Zu weicher Hefeteig

Empfehlen per E-Mail Teilen bei Facebook Bild hochladen
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sterne auf der Grundlage von 15 Stimmen

Bei zu weichem Hefeteig z.B. in der " Zwetschgendatschizeit": Ist der Hefeteig zu weich geworden und man möchte ihn nicht "vermehlen", gibt es einen ganz einfachen Trick. Hefeteig auf das Blech geben und anstatt mit bemehlten Händen den Teig zu bearbeiten (wird dann oft bröselig und zieht sich immer so zurück) gibt man auf einen kleinen Teller etwas Pflanzenöl (z.B. Rapsöl). Die Handfläche eintauchen und den Hefeteig mit der geölten Hand in Form bringen. Der Teig lässt sich wunderbar bearbeiten, bleibt herrlich weich und saftig. Einfach mal ausprobieren, klappt super :)

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 superwoman
24.9.10, 08:24
.........wenn das wirklich funktioniert, ist das ein Supertipp!
#2 Selfkantia
26.9.10, 07:31
Ich kann mir schon vorstellen, dass das gut klappt. Das ich selber nicht auf so eine Idee gekommen bin!!?? Ich backe gerne und oft Brötchen aus Hefeteig, da muß der Teig schön klebrig und weich sein. Danke, danke, danke, ich werde es ausprobieren!
#3 anna17
28.9.10, 19:56
na, der Tipp kommt mir wie gerufen...mein Hefeteig geht gerade :-) Probier ich in einer halben Stunde aus, berichte später !
#4 angela57
28.9.10, 20:17
@anna17: das wäre super , gutes gelingen....
#5 anna17
28.9.10, 21:05
@angela57: muss dich leider enttäuschen, der Teig war GENAU richtig, hab weder Mehl noch Fett gebraucht. na ja, dann halt beim nächsten Mal, der Apfelbaum produziert ja ständig Fallobst...
#6 angela57
29.9.10, 08:40
@anna17: na denn guten appetit, vielleicht beim nächstenmal....:)
#7 utti
3.10.10, 20:17
Liebe Angela,
die Idee als solche gefällt mir. Nur: Könntest Du mir nicht auch irgendein Rezept, bzw. die Zutaten für einen solchen Teig bekanntgeben? So ist zuviel zu beachten, und ich hätte kein solches Rezept, um es entsprechend umzuwandeln. Utti
#8 angela57
3.10.10, 23:03
@utti: Hallo utti, diesen Tip kannst du bei jedem Hefeteig anwenden egal ob du einen süßen Teig machst für einen Kuchen oder aber auch einen salzigen Teig für Pizzen .Ich halte mich immer weniger an ein Rezept sondern mache meinen Teig nach Gefühl. Mehl, eine prise Salz, Zucker , 1 Ei , Hefe , etwas Fett und Milch mit dem Knethaken verrühren ( süßer Teig für Zwetschgendatschi) .Mach den Teig lieber etwas zu weich als zu fest. Du findest bestimmt viele Rezepte im Internet.
Wünsche gutes Gelingen , Gruß Angela
#9 utti
4.10.10, 12:03
Liebe Angela,
tja: Kann man machen nix: Ich bin halt ein 'purer' Rezeptefolger, so dass ich diesen tollen Ratschlag/Empfehlung nicht nachvollziehen kann und werde.
utti