Zahnbürste sauber und länger haltbar

Zahnbürsten und elektrische Zahnbürstenaufsätze sind oft teuer und auch sonst gibt es natürlich zahlreiche Gründe darauf zu achten, dass die Zahnbürste lange sauber bleibt. Auch während Erkältungen ist dies ein wichtiger Punkt - zumal viele raten die Zahnbürste nach einem Infekt zu entsorgen. Wenn man die Zahnbürste gut pflegt, kann man sie "lange" benutzen.

Die wichtigsten zwei Punkte:

Zahnbürste trocken halten - damit sich Bakterien und Keime nicht vermehren können und Zahnbürste sauber halten. Bakterien und Keime fühlen sich in Feuchtigkeit am wohlsten.

1. Tipp:
Zahnbürste möglichst trocken halten. D. h. nach dem Benutzen kurz mit einem Handtuch oder frischen Waschlappen (mit dem kann man sich dann ja noch das Gesicht abwaschen) abtrocknen und so aufstellen, dass die Borsten gut austrocknen können.

Wer will kann auch zwei Zahnbürsten benutzen (eine für morgens, eine für abends), so hat eine immer genug Zeit trocken zu werden.

2. Tipp:
Borstenkopf ab und zu unter kochendes/heißes Wasser halten. Ich koche dafür nun nicht extra Wasser, aber benutze gerne Wasserreste aus dem Wasserkocher und gieße die letzten paar Tropfen über den Bürstenkopf. Bürstenkopf dann trocken machen und austrocknen lassen.

3. Tipp:
Ein sauberes Glas mit warmen Wasser und einem Tab für Zahnprothesenreinigung füllen, Borstenkopf der Zahnbüste 15 Minuten darin stehen lassen. Gut ausspüen (ggf. mit dem kochendem Wasser aus dem Wasserkocher).
Bürstenkopf abtrocknen. Fertig.

 
Eingestellt am 17.8.2011, 12:22 Uhr
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 13 Stimmen

Kommentar schreiben

Kommentare (6):
#1 dimannia
17.8.11, 22:40 Uhr

wer so mit seinen "Materialien" umgeht, trägt auch für sich selber Fürsorge - schätze mal Du hast superschöne Zähne :D

Ich pflege meine "Geräte" ebenfalls sehr, nicht nur aus Sparsamkeit, weil ich den Neukauf dadurch eine lange Zeit umgehe, sondern sehr oft auch um Liebgewonnenes nicht unnötig früh ersetzen zu müssen :) das ist mir dann auch einen minimalen Mehraufwand an Zeit wert - 5 Sterne für diesen Tipp

+3
#2 Helfe-Elfe
17.8.11, 22:55 Uhr

Hallo Dimannia
danke für deinen tollen Kommentar. Du triffst den Nagel auf den Kopf.
Viele Grüße
HelfeElfe


horizon
#3 horizon
18.8.11, 10:18 Uhr

Von mir bekommst Du auch alle Daumen plus die großen Zehen :-))

Übrigens kann man die Bürsten auch für eine Weile in Mundwasser (natürlich unbenutzt) stellen. Die Becher gebe ich ab und zu in die Spülmaschine.

+1
#4 Helfe-Elfe
18.8.11, 11:12 Uhr

@Horizon, danke.
Schade, dass die denen der Tipp nicht gefällt nicht schreiben, was ihnen nicht liegt - vielleicht würden wir gemeinsam auch für die eine tolle Lösung finden.

Das mit dem Mundwasser ist auch eine gute Idee.

Die Becher habe ich früher auch immer Mal mit in die Spülmaschine gegeben - leider gingen die Ränder unten doch nie ganz raus.
Seitdem ich die Zahnbürste stets trocken mache habe ich kaum mehr Ränder, hatte mir damals aber mit zusammengefaltetem Küchenpapier, dass ich in den Boden gelegt habe geholfen. War zwar hilfreich, aber wenn das Papier nass und wieder trocken wurde klebte es im Becher. Eine noch bessere Lösung: Einen Küchenschwamm zurechtschneiden und in den Boden einbringen- Den dann einfach ab und an mit zur Wäsche geben. (geht natürlich nur bei undurchsichtigen Bechern).

+2
#5 vanita
23.8.11, 22:58 Uhr

Gegen die Ränder hilft auch etwas Essigessenz.

+1
Moehrchen75
#6 Moehrchen75
27.8.11, 19:34 Uhr

Ich reinige die Zahnputzbecher auch öfter mal mit Essig, der ein paar Stunden din stehen bleibt und dann wird der Becher noch gespült, sieht wieder aus wie neu!

+1

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Dieser Tipp hat noch kein Bild: Lade ein passendes Bild hier hoch und gewinne einen 10€-Amazon-Gutschein!
Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 111 Produkttester für über
600 Produkte!
Bist du bereit?