Wärmflaschen länger warm mit Salz

Wärmflaschen bleiben länger warm, wenn man dem heißen Wasser einen Teelöffel Salz beimengt.


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Ela
 
Eingestellt am 19.1.2007, 18:36 Uhr
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von 16 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (7):
#1 pg
23.1.07, 20:20 Uhr

? Salzwasser hat doch eine geringere Wärmekapazität als normales Leitungswasser, so müsste das doch eigentlich schneller abkühlen. Hast du das mal gemessen?


#2 Michael
24.1.07, 04:40 Uhr

Ja, allerdings hat Salzwasser dennoch einen höheren Siedepunkt als reines Süßwasser bei gleichen Gegebenheiten. Da man mehr Temperatur von Beginn hat, dauert es vermutlich etwas länger mit dem Abkühlen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass dieser Effekt besonders ins Gewicht fällt. Nehmen wir mal an, das Süßwasser hat einen Siedepunkt von 100°C, dann hat "normal gesalzenes" Nudelwasser (etwa den beschriebenen Teelöffel) einen Siedepunkt um die 101 bis 102°C, und ich glaube nicht das diese, lassen wir es Meinetwegen auch 3 °C Temperaturunterschied sein, soviel ausmachen....


#3
24.1.07, 11:40 Uhr

Eine gesättigte Kochsalzlösung hat immerhin einen Siedepunkt von 108°C, dürfte aber aufgrund der angesprochenen geringeren spezifischen Wärmekapazität auch deutlich schneller abkühlen. Ich glaube, dieses Hausmittelchen basiert auf reinem Aberglauben.


#4
24.1.07, 16:00 Uhr

ich schütte das erkaltete wasser danach in die blumen. wäre nicht so schlau wenn ich das wasser salze.


#5 Floo
28.1.07, 18:05 Uhr

Michael, jetzt hast du den Placebo kaputt gemacht :>


#6
31.1.07, 15:34 Uhr

super funktioniert wirklich


#7 Günni
6.8.09, 21:40 Uhr

Aber nur VOR! dem kochen, denn es bleibt nicht einfach länger warm,
sondern der Siedepunkt des Wassers wird durch das Salz hochgesetzt.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.