Salz gegen Blutflecken

Salz gegen Blutflecken - egal ob frische Flecken oder bereits eingetrocknete. Das schöne kanariengelbe Bettlacken meiner Tochter war voller kleiner und großer Nasenblutflecken. Schade, dachte ich, kann man nur noch "in die Tonne hauen". Aber: ein Tipp meiner Nachbarin: eine Schüssel/Eimer mit kaltem Wasser füllen, halbes Päckchen Speisesalz hinzu, Wäschestück einige Stunden einweichen lassen und hernach in die Waschmaschine. Perfekt!

Von PHILOMENA
 
Eingestellt am 10.6.2006, 19:16 Uhr
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 8 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (4):
#1 lesejunkie
12.6.06, 16:17 Uhr

Bei kleineren Flecken muss man oft nicht mal einweichen. Da löst sich das Blut schon, wenn es in die kalte Salzlösung getaucht wird.


#2 heike
14.6.06, 08:09 Uhr

also bei uns ist die Bettwäsche immer voller kleiner Blutflecke, weil mein Mann sich nachts wg. Neurodermitis arg kratzt. Ich weiche da nix ein. Bei 60°C und normalem Waschmittel geht immer alles raus.....


#3 milli
4.11.09, 10:39 Uhr

Super Tipp! Hat sogar bei den doch sehr hartneckigen Slipflecken geholfen! Danke!


#4 Wingi
14.9.10, 21:21 Uhr

Super Tip - hat bestens funktioniert. 1 Woche alter Blutfleck über Nacht in kaltes Salzwasser eingelegt und dann normal in der Waschmaschine bei 30 Grad gewaschen - alles rausgegangen.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.