Abfluss frei wie im TV

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als das Duschwasser diese Woche meine Knöchel erreichte war Schluss. Wie? Da hab ich doch was beim Einkaufssender gesehen. Klingt überzeugend aber ich hatte keine Lust 50 Euro dafür liegen zu lassen. Hier der Tipp:

Nimm einen alten Duschschlauch (gib's zu: auch deiner wäre fällig). Wenn dein alter Schlauch so einer mit Metall drumrum ist, dreh es an der Duschkopfseite raus und schneide dort den Gummischlauch durch.

Jetzt kannst du noch was vom Metall abpfriemeln oder einfach gleich den Schlauch etwas rausziehen und die Metallmanschette stauchen. Dieser Gummischlauch passt in der Regel durch die Löcher deines Abflusses.

Dort steckst du den Schlauch rein, das andere Ende bleibt am Wasseranschluss. So lange reinstopfen bis nicht mehr geht und dann das Wasser (am besten warm) voll aufdrehen!

(Dieser Tipp ist nicht für Hochdruckleitungen, das kann die Plastik-Siphons zerfetzen)

Jetzt etwas hin und her schieben und die Verstopfung löst sich wie von Zauberhand. Das gleiche Prinzip wie diese Rohrfrei-Teile aus dem Fernsehen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
15.12.06, 16:05
Häää?
#2
15.12.06, 16:22
Wasn da so schwer zu verstehen? Duschbrause abschrauben, Schlauch in den Abfluss stecken und heißes Wasser aufdrehen. Bläst den Abfluss ordentlich durch :-)
#3 avenny
15.12.06, 19:14
Du könntest auch ein loses Abflusssieb benutzen, nach der Dusche eben ausputzen und Dir den Rest sparen.......gelle
#4 MEike
15.12.06, 23:44
Eigentlich benutzt man zur Reinigung des Abflusses eine rohrreinigungsspirale. Die gibt es in jdem Baumarkt.
Oft hängen auch Haare im Abfluß, die hole ich mit einer Häkelnadelheraus.
Wenn ich ein Abflußsieb beim Duschen benutze, stehe ich immer bis zu den Knöcheln im Wasser, und das mag ich überhaupt nicht.
#5 Robert
18.12.06, 07:53
Ein dl Cola in den Abfluss und über paar Stunden wirken lassen ist weniger mühsam!
#6
18.12.06, 13:21
Cola?
#7 Jakob
21.12.06, 12:29
Ich nimm, wie Avenny ein Abflusssieb. Spart so doofe Arbeit!
#8 Maja
5.1.07, 09:31
Hallo, ein Super Tip, meine Duschwanne ist auch öfter verstopft. Werde es das nächste mal ausprobieren
#9 Micci
25.7.07, 23:48
Schwaaaaaachsinn, kauf dir einen Schmatzwilli und sauge (ganz wichtig saugen nicht pumpen) die Verstopfung bei und spüle sie dann mit Wasser weg.
#10 Gala
27.9.09, 15:07
hab mir sagen lassen, dass ein Fußbad in der Duschwanne auch am zu geringen Gefälle des Abflussrohrs liegen kann - trotz zigmal Reinigen (mit verschiedenen Produkten) läufts immer noch total lahm ab :-(
1
#11
24.2.13, 12:32
Es kommt immer auf den Einzelfall an, d.h. um welche Art der Verschmutztung es sich handelt. Mechanische Hilfen wie Haken, Pinzetten, umfunktionierte Drahtkleiderbügel, sowie Kleinspiralen am Akkuschrauber haben durchaus ihren Sinn. Das mache auch ich so. Bei der Verwendung einer Gummidruckglocke oder anderen Luftdruckhilfsgeräten sollten Überlauföffnungen gut abgedichtet werden.
Persönlich habe ich auch gute Erfahrungen mit dem von Aldi angebotenen Rohrrerinigungsset gemacht. Das sind verschiedene Messingadapter, die je nach Kombination an jeden Wasserhahn angepasst werden können. Daran befestigt, ist ein einige Meter langer, relativ dünner Plastikschlauch. An dessen Ende befindet sich eine kleine Messingdüse, die nach vorne und seitlich einen ganz passablen Nadelstrahl erzeugt. So kann man zusätzlich das Rohr noch säubern. Hilft auch durch seinen feinen starken Strahl, an schwer zugängliche Stellen z. B. in Spülkästen u.ä. heranzukommen.
#12
28.8.13, 01:19
@Gala: Haben auch zu geringes Gefälle, da hilft wohl nur noch der Fachmann

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen