Alte Brötchen verarbeiten

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alte Brötchen zermahle ich in meinem alten Fleischwolf. Damit anschließend nicht die ganze Küche paniert ist, mache ich um den Ausgang vom Fleischwolf eine Plastiktüte, die ich mit einem Gummiband befestige. Und in der Tüte kann ich dann mein Semmelmehl gleich aufbewahren.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
9.6.07, 17:03
raffieniert...
1
#2 hophilos
20.2.08, 09:16
Und dann damit Folgendes: Paniermehl mit Ei vermischen, dass es eine Mousse wird, würzen ganz nach Geschmk und dann:
- entweder zu Bratlingen formen und in Öl in der Pfanne anbraten. Super einfach, SUPER lecker!
- oder einfach grob zerbröselt als HackFleischAlternative wie oben beschrieben verfahren und nach anbraten z.B. als PaprikaFüllung benutzen.
#3
6.9.10, 22:47
Geht auch mit einer Hand Reibe zum Raspeln von Möhren oder ähnliches.Für die die keinen Fleischwolf haben.So wie ich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!