Ältere Hardware läuft doch unter Vista

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Läuft der Drucker oder Scanner usw. nicht unter Vista? Folgender Trick kann helfen: Erst den Computer hochfahren und mit dem Internet verbinden. Nachher erst die Hardware anschließen. Vista sucht sich jetzt selbständig den passenden Treiber. Das kann ein paar Minuten dauern. Ob es immer klappt, weiß ich natürlich nicht.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Björn
28.1.08, 09:44
Habe so einen Ähnlichen Tipp!
Wenn es Bewölkt ist und es draußen regnet, Du willst aber dass die Sonne scheint. Erst in das Zimmer gehen, dann Dich vors Fenster stellen und in den Himmel schauen. Ob es immer klappt, weiß ich natürlich nicht.

Sorry für den bösen Kommentar, aber die Hardwarehersteller müssen schon Treiber zur Verfügung stellen. Windows unterstütz zwar viele Geräte, auch ältere, aber nicht alle. Und somit wird Dein Tipp maximal in 5% der Fälle funktionieren.

Gruß
gehässiger Systemadministrator
#2 Eddy
28.1.08, 10:05
Meinen Drucker wollte Vista x64 nicht da hab ich beim Hersteller gesucht und es gibt keinen Vista x64 Treiber. Ok, ich habe versucht den Win XP x64 Treiber zu nehmen und es hatte sofort funktioniert.
Also einfach mal ausprobieren.
Drucker: Canon Pixma IP 5000 angeschlossen über Netzwerk und einem Win XP x86 Rechner. Denn Vista hätte einen Treiber nur über Netzwerk nimmt er ihn nicht.
#3 Noris
29.1.08, 19:16
Eine relativ unseriös gestaltete Überschrift und ein nur wenig brauchbarer Rat! Wer allerdings geglaubt hätte, dass mehr als ein Jahr nach dem Erscheinen von Vista ausgerechnet hier eine Lösung für die Probleme tausender Anwender gefunden werden kann, ist nicht wirklich zu bedauern, wenn er nach dem Lesen dieses "Tipps" von einer Illusion befreit worden ist...
#4 Felix
30.1.08, 19:28
also bei mir hat es mit fast allen programmen geklappt und ich versteh nich warum ihr euch hier so aufspielt selber keinen rat wissen aber andere diskriminieren wenn sie versuchen zu helfen.
#5 Noris
31.1.08, 09:34
Hier kann überhaupt keine Rede von Diskriminierung sein. Immerhin sind die Leser der hier veröffentlichten Tipps aufgefordert, diese zu bewerten und nur das habe ich getan, überdies mit aller gebotenen Zurückhaltung.

Übrigens würde es mich interessieren, wie sich Programme, die unter Vista nicht laufen, auf die von Manfred bezeichnete Weise Vista-tauglich machen lassen sollen. Wenn Du uns also kurz aufklären könntest, welche Programme Du unter Vista so zum Laufen gebracht hast, wäre dies ein sicherlich sehr viel wertvollerer Tipp...
#6 Blueshirtxxl
3.2.08, 05:36
@noris
Ich wüsste ebenso gerne, wie man Programme über das Internet Vistafähig macht. Oder meinete Felix hier nur ein Update? Auch das steht nur dann zur Verfügung, wenn der/die Entwickler das Update auch ins Netz gestellt haben.....oder gibt´s was Neues in sachen selbstlernender Programme?
#7 Noris
5.2.08, 06:41
@Blueshirtxxl: Vorsicht, das kann von weniger robusten Naturen fast schon als Diskriminierung ausgelegt werden! ;-)
#8 Sven
10.2.08, 18:32
Guter Tipp
#9 prof0815
18.4.08, 13:54
Was haltet Ihr eigendlich von Linux???

unterstützt wesendlich mehr alte HW und hat für den Normalverbraucher alles Notwendige schon mit bei und die Installation ist auch Kinderleicht!!
#10 prof0815
18.4.08, 14:16
Meinem Rechner tue ich auf keinen Fall "Vista" an
mein Tip: www.ubuntuuser.de

Unterstützt auch alte HW und ist Kostenlos!!!
#11 Freddy P.
18.4.08, 18:51
Ich habe folgendes gemacht:

Unter XP einen virtuellen PC mit "Virtual PC" installiert.
Dort Vista, MS-Dos und Windows ME installiert, inkl. der relevanten Anwendungssoftware. Es gibt z.B einige altbewährte Software, welche nicht unter XP läuft, dafür aber unter Windows ME oder MS-Dos. Und unter Vista läuft sie erst recht nicht.

Am Arbeitsplatz wird Vista nur zum Vorzeigen und Ausprobieren im virtuellen PC genutzt.

Für die praktische Arbeit ist es weniger geeignet, weil es zu viele Inkompatiblitäten mit bestehender Hardware gibt. Der logistische und finanzielle Aufwand für die massenhafte Verschrottung von Hardware wie Druckern, Plottern, Scannern, Netzwerkkarten, etc. wäre enorm. Wer soll sich denn die Mühe machen, Vista zu installieren, Fehlerdiagnosen durchzuführen, Bestellungen auszulösen und den manuellen Austausch von Hardwarekomponenten durchzuführen.
Dafür sind die Mitarbeiter einfach zu teuer.
Von der Umweltbelastung ganz zu schweigen.
Auch hat keiner so richtig Interesse dafür, weil man hier wieder zuviel "umlernen" muss.

Meiner Ansicht nach, ist Vista als „Anschauungsstück“ virtuellen PC ganz gut aufgehoben.
Das spart Ärger, Zeit, Nerven, Geld und natürlich Treiberprobleme.
#12 pussycat
28.8.08, 23:12
Mein 14 Jahre alter HP 4 L läuft ohne Probleme unter Vista, mein Epson Scanner ca. 5 Jahre alt nicht. Ältere Programme kann man unter "Eigenschaften" und kompatibel zu WIN ...
installieren.
#13 Echi
2.12.08, 17:28
Vista wird immer schlecht gemacht... Meine Frage: Hat irgendjemand von euch schonmal Vista nen Jahr lang benutzt und sich nicht davon abschrecken lassem, dass ein paar Sachen ungewohnt sind?

Meine Sachen hat Vista alle unterstützt, sogar einen HP Deskjet 710c, der schon mindestens 7 Jahre alt ist. Mittlerweile hab ich zwar einen neuen, aber er lief! Und es war überhaupt nicht die Rede von Programmen, sondern von Treibern, die streng genommen zwar auch Programme sind, aber von den meisten nicht als solche gewertet werden. Vista such Standarttreiber, die zu vielen Prudukten passen und schreibt nicht alte Treiber um, um die Frage zu klären ;-)
#14
10.8.09, 13:26
Könnte funktionieren!
#15 alter-mann
19.6.10, 16:33
Es ist bei allen 'neuen' Betriebssystemen das Gleiche. Viele Treiber passen nicht mehr. Vielleicht sind die Treiber der vorletzten Version passend, aber die wurden ja mit dem Betriebssystem entsorgt. Viele schwärmen von Linux Derivaten. Da gibt es viele Treiber für alte Geräte, dafür selten für neue Hardware, wenn der Hersteller keine bereitstellt. Linuxtreiber muß man ja vom Prinzip her selber schreiben. Damit ist Linux nur für die geeignet, für die das Betreibssystem zum Selbstzweck wird. Der PC soll eine Arbeitshilfe sein, sicher und zuverlässig. Da ist der häufige, nicht kompatible, Systemwechsel schon fast nur noch Unfug oder Verkaufstaktik.
#16 alter-mann
19.6.10, 16:37
Vergaß doch glatt zu schreiben, die Vista Pcs, die ich betreue, sind alle nur mit Vorsicht zu genießen. XP mit dem letzten Update ist inzwischen nahezu stabil. Die Reifezeit hat Vista nicht mehr. Dafür könnte WIN 7 stabil werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen