Rezept: Schweinefilet mit Stachelbeersauce

Für 4 Personen berechnet:
1-4 l Apfelsaft gesüßt, 100 g Zucker, 400 g grüne Stachelbeeren, 1 Schweinefilet (ca. 500 g), Salz, Weißer Pfeffer, 2 EL Butterschmalz, 6 kleine Schalotten, klein würfeln, 1 EL Zucker, 1-2 TL Zimt, 150 ml Kalbsfond (Glas), 100 g Creme double, Gemischte Kräuter, fein geschnitten.

Apfelsaft und Zucker aufkochen, die vorbereiteten Stachelbeeren darin bei kleiner Hitze ca. 5-10 Minuten offen garen, herausnehmen und abtropfen lassen. Den Sud beiseite stellen.

Das Schweinefilet würzen und in Butterschmalz anbraten. Die Hitze dabei reduzieren, noch 10-12 Min. weiterbraten, in Alufolie wickeln und warm stellen.

Schalotten im Bratfett glasig dünsten, mit Zucker, Zimt, Salz und Pfeffer bestreuen. Mit Stachelbeersud und Kalbsfond ablöschen. Abgetropfte Stachelbeeren zugeben und etwa 8 Minuten köcheln lassen. Den Fleischsaft aus der Folie zu den Beeren geben. Creme double einrühren. Filet in Scheiben schneiden, mit Sauce anrichten. Mit Kräutern bestreuen. Dazu frisches Stangenweißbrot.




 
Eingestellt am 27.3.2011, 15:28 Uhr
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 4 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (9):
#1 Puuh
28.3.11, 18:57 Uhr

Das hört sich an, als ob ich das jetzt einmal probiere und dann liegt mir mein Mann ewig in den Ohren, wann ich das denn wieder mache :)


#2 Pumukel77
28.3.11, 18:59 Uhr

Hier war der Fehlerteufel am Werk: oben steht 1-4 l, soll doch sicher 1/4 l sein?


#3 giannanini
28.3.11, 21:22 Uhr

...also sozusagen ein Rezept für "Stachel-Schwein".... ;-)


#4 ausmister
29.3.11, 01:57 Uhr

Sorry, das höhrt sich sehr "germanisch" an. Esst doch bitte weiter zum Frühstück eure Brötchen mit Konfitüre- und wenn ihr mal Fleisch abseits des Schnitzels konsumieren wollt, dann gehts lieber zum Chinesen- die deutsche Küche ist leider kein Masstab- fahrts nach Österreich und kaufts euch an Käiserschmarren...

-3
#5 allerleirauh
29.3.11, 11:02 Uhr

@ausmister: was soll denn das jetzt heißen?


#6 BMWGirl1972
29.3.11, 11:24 Uhr

@ausmister: Wiener Schnitzel mit Preiselbeeren ist auch net besser.....


aivlys
#7 aivlys
29.3.11, 16:34 Uhr

Was meint ausmister mit seinem Kommentar?
Ich finde dieses Rezept richtig mmm...
Tolle Kombi.
Danke


#8 Boyinrah
30.3.11, 16:11 Uhr

@ausmister: Leute ich schliesse mich an.....was will uns dieser Kommentar sagen ???? wird er Stellung beziehen ??? traut er sich ????

ist DAS der große Sternekoch auf den wir hier schon sooo lange warten ???

wir warten......


Horst-Johann Lecker
#9 Horst-Johann Lecker
14.7.11, 19:11 Uhr

Ich gehe mal wieder auf Kommentare wie von dem "Ausmister" nicht ein, das hat keinen Zweck.

Aber zu dem Rezept kann ich nur eines sagen: da hat jemand seine ganze Fantasie in dieses Rezept gelegt. Das sind Rezepte, die es wert sind, nachgekocht zu werden! Die feine Säure der Stachelbeeren harmoniert einfach super mit dem Aroma des Schweinefilets. Beides geschickt gewürzt nenne ich "Neue Deutsche Küche". Und das wird abgespeichert, nachgemacht und mit "Daumen hoch" bewertet!

+1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.