Schornstein / Kamin entrußen

Der Tipp ist noch von meiner Oma und klappt irgendwie: Frische Kartoffelschalen mit im Ofen verbrennen, dass reinigt den Schornstein.

Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht geht die Kartoffelstärke irgendwelche Verbindungen mit dem Ruß oder dem Sauerstoff ein. Das ist halt ein altes Hausfrauenrezept.

 
Eingestellt am 5.3.2013, 23:43 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (52):
#1 Schnuff

Hallo Regina,
das wußte meine Schwiegermutter auch.Da wir damals einen Holz und Kohle Ofen hatten,haben wir das auch gemacht,was soll ich sagen,es hat funktioniert.Auf meine Frage,warum,konnte sie mir auch keine Antwort geben.
Vielleicht weiß es jemand?

7.3.2013, 00:07 +1
JUKA
#2 JUKA

Das ist ja interessant. Werde ich mal ausprobieren. Muss man das dann jedemal wenn der Ofen angezuendet wieder machen?

7.3.2013, 00:28 +1
#3 Schnuff

@JUKA: Nein,nur wenn Du meinst,es ist mal wieder nötig.Bitte erst die Kartoffelschalen in`s Feuer schmeißen,wenn das Holz/Kohle richtig brennt.Kartoffelschale ist nass,sonst geht das Feuer wieder aus.
LG

7.3.2013, 00:33 +1
JUKA
#4 JUKA

Schnuff -Danke fuer die schnelle Antwort. Da wir jeden Tag den Ofen anzuenden und mit Holz heizen, wird das morgen gleich ausprobiert.

7.3.2013, 00:43 +1
#5 Regina_H

Warum das funktioniert, keine Ahnung? Vielleicht bindet die Kartoffelstärke den Ruß und verleiht im Flügel ;-))

7.3.2013, 03:18 +2
#6 fReady

Versucht es vielleicht mal parallel mit feuchter Zeitung.
Dann könnte man eventuell die durch verdampende Feuchtigkeit entstehende Kondensation als Verursacher "isolieren". Oder halt eben auch nicht.

7.3.2013, 06:55
#7 gitti2810

@fReady: na das glaube ich jetzt mal nicht!
weil ich habe früher immer die Kohle in Zeitung dick eingewickelt und dann nass gemacht.
das Paket wurde dann in das große Glutbett rein gelegt.
Morgens ist genau dort noch die fette Glut gewesen.
das mit den Kartoffelschalen, kannte ich auch, aber warum es Klappt........... ich glaube das weiß keiner!

7.3.2013, 12:14 +2
horizon
#8 horizon

Kein Qualm ???
Kann ich dem schwarzen Mann dann kündigen ? Schön wäre es ja...obwohl es ein Netter ist.
Wird auf alle Fälle mal ausprobiert, morgen brennt das Feuer wieder. Danke Dir für diesen Tipp !

7.3.2013, 13:13 +1
lorelei
#9 lorelei

Nun brauch ich zum Glück seit mehreren Jahren nichtmehr einen Ofen anzu zünden. Den Tip hätte ich schon mal früher gebraucht. Schade. Trotzdem Daumen hoch

7.3.2013, 13:41 +1
#10 Oma_Duck

Jaja, der Glaube . . .
Es dürfte sich um eine der vielen Haus- und Küchenlegenden handeln, die von Generation zu Generation weitergereicht werden.
Wer hat denn vor und nach dem Einsatz der Schalen die Dicke der Rußschicht gemessen?
(Wer nach Beweisen fragt, gilt oft als Spielverderber. Kann's aber nicht lassen)

7.3.2013, 13:43 -1
lorelei
#11 lorelei

Nun brauch ich zum Glück seit mehreren Jahren nichtmehr einen Ofen anzu zünden. Den Tip hätte ich schon mal früher gebraucht. Schade. Trotzdem Daumen hoch

7.3.2013, 13:43 +1
#12 gitti2810

@Oma_Duck: na da kann ich dir gerne mal weiterhelfen!
denn mein Oppa machte es oft wenn er die Rohre mal ausbauen wollte, da wurde am Abend nachgeschaut wie dick der Gruß ist und danach mal Feuer angemacht, und die Schalen zur rechten Zeit rein gepackt und Morgens hatte er sich der Rohre angenommen.
frage bitte nicht wieso es ist, es ist so!

7.3.2013, 14:38 +1
#13 Oma_Duck

@gitti2810: Dein Bericht wirft bei mir nur weitere Fragen auf:

Warum wollte Dein Oppa die Rohre ausbauen?

Waren die Ofenrohre nach dem Schalenverbrennen wirklich "entrußt", also zumindest weitgehend rußfrei?

Im Tipp ist nicht von Ofenrohren, sondern vom Kamin bzw. Schornstein selbst die Rede. Hat Dein Oppa auch den inspiziert?

Ich nehme selten eine Behauptung einfach so hin. Denn:

"Wieso, weshalb, warum -
wer nicht fragt, bleibt dumm!"

7.3.2013, 14:47 -1
Bierle
#14 Bierle

Den Tipp gibt es übrigen schon bei FM, regine11, das soll nicht gegen dich gehen, sondern eher gegen den Tippkontrolleur, dem/der das durch gegangen ist

Allerdings findet man den Tipp durch eine einfache Suche, und die soll man ja ausdrücklich machen, bevor man einen neuen Tipp einstellt.

Den Link zum Tipp stelle ich gleich noch ein:

7.3.2013, 16:23
#16 Schnuff

@gitti2810: jetzt wo ich Deinen Bericht lese,mein Opa hatte das damals auch fast jeden Monat gemacht,um nachzusehen,ob die Rohre innen noch heil wären.Neue Rohre kosten Geld.Er war sowieso ein Pfennigfuchser.Aber ob meine Oma damals auch die Kartoffelschalen verbrannt hatte,weiß ich nicht.Damals war ich noch zu klein.

7.3.2013, 19:09 +1
#17 gitti2810

tja ich halt auch, @Schnuff, deshalb kann ich auch nicht der Oma Duck erklären wieso.
ok ich mag es auch nicht, denn ich weiß nur das es mein Opa gemacht hat.
fertig!

7.3.2013, 20:38 +1
bebamaus
#18 bebamaus

ich kenne das mit den schalen auch von meiner Oma.die hat ihr leben lang auf einem Ofen gekocht. in verbrannte Töpfe gibt man ja auch kartoffelschalen um das eingebrannte zu lösen.das macht die Stärke, die in der Kartoffel ist.

vermutlich wird so auch im Ofen der ruß locker und geht mit dem ofenzug nach draußen.

aber ist ja egal wie es funktioniert.dass es funktioniert ist doch viel wichtiger.und das tut es. also danke für die Erinnerung an die kartoffelschalen und Daumen hoch.

LG beba

7.3.2013, 21:15 +2
#19 Schnuff

@gitti2810: Die Ofenrohre mussten ja auch damals regelmäßig mit dieser silbernen Ofenrohrfarbe gestrichen werden.Ob deshalb die Rohre auch abgenommen wurden?

8.3.2013, 01:42
#20 Schnuff

@Bierle: In dem Tipp ging es um Kamin Scheiben,nicht um den Ofen oder Kamin selber.Im Prinzip ist es fast der gleiche Tipp,aber doch anders.

8.3.2013, 01:46 +1
henrike
#21 henrike

@Hallo Bierle, der Tipp ist ein anderer :-) in dem hier, geht es ums Reinigen des Schornstein's / Kamin's. Im älteren Tipp geht es um's Reinigen der Kaminscheibe/Fenster. LG

8.3.2013, 01:48 +1
#22 gitti2810

@Schnuff: ahh ja das könnte mit einander zu tun haben, als ich es eben las fiel mir die Schmiererei auch wieder ein.
Danke :-))

8.3.2013, 12:02 -1
#23 Oma_Duck

@bebamaus u.a.: Hauptsache es funktioniert, sagst Du.
Und ich sage: Die Tatsache, dass Kartoffelschalen verbrannt wurden, sagt noch gar nichts über die "Reinigungskraft", also Entrußung des Kamins aus. Auch meine Mutter hat alles Brennbare im Ofen verbrannt, aber nur, um es loszuwerden - unser Mülleimer war lächerlich klein und musste ja auch noch die Asche aufnehmen. Glücklicherweise waren Plastikverpackungen noch unbekannt.
"Hat mein Opa immer gemacht" hat somit keinerlei Beweiskraft. Meine Oma hat bei Gewitter immer eine geweihte Kerze angezündet. Und nie hat der Blitz eingeschlagen! Was beweist, dass . . .

Und nun her mit den abwärts geneigten Daumen. Bessere Argumente gegen meine "Beweissucht" gibt es ja gar nicht.

8.3.2013, 13:27 -1
#24 Schnuff

@Oma_Duck: Meine Schwiegermutter hatte alte Schuhe in unserem Ofen verbrannt,bis das Ofenrohr glühte...
Wegen den Kartoffelschalen : Der Brennraum im Ofen war ohne Ruß,ebenso das sichtbare Ofenrohr.
Wir können für diesen Tipp ein eigenes Forum errichten,das Ergebnis bleibt immer gleich.
Es funktioniert,weiß der Geier warum!
LG

8.3.2013, 13:36 +2
#25 Oma_Duck

@Schnuff: Nur mal so ein Kommentar - nicht vom Geier, sondern vom Fachmann:

"Ich halte den Hinweis mit den Kartoffelschalen für absoluten Quatsch. Selbst wenn durch irgendwelche Reaktionen tatsächlich Rückstände erntfernt werden würden (sehr unwahrscheinlich), so bringen Kartoffelschalen doch eine Menge Feuchtigkeit bei niedriger Flammtemperatur in den Kamin. Dann wird schnell der Taupunkt unterschritten und der Kamin versottet. So treibt man dann den Teufel mit dem Belzebub aus".
Was Versottung ist und welche Gefahren sie mit sich bringt, bis zum Kaminbrand, kann jeder Interessent selbst nachgoogeln.

8.3.2013, 13:55
#26 Schnuff

@Oma_Duck: Ich verstehe Dich voll und ganz.Es kommt ja auch auf die Menge an.Was Versottung ist,weiß ich von meinen Kindern,die sind in der Feuerwehr.
Hier geht es ja bei den Kartoffelschalen um eine Handvoll,keinen ganzen Eimer,wie in dem anderen Tipp.
LG

8.3.2013, 14:23 +2
#27 Oma_Duck

Na, voll und ganz - ich weiß nicht.
Der Tipp behauptet doch allen Ernstes, dass durch das Verbrennen von Kartoffelschalen - in haushaltsüblichen Mengen - der ganze Kamin entrußt werden könnte. Das zu bezweifeln ist für mich Nörglerpflicht.
Wer mir das Gegenteil beweisen kann - nur zu. Aber rote Daumen erkenne ich als Beweis nur bedingt an! ;-)

8.3.2013, 14:39 +1
bebamaus
#28 bebamaus

@ Oma duck

Zitat: auch meine Mutter hat alles mögliche im Ofen verbrannt...

äh.ich habe mit keinem Wort geschrieben,dass meine Oma alles im Ofen verbrannt hat.

wie immer bei dir:du kannst einfach nicht richtig lesen und bist nur am meckern!

mehrere haben hier gesagt,dass es funktioniert.aber das kannst du als "ich weiß alles besser Person" ja nicht stehen lassen.
man muss nicht immer alles ausdiskutieren und alles hinterfragen.

es klappt:fertig
hilft auch bei angebrannten Töpfen...

warum? ist das wichtig?

aber so kennt man dich halt hier...

8.3.2013, 19:00 +4
#29 Oma_Duck

@bebamaus: Richtig, man muss nicht alles hinterfragen. Aber man DARF es, und das ist kein Meckern oder Nörgeln, sondern Grundlage jedes Fortschritts in der Wissenschaft!
Und somit IST es wichtig.

Und was berechtigt Dich, hier die Oberzensorin zu spielen?

Und jener Fachmann aus dem Internet, den ich unter # 25 zu Wort kommen ließ, ist also auch nur ein Nörgler und Meckerer? Weil er eine andere Meinung vertritt als Du? Na, dann ist Nörgel- und Meckeroma geradezu ein Ehrentitel für mich, auf den ich stolz bin.

9.3.2013, 14:37 -1
bebamaus
#30 bebamaus

@ 25 Oma Duck

vom Fachmann?
Das ist nicht lache.

Hier ist der Link

http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic20637.html

Das ist aus einem Forum - wo steht da, dass das ein Fachmann ist? Das hat dort ein Gast geschrieben 1:1 Dein Text.

BeitragVerfasst: 6. Nov 2009, 10:59 - steht ziemlich oben auf der Seite....

Ach Entlein - schwindeln sollte man aber nicht....

12.3.2013, 10:51 +1
#31 Oma_Duck

Und warum sollte der sich bescheiden "Gast" nennende Kommentator KEIN Fachmann sein? Das was er schrieb, hörte sich für mich sehr danach an.

Oder meinst Du etwa, weil er nicht Deine "fachmännische" Meinung vertrat, könne er kein Fachmann sein?

12.3.2013, 18:44 -3
#32 Schnuff

@bebamaus: kann Dir leider nur einen grünen Daumen geben - Schade.
@Oma Duck :Man sollte sich nicht mit fremden Federn schmücken - sieht nicht gut aus.....

12.3.2013, 18:59 +1
#33 Oma_Duck

@Schnuff: Ja klar, rote Daumen sind ja als Beweis unschlagbar. Mit fremden Federn schmückt sich nur, wer fremde Texte als sein eigenes geistiges Erzeugnis ausgibt. Das sollte nach Guttenberg und Schawan eigentlich klar sein.

13.3.2013, 14:29 -3
Meckerziege
#34 Meckerziege

Ich habe das ausprobiert.

Hmmm
Oma tut mir leid aber es geht wirklich.
Hast Du einen Kamin?Dann teste es bitte.
Hast Du keinen musst Du leider auf den Kaminbesitzer vertrauen.

Es gibt ja auch kaufbare Mittelchen um Ruß zu entfernen.Die wirft man auch in den Kamin.Was mag da drin sein? Ich weiß es nicht.

Das ist das gleich mit den Scheiben putzen. Man kann teure Mittel kaufen oder man nimmt die Asche vom Vortag. Wer das nicht ausprobiert kann auch nicht überzeugt werden

13.3.2013, 18:11 +3
#35 Oma_Duck

@Meckerziege: Gemäß Überschrift soll der gesamte Kamin - Kamin im Sinne von Schornstein! - durch die Erdäpfelborke entrußt werden. Das habe ich angezweifelt und ich bleibe dabei.

Ich schlage Dir vor, den Kaminkehrer / Schonsteinfeger abzubestellen mit dem Hinweis: "Kehren nicht nötig, habe schon selbst entrußt, mit Kartoffelschalen!". Seine Antwort würde mich interessieren.

14.3.2013, 13:22 -3
Meckerziege
#36 Meckerziege

Warum den Kaminkehrer ab bestellen ? Ich hätte da noch einige Ideen was er dann machen kann.

So einfach ab bestellen geht nicht weil man sonst den Gebäudeschutz verliert wenn der Schornstein brennen sollte.
UND ehe Du irgendwelche Gedanken bekommst ...
Vor 2 Jahren hat der bei Freunden gebrannt obwohl der gerade vom Schornsteinfeger abgenommen wurde .

14.3.2013, 15:04 +2
Meckerziege
#37 Meckerziege

Man sollte die roten und grünen Daumengeber sehen können.Wäre mal interessant

14.3.2013, 15:07 +2
#38 Oma_Duck

@Meckerziege # 37 : Aber dann wäre doch der Schutz der Anonymität dahin - sehr unangenehm für die verehrten Zensiererinnen und Zensierer.

Ich habe anscheinend mit der Zeit eine anhängliche "Fangemeinde" bekommen, die den roten Daumen automatisch drückt, wenn sie meinen Namen nur sehen. Wenns ihnen Freude macht - meine rot/grün Bilanz ist jedoch noch positiv, wenn ich das richtig überblicke.

Liebe Grüße an Freund und Feind - Eure Oma Duck

14.3.2013, 15:34 -3
#39 Regina_H

@Oma Duck und @Meckerziege
Der Tip mit den Kartoffelschalen ist auf jeden Fall keine Option, um den Schornsteinfeger abzubestellen.
Nach den kommunalen Feuerschutz- und Brandstättenverordnungen ist die Anzahl der Kehrungen festgelegt. Der Feuerschutzbeauftragte (Schornsteinfeger) wird von den Gemeinden im Ausschreibungsverfahren bestimmt. Dieser schwarze Mann hat damit auch ein absolutes Monopol für Kehrungen, Anzahl und Preise.
Ab 2013 wurde bzgl. des Wettbewerbsgesetzes bestimmt, dass man sich den Kaminkehrer frei wählen kann. AAAber: Der brandschutzbeauftragte Schornsteinfeger im Bezirk darf und wird nachkontrollieren, ob der Kollege korrekt gearbeitet hat. Das tut er mit Sicherheit nicht umsonst. Außerdem darf er einen Feuerstättenbescheid ausfertigen und dafür auch Gebühren verlangen. Unser Schornsteinfegermeister hat sich das nicht nehmen lassen. Bei Lichte betrachtet, bleibt es aber dabei: Schornsteinfeger ist die Lizenz zum Gelddrucken!
Mit dem Kartoffelschalentrick entrußt man den Ofen und die zuführenden Rauchrohre.
Warum diese aggressive Diskussion?

14.3.2013, 23:04 +1
Meckerziege
#40 Meckerziege

Regina
Hier ist von meiner Seite absolut keine aggressive Diskusion gewollt. Entschuldige wenn es sich so liest.

15.3.2013, 09:44 +3
bebamaus
#41 bebamaus

@ Regina

Meckerziege steht doch voll hinter dem Tipp.
Wir wissen doch, dass es funktioniert.

Natürlich muss trotzdem der Feger kommen. Ist ja auch richtig.

Aber die Kartoffelschalen funktionieren. Nur dazu nehmen wir Stellung, weil hier ja behauptet wird, dass es NICHT funktioniert.

Hat doch ein "Fachmann" geschrieben...

LG
Beba

15.3.2013, 10:07 +1
#42 Oma_Duck

@Regina_H: Tja, warum wird so aggressiv reagiert, wenn man die Wirksamkeit eines Tipps anzweifelt? Nochmal zu Erinnerung: Es wird die Entrußung des Schornsteins behauptet, nicht nur die von Ofen und Rauchrohr!

Mit der Neuregelung des Schornsteinfegerwesens bin ich vertraut. Das mit dem Abbestellen war ironisch gemeint. Wenn Ironie nicht erlaubt ist, bitte ich um Klarstellung aus Vancouver.

Noch einmal zum Mitschreiben: Zweifeln ist keine Meckern! Und: Ich liebe die roten Daumen ohne Absender. Nur als Argument kann ich sie nicht anerkennen. Aber das sagte ich wohl schon.

15.3.2013, 12:18 -3
Meckerziege
#43 Meckerziege

Ok Oma Duck
-könnte der Schreiber einfach nur oberflächlich geschrieben haben?
- Fach Kenntnisse genauso auch positiv zum Thema Kartoffelschalen laut Google gefunden werden
-Deine » Ich habe recht « Einstellung etwas abgeschwächt besser ankommen
- meine Meinung und kein Kritik bedeutet..


Ich habe alle mit Ja antworten können

Passt doch super ..

15.3.2013, 12:54 +2
#44 Oma_Duck

@Meckerziege: Wenn Du meinst . . .

15.3.2013, 13:46 -1
#45 Regina_H

@Oma_Duck:
Ich habe weder behauptet, dass man den Schornsteinfeger einspart, noch dass der ganze Kamin ganz und gar entrußt wird.
Die Kartoffelschalen sind ein Hilfsmittel, damit sich keine Grus- und Verbrennungsrückstände absetzen.
Diese Feuchtigkeit versottet den Kamin nicht. (Falls man nicht gleich ein ganzes Kartoffelfeld verheizt.) Versottung kommt eher von frischem Holz.

15.3.2013, 21:41 +3
#46 Tiffy_84

Ich finde diese "Diskussion" echt lustig :-)
Meine Oma hat das mit den Kartoffelschalen früher auch so gemacht...
Die Scheibe war sauber, es hat also funktioniert! Also ein super Tip, der wirklich sauber macht!
Aber es ist nicht möglich den Schornstein mit Hilfe der Kartoffelschalen zu reinigen!
Sonst wäre ich ja arbeitslos, ich bin nämlich Schornsteinfegerin :-)

16.3.2013, 10:35 -1
#47 Oma_Duck

Nein, nicht Du hast behauptet, dass der Schornstein entrußt wird. Aber der Tippgeber hat es, unmissverständlich.
Und dass man den Schornsteinfeger "einsparen" kann, habe ich auch nicht behauptet. Lies noch mal genau nach.
Und nun ist das Thema für mich endgültig abgehakt.

16.3.2013, 12:52 +1
#48 Schnuff

Dieses ganze Theater zeigt mal wieder deutlich,dass es auch Sachen gibt,die nicht hinterfragt werden können. Der Tipp funktioniert und fertig.
Euch allen ein schönes Wochenende.
LG

16.3.2013, 13:07 +2
#49 Oma_Duck

@Schnuff: Du hast Dich wohl verschrieben? Du meinst sicher "dürfen" und nicht "können"?
Ich konnte.

16.3.2013, 13:10 -4
#50 Schnuff

@Oma_Duck: Du magst mich nicht......

16.3.2013, 13:46 +1
#51 Oma_Duck

@Oma_Duck: Ich weiß nicht, ob ich Dich mag. Wir kennen uns doch gar nicht.
Man kann alles hinterfragen, auch, ob die Erde wirklich eine Kugel ist. Aber so ganz ohne Beweis . . .

16.3.2013, 13:59 -5
Meckerziege
#52 Meckerziege

Schönes Wochenende

16.3.2013, 15:33

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.