Rezept: Überbackenes Fischfilet

Ein einfaches , aber schnelles Essen für 4 Personen.

500 g Fischfilet (frisch oder aufgetaute TK-Ware) säubern, säuern, salzen. 30 g Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen lassen, 30 g Mehl und 3 EL Senf (mittelscharf oder scharf) darin andünsten lassen. 250 ml Brühe und 250 ml Sahne, Milch oder Frischkäse zugeben, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Paprika, Dill, Zitronensaft und evtl. Senf abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen und 3 verquirlte Eigelb unter die Soße ziehen, nicht mehr kochen lassen.

Etwa 1 kg am Vortag gekochte Kartoffeln (geschält und in Scheiben geschnitten) oder 250 g gekochten Reis in eine Auflaufform schichten (die Kartoffeln vielleicht noch mit Bratkartoffelgewürz bestreuen), den Fisch darauflegen, pfeffern und mit der Soße übergießen. Auf der zweiten Stufe von oben in den Ofen schieben und etwa 15 Minuten überbacken.

Natürlich können die Kartoffeln oder der Reis auch extra dazu serviert werden. Auch grüne Bandnudeln schmecken gut dazu (vorausgesetzt, ihr habt keine Anhänger der Mecker-und-Motz-Fraktion zu Hause: "Iiiiieh, Nudeln und Fisch! Das geht ja gar nicht!" Mir schmeckt es sehr gut, man sollte immer erst probieren!). Dazu schmeckt ein Tomatensalat, der noch dazu einen schönen Farbtupfer abgibt.

Von mops
*
 
Eingestellt am 27.2.2012, 14:31 Uhr
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 15 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (11):
#1 heidemie

... lecki, lecki!! :o))

28.2.2012, 03:40
Eifelgold
#2 Eifelgold

Danke dir für eine neue Variante für Fisch. Dafür bin ich immer offen.
Nächsten Monat gehen meine Petri-Jünger wieder ans Wasser. Da kommt deine Idee gerade Recht.

28.2.2012, 09:38
#3 Oma_Duck

Warum sollten Nudeln und Fisch nicht zusammenpassen? Grüne Bandnudeln und sanft in Butter gebratener, rosa Lachs sind doch farblich eine Augenweide. Wobei es nur auf die Farbe ankommt, das bissl Spinat in den Nudeln hat keinen gesundheitlichen Wert. Muss ja auch nicht.

28.2.2012, 12:09 +5
mops
#4 mops

@Oma_Duck: Sag das mal meinen Kindern. *seufz*

28.2.2012, 12:11
#5 Timmax

Öhhh . . . kannst Du eigentlich auch noch/schon "frisch" kochen ?
OK - ich wohne in Wilhelmshaven, da ist frischer Fisch keine Frage.
Aber: nimm doch mal ein "Cordon Bleue" und tausche den Kochschinken gegen frische Nordseekrabben (Notnösung IDLA) - einen Esslöffel nachher oben drauf und dann mit Gouda oben drüber kurz inne Microwelle . . .
Na - die Krabben verstoßen gegen die "Verpackungsverordnung" --- unter 1 gramm und jeweils einzeln "verpackt" . . .
Aber ich habe einen * !

29.2.2012, 20:46 -4
mops
#6 mops

@Timmax: Deinen Kommentar verstehe ich nicht. Stehe ich auf der Leitung? *Kopf kratz*
Geht es dir um frischen Fisch? Ich habe in meinem Tipp darauf hingewiesen, dass man sowohl frischen als auch TK-Fisch verwenden kann. Was ist schlimm oder schlecht an Tiefkühlfisch?

1.3.2012, 08:05
Erdhexe
#7 Erdhexe

@Timmax: Der eine lebt vielleicht nicht in Küstennähe und vertraut daher eher dem Tiefkühlfisch als dem vom Fischhändler.
Der andere schwört zwar auf Frischfisch, bereitet ihn aber in der Mikrowelle zu statt in Pfanne oder Backofen. Darüber würde vielleicht mancher andere auch die Nase rümpfen. Wie wäre es mit ein wenig mehr Toleranz, zumal im Tipp ja beide Varianten (frisch oder TK) als möglich angegeben sind? Da kanns doch jeder machen, wie er oder sie mag!

1.3.2012, 12:26 +1
#8 Limasi

Ja, das Rezept ist Klasse. Aber ob Frisch oder gekühlt ist ja auch eine Frage des Geldes. Und nicht immer wohnt man dort, wo alles zu bekommen ist. Ich wohne z.B. auf dem Land, die nächste größere Stadt ist ca. 40 km entfernt, da fährt man bei den Benzinpreisen nicht einfach mal hin zum einkaufen. Viele Gericht hier sind einfach klasse, nur komme ich in den meisten Fällen nicht an frische Ware oder überhaupt an DIE Ware heran... da muss mal sich halt immer was einfallen lassen ... egal wie ... hauptsache es schmeckt...

1.3.2012, 12:59 +1
#9 Oma_Duck

Frisch oder TK - es kann nur von Fall zu Fall zu entschieden werden, was denn nun besser ist. Ein Fisch, der sofort nach dem Fang, noch auf dem Schiff, schockgefroren wird und in ununterbrochener Kühlkette in die Kaufhalle gelangt, kann VIEL frischer sein als sog. Frischfisch, der, nur mit Eisbrocken bedeckt, mehr oder weniger lange unterwegs ist.
Die Unterscheidung nur nach frisch oder TK ist somit ein wenig grob. Nach dem Motto "Er müffelt zwar schon, aber immerhin kein TK".

1.3.2012, 14:49 +2
Erdhexe
#10 Erdhexe

@Oma_Duck: Da stimme ich Dir voll zu!

@mops: Finde das Rezept übrigens auch sehr nachkochenswert!

1.3.2012, 19:57
eisernelady
#11 eisernelady

Ich mach das gericht immer andersherum: erst das Fischfilet und die Soße, dann die geriebenen Kartoffeln darüber geben und etwas Butter darauf. wenn man das nun im Ofen überbäckt, wird der Fisch unter einer Kartoffelkruste gegart. Muss aber etwas länger backen als 15 min.

1.6.2012, 21:08


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.