Rezept: Schneller Quarknapfkuchen

2 Eier
225g Zucker
etwas geriebene Zitronenschale
1 Prise Salz

verrühren

250g Quark
120g Butter oder Margarine

unterrühren

400g Mehl
1 Päckchen Backpulver

vermischen und auch unterrühren

Bei 180°C in einer gefetteten und ausgebröselten Form 60 Minuten backen. Backofen ausschalten und den Kuchen noch 10 Minuten drin lassen. Wenn man will, kann man ihn mit flüssiger Butter bepinseln und Puderzucker bestäuben.




 
Eingestellt am 6.6.2010, 12:56 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 22 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (37):
Serafinaa
#1 Serafinaa
8.6.10, 15:52 Uhr

Hört sich schnell, einfach und gut an! Bestimmt auch sehr saftig! Danke werde noch ein paar Früchte mit hineingeben!

+3
#2 eleisa
4.9.10, 18:26 Uhr

Reicht der Teig für 2 Kastenformen, wie auf dem Bild zu sehen?


Rumburak
#3 Rumburak
2.9.11, 11:02 Uhr

@eleisa: Der Teig ist für eine Kastenform von 30cm berechnet.
Ich habel den Backraum ausgenutzt und für den Nachbar mitgebacken, darum sind zwei Kuchen auf dem Foto.


Agnetha
#4 Agnetha
2.9.11, 12:20 Uhr

Rumburak's Nachbar ist zu beneiden ;o)

+2
Agnetha
#5 Agnetha
2.9.11, 12:31 Uhr

klugscheissnachtrag ... ein Napfkuchen wird eigentlich in einer Gugelhupfform gebacken, guck http://de.wikipedia.org/wiki/Napfkuchen

:o)


Mudder
#6 Mudder
2.9.11, 12:49 Uhr

Hört sich lecker an. Wird am WE gleich nachgebacken, danke.

+2
GEMINI-22
#7 GEMINI-22
2.9.11, 13:42 Uhr

das muss ich unbedingt nachbacken, Daumen hoch, Rumburak


Backoefele
#8 Backoefele
2.9.11, 17:20 Uhr

Finde ich klasse! Hab' ein ähnliches Rezept und hoffen wir mal, daß sich wenigstens ein paar Leutchen keine Backmischungen mehr kaufen (müssen), weil es doch ein einfaches und dazu bombensicheres Backrezept ist, gell? 5* :0)
Sehe gerade, daß der Tipp ein ganzes Jahr geruht hat, dann war es schon Zeit, daß ein paar Lobreden kommen! @eleisa hat aber lange auf Antwort warten müssen, die Arme.

+3
#9 Zitronenjette
3.9.11, 21:27 Uhr

Hallo, Rumburak,

ich tausche selbst sehr gern einen Teil des Fettes gegen Magerquark aus - ist leichter und schmeckt.

Heute habe ich das aber mal lt. Rezept gemacht. Und dann noch eigenmächtig Orangeat und Rosinen hinzugefügt (liebe ich und hassen meine Kinder). Hätte ich noch Belegkirschen und Mandelstifte mit reingetan, hätte ich den schönsten English Cake gehabt.

Dieses Rezept habe ich mir gespeichert. Wunderbar. Vielen Dank!


Lonimaus
#10 Lonimaus
4.9.11, 19:49 Uhr

Habe den Napfkuchen heute ausprobiert, ganz einfach Klasse. Einfach herzustellen.
Morgen kommen meine Enkelkinder. Die werden den Kuchen wohl als Brot essen mit etwas Butter drauf. Habe ja auch Margarine in den Teig getan, dann kann man sich als Aufstrich auch Butter leisten. Rosinen mögen sie auch immer im Teig, werde also beim nächsten Backen gleich 2 Formen nehmen und einmal Rosinen dazu tun. Dafür aber weniger Zucker, ist mir einen "Tick" zu süß.
Danke für dieses Rezept und die Kommentare dazu.

Schönen Abend noch
wünscht Lonimaus

+1
mamamutti
#11 mamamutti
4.9.11, 19:57 Uhr

Ein schönes Rezept und so einfach.
Den Kuchen kann man schnell mal zwischendurch machen.
Danke Rumburak.

+1
Rumburak
#12 Rumburak
4.9.11, 20:50 Uhr

Vielen Dank Ihr Lieben für Eure Kommentare.
Muß noch dazu sagen, dass ich Quark jetzt um so mehr schätze, nachdem Bernhardt voriges Jahr geschrieben hat, dass das Pfund in Kanada 8 Dollar kostet.


#13 Zitronenjette
5.9.11, 10:10 Uhr

Ja, ja, vornehm geht die Welt zugrunde!


eleonore
#14 eleonore
5.9.11, 10:17 Uhr

klingt lecker, gelingt auch, ist mir aber auch einen Tick zu süß (wie Lonimaus)

+1
amarantis
#15 amarantis
27.9.11, 07:17 Uhr

Ich seh den Tipp ja erst heute am 27.9. (warum bloß?). Ich nehme doch an, dass man den auch in einer Gugelhupfform backen kann. Das hatte ich eigentlich unter "Napfkuchen" verstanden. Soll keine Kritik sein.
Ich nehme meist auch etwas weniger Zucker als in den Rezepten steht, wie schon einige geschrieben haben.
Vielen Dank!


amarantis
#16 amarantis
27.9.11, 07:18 Uhr

Jetzt kann ich das Häkchen nicht mehr machen für Benachrichtigung. Ich mache hier eines und hoffe, dass das klappt.


#17 superweib
27.9.11, 07:30 Uhr

Echt lecker... und sooooo simpel :D

+1
#18 MueddiSilke
27.9.11, 07:44 Uhr

Einfach nur Wunderbar.........

+1
#19 Rumpumpel
27.9.11, 08:18 Uhr

Der siehtja super lecker aus, wird nachgebacken!
Ich hab noch so viel Quark im Kühlschrank und der muss bis Ende der Woche weg, da gehts in die Herbstferien :-)

+1
#20 essgern
27.9.11, 08:18 Uhr

SUPER, hab heute Geb. und wußte noch nicht was ich für Kuchen kaufen sollte.
Das Rezept ließt sich ja einfach.Hoffentlich klappt das jetzt auch so gut wie mit meinem ersten Blitz Tortenboden von voriger Woche, auch von frag Mutti. Denn ich bin noch ein Anfänger beim Backen.
Vielen vielen Dank für frag Mutti und die hier veröffentlichen Rezepte. Drückt mir bitte die Daumen.
Aller Anfang ist schwer. ;)


#21 Cally
27.9.11, 08:21 Uhr

@essgern: Herzlichen Glückwunsch!


#22 essgern
27.9.11, 08:32 Uhr

@Cally: Vielen Dank


#23 tanteju
27.9.11, 10:14 Uhr

@essgern: da Gratuliere ich doch ganz herzlich zum Geburtstag und wnsche dir gutes gelingen.


#24 baisha
27.9.11, 10:27 Uhr

KLASSE! Bitte noch mehrere solcher Rezepte!
Allen einen schönen Tag :))


#25 Nadeschda
27.9.11, 10:34 Uhr

Kann man auch Sahnequark nehmen?Lg an alle hier!


Agnetha
#26 Agnetha
27.9.11, 11:26 Uhr

alles Gute zum Geburtstag, essgern !


#27 essgern
27.9.11, 11:55 Uhr

Herzlichen Dank euch allen. in der Küche riecht es schon klasse wenns dann auch so schmeckt hab ich ja nix falsch gemacht.

+3
Horst-Johann Lecker
#28 Horst-Johann Lecker
27.9.11, 18:08 Uhr

Klasse Kuchen........ ich hab den vor ner Stunde ausm Ofen geholt. Echt lecker, das Teil. Ich hab mir allerdings auch erlaubt, paar Apfelstücke reinzutun.

Und für den lieben Bernhard: alle mal sammeln, jeder schickt ein Päckchen Quark nach Vancouver....... *gggggg


#29 gregorius1
27.9.11, 18:57 Uhr

So ein tolles , leichtes Rezept habe ich noch nicht ausprobiert.... wird aber sofort nachgeholt. Danke dafür ......


Teddy
#30 Teddy
27.9.11, 23:16 Uhr

@essgern Herzlichen Glückwunsch


#31 essgern
28.9.11, 10:47 Uhr

@Teddy: Danke dir


#32 essgern
28.9.11, 10:51 Uhr

der Kuchen ist dermaßen lecker, wir konnten alle nicht genug davon haben. bei der nächsten Feier werde ich dann zwei davon backen.
Vielen Dank für dieses Rezept.


#33 Rumpumpel
29.9.11, 15:09 Uhr

Sag mal, Rumburak, bist du dir sicher mit der Mehl-Menge?

Ich hab den Teig gerade in die Form gelöffelt, aber ich finde, das der Teig für so einen Napfkuchen recht trocken, ja fast bröselig und fest ist.
Jetzt ist er im Ofen, bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt. :-)
Ich werd dann mal berichten.
Gruß, bis bald,
Rumpumpel


#34 Nadeschda
2.10.11, 13:54 Uhr

Ich habe den Kuchen heute gebacken,der Teig war recht fest,ich habe Milch dazugegeben,ich denke das hätte ich vielleicht nicht machen sollen,er ist etwas zusammengegangen,aber er schmeckt super lecker,ich werde ihn auf jeden Fall wieder machen,Danke für das super Rezept,lg an alle hier,Nadeschda


amarantis
#35 amarantis
2.10.11, 18:19 Uhr

Leute, hab ich vielleicht was falsch gemacht? Alle loben den Kuchen hier und ich fand ihn ein wenig trocken. Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich vielleicht beim Wiegen versehen habe.


#36 gregorius1
3.10.11, 10:35 Uhr

Hallo , ich habe den Kuchen auch gebacken , leider ist er bei mir auch sehr fest geworden, ich hatte einen sehr starken rundum brauen Rand, vielleicht liegt es auch an meinem Backofen. geschmeckt hat er eigendlich gut, nur sehr fest......aber ich versuch es nochmal


mops
#37 mops
5.1.12, 15:28 Uhr

Tolles Rezept! Werde ich ausprobieren!



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.