Soßen- und Gewürzreste verwerten in einem 8-Minuten-Chili.

8-Minuten-Chili zum Soßen- & Gewürzreste verbrauchen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Soßen- und Gewürzreste verbrauchen im 8-Minuten-Chili-con-Carne

Einmal hatte ich noch sämtliche Flaschen voll Soßen die ich eh nie verwende. Reste von Barbecue-Soße, sämtliche Grill-Saucen, Curry Ketchup war fast leer und normales Ketchup.

Dann hab ich einfach Hackfleisch gekauft so 500 g und von Bonduelle den Mexico-Mix, da sind Mais, Erbsen und ich glaube Paprika-Stücke drin.

Wer will kann ja noch Kidneybohnen nehmen.

Habe dann einfach das Hackfleich auf höchster Stufe angebraten, währenddessen den Mexico Mix rein, meine ganzen Soßenreste und Gewürzreste von sämtlichen Kräutern und Gewürzen, Chillipulver, Salz und Pfeffer natürlich, ganz viel Paprika und etwas Zucker.

Das Fleisch war dann nach 7 Minuten ca komplett durchgebraten und damit das Essen fertig. Das war sehr schnell und einfach zubereitet, und so viele Flaschen usw. danach weniger in der Küche.

Dazu Baguette oder Kartoffeln. Und es war wahnsinnig lecker.

500 g Hackfleisch
1 Dose Bonduelle Mexico-Mais-Mix
Alle roten Soßenreste im Haushalt
Alle Gewürzreste im Haushalt
Pfeffer, Salz, Paprika, wenig Zucker

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


5
#1
25.9.12, 09:17
Hallo, ich weiß ja nicht was du für Gewürzreste im Schrank hast, aber bei mir käm da ne echt eklige Mischung raus (Minze, Nelken, Kurkuma, Dill und Bohnenkraut, um nur einige Reste zu nennen)
2
#2
25.9.12, 09:41
Danke, mir gefällt der Tipp! ALLE Gewürzreste würde ich zwar auch nicht nehmen, aber ich koche Chili immer im 10-Liter-Topf vor zum Einfrieren und da mein Vorrat inzwischen zur Neige geht, werde ich beim nächsten Mal meine angebrochenen Saucenreste mitverarbeiten. Gerade jetzt, wo es mit der Grillsaison endgültig vorbei ist, ist es schön, wenn man BBQ-Sauce, Salsa und Ketchup usw nicht im Kühlschrank vergammeln lassen muss um sie letzten Endes dann doch wieder zu entsorgen.
3
#3 Minzi8
25.9.12, 11:01
lol ich finde das Rezept echt witzig also wenn ich mir vorstelle was ich da so alles "reinschmeissen" müsste wenn ich all meine so genannten "Reste" verarbeiten würde in der Soße, also entweder würde es wirklich gegen alle Erwartungen himmlisch schmecken, oder man bräuchte nach dem Essen Magentabletten. Finds aber so goldig wie es geschrieben wurde also wie gesagt, wer weiß wer weiß........
5
#4
25.9.12, 12:24
Ich finde den Tipp richtig gut! Speziell nach Silvester oder Grillfesten habe ich immer Unmengen an geöffneten Soßen rumstehen, die nie mehr gebraucht werden - erst beim nächsten Fondue oder Grillen - und bis dahin Platz im Kühlschrank brauchen, der eh immer knapp ist.

Und lecker kann ich mir das auch vorstellen!
6
#5 xldeluxe
25.9.12, 12:37
Klasse - noch ein vernünftiger Resteverwerter. Ich dachte dass nur ich so sparsam bin....bei mir kommen Soßenreste aus diversen Flaschen, die sich gerade nach den sommerlichen Grillorgien in Massen ansammeln (Knoblauch-,Chili-,Barbecue-,Curry- und/oder Schaschliksosse) und auch Fehlkäufe, die mal pur nicht ganz so lecker schmecken wie erwartet, auch rein in den Pott :-) Egal ob für Chili con carne, Geschnetzeltes, Gulasch.....passt und die Flaschen sind leer - und weiter zu verwenden für selbstgemachte Öle oder Essig - so nach dem Motto: Nur nichts entsorgen :-)))
Ich finde den Tipp gut - mache es auch so mit Salami- und Schinkenresten, die keiner mehr auf`s Brot will. Finden sich wieder in Rührei oder im Eintopf......
1
#6
25.9.12, 12:58
'Überraschungs-Bauchvoll' mit Schärfe Effekt :-) Wird jedesmal anders, das könnte in der Tat zu einem Problem werden. Aber an sich ist die Idee einer Reste-Verwertung ja gut.
-5
#7
25.9.12, 13:50
Klingt echt widerlich und hat mit einem Chili (con Carne) nichts zu tun. Allerdings würde es bei mir sowieso echte Probleme geben, wenn ich den Rest der Hot Sriracha-Soße, der Sweet-Chili-Sauce und der 'Ground Zero' oder 'Da Bomb' da mit reingäbe.
Letztere beiden sind nämlich nur tröpfchenweise zu verwenden. Aber wie @dendrobat schon schrieb,.. die Gewürzreste die ich im Schrank habe sind mir erstens zu schade dafür und zweitens ergäben sie (ca. 30 verschiedene, teils äußerst exotische Gewürze) eine Mischung, die nicht mit dem Gericht in Verbindung stehen und ihm sicher nicht gut täten.

Von der Idee her ja alles gut, aber so zu verallgemeinern finde ich doch etwas unglücklich.
7
#8
25.9.12, 18:42
Zur Info um missverständnisse zu vermeiden:

Man muss Kräutern von Gewürzen unterscheiden.

Basilikum, Rosmarin & Co. passen natürlich nicht rein, noch weniger Pfefferminze. Von Kräutern habe ich ja auch nichts geschrieben.

Aber alles mögliche andere wie Reste von Gemüsebrühe, Pfeffer, Piment, Gewürzmischungen usw. passen hervorragend dazu.

Die Idee dahinter war mehr, aus unschönen Soßenresten und Gewürzresten die an Aroma auch schon verloren haben, noch etwas Leckeres zu kochen.
5
#9
25.9.12, 19:10
@Cicamica, ich zitiere:"Habe dann einfach das Hackfleich auf höchster Stufe angebraten, währenddessen den Mexico Mix rein, meine ganzen Soßenreste und Gewürzreste von sämtlichen Kräutern und..." doch geschrieben, ;)
2
#10
26.9.12, 19:19
@Cicamica: Die Idee ist doch absolut super, ich werfe auch ungern etwas weg, Kicher, meine Aufläufe haben es auch in sich, im wahrsten Sinn des Wortes...
#11
26.9.12, 19:39
@Cicamica: meine ganzen Soßenreste und Gewürzreste von sämtlichen Kräutern und Gewürzen, Chillipulver, Salz und Pfeffer natürlich, ganz viel Paprika und etwas Zucker.
Du wiedersprichst Dir.
1
#12 angelralle
26.9.12, 19:48
Das wird sicher lecker, das probiere ich diese Woche noch aus, zumal wir heute aus dem Garten alle dafür potenziell geeigneten Reste mitgebracht haben. Mit einer großen Träne im Knopfloch, weil die Gartensaison sich langsam dem Ende zu neigt.
Der einzige Wermutstropfen an deinem Tipp ist die nicht- Reproduzierbarkeit, wenn es denn schmecken sollte.
#13
26.9.12, 19:55
mach ich auch immer am Ende des Sommers. Es gab letztens schon einen super Schweinebraten mit Barbecue/Chili/Sundried Tomato - Sauce!
Bloß Kräuter& Gewürze muss ich nicht "leermachen", die werden ohnehin immer benutzt!
1
#14
26.9.12, 20:15
Ich finde die Idee ok und werde sie bei Gelegenheit anwenden!

Mein Mann ist einer von der Sorte: "muss man alles mal probieren" und dann stehen die angebrochenen Soßen im Kühlschrank rum.

Demnächst probieren wir dann mal das hier.

Euch nen lieben Gruß
2
#15
26.9.12, 20:31
Kling wie das rezept in dem köstlichen Jugendbuch "Das Wundermittel" von Roald Dahl. Hoffentlich hat es nicht die gleiche Wirkung!
8
#16
26.9.12, 23:26
Ja ich habe reingeschrieben dass ich Kräuter verwendet habe. Die die dazu gepasst haben.

In der Zusammenfassung im Rezept unten habe ich bewusst nur Gewürze geschrieben. Weiterhin "rote" Soßenreste um zu verdeutlichen dass auch nicht alle Soßen rein können wie Currysoße, Joghurtsoße usw.

In der Überschrift habe ich auch nichts von Kräutern geschrieben.

Gerne könnt ihr aber darüber noch eine Weile diskutieren.

Das Rezept ist nicht für jedermann geeignet. Nur für Leute die ein wenig begabt im kochen sind und deren Vorstellungskraft ausreicht, welche Gewürze einigermaßen dazu passen könnten und welche nicht. Hätte ich dazu schreiben sollen.

Schuldig im Sinne der Anklage ;-)

Nicht jeder Tip trifft auf jeden Verbraucher zu. Sucht euch unter den vielen Tips im Forum doch die raus die für euch eine Hilfe sind.

Ich gehe auch nicht in einen Tip "Aschenbecher mit NaHCo3 schnell reinigen" und schreibe dann rein dass der Tip für mich nutzlos ist weil ich Nichtraucher bin und es blöd vom Tip-Schreiber ist, so zu verallgemeinern.

3:-)

Gute Nacht an alle!
-1
#17
27.9.12, 02:53
@JoeMarie: hallo was heisst, du kochst chilie. was wird dann anschliessend daraus. etwa so was ähnliches wie tabasko-sosse oder ein mus. danke für eine antwort.
7
#18
27.9.12, 07:32
ich finde es als anregung für die weniger creativen küchennutzer sehr gut. gerade erst hat eine freundin ihre grillsoßen entsorgt....einfach weil keiner daran denkt "sowas"in einer soße weiter zu verwenden. aber dann immer diese erbesnzählerei hier im forum...echt nervig...
das ich keine ganze flasche habanero oder sonstiges in eine soße gebe,weiß ich wenn ich nutzer bin, wenn ich kein nutzer bin kann ich mit der info eh nix anfangen...also zu was war das dann gut?
und ich denke auch niemand wird sich veranlasst fühlen eine flasche tabasco reinzu geben...weil man weiß das ist nur zum abschmecken...mit dieser negativen nölerei wird nur kreativität ausgebremst.

übrigens die weißen soßen kann man ja in einem schnellen "reste-salat"unterbringen...nudeln,reis oder kartoffeln vom vortag,beliebiges gemüße...voila`...seid mal nicht so engstirnig hier...das leben ist eh schon schrottig....schönen tag wünsch ich allen
1
#19
27.9.12, 07:35
@mops: Die Saucenresten vom Fondue Chinoise eignen sich auch sehr gut für Salatsaucen. Ich mische jeweils alle Saucen zusammen Essig dazu - hmmm fein.
#20
27.9.12, 08:22
Ich nehme immer Backpulver ist billiger und ist nicht so schlimm, wenn Spuren davon mitgetrunken werden
5
#21
27.9.12, 08:31
@mini-mama: .... ich glaube, dein Kommentar hat sich 'verlaufen' ....
Er klingt eher nach der Reinigung der Thermoskanne ;)
Schönen Tag noch!
#22
1.10.12, 13:42
@pummelelfe: Sorry, ich hab Chili con Carne gemeint.
#23
3.10.12, 07:40
Hallo, ich finds lecker und ich kann kochen !!! Als Anregung wars klasse und solange eas am WE Sonderangebote wie Rotpunktartikel gibt lässt sich da was wunderbares raus kochen , und die Grillsoßenreste sind auch entsorgt. Kein Punkteabzug , super !!! Elke
1
#24
6.10.12, 21:01
Meine Soßenrestefläschchen fülle ich mit etwas warmem Wasser auf, schüttele diese gut durch, dann geht der letzte Rest raus und die nötige Flüssigkeit ist auch gleich am Chili! Zuviel fertige Soßen lassen das Chili aber "künstlich" schmecken, also in Maßen Reste aufbrauchen.
Falls ihr die kleinen Soßenfläschchen für andere Dinge benötigt, z. B. Holundersirup einkochen usw., hier noch ein Tipp:
Die Etiketten, die sich oft schwer lösen lassen, gehen prima ab, wenn man die Fläschen geöffnet in heißes Sodawasser (Packung zu ca. 1,- € im Drogeriemarkt erhältlich), legt, so ist eine weitere Fliege mit einer Klappe geschlagen.
1
#25
6.10.12, 22:44
@nordmende: Danke für den Tipp mit dem Sodawasser. DAS probiere ich auf jeden Fall auch!
#26
7.10.12, 08:13
@nordmende: im ersten moment hab ich jetzt an sprudel gedacht...du meinst soda ode natron?..denn,ich habe mit manchen gläßern echte probleme,und muss entweder waschbenzin benutzen,oder es klebt...hasse ich sowas...danke schon mal!
#27
1.2.13, 16:47
@Cicamica: recht so. op kölsch jesaht, jede jeck is anders. in diesem sinne frohes mischen und experimentieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen