Tomaten-Fondue

Empfehlen per E-Mail Teilen bei Facebook
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Tomaten-Fondue

Zutaten

  • 500 g Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe, Salz
  • Tomatensaft zum Auffüllen
  • 300 g Schweizer Emmentaler
  • 300 g Greyerzer Käse
  • 2 geetrichene TL Speisestärke, weißer Pfeffer, Paprika rosenscharf, Thymian
  • 1 EL Sahne
  • 2 EL Weißwein

Zubereitung

  1. Tomaten waschen, Stielansatz rausschneiden, etwas kleinschneiden und mit Knoblauch im eigenen Saft ca. 10 Minuten kochen, danach durchpassieren, (alternativ kann man auch die Tomaten schälen und nach dem Kochen nur noch pürieren.)
  2. Tomatenpüree mit Tomatensaft auf 3/8 L auffüllen und in die Fonduepfanne füllen, Käse raspeln und mit Speisestärke vermischen und unter Rühren im heißen Tomatenpüree schmelzen lassen und einmal aufkochen.
  3. Zum Schluss noch die Gewürze, Sahne und Weißwein zugeben. Nun die in kleine Stücke geschnittenen Bagettes eintauchen und genießen.

(Für kleine Faulpelze geht auch statt der frischen Tomaten auch die in Dosen, frische schmecken aber besser)

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 compensare
4.1.12, 16:33
tolle Idee, hört sich voll lecker an :-)
#2 kampfkatze50
4.1.12, 18:02
Das klingt wie etwas, das ich unbedingt probieren muss. Superidee! Vielen Dank dafür.
#3 Eifelgold
4.1.12, 19:40
Oh MannoFrau, das hört sich aber oberlecker an.
#4 Minerva
4.1.12, 21:22
Genauso, nur ohne Sahne, extrem lecker. Liegt nicht so schwer im Magen, wie Käsefondue. Vielen Dank, fürs erinnern ;-).
1
#5 pfote
5.1.12, 15:20
Und Reste gibts am nächsten Tag als Nudelsoße! Toller Tipp.