicht hinbekommen.

Der Tipp mit dem Weisswein ist toll!!! Werde ich direkt am Wochenende ausprobieren.

Im übrigen finde ich es ziemlich Schade, das wenn man einen Tipp oder Rezept hier postet direkt losgemeckert wird. Furchtbar!!!

An alle nichtmeckernden: Wünsche ein schönes Wochenende.

8.9.2006, 16:12 +1
#15

OK, hier die Auflösung zur Stromrechnung:

17 Minuten à 600-800 Watt in der Mikrowelle gegenüber ähnlicher Zeit à mehrere 1000 Watt mit dem E-Herd. Auch wenn jemand nur 10 Minuten braucht, um den Reis zu kochen - vorheizen muss er allemal.

Man sieht: Da ist die Mikrowelle immer noch günstiger.

Sieht natürlich anders aus, wenn man einen Gasherd hat.

8.9.2006, 16:28
#16 Johanna

Milchreis kann man auch im Schnellkochtopf kochen
1ltr. Milch,300gr. Milchreis,250gr.zucker, etwas Butter-alles in den Topf,umrühren,aber nicht bis zum Boden(Brennt sonst leicht an) Deckel zu, wenn
das Ventil zu sehen ist 10 min. dann abkühlen,öffnen,umrühren mit zimt/Zucker und Butter etc. essen -fertig !!

8.9.2006, 17:18
#17 Marlies

Noch einen Tip:Um die Kochzeit zu verkürzen sollte man den Reis vor dem Kochen ca.30 Min. in kaltem Wasser einweichen. Dadurch verkürzt sich die Kochzeit auf 10 Min. ( Gasherd oder Elektroherd )

8.9.2006, 17:56
#18

Guter Tipp, wer MW mag. Allerdings bleibt dann doch die ganze Stärke im Reis drin. Ich spüle Reis nach dem kochen gern noch mal im Sieb.

9.9.2006, 07:58
#19 Hilly

Besser ist es, den Reis VOR dem Kochen in einem Sieb so lange zu spülen, bis das Wasser nicht mehr milchig ist.

1 3/4 Becher (1 Becher = 1/4 l) Reis
3 Becher Wasser
Salz
zudecken

12 Minuten 700 - 800 Watt
20 Minuten 150 Watt

Egal welche Sorte Reis, so gelingt er immer.

10.9.2006, 05:38
#20 Ihh, Milchreis

@ Johanna: Milchreis schmeckt hervorragend, wenn.......(ich würde Dir gerne das T-Shirt schenken! :-))

15.9.2006, 15:42
#21 Jörg

@ SUSANNA: Jetzt muss ich Dich wohl doch trösten. Meinen Kommentar finde ich übrigens sehr sachlich und auch nicht persönlich beleidigend. Sieh ihn also bitte als einen Diskussionsbeitrag und nicht als Meckerei. Falls Du doch eine persönliche Beleidigung herausliest, bitte ich Dich um Entschuldigung. Ich jedenfalls möchte Sachliches vom Persönlichen trennen und wünsche Dir alles Gute.
PS: Ich denke, dass die Leute, die Reis nicht im Topf kochen können, es auch mit der Mikrowelle schaffen, ihn matschig zu kriegen. Aber das sind wohl auch die, die sich wundern, dass die Eier nach 30 Minuten kochen immer noch steinhart sind.
Also lach mal wieder :-))

15.9.2006, 16:59
#22 Susanna

@Jörg:

Oki, doki................ich lache wieder, grins. Persönlich habe ich es auch nicht gemeint, aber man meint es halt gut und bekommt immer ne Watschen *traurigguck*.
Herzliche Grüsse

15.9.2006, 17:24
#23 christoph

na ja der Tip ist scheinbar ein bisschen hinfällig dank Onkel Ben und des weiteren braucht der normale Reis 20 minuten. Wasser vorher in einem Wasserkocher erhitzen geht es genauso schnell

26.9.2006, 11:52
#24

Klasse Tipp von Susanna....Danke!

4.4.2007, 20:39
#25 Dominik

Super Tipp, danke!
Hab' schon nach elektrischen Reiskochern und Reiskochergefäßen für die Mikrowelle gesucht, hab' jetzt einfach eine normale Keramikschüssel genommen und siehe da, die tuts ja auch!

14.7.2007, 23:16
#26

mit deckel!!!!!!!!!!^^

26.12.2007, 18:56
#27

Aufgrund von Umzug und momentan mangels Küche auf eine Mikrowelle angwiesen, hat sich herausgestellt, dass sich Reis (sowohl normaler als auch Basmati) schnell und einfach kochen lässt, wenn man ihn 2:1 (Wasser:Reis) in eine Glasschüssel füllt, mit einem Teller abdeckt und dann zunächst fünf Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle stellt. Anschließend rausholen, einmal umrühren, Teller wieder drauf und rund drei Minuten ruhen lassen, bevor man ihn noch mal für ca. 4 Minuten reinstellt. (Währendessen kümmert man sich um die Sauce für den Reis.)

2.1.2008, 12:21
#28 Tim

Kurze Korrektur zu folgendem Posting:

[quote]
OK, hier die Auflösung zur Stromrechnung:

17 Minuten à 600-800 Watt in der Mikrowelle gegenüber ähnlicher Zeit à mehrere 1000 Watt mit dem E-Herd. Auch wenn jemand nur 10 Minuten braucht, um den Reis zu kochen - vorheizen muss er allemal.

Man sieht: Da ist die Mikrowelle immer noch günstiger.
[/quote]

Das stimmt so natürlich nicht!

Eine 900W Mikrowelle, zieht ca. 1400W Eingangleistung aus dem Stromnetz, um 900W Abgabeleistung zu generieren.

Unsere Mikrowelle kocht einen Becher Reis und 2,5 Becher Wasser in 8 Minuten auf 900W an, dann auf 180W 20min gar.

Wenn man den Wirkungsgrad 1400 zu 900 = 0,643 zu Grunde legt, werden im 180W Abgabebetrieb, 280Watt für 20min aus dem Netz gezogen.

1400W - 8min = 0,1867Kwh
280W - 20min = 0,0933Kwh
------------------------------------
zusammen: 0,28Kwh = derzeit ca. 7cent *lol*


Wie ist das nun bei einem Glaskeramikfeld Herd?
Da die Scheibe auf der Unterseite ca. bis 710°C heiß wird, oben jedoch nur max. 400-600°C erreicht, ist die Differenz der Verlust, den diese Dinger nun mal haben. Dazu kommt dann der massive Kochtoch aus Metall.

Egal was Warentest da ermittelt hat, wir sind der Meinung, Mikrowellen-Reiskochen ist klasse ;)

25.10.2008, 19:27
#29 Claudi

Super Tip! Gerade wenn man viel kochen möchte und die Herdplatte für andere Dinge benötigt, ist das super praktisch die MW mit einzubinden.

14.7.2009, 15:15
#30 Bernadette

Klasse Tipp! Da wir momentan nur eine Platte haben (Glaskeramikfeld kaptutt ^^) sind wir darauf angewiesen, auch mal die Mikrowelle zu nutzen. Und das mit dem Reis wusste ich noch nicht... Klappt aber super!

30.7.2009, 18:14
#31 minerva4849

hallo, da gibts ja viele varianten , ich koche meinen reis auf , deckel drauf, strom aus , 15 minuten quellen lassen , fertig .
suche den backreis , den es beim chinesen gibt ... LG

1.1.2010, 10:48
#32 daggi2391

Ja der Reis, kann fast alles kochen.... aber Reis, besonders Vollkorreis ist ein Problem.... Habe mir gestern einen Reiskocher für die MW gekauft. Mal sehen, ob es mir euren Tipps hinhaut....

9.4.2010, 06:28
#33 dolce

Hallo,
mal die bescheidene frage, Wie stellt man eine MW runter auf 150watt????

10.4.2010, 03:03
#34 flodi

Hallo,
ich koche den Reis im Dampftopf, dauert nur 10 Minuten und der Reis ist wunderbar körnig. Meine Empfehlung: fein gehackte Zwiebeln dazu und etwas Butter.

12.4.2010, 12:54
#35

Hallo flodi,
Dampftopf? meinst du einen Schnellkochtopf?

12.4.2010, 16:02
Arabärin
#36 Arabärin

@dolce, das hängt vom Modell ab. Schau mal in deine Betriebsanleitung....
Bei mir wird das stufenweise mit Pfeil-hoch und Pfeil-runter-Tasten geregelt.

Ich koche meinen Reis nur noch in der Mikrowelle, der gelingt dann immer, setzt nicht an und auf dem Herd ist mehr Platz.
Hatte schon mal einen Reiskocher aus Glas für die MW, aber der ist leider kaputt gegangen. Benutze nun einen aus Kunststoff(von T****), der auch in den Geschirrspüler gespült werden kann, ist völlig zu empfehlen.

12.4.2010, 17:12
#37 flodi

Ja, ein Dampftopf ist ein Schnellkochtopf. Die gibt es ja heute fast in jedem Haushalt. Ich koche z. B. die Kartoffeln nur im Dampftopf, das geht schnell und ist eine sehr schonende Zubereitung.

12.4.2010, 18:00
#38 psg

@dolce:
Mit der Auftaufunktion !

3.6.2010, 01:39
#39 UnNamed

Ich finde das klasse . ich wohne im studenten wohnheim und meide dei küche so weit es geht weil meine mitbewohner direkt gesagt schweine sind. mikrowelle hab ich im eigenen zimemr udn weis daher,d ass sie sauer bleibt weil ich selbst dafür sorge nachdem ich sie benutzt habe. jetzt komme ich endlicha uch an gekochten reis wenn ich keine lsut habe zur mensa zu fahren oder mri fertiggerichte reinzuhaun

13.7.2010, 18:57 +1
#40 Theki

Die Zubereitungsweise wie in der Kochkiste, also erst ankochen und dann in Handtuch und ab ins Bett, praktiziere ich auch schon mindestens 30 Jahre. Reis ist immer perfekt, das Bett ist warm (wenn man abends gekocht hat und nach dem Essen gleich zu Bett geht) und man spart ne Menge Zeit und Energie. Klassisches Risotto dagegen bereite ich im Backofen zu. Reis erst im Öl anbraten ....mit Zwiebel und Lorbeer.... . Aber das ist ein neues Thema. Habe aber auch schon Reis in der Mikrowelle zubereitet. Erst heißes Wasser drauf und in der MW volle Pulle kochen, bis das Wasser kocht und dann noch 7 Minuten runterschalten auf 150W. Rest ohne Energiezufuhr ausquellen lassen. Der Reis ist soo verdammt heiß, dass man ihn sowieso vorerst nicht essen kann. Beim Ausquellen kann man noch Butter und Kräuter usw. unterrühren.
Und es kann Jeder machen wie er will, das sind nur Tipps.

22.10.2010, 11:37
#41 amary

Das war meine Rettung heute, da unsere Gasflasche für den Herd plötzlich leer war. Hab 1 Tasse Reis mit 2 Tassen heißem Wasser und Salz für 5 Minuten bei voller Leistung in die MW (mit Deckel halb aufgelegt), dann umgerührt, 10 Minuten stehen gelassen mit geschlossenem Deckel. Dann nochmal 7 Minuten volle Leistung und nochmal ein bißchen stehengelassen. Man kann also zum Ursprungsrezept durchaus noch ein bißchen Strom einsparen;). Reis war perfekt:)

22.11.2010, 00:02
#42 Angelina

Wenn man kochendes Wasser zugibt oder das Wasser zuvor erhitzt reichen 360 Watt bei 16 Minuten, das geht so auch mit Milchreis.
Daumen hoch.

22.11.2010, 05:29
#43 Lynea1

Hallo,

nachdem ich mir alle Tipps durchgelesen habe, hab ichs einfach mal probiert. Wir lieben Risotto - also ich hab 1/2 Zwiebel angebraten mit Butter. 2 Tassen Reis, Brühwürfel und 1 1/2 Teel. Salz dazu. In eine Keramikschüssel und 3,5 Tassen heisses Wasser drüber.
4 Minuten höchste Stufe (900 W bei meiner MW ) 3 min. ruhen - umrühren - nochmal 4 Min. auf höchster Stufe - 3 Min warten. Fertig und suuuper lecker. Statt ca. 30-35 Min. im Backofen bei 200 Grad.
Demnächst is Milchreis dran :)

21.12.2013, 20:47
Moseka
#44 Moseka

Vielen Dank für den Tipp!
Der "Thai-Jasmin-Reis" gelingt so wie beschrieben immer und ist momentan unser RENNER !

13.1.2014, 10:56 +1
#45 Sammy1He

Fazit:Jeder kann es machen wie er will und es für richtig hält.
Jeder hat seine eigene Meinung,und das ist auch gut so.
Ich persönlich bedanke mich für den Tip!

12.2.2014, 08:02


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.