Rezept: Scharfe Lammhackpfanne mit dreierlei Bohnen

Dies ist ein scharf-würziges Gericht, das in einer Pfanne geschmort wird. Man braucht dazu:

500 g gehacktes Fleisch vom Lamm. Das bekommt man problemlos im türkischen Supermarkt, dort wird es frisch durchgedreht.
1 große Gemüsezwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Dose rote Bohnen
1 Dose weiße Bohnen
500 g frische grüne Bohnen

Gewürze: Pfeffer, Salz, Harissa-Paste, 1 TL Chili-Pulver, 1 TL Curry

250 g türkisches Joghurt, 10 % Fett:

Als erstes werden die grünen Bohnen geputzt und in Salzwasser gegart. Abgießen im Sieb.

Jetzt wird die Zwiebel und der Knoblauch geschält und in Stückchen geschnitten und die beiden Dosen Bohnen geöffnet und im Sieb abgespült und abgetropft.

In der heißen Pfanne wird das Lammhack angebraten. Wenn es anfängt zu bräunen, kommen die Zwiebeln und der Knoblauch hinzu sowie die grünen Bohnen. Das wird alles schön weich geschmort, besonders lecker schmeckt es, wenn die grünen Bohnen ganz leichte braune Schmorstellen bekommen. Die Gewürze werden hinzugefügt und die Dosenbohnen.
Kräftig rühren. Von dem entstandenem Saft nimmt man 2 EL ab und verrührt ihn mit dem Joghurt, dann fügt man dieses Joghurt-Sauce als letzte Zutat hinzu.

Alles schön heiß werden lassen und zu Fladenbrot servieren, oder Reis.


Von Ellaberta  

 
Eingestellt am 21.08.2011, 4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von 10 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (7):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

# 1  Nate

Das Rezept hört sich sehr lecker an, habe es schon gespeichert - 5 Punkte dafür.

23.08.2011, 11:37          
# 2  alphafrau

Ich sag nur Yam Yam :)

23.08.2011, 13:12          
# 3  Gaby500

Ich würde das Rezept gerne mal ausprobieren, aber mein Mann mag leider kein Lammfleisch. Hast du es schon mal mit Rinderhack probiert?

23.08.2011, 14:52          
# 4  Oma_Duck

@Gaby500: Du brauchst Deinem Mann gar nicht zu sagen, dass es Lammhack ist - bei einem Teelöffel Chilipulver ist der "Beigeschmack" garantiert weg.
Wer allerdings gern Lamm isst, wird den Geschmack vermissen.
Andererseits: Wer es nicht so scharf mag, wird wohl ohnehin weniger von dem "Teufelszeug" nehmen.

23.08.2011, 18:33           +1
# 5  Gaby500

@Oma Duck, danke für den lustigen Tipp, aber ich probier das Rezept einfach mal mit Rinderhack aus.

@Ellaberta, vielen Dank für das Rezept! Wir mögen Bohnen sehr gerne und ich denke mit Hackfleisch vom Rind wird uns dein Gericht auch gut schmecken.

24.08.2011, 14:25          
Horst-Johann Lecker# 6  Horst-Johann Lecker

Ellaberta, vielen Dank für dieses Rezept. Für mich ist das so etwas wie die "Einführung in die anatolische Küche". Ich werde das probieren, ob ich allerdings Lammhack nehme, sei noch dahingestellt.

@ Großmutter Duck: Ist Chlilipulver wirklich "ein Teufelszeug"? Man muss ja nicht unbedingt viel davon nehmen. Oder als Alternative eine kleine, nicht ganz so scharfe Chilischote ohne Kerne. Vor allem, wenn Kinder mitessen, würde ich sowieso nicht so scharf kochen.

Für mich ist das Rezept Spitze!

22.09.2011, 17:47          
# 7  Oma_Duck

@Horst-Johann Lecker: Natürlich ist Chilipulver Teufelszeug - wenn man zuviel davon nimmt und das ganze Gericht damit verdirbt, sonst natürlich gar nicht, ich benutze es oft. Ein Teelöffel kann durchaus schon zuviel sein. Die Erfahrung machts.

23.09.2011, 00:46          
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?