Allerleisuppe

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Die Allerleisuppe schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch der Kracher bei jeder Party. Schnell gemacht und sättigt ungemein!

Zutaten

  • 1 große Dose grüne Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose rote Bohnen (bitte vorher abwaschen)
  • 1 große Dose geschälte Tomaten (klein schneiden nicht vergessen)
  • 2 große Tomaten (auch diese in kleine Stücke schneiden)
  • nach Belieben Kartoffeln (in kleine Würfel schneiden)
  • 800 g - 1000 g Gulasch (Rind oder Schwein) - das Gulasch bitte in kleine Stücke schneiden
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprika
  • jeweils 1 rote, gelbe und grüne Paprika (wie alles andere auch, diese in mundgerechte Stücke schneiden)
  • 3 Brühwürfel - entweder gekörnte - oder Rinderbrühe (uns schmeckt es mit Rinderbrühe am besten, aber das ist ja Geschmackssache)
  • Pilze - nicht zwingend, kommt auf den Geschmack an
  • 2 Tüten Bauerntopf von Maggi
  • 1 Tüte Ratsherrentopf von Maggi
  • und natürlich viel Wasser und ein großer Topf (mind. 5 Liter)

Zubereitung

Das Gulasch würzen und anbraten und dann kommt das Geniale: einfach alle Zutaten hinzufügen und kochen lassen, bis das Fleisch gar ist. Vorsicht! Da das Fleisch in kleine Stücke geschnitten ist, dauert es nicht wirklich lange, bis die Suppe fertig ist.

Sollte die Suppe etwas zu "laff" sein, kann man sie super mit etwas Sambal Oelek auf die richtige Schärfe bringen.

Dazu reiche ich entweder frische Brötchen oder klein geschnittene Baguettes.

Von
Eingestellt am


1 Kommentar


#1 emilia
29.9.06, 18:09
hört sich lecker an,erinnert mich aber irgendwie an "Pizzasuppe",oder??-werde es auf jeden fall mal ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen