Stirnband mit Rose stricken

Ich strickte mir am WE ein hübsches Stirnband gegen die Kälte und das ging so:

Mit mitteldicker Wolle und Nadeln (ca. Stärke 5) nimmt man ca. 50 Maschen auf und strickt 1 M links, 1 M rechts im Wechsel (offene Arbeit, also Hin- und Rückrunden). Ich habe dann 15 Reihen hochgestrickt, je nachdem, wie breit das Stirnband sein soll. Maschen abketten. Zum Ring schließen und zunähen.

Für die Rose schlug ich ebenfalls 50 Maschen an. Ich strickte diesmal glatt rechts (Hinreihe rechts, Rückreihe links.), 12 Reihen hoch. Maschen abketten.

Ich fädelte einen Wollfaden in eine Stopfnadel und raffte die Unterkante dieses Strickstückes, indem ich locker rauf und runter nähte (wie "reihen"), anschließend den Faden etwas anziehen, so dass eine lockere Rüsche entsteht. Diese Rüsche zur "Rose" drehen und festnähen.

Anschließend wird die "Rose" seitlich auf dem Stirnband festgenäht.

Dieses Stirnband sieht auch sehr dekorativ über einer einfachen Mütze aus (ich habe eine graue, darüber das rote Stirnband) und es hält Kopf und Ohren superwarm!

Von Fleur
 
Eingestellt am 9.2.2012, 12:22 Uhr
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von 7 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (2):
#1 Baerbel-die-Gute
9.2.12, 21:11 Uhr

Kannst Du vielleicht ein Foto einstellen?

+3
#2 superwoman
9.2.12, 21:22 Uhr

Ja, Foto bitte!
Hört sich so gut an, dass ich es nachstricken möchte. Die Mädchen sind schon ganz scharf drauf.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.