Vorbeugung gegen Kopfläuse

Wenn im Kindergarten wieder einmal Läuse ihr Unwesen treiben, beuge ich einem Befall folgendermaßen vor.

Das Haar meiner Tochter wird zu 2 Zöpfen geflochten und zusätzlich das gesammte Haar dann dick mit Haarspray eingesprüht. Außerdem wird direkt nach dem Kindergarten die Kleidung gewechselt und zur Wäsche gegeben.

Bisher blieben wir mit dieser Methode Lausfrei.


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Putzteufel
 
Eingestellt am 8.9.2010, 17:42 Uhr
1 von 5 Sternen auf der Grundlage von 3 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (17):
#1 UlliMaus

Hmh naja OK, was ist soooo schlimm dran, wenn Kind mal Läuse mit nach Hause bringt?

Da macht man ne Lauskur und gut ist! Können ja sogar Hausmittelchen sein, muß ja nicht gleich die chemische Keule aus der Apotheke ran.
Zusätzlich noch ein Lauskamm und immer mal den Kopf nach Läusen und Nissen absuchen.
Soviel Zuwendung tut Kindern übrigens ziwmlich gut.

9.9.2010, 14:04 -6
#2 capybara

also mein kind muss keine läuse mit heim bringen das es zuwendung bekommt.allein die frage "was ist soooo schlimm daran, wenn das kind mal läuse mit nach hause bringt" finde ich schon total bescheuert!!
der tip ist klasse putzteufel!

9.9.2010, 15:33 +2
#3 UlliMaus

@capybara findest du ernsthaft?
ich kann mich erinnern, als Kind kam es halt mal vor dass man aus dem Kindergarten Läuse mitgebracht hat.
Sorry, aber an Läusen ist nicht wirklich was schlimmes, bis auf dass es juckt, muss halt beseitigt werden und fertig!

Jeden morgen strenge Zöpfe flechten und dann noch mit viel Haarspray festkleben? Ich denke nicht dass das dem Kind so guttut.
Damals bei uns wäre wohl mit so einem Mädel weniger gespielt worden, auch eine Möglichkeit Läuse fernzuhalten.

9.9.2010, 18:01 -2
#4 jeannie

@UlliMaus: Damals bei uns ist mit verlausten Kindern weniger gespielt worden, auch eine Möglichkeit Läuse fernzuhalten.

Wenn du selber nichts gegen Läuse bei deinen Kindern hast, denk bitte mal an die anderen, die durch solche Sorglosigkeit angesteckt werden. Nicht jeder sieht das so locker wie du.

9.9.2010, 18:29 +3
#5 UlliMaus

Halt ich habe nie gesagt nichts gegen Läuse zu haben, im Gegenteil.
Läuse müssen beseitigt werde.... bitte auch genau lesen!!

Allerdings finde ich es nicht gut deswegen die Lebensqualität eines Kindes einzuschränken und es mit verklebten Haaren auf die Strasse zu schicken.

Nichts für ungut, ich empfinde es eben als Übertrieben.

@jeannie im Übrigen bezweifle ich, dass ihr damals als Kinder wirklich wußtet wer Läuse hatte. Denn es verstand sich ja wohl von selbst, dass deren Eltern benachrichtig wurden und nur entlauste Kinder im Kindergarten wieder zugelassen wurden. Wie bei jeder anderen "Krankheit" auch. Ich denke das ist heute nicht anders.

"Krankheit" ist auch der passende Aufhänger. Deren Verbreitung würde sich im Kindergarten nämlich auch eindämmen lassen, wenn die Kinder Mundtücher tragen würden. Oder gegen Kopfläuse, würde einfacher und ohne Silikonöle auf Kinderköpfen ein einfaches Kopftuch helfen. <-- beides natürlich ironisch gemeint!

9.9.2010, 19:03 -1
Eifelgold
#6 Eifelgold

Wat für ein Trarar für ein paar Läuse.

Mein Sohn wäre stocksauer und zutiefst verletzt, wenn ich ihm Zöpfchen flechten würde und diese noch mit Haarspray zupappere. Vermutlich würde er aus Scham und Angst vor den Prügel seiner Klassenkamaraden die Schule schwänzen. In meinen Augen mehr als verständlich.

Zu unserer Zeit wurde bei Läusen nicht mal eben die Schule geschlossen. Es hing auch kein Schild an der Türe: Achtung: Es sind Fälle von Läusen bekannt.
Wer Läuse hatte und es war bekannt, blieb zu Hause.

Ich sehe das mit den Läusen auch relativ locker. Erst als mein Junior mal eine "dunkle wuselnde Stelle" unter dem Pony hatte, habe ich ihm "rein profilaktisch" einen GI-Haarschnitt verpasst.

11.9.2010, 16:20
#7 Shinufa

Also abgesehen von dem Haarspray kann man bei dem Tipp nicht meckern.

Was ich hier allerdings nicht verstehe ist, dass ihr das alles so locker seht. Ich hatte vor 4 Jahren auch mal Läuse und das war nicht mal eben, einfach bisschen Zeug in die Haare klatschen und auskämmen. Alles, wirklich alles musste man waschen oder irgendwie renigen, also saugen etc. Man konnte nicht einfach mal was auslassen, weil sonst hätte man die Läuse in weniger Zeit wieder am Hals. Ich weiß nicht, wie man das so locker sehen kann.

Ich bin mir sicher, dass jedes Kind sich verdammt schlecht fühlt, wenn es Läuse hat, denn es ist überhaupt kein gutes Gefühl, vorallem nicht in der heutigen Zeit.

Zu dem Thema "Zuwendung" kann ich nur sagen, was für ein Schwachsinn! Ich glaube, dass sich jeder Kind mehr freut, wenn es Zuwenung bekommt, nicht weil es Läuse hat, sondern weil man es lieb hat.

11.9.2010, 18:02 +3
#8 Putzteufel

Wie man das mit den Läusen so locker sehen kann ist mir ein Rätsel. Es ist ja nicht alleine mit irgendeinem Läusemittelchen und Nissenkamm getan auch Bett, Spielzeug, Teppich etc müssen gründlichst gereinigt und Kuscheltiere sogar eingefroren werden für 2 Tage. Wenn dann abends das Lieblingskuscheltier im Bett fehlt wird mit Sicherheit geweint

Dick mit Haarspray einsprühen ist wohl faslch ausgedrückt von mir. sollte lediglich bedeuten daß alle Haare eingesprüht werden und das natürlich nicht cm dick!!! Sorry wegen der falschen Ausdrucksweise

@ Ullimaus : Wenn Kinder Zuwendung durch auskämmen von Läusen erfahren müssen....naja meinem Kind gebe ich die Zuwendung lieber einfach so

13.9.2010, 16:52 +1
#9 UlliMaus

*lach* da ihr euch alle jetzt daran hochzieht, daß ich mit Läusesuchen auf Kinderköpfen Zuwendung verbinde. Muss ich euch das jetzt nochmal erklären.

Ich fand es nämlich immer wundervoll, wenn meine Mutti meine Kopf auf ihren Schoss genommen hat und für eine viertel Stunde jeden Zentimeter auf meinem Kopf abgesucht hat.

Das ist dann, wie wenn wir mittlerweile Erwachsenen, beim guten Frisör mit Kopfmassage ne Gänsehaut bekommen, oder aus Entspannung glatt einschlafen ;)

Übrigens, nicht umsonst gilt das Lausen bei unseren nähsten Verwandten den Affen als Förderung von sozialen Bindungen. Ja los haut mich für den Satz ;)

14.9.2010, 23:14 +1
#10 klatoe

@UlliMaus: Wenn Ihr Kind erst Läuse mit nachhause bringen muß um Zuwendung zu erhalten, wäre es wohl besser das Sie Kinderlos bleiben.

23.2.2011, 12:44
#11 haxnmax

@UlliMaus: Lass Dich doch nicht verrückt machen. Nur die Haarspalter regen sich auf. Besonders # 10, der sich besser mal um seine Rechtschreibung kümmern sollte!

23.2.2011, 17:22 +1
#12 SpookyAngie

Ähm, UlliMaus hat doch nicht geschrieben, dass das Kind nur Zuwendung erhält, wenn es die Läuse schon hat... sie hat das Durchkämmen und Suchen doch als Vorbeugung erwähnt... ??? Und ich fand es als Kind auch immer toll, wenn mir meine Mama den Kopf gestreichelt hat, wenn man dabei noch Läuse sucht (und hoffentlich nicht findet), sind ja zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Was ist da so schlimm dran?

Bei uns im Kindergarten und Grundschule war es immer so, wenn wieder mal Läuse aufgetreten sind, wurden alle Eltern informiert und zur Kontrolle der Kinderköpfe aufgefordert. Außerdem gab es Flugzettel, wie man sich verhalten soll, wie Läuse aussehen usw. Also, zumindest ich bin dadurch Laus-frei geblieben, ohne großes TamTam.
Auch die Kuscheltiere muss man nicht einfrieren, Läuse gehen immer nur auf einen Wirt, von dem sie leben können, und das ist beim Kuscheltier sicher nicht der Fall. Selbst wenn sich dort mal eine Laus hin verläuft, wird sie unweigerlich wieder nach einem menschlichen/tierischen Haarschopf suchen und dann wird sie eben dort eliminiert. Deswegen ist es ja wichtig, die Behanldung mehrmals in gewissen Abständen zu wiederholen.

25.2.2011, 12:01
#13 Yve1979

Also schlimm finde ich,das dieses Thema so locker abgewertet wird.
Weiß eigentlich jemand, wie schlimm dieses Kämmen ist? nein? also dann lieber Vorbeugen. Außerdem ist es nunmal alles unangenehm und die Gesellschaft ist auch grausam und sehr schnell mit Vorurteilen,alleine aus dem Grund sollte man Vorbeugen,denn Demütigungen und sowas ist schlimm heutzutage,den Ruf hat man dann weg. Das ist für mich der Grund,warum ich lieber Flechte und mit Haarspray hantiere um meinem Kind das zu ersparen. ich finde den Tipp mit dem Haarspray super, habe auch gehört Teebaumöl soll hilfreich sein. Ich gehe schnell was besorgen,denn bei uns sind die Läuse auch im Kiga

9.11.2011, 14:03
#14 erdbeere0827

@UlliMaus!!!!!!!!!! Läuse sind nicht schlimm????? Hä??? denke ich les nicht richtig!! voll ekelig!!!

2.2.2012, 14:04
#15 Friederikebeatrix

Also ich find Läuse schlimm in unseren Kiga gibt es sie gerade seit Montag und meine Tochter bleibt erstmal zuhause . Ich habe zwar nichts bei ihr gefunden und möchte das auch nicht in Zukunft , habe ihre Haare mit einem Mittel aus der Apotheke behandelt nur zu Vorsicht. Und alles an Klamotten in Beutel auf die Terrasse gestellt ( bei minus 15 °C draußen brauche ich keine Truhen damit füllen) in drei Tagen werde ich diese durchwaschen. Sie bleibt erstmal da Heim bis sich die Lage gebesser hat bzw. Keine Läuse mehr in der Kiga auf den Köpfen gefunden werden. Und dann darf sie wieder los aber nur noch mit Abwährspray auf die Haare und Klamotten.
Ich finde das alles nicht witzig.
Denn wo kommen diese Viecher her irgend wer muß doch die einschleppen und Jahreszeitlich kann da auch nicht bedingt sein da Läuse den Menschen als Wirt brauchen und dies das ganze Jahr über sonst wären sie ja schon ausgestorben. Schön wäre es ja.

7.2.2012, 19:54 +1
#16 Rennbiene

Was ist schlimm an fest geflochtenen Zöpfen?
Warum muss einem da das Mädchen leid tun?
Und das Haarspray sieht man doch danach gar nicht mehr.
Ob das tatsächlich vorbeugend gegen Läuse hilft, sei mal dahingestellt, aber mich wundert doch diese Einschätzung.

13.8.2012, 07:47
#17 biene2081

Hallo, ich beuge Läuse mit lavandel- essence vor das mögen die kleinen tierchen nicht, bisher habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht, vom kindergarten bekommen meine 2 mäuse immer einen Zettel mit wenn die Läuse herrschen

19.5.2014, 17:23


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.