1001 Nacht - Hackfleischsoße auf orientalische Art

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier noch ein leckeres Rezept für eine schnelle und doch "anders" schmeckende Hackfleischsoße.

Man benötigt:

500g (Rinder-)Hackfleisch
1 rote und eine weiße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
frische Champignons
Eine Dose Tomatenstücke, ungewürzt
passierte Tomaten (500 g)
2 Paprikaschoten (ich nehme grün und gelb wegen der Farbe)
1-2 Chilischoten (optional)
Salz, Pfeffer, Zimt, Kurkuma, Rohrzucker, Oregano, Thymian, Basilikum, Olivenöl

Das Hackfleisch wird in einer Pfanne mit einem EL Olivenöl scharf angebraten. Die Zwiebeln und der Knoblauch werden geschält und in Würfel geschnitten, bzw der Knoblauch wird gepresst. Zu dem Hackfleisch geben.
Nun werden die Chapignons geputzt und in dünne Scheiben geschnitten, die Paprika wird gewaschen und in Stücke geschnitten. Auch die Zutaten werden in die Pfanne gegeben. Optional werden nun die Chilis gewaschen und in Ringe geschnitten und dann zu dem Essen hinzugefügt. Wenn alles gut angebraten ist, füge ich die Tomaten hinzu. Aufkochen lassen und dann etwas Hitze wegnehmen. Die Soße sollte auf "Stufe 1" köcheln.

Nun geht es an die Würzung... Salz & Pfeffer (kennt jeder. Nach Geschmack!), Oregano, Thymian und Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Dannn fein hacken oder schneiden und in die Soße geben. Bei mir ergibt sich eine Mischung aus ungefähr 3 EL frischen Kräutern.

2 EL Rohrzucker, 1 TL gemahlener Zimt und 1-2 TL Kurkuma hinzufügen und nochmal kurz aufkochen lassen. Fertig ist eine leckere Soße! Man kann sie wahlweise mit Nudeln, Reis oder auch ganz ohne Beilage essen.
Landestypisch wird sie bei uns mit Basmatireis und frischem Naturjaghurt (1 EL auf den Teller geben) gegessen.

Noch ein kleiner Tipp, wer die Soße am Abend vorher zubereitet und dann aufwärmt, wird die volle Entfaltung der Gewürze schmecken.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
18.8.11, 00:12
Ja, das klingt absolut lecker und schmeckt auch so!

Eine griechische Freundin hat uns mal den Tipp gegeben die Soße mit einer Messerspitze Zimt und einer Messerspitze Nelkenpulver zu würzen.
Kräuter und Rezept wie bei dir, aber kein Kurkuma...

Ach, das musst du mal probieren, das ist auch sooo lecker!

Mist, jetzt hab ich Hunger... ;)))
#2
18.8.11, 00:17
Diese Soße wird sehr vom Zimt dominiert. Das ist Geschmacksache! Wer das nicht mag nimmt halt nur eine Prise ;-)
Ich liebe diese Soße!
#3
18.8.11, 09:44
So ähnlich gibts die bei uns auch, aber nur wenig Zimt.
Dafür ordentlich Kreuzkümmel rein, mjammm
#4
18.8.11, 11:08
Ich liebe Zimt!
Kleiner Tipp: statt Zucker lieber Erdbeermarmelade nehmen - das hebt die fruchtige Note der Tomaten noch mehr hervor.
#5
18.8.11, 11:46
Ach, das mit der Erdbeermarmelade muss ich auch mal probieren...

Ich bin jetzt so gierig auf diese Soße, das gibt's heute Mittag!!!!!!!!! *sabber*
#6 Oma_Duck
18.8.11, 12:39
Ich esse auch gern orientalisch, aber 1 - 2 Teelöffel Kurkuma? Würde ich nicht wagen, weil doch etwas dominant, fürchte ich. Auch bei Zimt und Oregano wäre ich gaaaanz vorsichtig! Zudem: Die Kräuter wird man kaum mal alle frisch im Haus haben - die Fertig-Trockenmischung "Kräuter der Provence" tuts nach meiner Erfahrung auch ganz gut - es sei denn, man ist Super-Purist und bringt so eine "Sünde" nicht über sich.
Frische Pilze find ich persönlich zu schade für diese Soße. Ihr feiner und typischer Geschmack würde überdeckt, fürchte ich - also, wenn überhaupt, Dosenchampignons. Ansonsten, wie gesagt: Empfehlenswert, mal was Anderes.
#7 Ribbit
18.8.11, 16:59
muss ich ausprobieren, mit dem Zimt... aber ich bin vorsichtig mit Kurkuma.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen