Rezept: Wundermittel Ingwer gegen Halsschmerzen und Halsentzündung

Vor einigen Jahren hatte ich ganz grausige Halsschmerzen und konnte kaum einen Ton rausbringen, musste aber meinen Markteinkauf erledigen.

Einer der Marktverkäufer hatte meine Lage sofort erkannt, mir sein Wundermittel verraten und mir eine frische Ingwerwurzel dazu geschenkt. Seit dem habe ich besonders in der Erkältungszeit immer frischen Ingwer im Kühlschrank.

Der Geschmack der Brühe ist absolut gewöhnungsbedürftig, aber es wirkt wirklich Wunder!

Hier mein Hexenrezept

  1. 2-3 cm einer frischen Ingwerwurzel abschneiden, schälen und in kleine Würfel schneiden und mit etwa 3/4 Liter Wasser richtig brodelnd im offenen Kochtopf aufkochen bis ein guter Teil des Wassers schon wieder verdunstet ist.

  2. Brühe durch ein Sieb in einen Trinkbecher geben, je nach Belieben etwas Honig hinein rühren und mit langsamen Schlucken möglichst heiß trinken. Die übrig gebliebene Brühe braucht später nur noch erwärmt zu werden.

  3. Etwa 2-3 Tassen täglich und schon am Folgetag wird es eindeutig besser sein.

  4. Wichtig ist, dass der Honig immer erst kurz vorm Trinken hinein gerührt wird, Honig verliert beim Kochen sonst all seine guten Eigenschaften!


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Rumpumpel
 
Eingestellt am 27.9.2010, 14:48 Uhr
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (6):
#1 Phelbs
28.9.10, 10:05 Uhr

Ich bekomm leider von Honig Halsschmerzen. Anonsten aber ein guter TIpp für mich als öfters mal halschmerzengeplagter Typ.


#2 Fleur
28.9.10, 15:16 Uhr

Ich kenne diesen Ingwertee auch und für den, der Ingwer mag, schmeckt er sehr gut. Ingwer wirkt antibakeriell.


#3 Icki
29.9.10, 12:03 Uhr

Phelbs, bist du eventuell gegen Honig allergisch? Oder benutzt du nur billigen Honig? Das Problem mit zuckerhaltigen Halsschmerzmitteln ist ja immer, dass man den Bakterien zugleich auch Nahrung (Zucker) zuführt, wenn dein Honig dann gar nicht so antibakteriell wirkt, wiegt dieser Effekt vielleicht mehr.

Danke auf jeden Fall für dieses Rezept, ich schwöre ja drauf, rohe Zwiebel zu essen, aber wenn man krank ist, macht ein schwacher Magen das nicht immer mit und wenn man an dem Tag noch Leuten unter die Augen (Nase) tritt, ist das auch nicht so klasse. Also Ingwer!


moirita
#4 moirita
9.10.10, 00:57 Uhr

Ingwer ist wirklich ein Wundernaturheilmittel. Regt den Stoffwechsel an und schmeckt auch gut in Sprudelwasser (der mir persönlich manchmal etwas zu fad ist).

+1
#5 raybasel
10.10.10, 10:26 Uhr

Hier "mein" Wundermittel:

1-2 Teelöffel Salz in ein halbes Glas lauwarmes Wasser.
7 Tropfen Teebaumöl. Gut rühren.
stündlich Gurgeln. Nach 2-3 mal Gurgeln wesetliche Besserung!


#6 Icki
25.2.12, 21:27 Uhr

Endlich mal ausprobiert: Ich bin hin und weg von dem Zeug! Holla, ist das scharf, brennt einem auch wirklich alles aus Nase, Rachen und inneren Gehörgängen;-) (Ja, ich habe es nur getrunken!).

Schmeckt mir persönlich auch mal ohne Honig (im Effekt bemerke ich keinen Unterschied), und wenn man es eins zu eins mit heißer Milch mischt und ein wenig Zimt oder Lebkuchengewürz reinrührt (und den Honig) schmeckts wie Yogitee:-)

Daumen hoch von mir!!

+1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.